Leihmutterschaft in der Ukraine

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby Nicola on 21 Oct 2015, 22:46

Es ist klar, dass man sich vor etwas Neues fürchten kann. Es ist ein Grund, dass die LM in vielen Ländern verboten ist. Ich glaube, dass es ein dummes Überbleibsel ist. Die manchen Leuten machen auf der Leihmutterschaft ein Problem, weil sie denken, dass es etwas gegen die Natur ist. Ich bin der Meinung, dass die Leihmutterschaft nur ein Mittel ist. Viele Menschen glauben, dass sie ein Fakt der Benutzung der Leihmutterschaft verstecken sollen. Es ist auch dumm, weil es einfach eine gewöhnliche Prozedur ist. Diese Dienstleistung hilft man ein Glück der Mutterschaft zu erfahren. Deshalb ist es eine Unsinn zu denken, dass die Leihmutterschaft etwas Schlechtes ist. In einigen Ländern kann man diese Option legal machen. Z.B. in der Ukraine kann man einige Kliniken finden, die diese Option machen. Ich hoffe, dass diese Prozedur bekannter wird, um die Menschen mehr Möglichkeiten haben werden, die glücklichen Eltern zu werden. Man soll dafür mehr herausfinden. Es wird unbedingt helfen zu verstehen, dass die LM eine gute Option ist.
Nicola
 
Posts: 17
Joined: 10 Sep 2015, 23:23

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby Nutella on 27 Oct 2015, 23:42

Hallo Mädels!
Ich habe ein Video im Internet gefunden, das über die tolle Ereignisse berichtet.
Hier gibt es ein Link. Man kann sich es anschauen. http://www.ardmediathek.de/tv/Heute-im- ... d=14106094
Persönlich ich gelte es als ein wirkliches Wunder. Ich bin beim Alter der Patientin überrascht. Sie ist so mutig. Wenn ich die Möglichkeit hätte, würde ich mit dieser Frau gern sprechen. Ich glaube, dass sie recht einen großen Kinderwunsch hat. Ohne Angst hat sie die Entscheidung getroffen ein Kind in solchem Alter zu bekommen. Ich hoffe, dass das Kind gesund und kräftig ist. Jetzt ist diese Familie genau die glücklichste. Ich bin der Meinung, dass die Unterstützung der Familie auch eine wichtige Rolle spielt. Der Mann soll ihre Frau vor und nach der Prozedur ruhigstellen. Es ist auch eine schwierige Aufgabe. Deshalb ist die Atmosphäre ein wichtiger Teil der erfolgreichen Mutterschaft.
Nutella
 
Posts: 15
Joined: 19 Sep 2015, 17:21

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby Kelli on 29 Oct 2015, 12:05

Hey!
Danke sehr für Ihre Linken! Die Information ist sehr nützlich und ganz begeisternd! Die Geschichten der glücklichen Familien sind ein gutes Beispiel für die Ehepaare, die bis jetzt einige Zweifel haben. Ich bin der Meinung, dass man für die Umsetzung seines Traums alles Mögliches machen soll ;) So oft stoß man auf einige Schwierigkeit. Das können irgendwelche Krankheiten oder Missverständnisse in der Familie sein.
Heutzutage bevorzugt man die Kariere zu machen. Es gibt eine Tendenz das Kind in großem Alter zu bekommen. Solche Idee kann einige schlechte Auswirkungen haben. Z. B. man kann auf Krankheiten nach dem Geburt oder Folgekrankheiten stoßen. Obwohl die Prozedur der LM wirklich schwierig ist, wird es in vielen Ländern gut gemacht. Das Niveau der Medizin in aller Welt entwickelt sich sehr schnell. Man kann die guten Kliniken überall finden. Ich glaube, dass die Ärzte genug talentiert sind, m alles ohne Problem zu machen. Mann soll nur nach den prüfenden Kliniken suchen. Ich hoffe, dass die Klinik in Kiew, die ich ausgewählt habe, mir das Glück schenken wird.
Kelli
 
Posts: 14
Joined: 02 Oct 2015, 23:01

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby Len1991 on 09 Nov 2015, 00:54

