Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Hans142 on 16 Apr 2018, 15:06

Grüß dich Helga! In jeder Situation gibt es Zweifel und das ist normal. Ich denke so. Es ist sehr einfach zu verstehen. Emma ist jetzt sehr glücklich und sehr beschäftigt, weil sie Zeit und Aufmerksamkeit nicht nur ihrem Ehemann und ihr selbst, sondern auch einem kleinen Engel schenken musst. Natürlich hat sie dafür einfach keine freie Zeit. Und ich habe, anders als sie. Oh, ich wurde von ihrer Geschichte beeindruckt und habe mit ihrer Erlaubnis beschlossen, diese Freude mit anderen zu teilen. Ich bin überzeugt, es ist dennoch nicht notwendig, den Weg zu deinem Traum aufzugeben, egal wie schwer es war.
Hans142
 
Posts: 12
Joined: 22 Mar 2018, 15:21

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Helga234 on 19 Apr 2018, 22:31

Vielen Dank Hans für die ehrliche Antwort! Ich möchte meiner guten Freundin helfen. Oh, diese Hilflosigkeit, wenn man schwanger werden will, einfach gibt es kein Wort mehr...Sie ist seit 4 Jahren nicht schwanger werden kann…. Ihre Ehe am Rande des Risses...Der Ehemann hält sich aus allen Kräften, es ist so schwer zu ertragen, wenn die Frau wieder eine Fehlgeburt hat. Meine Freundin ist einfach erschöpft. Manchmal hat sie einfach keine Kraft und Nerven und Geduld und Tränen zum Weinen. Irgendwie sammelt sie noch all die restlichen Kräfte und kommt wieder mit einer Idee auf, doch plötzlich wird sich alles gut gehen. Das letzte Geld und die Ersparnisse werden für die Behandlung und IVF ausgegeben. Alles ist nutzlos..... Es ist notwendig, eine Leihmutterschaft durchzuführen, die in Deutschland verboten ist. Bis tief in die Nacht hinein surft sie im Internet auf der Suche nach Informationen über eine gute Klinik, die man sich leisten kann. Ich helfe ihr dabei. Könntest Du Hans erklären, hatten die Klinikmanager den Verpflichtungen aus dem Vertrag nachgekommen? Dabei hatte Deine Bekannte wirklich keine Probleme mit Papiere und einer Leihmutter? Konnte sie mit der Leihmutter während der Schwangerschaft sprechen und so etwas? Und die Leihmutter gab freiwillig ein Baby den Eltern?
Helga234
 
Posts: 14
Joined: 22 Mar 2018, 15:13

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Hans142 on 21 Apr 2018, 19:04

Ich verstehe Dich Helga. Du machst eine gute Sache. Vielleicht erzähle ich nichts Neues. Emma und ihr Mann hatten solchen Zustand wie Deine Freundin. Mit dem Aufgebot ihrer letzten Kräfte machte sie alles Mögliches, um ein eigenes Kind zu haben. Die Klinikmanager waren sehr höflich und kamen den Verpflichtungen aus dem Vertrag nach. Dabei war keine sprachliche Barriere dank der Hilfe einer netten deutschsprachigen Begleiterin. Sie war mit dem Dienstleistungen dieser Klinik zufrieden. Emma sagte, die Leihmutter war eine gute Frau, die schon geschieden war und ein Kind hatte. Seit 12 Wochen hatten sie einander kennengelernt. Sie bekamen von Klinikmanager alle Infos über die Schwangerschaft der Leihmutter. Diese Frau verstand ihre Rolle dabei. Nach der Geburt des Kindes hatte sie alle nötigen Papiere unterschrieben. Emma und Florian sind sehr dankbar dieser Leihmutter. Bis jetzt stehen sie mit einander im Briefwechsel per E-Mail. Ich hoffe, alles geht gut und Deine Freundin wird ein Baby haben.
Hans142
 
Posts: 12
Joined: 22 Mar 2018, 15:21

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Helga234 on 03 May 2018, 00:01

