Eizellspende

Re: Eizellspende

Postby Louisa1998 on 21 Sep 2016, 22:16

Es ist eine total schwierige Entscheidung. Ich habe inzwischen schon gehört, manchmal bieten Schwestern an, eine EZ zu spenden - ich habe leider aber keine Schwester. Anscheinend ist es auch schon oft passiert, dass Männer für ihre Brüder Sperma spenden - also warum dann keine EZ? Wobei, ich denke wenn die Beziehung zum Spenderin zu nah ist, dann ist die Gefahr doch sehr groß, dass es später mal Probleme gibt.
Ich denke inzwischen auch, dass ich eine anonyme Spende vorziehe. Aber vielleicht kann ich ja doch eine eigene EZ verwenden... ich lasse mich mal in Tschechien beraten. Es gibt ja auch diese PDI Untersuchung da kann man vorher schon viele Krankheiten u. a. das DSyndrom ausschließen. Die Untersuchung kostet allerdings so um die 2000 Euro.
Liebe Grüße
Louisa1998
 
Posts: 418
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Eizellspende

Postby majorka4 on 21 Sep 2016, 22:25

Ich beschäftige mich für dieses Problem auch und habe mich in den letzten Wochen stark mit dem Thema auseinandergesetzt und erste Kliniken kontaktiert. Daher kann ich aus meiner persönlichen Sicht sagen: Spanien würde ich Dir nicht raten.
BioTexCom (Ukraine) Wäre für uns die erste Adresse. Das Zentrum bietet 3 Pakets an: 9.900 eur, 6.900 und 4. 900 eur. Wenn Du nicht schwanger wirst, bekommst Du dein Geld zurück. Dein Arzt kann einschätzen, ob sich das lohnen könnte oder nicht.
In Tschechien haben wir uns nicht umgetan, weil der Ostblock für uns nicht in Frage kommt und weil wir uns südländisch kontzentrieren wollten. Da wir uns bereits viele Gedanken gemacht haben, habe ich uns eine Frageliste gemacht, die Du zur Entscheidungsfindung benötigst und zum Erstgespräch. Ich kann Dir diese zukommen lassen. Hier haben wir uns konzentriert auf Themen wie Wartezeit, garantierte Eizellen, Frischezyklus usw.
Ich freue mich für Euch, dass Ihr diese Möglichkeit in Betracht zieht. Ich selber habe festgestellt, dass ich viel freier an den letzten Versuch gegangen bin, immer im Hinterkopf: Nie mehr Stimulation, nie mehr PU, Chancen um die 60%...alles wird gut. Liebe Grüße
majorka4
 
Posts: 634
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Eizellspende

Postby Maria Waldfogel on 21 Sep 2016, 22:29

Mit Ukraine habe ich keine Erfahrungen aber ich war zweimal in Barcelona. Dort hat es leider nicht geklappt. Die Betreuung dort war sehr gut. Ich habe 8 Monate auf die passende Spenderin gewartet. Barcelona ist auch eine tolle Stadt und immer eine Reise wert. Spanien ist allerdings sehr teuer.
Ich kann nicht sagen warum es in Spanien nicht geklappt hat. Die Spenderin war 25, hatte noch keine eigenen Kinder. Vielleicht lag es aber auch an den Spermien. Oder es war einfach Pech. Ich hatte auch zu Eugenin Kontakt aufgenommen und fand den Internetservice ansprechend. Mein Doc sagte, dass die Spenderinnen in Spanien sehr hoch stimuliert werden. Er sagt IVI Valencia wären gut. So wünsche Dir viel Erfolg bei der Kliniksuche.
Maria Waldfogel
 
Posts: 379
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Eizellspende

Postby naDin on 21 Sep 2016, 22:35

Wir waren im September vorigen Jahres in der Ukraine und sie sind wirklich alle sehr nett und bemüht. Sie nähmen sich reichlich Zeit, um mit ein zureden und erklären Dir alles. Wovon ich auch sehr begeistert war, Du bist bei Ihnen keine Nummer, wie in anderen Ländern. Sie sind wie eine Familie zu Dir und fiebern alle mit und das hat mich doch sehr berührt, denn sodass kennt man in Deutschland nicht. Du kannst Ihnen auch Fragen per E Mail schicken, Sie beantworten Dir alles schnell. Sie haben mir zwei Eizellen eingesetzt und ich habe nicht dran geglaubt, dasd es beim erstenmal gleich klappt. Aber wo Sie dann angerufen haben, dass wir losfahren sollen, waren wir ganz aufgeregt und ich war einfach sprachlos und habe vor Glück geweint. Wo wir denn da waren ging es auch gleich los und es ist wirklich nicht schlimm.
naDin
 