Hallo zusammen!
Wenn wir über das Problem mit der Schwangerschaft herausgefunden haben, waren wir sehr enttäuscht. Mein Mann und ich wollen ein Kind seit den ersten Tagen der Ehe bekommen. Für uns war es ein Symbol der glücklichen Familie. Deshalb haben wir nach verschiedenen Möglichkeiten gesucht, die uns ein Kind bekommen helfen können. Ich habe einige Zweifel daran gehabt. Aber mein Mann hat mich beruhigt. Er hat eine Klinik in der Ukraine gefunden, die eine Menge von erfolgreichen Prozeduren geschafft hat. Die Klinik heißt BioTexCom. Ich habe viele gute Bewertungen über die Ärzte gehört. Aber ich bin sicher, dass man alles selbst prüfen soll. Deshalb planen wir jetzt eine Reise in der Ukraine. Ich hoffe, dass diese Reise uns das Glück bringen wird. Ich bin ganz sicher, dass wir eine ganze Familie bald werden! :)
Len1991
 
Posts: 15
Joined: 10 Sep 2015, 23:35

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby andrea.tt on 21 Nov 2015, 21:07

Leihmutterschaft ist ein Thema mit seinen pro und contra. Vor drei Jahren habe ich mich einen wunderschönen Mann geheiratet. Früher hatte ich schon drei Ehemänner, alle verschwanden: der eine konnte es nicht ausstehen, dass ich Karriere mache, der zweite hat eine jüngere Freundin gefunden, und der dritte hat mich gelassen, weil wir keine Kinder bekommen konnten (dabei sagte er, dass es meine Schuld ist). Mit dem vierten scheint es, mein Glück sei da. Aber das einzige Problem ist dasselbe - Kinder. Ich hatte viel Stress in meinem Leben - wegen Arbeit, Karriere, Ehemänner... und endlich Probleme mit meinem Reproduktionssystem. Mein Arzt hat mir gesagt, es bestehe die Gefahr, wenn ich selbst ein Kind austragen werde. Über eine Leihmutter haben wir natürlich nicht gesprochen. Mein Ehemann ist trotz seinem Alter (48) ganz gesund und kann auch gesunde Kinder haben. Er selbst hat mir die Leihmutterschaft vorgeschlagen. Zunächst war ich dagegen. Dann aber überlegte ich es mir und habe entschieden: ich liebe diesen Mann und es wäre auch super, wenn unser Kind ihm ähneln wird. Warum haben wir die Ukraine dafür gewählt? Wir kennen ein Ehepaar, dass 7 Jahre kinderlos war und dann in der ukrainischen Klinik Biotexcom ein Baby mit Hilfe einer Leihmutter bekommen hat. Deshalb haben wir auch für diese Klinik entschieden. Und es hat geklappt, obwohl ich Angst und ein bisschen Zweifel hatte. Glücklicherweise sind wir nicht alleine, die anderen haben auch ihre Babys auf diese Weise bekommen. Ich wundere mich auch, dass ich überhaupt kein Gefühl habe, dass es biologisch nicht mein Sohn ist. Umgekehrt, mein Herz hängt an ihm.
andrea.tt
 
Posts: 1
Joined: 21 Nov 2015, 18:49

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby kleo28 on 28 Nov 2015, 00:40

Ich habe eine positive Erfahrung in der Ukraine. Mein Ehemann hatte zuerst ein bisschen Angst vor diesem Land, aber nach dem ersten Termin bei Biotexcom und besonders nach unserem Spaziergang durch die Straßen Kiews haben wir gesehen, wie nett, wie wohlwollend nicht nur die Ärzte in dieser Klinik, sondern auch einfache Menschen, die wir kennen gelern haben, sind. Unsere Leihmutter hat uns einen Buben geschenkt. Das ist eine wunderschöne Frau, hübsch und mutig, denn ich glaube, dass es nicht so einfach ist, ein Kind zu gebären und dann abgeben. Wir haben uns mit unserer Leihmutter befreundet und nach der Geburt des Kindes zu uns nach Deutschland eingeladen. Sie hat uns schon mit ihrer 6-jährigen Töchterchen besucht. Unser Sohn ist schon 8 Monate )))
kleo28
 
Posts: 1
Joined: 23 Nov 2015, 11:45

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby sarah on 02 Dec 2015, 14:27