Vielen Dank für die Hilfe! Diese Info ist sehr nützlich für uns. Meine Freundin sah über diese Klinik ein Video „Behandlung der Unfruchtbarkeit, Schritt für Schritt : Leihmutterschaft und Eizellspende“. Sie war aufs angenehmste überrascht. Jetzt möchte sie Dir ein Paar Fragen stellen. Würde es dir etwas ausmachen, wenn Du Deine E-Mail schreibst?
Helga234
 
Posts: 14
Joined: 22 Mar 2018, 15:13

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Hans142 on 06 May 2018, 16:43

Keine Ursache zu danken! Es freut mich, Deiner Freundin zu helfen. Meine E-Mail ist har23mu4@outlook.com .
Hans142
 
Posts: 12
Joined: 22 Mar 2018, 15:21

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Lisirose4411 on 08 Jun 2018, 00:29

Könntest du, Hans, über PID in dieser Klink erzählen? Machte deine Bekannte diese Diagnostik oder nicht? Muss man sie zusätzlich bezahlen?
Lisirose4411
 
Posts: 11
Joined: 24 May 2018, 11:31

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Hans142 on 29 Jun 2018, 21:01

Hallo Lisirose! Gerne. PID ist in dieser Klinik nicht verboten. Diese Diagnostik ist im VIP Paket inklusive. Ja, meine Bekannte Emma machte sie. Dabei hatte sie kein Geld bezahlt, weil alles im Vertragspreis enthalten war. Da sie nicht lange warten wollte, hatte sie "Leihmutterschaftsprogramm VIP Paket" für 49.900 Euro gewählt.
Hans142
 
Posts: 12
Joined: 22 Mar 2018, 15:21

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby SabLove on 11 Sep 2018, 16:02

Hallo, Hans! Habe sehr lange recherchiert und fand deine Geschichte. Ehrlich bin ich froh, dass Emma ein Wunschkind bekommen hatte. Leider bin ich ungewollt kinderlos. Jetzt bin ich auf der Suche nach einer Reproduktionsklinik. Diese ukrainische Klinik ist in ganz Europa bekannt. Aber ich will 100% sicher sein, dass alles ok wird. Darum möchte ich alle Antworten auf meine Fragen finden. Was erzählte Dir Emma über die Leimutter. War sie ganz voll zufrieden, welche Leihmama der Arzt ihnen gewählt hatte? Es gab wirklich keine Möglichkeit selbst diese Wahl zu machen? War sie mit der Arbeit der Ärzte und der Klinikmanager zufrieden?
SabLove
 
Posts: 8
Joined: 06 Sep 2018, 09:01

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby Hans142 on 17 Sep 2018, 17:22

Hallo Sablove! Ich verstehe Dich ganz gut. Die Wahl der Kinderwunschklinik ist nicht so leicht zu treffen. Emma erzählte, sie hatte auch sehr lange alle Infos überprüft bis sie eine Entscheidung getroffen hatte. Natürlich dachte sie auch, es wäre nicht schlecht, wenn sie selbst eine Leihmutter gewählt konnten. Aber in dieser Klinik steht es fest, dass der Frauenarzt eine Leihmama wählen kann. Wenn sie ihren Frauenarzt kennen gelernt hatte, verstand sie, dass sie ihm völlig vertrauen kann. Er wählte für sie eine gute gesunde Frau, die später ihr Kind zur Welt gebracht hatte. Diese Leihmutter war eine höffliche und nette Frau. Und bis jetzt stehen sie mit einander im Briefwechsel per E-Mail. Emma war mit allem zufrieden. Die Klinikmanager und Ärzte waren sehr höflich und machten ihre Arbeit professionell.
Hans142
 
Posts: 12
Joined: 22 Mar 2018, 15:21

Re: Lang erwartetes Geschenk des Schicksals

Postby SabLove on 18 Sep 2018, 14:32

Vielen Dank für Infos! So viele Zweifel haben wir. Das freut mich sehr, dass diese Klinik ganz gut ist. Eine Erleichterung für uns. So wichtig ist, endlich eine richtige Entscheidung zu treffen. Wahrscheinlich werden wir bald mit Klinikmanager kontaktieren.
SabLove
 
Posts: 8
Joined: 06 Sep 2018, 09:01

Previous

Return to Leihmutterschaft