Chance auf Zwillingen

Re: Chance auf Zwillingen

Postby kühn on 19 Sep 2018, 01:10

Bei mir lief es so: 1. ICSI (ich war 30) wurden mir 3 Embryonen eingesetzt, da die Qualität nicht so sonderlich gut war. Wir wollten eigentlich nur 2, aber der Arzt hat dazu geraten. 2. ICSI wieder 3 transferieren lassen, da wir nur 3 befruchtete Eizellen hatten und keine verwerfen wollten und einfrieren von einer verbliebenen hätte nicht gelohnt. 3. ICSI diesmal mit verlängerter Kultur von insg. 8 EZ, 2 Blastozysten wurden eingesetzt, 2 eingefroren, der Rest war vorher stehengeblieben. Da auch dieser Versuch neg. war, haben wir dann in einem Kryoversuch 2 weitere Blastozysten transferieren lassen, auch negativ. Bei ICSI Nr. 4 hatten wir insgesamt 5 befruchtee EZ, 2 wurden direkt transferiert - wieder negativ und die verbliebenen 3 wurden dann zusammen als Kryo transferiert. Davon hat sich einer festgebissen. Ich würde das ganze sehr von der Qualität eurer Embryonen abhängig machen. Da unsere nie besonders gut waren (meist B-C Qualität), hat man uns früh zum TF mehrere Embryonen geraten. Bei Top - Qualität - Embryos oder Blastos würde ich auch höchstens 2 einsetzen lassen - oder falls Mehrlinge gar nicht in Frage kämen, eventl. auch nur einen.
kühn
 
Posts: 356
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Chance auf Zwillingen

Postby naDin on 16 Sep 2020, 14:23

Es hängt viel von der Zahl der Embryonen ab. Bei meiner ersten ICSI wurden mir 3 Embryonen eingesetzt, da die Qualität nicht so sonderlich gut war und ich schon 35 Jahre alt war. Wir wollten eigentlich nur 2, aber der Arzt hat zu 3 geraten. Bei der 2. ICSI wieder 3 transferieren lassen, da wir nur 3 befruchtete Eizellen hatten und keine verwerfen wollten. Einfrieren von nur 1. Embyo wäre meiner Meinung dumm. Der 3. ICSI war mit verlängerter Kultur von 10 EZ, 2 Blastozysten wurden eingesetzt, 3 eingefroren, der Rest hat sich nicht befruchtet. Da auch dieser Versuch negativ war, haben wir dann in einem Kryoversuch 2 weitere Blastozysten transferieren lassen, auch negativ. Bei 4. ICSI hatten wir insgesamt 5 befruchtete EZ, 2 wurden direkt transferiert, wieder negativ und die verbliebenen 3 wurden dann zusammen als Kryo transferiert. Ich würde das ganze sehr von der Qualität eurer Embryonen abhängig machen. Da unsere nie besonders gut waren, hat man uns früh zum TF mehrere Embryonen geraten. Bei Top - Qualität - Embryos oder Blastos würde ich auch höchstens 2 einsetzen lassen - oder falls Mehrlinge gar nicht in Frage kämen, eventl. auch nur einen. LG
naDin
 
Posts: 350
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Lisa_vogt on 16 Sep 2020, 14:28

Hallo! Ich kann gut nachvollziehen, dass du viele Ängste hast... Ich habe mit 22 Jahren auch Zwillinge bekommen. Und wie gesagt, man wächst in die Aufgabe hinein. Aber sehe es so… das sind DEINE Kinder. Ich weiß nicht wie du es machen willst, aber ob du nun ein oder 2 Kinder in eine Krippe oder zur Tagesmutter gibst, wo ist der Unterschied? Ja, Zwillinge sind echt schwierig, aber man kann es schaffen! Man braucht nur den Wunsch… Ich musste wegen meinen Kindern das Abitur abbrechen weil ich arge körperliche Probleme hatte. Ich fange im Sommer eine Ausbildung an, dann gehen die 2 in den Kindergärten. Klar hätte ich gerne wieder früher was gemacht, aber ich habe keine Tagesmutter gefunden und Krippenplätze gibt es hier leider fast keine. Meine Eltern arbeiten selber noch, und seit einem Jahr bin ich alleinerziehend. Und es ist sowie schon gesagt sehr schwierig. Aber gleichzeitig so toll und stolz Zwillinge zu haben. Überleg es dir gut, es ist wirklich schwer und viel Arbeit, aber man kann es schaffen.
Lisa_vogt
 
Posts: 561
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Previous

Return to Eizellenspende



cron