Posts: 349
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Eizellspende

Postby Nala on 21 Sep 2016, 22:48

ch bin 45 Jahre alt und habe in Spanien einen Frischversuch und 8 Wochen später kryo jeweils 2 Embryonen einsetzen lassen. Die Spermienqualität meines Mannes, ebenfalls 46 sind hervorragend. Beide Versuche schlugen fehl. Unsere Spenderin war 32 Jahre alt. Mein Mann und ich sind verzweifelt, ob es an meinem Alter liegt oder die Spenderin zu alt war... Ich was falsch mache… Bin ich zu alt. Muss man in meinem Alter vielleicht unzählige Versuche machen und es sagt man mir nur nicht? Ich war so euphorisch nach all den "beim ersten Versuch gleich geklappt" Mitteilungen, das ich gedacht hsbe, klar bei mir wird es auch sofort. Und nun 2 mal negativ... Seit ihr alle viel jünger und es klappt sofort oder woran liegt das bei mir? Ich bin gesund, top fit, keine Myome... Was mache ich falsch? Hat es Sinn überhaupt noch weiter zu versuchen in meinem Alter?
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Eizellspende

Postby omega on 21 Sep 2016, 22:51

Wir wollten gerne ein Geschwisterchen für unseren Sohn abholen, schließlich hatten wir 4 Eisbären, aber leider hat beide Male nur ein Embryo das Auftauen überlebt und es wurde immer nur eins eingesetzt wegen dem Kaiserschnitt der erst 11/2 Jahre her ist und leider hat es beide Male nicht geklappt. Jetzt wollen wir erstmal etwas Kraft tanken und vielleicht nochmal ein Versuch starten, falls unsere Spenderin nochmal Eizellen spendet. Vielen Dank an Spanien für die gute Kommunikationen. Und hat es bei den anderen beiden geklappt
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Eizellspende

Postby Ruth on 21 Sep 2016, 22:53

Die Sehnsucht an mein Kind ist sehr groß und ich versteife mich auch immer mehr. Ich habe auch schon 8 Icsis hinter mir. Es klappt einfach nicht. Warum wiso? Keine Ahnung. Ich versuche eine Erklärung zu finden und alles was mir einfällt an Ursachen zu eliminieren. Mein Mann muss sich auch schon Vorwürfe anhören, die eigentlich nicht böse gemeint sind. Wir beide haben ein Problem, er mit seinen langsamen Spermien und ich mit meinen verklebten Eileitern. Kann das überhaupt gut gehen? Ich bin seit Tagen so tief traurig und könnte jeden Tag heulen. Diese innere Unruhe macht mich sehr nervös. Trotz allem will ich immer noch weiter machen aber ich habe das Gefühl gegen Windmühlen zu kämpfen. In letzter Zeit spiele ich sogar mit dem Gedanken, es sich dabei beruhen zu lassen, dass es nicht klappt aber ich kann einfach nicht loslassen. Es macht mich noch trauriger und hoffnungsloser. Ich weiß dass ich mich so aufführe als wenn es das einzige wäre aber ich kann nicht loslassen. Vielleicht finde ich hier tröstende Worte, die mir die Kraft und Geduld wieder geben können. Momentan bin ich mich eher am isolieren und bin sehr sensibel und agressiv. Was soll ich nur machen, der Wunsch ist so groß.
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Eizellspende

