Könnten Sie Leihmutter werden?

Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby elisabeth on 19 Jan 2010, 02:56

Hallo!!!

Ich habe unlängst die Frage gestellt bekommen, wenns denn in Österreich erlaubt wäre,ob ich mir dann vorstellen könnte für jemanden anderen ein Kind auszutragen,weil sies selber nicht kann und sich seit Jahren so sehnlichst ein eigenes Kind wünscht!

Ich muß sagen:ich "liebe" diese Frau sehr und mir tuts so weh,daß ihr Wunsch nur ein Traum bleibt,...........aber selbst,wenn es ginge,ich könnte es nicht......

9 Monate schwanger sein,das Kind spüren,die Tritte,usw.und nach der Geburt "hergeben"-

könntet ihr das?
Gruss!
elisabeth
 
Posts: 18
Joined: 03 Jan 2010, 14:09

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby Rory on 19 Jan 2010, 02:58

hm. ich habe noch keine kinder. wenn ich aber in mich reinhöre, dann ...

wenn meine schwester mich um so etwas bitten würde (voraussetzung natürlich künstliche befruchtung), dann würde ich es glaube ich machen. für jemand anderen, auch wenn er mir noch so nahe steht - denke ich nicht.
wie gesagt - ich hab noch kein kind auf die welt gebracht.
Rory
 
Posts: 15
Joined: 04 Jan 2010, 12:43

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby Zauber on 19 Jan 2010, 03:01

Spontan hätt ich gesagt nein.

Als ich jetzt aber die Schwester-Geschichte gelesen habe, bin ich ins Grübeln gekommen....also wenn es für jemanden innerhalb der Familie ist, wo ich dann auch das Kind heranwachsen sehen könnte ( ungeoutet logischerweise ) - warum nicht.

Adoption schön und gut, aber ich denk ein leibliches Kind ist doch ein leibliches Kind - wobei, eigentlich eine Adoption insofern "besser" wäre, weil man damit doch einem ungewollten und ungeliebten Kind ein liebevolles und behütetes Leben schenkt.
Zauber
 
Posts: 20
Joined: 03 Jan 2010, 14:15

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby papaya on 19 Jan 2010, 09:25

Nein ich glaub nicht das ich es könnte. Wenn ich eine schwester hätte würde ich weinen wenn das kind ihr mama sagen würde, ich habs ja ausgetragen und geboren, nein das würde nicht gut gehen. Und für wildfremde könnte ich es auch nicht, weil ein Kind dann einfach so her geben, wo doch eine enge bindung zwischen mama und baby da ist. Aber wenn es fremde Eizellen sind dann ist es vielleicht leichter zu erleben.
papaya
 
Posts: 14
Joined: 09 Jan 2010, 13:11

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby lilli on 19 Jan 2010, 09:28

Ja, ich könnte es, und es war in unserer Familie auch schon ein sehr ernstes Thema vor vielen Jahren.
Illegal oder nicht, es geht in der Familie ganz einfach, Sorgerecht zum Papa, fertig.
Man finde noch den richtigen Arzt, und der Befruchtung steht auch nichts im Weg.
lilli
 
Posts: 13
Joined: 03 Jan 2010, 14:29

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby sylvana on 19 Jan 2010, 09:42

bzgl. Sorgerecht an den Vater - geht das echt so einfach ?

Und wenn der Kindsvater mit einem Mann zusammenlebt ?

Noch einmal, ich meine es NICHT provokant - es interesiert mich einfach.

Hat bei einer Sorgerechtssache nicht immer das Gericht/Fürsorge die Hand im spiel und schauen die sich nicht die Umstände und Verhältnisse an ? Und entscheiden im schlimmsten Fall, dass das Kind zu Pflegeeltern oder so kommt ?
sylvana
 
Posts: 13
Joined: 05 Jan 2010, 23:03

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby Zauber on 19 Jan 2010, 09:43

vielleicht im "absoluten Notfall" zb von meiner Schwester (was auch immer so ein Notfall sein sollte, es gibt ja auch noch Adoption & Co). und bei Fremden vorausgesetzt, das Kind ist NICHT von mir (also keine Eizelle von mir).

LG
Zauber
 
Posts: 20
Joined: 03 Jan 2010, 14:15

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby marianne on 19 Jan 2010, 09:46

Aber ich frage mich warum es bei uns illegal ist, wenn alle Beteiligten damit einverstanden sind, warum sollte das nicht legal sein? Weil damals die Johanna Dohnal an den entsprechenden Gesetzen mitgewirkt hat, und die hat überall Frauenausbeutung gewittert. Es war auch ihre Idee, dass alleinstehende Frauen keine künstliche Befruchtung in Anspruch nehmen dürfen, um Missbrauch durch Leihmutterschaft zu verhindern. Eine blödere Ausrede, um Frauen daran zu hindern, Kinder zu kriegen, hab ich selten gehört.
marianne
 
Posts: 16
Joined: 04 Jan 2010, 12:29

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby Guiselle on 19 Jan 2010, 09:49

Ich habe unlängst die Frage gestellt bekommen,wenns denn in Österreich erlaubt wäre, ob ich mir dann vorstellen könnte für jemanden anderen ein Kind auszutragen, weil sies selber nicht kann und sich seit Jahren so sehnlichst ein eigenes Kind wünscht!

Ich muß sagen:ich "liebe" diese Frau sehr und mir tuts so weh, daß ihr Wunsch nur ein Traum bleibt,...........aber selbst, wenn es ginge, ich könnte es nicht......

9 Monate schwanger sein, das Kind spüren
Guiselle
 
Posts: 16
Joined: 09 Jan 2010, 13:01

Re: Könnten Sie Leihmutter werden?

Postby MariA on 19 Jan 2010, 09:50

Sicher, ein Baby hergeben - schwierig, ärgstens,nicht vorstellbar, ein Zumutung.....


Aber ich seh es von der anderen Seite. Wir hatten jahrelang Kinderwunsch und ich hätte damals einer Leihmutter mein Hab und gut zu Füssen gelegt, wenn sie es gemacht hätte.
Wir haben uns ewig damit beschäftigt und auch schon 2 Monate Kontakt zu einer Leihmutter gehabt. Es kam dann nicht zustande weil die Leihmutter nie mehr Kontakt haben wollte und wir es dem Kind nie sagen hätten sollen. Weiters war auch die ganze Sache dubios, den die Leihmutter hätte unter meinem Namen entbinden sollen!! :rolleyes: (ob das gegangen wäre?)
Da waren einfach so viele Sachen die dann für uns nicht gepasst haben. Aber ich kann euch sagen ich habe diese Frau geheiligt als ich das erste mal von ihr hörte und sie sah. Denn sie wollte ja mir meinen Lebenstraum erfüllen......

Inzwischen sind viele Jahre vergangen und wir haben zwei Ado/Pflegekinder. Und bei denen hab ich das Gefühl als ob ich mit ihnen schwanger gewesen wäre. :herz3: Für mich/uns war es ein schwerer steiniger Weg aber einfach die beste Entscheidung unseres Lebens.
Nur denkt mal auch unser Kinder haben eine Mama. Und ich glaube auch wenn sie für ihr nicht nicht alles richtig gemacht haben, wird die auch oft an ihr Kind denken und traurig sein.
Und einer Leihmutter wird es auch so ergehen???

Eine dicke Scheibe Respekt für alle die sich für Leihmutter entscheiden und das für jemanden machen würden!
MariA
 
Posts: 11
Joined: 04 Jan 2010, 12:42

Next

Return to Leihmutterschaft