Warum ist das verboten?

Agnes.frankes
Beiträge: 561
Registriert: 13 Feb 2016, 14:35
Re: Warum ist das verboten?

Beitrag von Agnes.frankes »

Ich habe schon öfters gehört und gelesen, dass dieser Prozedur schon heftig ist. Aber ohne solche Menschen haben sehr viele Frauen keine andere Chance schwanger zu werden. Und ich selber finde es einfach schon wichtig, dass die Kinder später das Recht haben zu wissen, wer sind die leiblichen Eltern. Denn ich selber kenne mein Vater leider nicht. Ich bin zwar kein Spenderkind aber meine Mutter lies ein treffen für nie zu und als ich volljährig war, da lebte er schon länger nicht mehr leider. Ich zum Beispiel hab mich ohne Erlaubnis meiner Mutter auf die Suche nach seiner Familie gemacht Eltern Geschwister und co. Nun besteht da etwas Kontakt. Kinder Fragen später einfach. Ich finde es auch schade das Männer offen spenden dürfen und Frauen nicht. Aber es liegt echt an dem Eingriff.
Fuchs
Beiträge: 303
Registriert: 16 Jun 2016, 19:29
Re: Warum ist das verboten?

Beitrag von Fuchs »

Ich will gerne auch spenden! Ich bin Mutter von zwei super tollen Kindern mit der leider Fehlgeburt war es sonst 3 Kinder und alle geplant gewesen. Ich kenne viele Frauen die für ein eigenes Kind sterben würden einige davon sind schwer Depressiv nach der Diagnose nicht selber Schwanger werden zu können sei es weil die eigene Eizelle nicht so gut ist oder sonstiges auch wenn oft der Mann Gesund und Zeugungsfähig ist. Und ich könnte mir ein Leben ohne Kinder auch echt nicht vorstellen. Die Spenderin muss zu der jeweiligen Frau auch passen, ein spanisches oder italienisches Kind, aber beide Eltern Deutsch, zum Beispiel das Kind wird später Fragen. Ein Kind merkt das, wenn was nicht richtig ist, das ist keine Seltenheit. Und so viele Deutsche machen das ja auch nicht. Zudem biete ich zwei Dinge an, es komplett anonym zu machen oder sollte das Kind doch später Fragen und es aus einem Grund auch immer raus kommen, dass das Kind erfährt, die Mutter sei nicht ihre echte, dann gern mit Kontakt und späterer Aufklärung des Kindes. Denn ich kenne ein Mädchen, die ist 14und merkte aus einem Grund auch immer, dass ihre Mutter nicht ihre leibliche war und da musste die dann aufklären.
Samenspender gibt es Deutschland in Übermaßen aber Eizellspenderinnen in Deutschland die mit ins Ausland gingen für die Person so, dass man sich kennen lernt und was von mir weiß real und meine Kinder sehen kann, dann weiß man was kommt.
trixis
Beiträge: 312
Registriert: 18 Apr 2016, 20:57
Re: Warum ist das verboten?

Beitrag von trixis »

Ich finde es großartig, dass es Frauen wie Dich gibt! Keine Ahnung, warum in Deutschland die Eizellspende verboten ist, und die Samenspende nicht. Ich könnte mir vorstellen, dass es am körperlichen Eingriff liegt. Eine Frau muss zunächst mal hormonell stimuliert werden, um möglichst viele Eizellen zu produzieren. Das allein ist schon eine enorme Belastung für den Körper. Eine Überstimulation ist meist nicht zu verhindern und die Folgen einer solchen sind sehr unangenehm. Sind die Eizellen reif, werden die Eierstöcke (meist unter Vollnarkose) punktiert. Man ist den Ärzten völlig ausgeliefert und die Schmerzen sind schon ordentlich. Auch die Tage danach meint man, statt Eierstöcken Tennisbälle im Bauch zu haben. Ich weiß das nicht, weil ich eine Eizellspende gemacht hätte, sondern weil es die normale Prozedere bei einer ICSI ist. Und diese habe ich mir 5x angetan. Beim ersten mal wurden 14 Eizellen aus den Eierstöcken geholt. Ich dachte, der Arzt hört nicht mehr auf!
Aufklärung für Kind sollte nicht nur eine Möglichkeit sein, sondern von Anfang an praktiziert. Je später so ein Kind aufgeklärt wird, desto schlimmer ist es für seine Psyche! Dabei spielt es keine Rolle, ob nun der Samen, oder die Eizelle gespendet wurden.
Nala
Beiträge: 408
Registriert: 21 Jul 2016, 23:43
Re: Warum ist das verboten?

