etwas unmögliches

Re: etwas unmögliches

Postby Siri on 09 Apr 2016, 15:41

Ist eine 66-Jährige nur noch eingeschränkt leistungsfähig? Schön ist das für die Mutter, die schon seit Jahren ein Kind haben wollte. Natürlich ist es schon etwas Tolles zu hören.
Dies ist auch ein Phänomen im Bereich der Medizin. Also ein großes Lob an die Ärzte und Mediziner von Biotexcom. Nicht ganz zu vergessen die Hauptheldin - 66-jährige Patientin.
Doch wenn man nicht an die Wissenschaft, sondern ganz einfach an das Leben der Menschen nachdenkt, hat man schnell ein anderes Bild im Kopf. Wie soll denn das Kind normal leben? Sie ist wie eine Oma für ihrer Kinder
Siri
 
Posts: 300
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: etwas unmögliches

Postby Ruth on 09 Apr 2016, 15:45

Schwierige Sache…wenn sie körperlich noch topfit ist und die kraft hat sich gut um ihre Babys zu kümmern und das am besten die nächsten 18 Jahre mindestens, dann sehe ich eigentlich kein Problem. sind das Kinder denn gesund? das Risiko das die Kinder geistige oder körperliche Auffälligkeiten haben steigt ja leider auch mit dem alter der Mutter.
Also ich finde jeder hat das Recht auf ein Kind. egal wie alt er ist. nur sollte man dieser Herausforderung auch noch gewachsen sein. lieber eine 66 jährige Mutti die sich liebevoll um ihre Kinder kümmert als eine z.b. 16 jährige ,,Mutter,, die ihr Kind aus lauter Überforderung und Unwissenheit vom Balkon schmeißt!! (will damit nicht sagen das nur junge Mütter überfordert sein können! aber ich denke ihr versteht was ich meine!)
es gibt eben solche und solche…glaub man kann das nei so allgemein sagen
Ruth
 
Posts: 280
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: etwas unmögliches

Postby Pika4u on 09 Apr 2016, 15:49

Ich denke, es hat schon seinen Grund, warum man als Frau irgendwann keine Kinder mehr bekommen kann. Ich kann mir nicht vorstellen, daß man sich mit 66 Jahren noch dazu eignet Kinder zu bekommen. Die Wahrscheinlichkeit, daß man den 18. Geburtstag nicht mehr miterlebt ist ja recht groß. Die körperliche Fitness nimmt ab, bei manchen auch die geistige Fitness. Ich glaube nicht, daß sie ihren Kindern gerecht werden kann. Und ich kenne nicht viele Kinder die mit 18 schon ausgezogen sind und selbstständig ihr Leben führen. Die meisten Kinder sind länger auf ihre Eltern angewiesen. Die beiden Kleinen müssen sich wohl eher in ein paar Jahren um ihre Mutter kümmern.
Ich finde auch, daß jedem im gebärfähigen Alter der sich ein Kind wünscht geholfen werden sollte, aber im Seniorenalter sollte doch bitte Schluss sein.
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: etwas unmögliches

Postby paprik_a on 09 Apr 2016, 15:55

ich kann noch verstehen, wenn die Frau mit 40 Jahren ein Kind wünscht. Mit 66 geht es aber eigentlich nicht mehr. Klar kann auch eine junge Frau sterben, bevor die Kinder selbstständig sind, aber bei einer 66 jährigen ist es ja fast schon klar. Wenn die Kinder 18 werden ist die Dame 84.Das ist ja schon ein hohes Alter, das nicht jeder erreicht. Wie Fit man mit 66 ist sagt auch leider nichts darüber aus, wie alt man wird. Meine Oma war immer Topfit und ist mit 83 gestorben, mein Opa, der immer klapprig war und ständig krank wird jetzt 92.
Und selbst wenn sie sich vorher darum gekümmert hat, was mit den Kinder passiert, wenn sie sich nicht mehr kümmern kann oder stirbt, wie schlimm wird das für die Kinder sein, wenn ihre Mutter nicht mehr da ist? Ich finde diese Frau hat sehr egoistisch gehandelt.
Aber dazu kann ja jeder seine Meinung haben. Das ist ein Thema, das immer für Diskussionen Sorgen wird
paprik_a
 
Posts: 218
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: etwas unmögliches

Postby tilda on 10 Sep 2017, 23:41

Schwierige Sache…wenn sie körperlich noch topfit ist und die kraft hat sich gut um ihre Babys zu kümmern und das am besten die nächsten 18 Jahre mindestens, dann sehe ich eigentlich kein Problem. sind das Kinder denn gesund? das Risiko das die Kinder geistige oder körperliche Auffälligkeiten haben steigt ja leider auch mit dem Alter der Mutter. Also ich finde jeder hat das Recht auf ein Kind. egal wie alt er ist. nur sollte man dieser Herausforderung auch noch gewachsen sein. lieber eine 66 jährige Mutti die sich liebevoll um ihre Kinder kümmert als eine z.B. 16 jährige Mutter die ihr Kind aus lauter Überforderung und Unwissenheit vom Balkon schmeißt!! (will damit nicht sagen das nur junge Mütter überfordert sein können! aber ich denke ihr versteht was ich meine!) es gibt eben solche und solche…glaub man kann das bei so allgemein sagen
tilda
 
Posts: 351
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Previous

Return to Eizellenspende



cron