Weiß nicht, wo meine Geschichte den Anfang nehmen soll, so viele Wörter drehen sich in meinem Kopf…
Also kurz gefasst, hier ist meine Story — 11 unfruchtbare Jahre mit der endlosen Behandlung, den zahlreichen Operationen, Hormonen u.a. Erster IVF-Versuch mißglückte, der zweite — langersehnte Schwangerschaft, die aber sich mit der Fehlgeburt am 5. Monat wegen der isthmozervikalen Insuffizienz endete. Nach einem Jahr der furchtbaren Depression haben wir uns jedoch für den dritten Versuch entschieden. Dieses Mal hat es glücklicherweise wieder mit der Schwangerschaft geklappt. Doch jetzt war ich schon in dieser Frage „gelehrt“, habe den Arzt geändert, verschiedene Bücher gekauft, wusste, was zu vermeiden war … also war ich bis zu den Zähnen bewaffnet. Sex wurde für mich und meinen Mann sofort verboten, an den Gebärmutterhals hat man mir die Nähte angelegt, den Pessar gesetzt, 5 Male war meine Schwangerschaft gefährdet… Meinen Job musste ich aufgeben, da ich sogar lange nicht sitzen dürfte. Aber dies alles habe ich mutig hingenommen, die Hauptsache für mich war mein Schätzchen, mein Kindchen. Ich habe sozusagen zu Hause untergetaucht. Ein Monat vor der Geburt wurde ich in die Geburtsklinik gesteckt. Die Entbindung war sehr kompliziert, mein Leben und das Leben meines Sohnes waren an der Grenze. Zum Glück überlebten wir beide und mein Sohn erblickte das Licht der Welt. Allerdings musste meine Gebärmutter leider entfernt werden. Noch 3 Wochen sollte ich in der Klinik behandelt werden, also kümmerte mein Mann währenddessen um unseren Kleine allein. Ich konnte meine Heimkehr kaum abwarten…
Jedoch hat all das Leiden sich gelohnt. Mein Leben wurde mit den bunten Farben nach dem Erscheinen meines Engelchens in unserer Familie bemalt.
Jetzt redet mich mein Mann aufs zweite Kind ein. Er hat die Adoption angeboten, aber soweit ich weiß, gibt´s nur 1 Kind pro etwa zehn kinderlose Paare. Kann man also sehr lange warten. Außerdem ein Baby zu adoptieren, ist es noch schwieriger. Und ich finde es viel leichter, ein biologisch fremdes Kind ins Herz einzunehmen, wenn es ganz klein ist, wenn man in der Lage ist, die ersten Momente seiner Entwicklung mitzuerleben.
Dann hat mein Mann einen anderen Ausweg angeboten – die Leihmutterschaft. Zuerst habe ich diesen Vorschlag skeptisch genommen, doch nach langen Überlegungen und schlaflosen Nächten beschloß ich, dass dies eine gute Möglichkeit wäre, zum zweiten Mal das Mutterglück zu erleben. Außerdem sind die Bekannten von uns gerade aus der Ukraine zurückgekehrt. Sie hatten zwar das andere Programm – die Eizellspende in Anspruch genommen, aber könnten trotzdem ihre Erfahrung im Bereich der Reproduktionsmedizin zu teilen. Sie sind sehr zufrieden mit der ukrainischen Klinik BioTexCom und mit den hiesigen Ärzten geblieben. Deshalb haben wir beschloßen, unser Glück in der Ukraine auch zu versuchen. Im Januar haben wir den ersten Termin bei BioTexCom… Hoffentlich wird alles klappen! Bin sehr gespannt!
sarah
 
Posts: 7
Joined: 08 Oct 2015, 08:40

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby Blüme on 20 Jul 2017, 13:08

Noch ein Beweis dazu, dass das Kinderkriegen doch in Erfüllung gehen kann, abgesehen von allen Hindernissen und Verboten. Die Hauptsache, die Hoffnung nicht sinken zu lassen und alle möglichen Optionen in Kauf zu nehmen…
http://www.rtl.de/cms/unerfuellter-kind ... 18529.html
Blüme
 
Posts: 42
Joined: 29 Jan 2016, 16:32

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby Laura554 on 24 Jul 2017, 10:01

Hallo zusammen, bin hier neu!
Bin bei Biotex schon 2 Jahre, unsere Leihmutter ist schwanger(29 SSW). Brauche jemanden zum Austausch. Mir wurde gesagt, dass unsere Leihmutter in Kirowograd entbinden wird, weiß jemand warum nicht in Kiew?
LG
Laura554
 
Posts: 1
Joined: 23 May 2017, 12:31

Re: Leihmutterschaft in der Ukraine

Postby marry28 on 15 Sep 2017, 11:05

Ich habe auch oft über die Leihmutterschaft in den USA gehört und ein bisschen recherchiert. In der Ukraine ist es einfach viel billiger, als in den USA. Die Preisen in den USA sind ziemlich groß und nicht jeder kann es sich leisten, deshalb ist die Ukraine günstiger und Niveau der Leistung ist noch gleich, also es steht nicht in Frage, wohin es besser ist zu fahren.
marry28
 
Posts: 25
Joined: 26 Jun 2017, 09:32

PreviousNext

Return to Leihmutterschaft



cron