Beitrag von Nala »

Meine 2 Kinder sind von einem Samenspender. Wir mussten unterschreiben, dass wir nie nachfragen. Ich habe unterschrieben mit der Hoffnung, dass sich da die kommenden Jahre was tun wird in der Gesetzgebung. Was ja auch eingetroffen ist. Nur, wenn wir Pech haben, dann sind die Daten bereits vernichtet. Auskunft bekommen eh nur die Kinder und das erst, wenn sie 18 Jahre alt sind. Die beiden wissen seit 2 Jahren Bescheid. Die Reaktion war erst mal heftig. Inzwischen gehen sie ganz gut damit um. Äußerliche Umstände haben mich gezwungen, es ihnen zu sagen. Obwohl ich es immer vorhatte, haben wir das doch immer wieder verschoben. Heute bin ich sehr froh, dass wir den Kindern alles gesagt haben. Später hätte es echt nicht mehr sein dürfen. Ja, sie spüren es. Ich finde es toll, dass Du das alles auf Dich nehmen willst! Es ist für manche wirklich die letzte Hoffnung! Alles Liebe
unmatched
Beiträge: 18
Registriert: 30 Sep 2018, 18:23
Re: Warum ist das verboten?

Beitrag von unmatched »

Ja stimmt, EZS ist in D verboten weil es meiner Meinung nach gefährlich für Spenderinnen ist. Diese jungen Frauen, die zur EZS greifen, haben eben auch oft gravierende Probleme (nicht immer, aber oft) - ist das repräsentativ? Keiner weiss es. Ich würde es persönlich trotzdem deshalb lassen, ehrlich gesagt. Das ist ein unbekanntes Risiko, dem man sich da mehr oder weniger aussetzt. Generell habt ihr ja mindestens zwei andere Optionen: noch eine Stimu der Partnerin trägt eben das Kind aus. Allerdings halte ich persönlich genetische Faktoren nicht für Luxus - vielleicht soll die Familie ja gemischt sein, das ist Eure persönliche Entscheidung. Und gäbe es dieses spezielle Risiko nicht, dann wäre auch klar, dass es doch super ist, sich die aussuchen zu können, die gerne ss ist und bei der das auch bereits super geklappt hat. Ich wollte wirklich Kinder und bin heilfroh, dass es bei uns geklappt hat, aber ehrlichgesagt, bin ich nicht gerne schwanger und verstehe das deshalb auch wirklich (wohl gibst das nicht oft, meine Freundinnen waren gerne schwanger, trotz Übelkeit). Wir hatten kein drittes Kind deshalb, und ja, das ist schwer zuzugeben. Was soll ich sagen, ich verstehe, den Wunsch es so machen zu wollen völlig aber rational gesehen ist die Belastung durch eine weitere Stimu wohl deutlich geringer zu werten als das eventuelle schwerwiegende Risiko der EZS Komplikationen insofern würde ich dieses Argument für mich persönlich hinten anstellen.
sarah.ingra
Beiträge: 4
Registriert: 09 Nov 2020, 14:18
Re: Warum ist das verboten?

Beitrag von sarah.ingra »

das ist für mich das Gleiche. ich meine, ohne Samen oder ohne Eizellen unmöglich ist (wie wir sicherlich alle wissen), um ein neues Leben zu erschaffen. warum ist dann die Samenspende erlaubt und die Eizellspende verboten?

Antworten