Postby Windchen210 on 18 Apr 2017, 02:33

Ich habe positive Erfahrungen damit in der Ukraine gemacht. Bei mir haben 2 Eizellen eingenistet. Es war eine tolle Schwangerschaft, ich habe jeden Moment genossen, auch wenn natürlich die Angst sehr gross war, die Beiden zu verlieren. Mein Arzt in Deutschland hat mich ersteinmal die ersten 14 SSW krankgeschrieben, da auch er es als ein riesen Geschenk gesehen hat, dass ich mit meiner Diagnose nun mit Zwillingen schwanger wurde. Ein paar Wochen habe ich dann gearbeitet und dann hat er mich wieder krankgeschrieben, um kein Risiko einzugehen. Es gab hin und wieder kleine Schwierigkeiten in der SS aber zum Glück nichts Bedrohliches. Leider kam ich dann schon in der 26 SSW ins Krankenhaus wegen vorzeitiger Wehen und musste liegen. Unsere 2 Schätze kamen dann 2 Monate zu früh auf die Welt, es war kein schöner Start aber heute spielt es keine Rolle mehr. Denn unsere Zwillinge sind gesund und munter. Wir sind so glücklich und dankbar, nie hätte ich gedacht dass ich einmal Mama sein werde von solchen süssen Babys. Die beiden feiern nun bald ihren 1. Geburtstag und manchmal gibt es Tage, an denen ich nur weinen könnte - weil es so schön ist und weil es so unglaublich ist. Ich weiß, wie schrecklich depremierend und unglaublich traurig eine Kinderwunschzeit sein kann. Das man an manchen Tagen denkt, die Welt bricht über einem zusammen. Unsere Geschichte soll Euch Mut machen und zeigen dass es Hoffnung gibt und Wunder. Ich wünsche Euch allen ganz viel Kraft und Glück das bald Euer Wunsch in Erfüllung geht. Bei Biotexcom seid ihr meiner Meinung nach auf jeden Fall schon mal in den besten Händen. Ich habe in der Klinik damals eine Freundin gefunden. Sie hatte am selben Tag Transfer wie ich. Auch sie wurde an diesem Tag schwanger und ist heute ebenfalls glückliche Mama von Zwillingen. Und das nach vielen erfolglosen Versuchen in Deutschland. Ganz herzliche Grüsse
Windchen210
 
Posts: 331
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Eizellspende

Postby tilda on 20 Jul 2017, 01:36

Ich war vorher auch in Spanien in Behandlung aber musste da zu lange auf eine Spenderin warten. Personal ist dort auch sehr hilfsbereit aber ich stehe schon 6 Monate auf der Warteliste und habe leider nichts mehr von denen gehört. Bin ich schon ein bisschen enttäuscht. Du musst oft genug anrufen, wenn du schnell eine Spenderin nötig hast, weil sonst sie dich vergessen. Dabei sprachen wir bei dieser Behandlung über etwas was wir uns von Herzen wünschen und unsere ganze Leben genießen können…Auch wir müssen alles selbst bezahlen weil die Krankenversicherungen zu blöd sind zu verstehen, dass jemanden über 40 auch noch Kinder haben wollen und können. Die sitzen hinter ihrem Büro und entscheiden einfach über dein Leben ohne sich weiter Gedanke darüber zu machen, was das für jemanden wie uns bedeutet. In der Ukraine gibt es solche Grenzen nicht. Lass euch nicht runter kriegen und immer positiv denken. Liebe Grüsse
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Eizellspende

Postby kate369 on 20 Jul 2017, 13:00

Windchen210 wrote:Hallo!
Mein Mann ist 46 und ich 40 Jahre alt haben sich sehr spät kennengelernt und jetzt das Übel, dass es mit dem Kinderwunsch nicht so richtig klappen will. Nach 3 Frühaborten, 1 IVF (ohne Befruchtung) und 2 ICSI´s haben wir die Hoffnung nun aufgegeben, dass es ohne eine Eizellspende noch klappen soll, zumal immer bei maximaler Hormondosierung immer nur 3, 4 oder 5 EZ punktiert werden konnten. Hat jemand von euch Erfahrungen in Spanien gemacht? Oder vielleicht irgendeine andere Ländern mit guten Erfahrungen?

Ich habe Erfahrung in Spanien gemacht, aber es klappt dort nicht. Ich hatte 3 Versuche und alles war Erfolglos. Sie geben doch keine hundertprozentige Garantie, deshalb kann ich Spanien nicht raten. Meiner Meinung nach ist es besser Zeit und Geld nicht zu verlieren und sofort in der Ukraine zu fahren. Ich war nicht nur in Spanien sondern auch in Tschechien und überall habe ich 3 Versuche gemacht. In der Ukraine klappt es doch sofort, was eine Überraschung für ich war
kate369
 
Posts: 34
Joined: 23 Jun 2017, 13:22

PreviousNext

Return to Eizellenspende



cron