Eizellspende

Re: Eizellspende

Postby eva2Abel on 27 Oct 2017, 00:45

Die EZS in Spanien, Ukraine und Tschechien ist gesetzlich anonym geregelt. Für eine offene Spende müsstest Du Dich an Länder wie England, Niederlande, Finnland, USA. In Engand kann die Warteschleife auch mal länger dauern, da die Spendebereitschaft durch die gesetzliche Regelung der offenen EZS gut zurückgegangen ist. Die meisten Länder setzen eine Altersgrenze von Ende 48/49. Spanien bei 50. Danach geht nur noch Ukraine.
Ob mich die Anonymität der Spenderin bewegt oder nicht, darüber habe ich öffentlich sicher nicht geschrieben. Dazu gibt es spezielle Foren, und da wiederum Gruppen, in dem sich betroffene Frauen austauschen. Deutschland ist neben Schweiz und Türkei ein Land, dass die EZS verbietet und Deutschland sogar das einzige dass die Ärzte bestraft, der auch nur einen Ultraschall vorbereitend vornimmt. Da gib es richtige Razien in den Praxen. Generell wirst Du in Deutschland selten öffentlich große Statements zu diesem Thema finden, eben weil das verstaubte Embryonengesetz so hart greift und die Verurteilungen der Gesellschaft immer noch brutal ist. "Ungewollt Kinderlos? Gibt es nicht. Sind alles Egoisten, die erst Karriere machen möchten. Kindererkriegen geht ja ganz von alleine und wenn nicht, hat sich die Natur was dabei gedacht. Ein Recht auf Kinderkriegen gibt es nicht usw. Und deshalb bin auch ich nicht bereit hier mein ganzes Gefühlsleben auszubreiten. Also nicht böse sein.
eva2Abel
 
Posts: 322
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Eizellspende

Postby tilda on 18 Dec 2017, 23:48

Ich beschäftige mich für dieses Problem auch und habe mich in den letzten Wochen stark mit dem Thema auseinandergesetzt und erste Kliniken kontaktiert. Daher kann ich aus meiner persönlichen Sicht sagen: Spanien würde ich Dir nicht raten. Biotexcom (Ukraine) Wäre für uns die erste Adresse. Das Zentrum bietet 3 Pakets an: 9.900 eur, 6.900 und 4. 900 eur. Wenn Du nicht schwanger wirst, bekommst Du dein Geld zurück. Dein Arzt kann einschätzen, ob sich das lohnen könnte oder nicht. In Tschechien haben wir uns nicht umgetan, weil für uns nicht in Frage kommt. Da wir uns bereits viele Gedanken gemacht haben, habe ich uns eine Frageliste gemacht, die Du zur Entscheidungsfindung benötigst und zum Erstgespräch. Ich kann Dir diese zukommen lassen. Hier haben wir uns konzentriert auf Themen wie Wartezeit, garantierte Eizellen, Frischezyklus usw.
Ich freue mich für Euch, dass Ihr diese Möglichkeit in Betracht zieht. Ich selber habe festgestellt, dass ich viel freier an den letzten Versuch gegangen bin, immer im Hinterkopf: Nie mehr Stimulation, nie mehr PU, Chancen um die 60%...alles wird gut. Liebe Grüße
tilda
 
Posts: 412
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Eizellspende

Postby paprik_a on 21 Dec 2017, 01:41

Ich muss sagen, dass ich sehr enttäuscht von Spanien bin. Wahrscheinlich haben sie Probleme, die vielen Leute zu betreuen. Ich habe erst fast zwei Monate auf mein Erstgespräch gewartet (was ich grad so noch ok fand) und dann habe ich direkt am übernächsten Tag geschrieben, dass ich sofort anfangen möchte und die Medikamente bereits hatte. Ich habe dann trotz mehrfachem Nachfragen einen Monat gewartet, bis ich eine lapidare Antwort bekommen habe, dass ich anfangen kann. Kein Wort dazu, wie oder mit was ich anfangen muss. Einfach eine mail. Ich bin jetzt in Prag und werde dort nicht nur besser betreut, es kostet auch noch mehr wie ein Drittel weniger. Der Ärger ist mir dermaßen an die Nieren gegangen, dass ich fast gesagt habe, ich mache gar keine EZSP. Muss auch mal gesagt werden. LG und viel Glück
paprik_a
 
Posts: 267
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Previous

Return to Eizellenspende