wieder negativ

wieder negativ

Postby Ruth on 02 Oct 2016, 23:04

Ich kann nicht mehr! Mein Frisch-Versuch in Spanien hat leider nicht geklappt. Das war schon 5. Versuch! 3 mal habe ich negativ in Prag, und 2 mal in Spanien: biochemische Schwangerschaft, 1x Kryos und jetzt eben noch einmal - beides negativ), Ich überlege jetzt ernsthaft, ob ich es nicht einfach bleiben lassen sollte. Die Voraussetzungen waren gut, wir habe sogar drei Embryonen transferieren lassen, warum sollten wir dann in Zukunft Erfolg haben, wenn bis jetzt alle Versuche misslungen sind?
Bin unendlich traurig und verzweifelt. Allen anderen, die schwanger sind, wirklich ehrlich und aufrichtig herzlichen Glückwunsch und allen Frauen, die sich in einer ähnlichen Situation wie ich befinden, wünsche ich ganz viel Kraft!
Ruth
 
Posts: 280
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: wieder negativ

Postby yourAngel on 02 Oct 2016, 23:15

Es tut mir sehr Leid für dich. Es ist ein schwerer Weg. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit! Wie alt bist du denn? Denkst du nicht an Adoption? Die Adoption ist auch nicht viel einfacher…Wir hatten uns auch schon darüber erkundigt. Ich bin 37 Jahre und mein Mann wird demnächst 43 Jahre. Für Inlandsadoption sind wir angeblich zu alt. Eine Auslandsadoption können wir uns finanziell nicht erlauben. Die Kinderwunschsache hat uns schon viel Kraft gekostet.
Ich habe keine Frischspende gehabt. Ich bekam meine Periode vorzeitig und wir hatten leider auch nur zwei Kryos, mit denen es auch nicht geklappt hat. Den nächsten Versuch haben wir im Mai nächstes Jahr. Ich habe immer Probleme mit dem GMS-Aufbau und habe Angst, dass daran alles scheitert. Werde beim nächsten Mal Hysteroskopie machen lassen. Wenn wir die finanziellen Mittel hätten, würde ich die Endlosschleife drehen…
Drück dir ganz feste die Daumen!
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: wieder negativ

Postby Ruth on 02 Oct 2016, 23:20

Ich probierte auch in Spanien. Und habe sehr traurige Erfahrung…5 mal und nichts. Bei anderen Frauen klappte es dort, bei mir nicht. Dann wählte ich andere Klinik, nicht in Spanien, sondern in der Ukraine. Am 26.08. zeigte mein Bluttest, dass ich schwanger bin. Dann war ich frei und flügge. Ich warte momentan auf ein Baby. Was will ich damit sagen, vielleicht musst du die Klinik ändern? Aufgeben musst du auf gar keinen Fall! Versuche es doch in einer anderen Klinik!
Ruth
 
Posts: 280
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: wieder negativ

Postby Engeline on 02 Oct 2016, 23:22

Hallo! Ich habe in anderen Foren gelesen, was Frauen über spanische Kliniken schreiben. Nicht alles so klar und gut. Natürlich, gibt es Vorteile, aber Nachteile sind auch da. Ich kann so sagen - du sollst alles selbst sehen. Alles ist sehr individuell. Einige Organismen können solche medizinische Hilfe annehmen, andere nicht.
Ich weiß andere Klinik, die sich in der Ukraine befindet. Heißt BioTexCom. Meine Freundin besuchte diese Klinik und war sehr zufrieden. Jetzt will sie ein Kontrakt unterschreiben. Du kannst selbst alle Information im Internet finden, wenn es nötig ist.
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: wieder negativ

Postby trixis on 02 Oct 2016, 23:25

Gebt die Hoffnung nicht auf. Unsere Kleine ist Ende des 4. Monats zu den Sternen gegangen. Wir haben alles, wirklich alles, mit viel professioneller Hilfe unternommen, dass wir innerhalb des nächsten Dreivierteljahres noch einen Versuch unternehmen können. Die Zeit war für uns, unsere kleine Prinzessin ist jetzt 9 Monate alt und entschädigt uns für alle Ängste und Enttäuschungen. Wir drücken alle Daumen damit Euer Wunsch nach einem Kind in Erfüllung geht.
trixis
 
Posts: 203
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: wieder negativ

Postby eva2Abel on 02 Oct 2016, 23:29

Ich verstehe nicht, warum es so vielen negativen Berichten über Spanien gibt…Nach erfolgloser Hormonbehandlung und Inseminationen in Deutschland haben wir uns sofort mit der Klinik in Spanien in Verbindung gesetzt. Wir wurden schnell zu einem Termin eingeladen und dieser konnte sogar noch vorverlegt werden, so dass wir sehr zügig mit der Behandlung anfangen konnten. Das Team war sehr nett und unterstützend, meine vielen Emails wurden unverzüglich beantwortet und wir fühlten uns sofort gut aufgehoben. Von 8 Follikeln enthielten 4 Stück Einzellen, wovon sich wiederum nur 3 befruchten ließen. Leider wollte der aber nicht bei uns bleiben. Jetzt gönnen wir unserem Körper und der Seele mal ein bisschen Verschnaufpause, bevor wir im Herbst einen neuen Versuch wagen wollen. Viel Kraft dir, die genauso traurig sind wie wir - es kann nur noch besser werden.
eva2Abel
 
Posts: 265
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: wieder negativ

Postby Agnes.frankes on 02 Oct 2016, 23:33

Du must dich nicht aufgeben! Auch wir haben viele Erfahrungen sammeln müssen, waren aber umso glücklicher, als im Jahr 2015 unsere Tochter gesund zur Welt kam :-). Schwierige, richtig traurige Zeiten lagen hinter uns. Ich hasste meine Endometriose, war unsagbar traurig über Fehlgeburten und Zwischenblutungen. Auch die Schwangerschaft gestaltete sich nicht komplikationsfrei, sodass ich ständig Angst hatte, unser Sternchen könnte es nicht schaffen. Letztlich durften wir sie per Kaiserschnitt vorzeitig in die Arme halten! Nun versuchen wir schon seit langem, ein 2. Mal erfolgreich schwanger zu werden, waren auch erneut in der Spanien, um unseren Eisbärchen eine Chance zu geben. Nach positivem Bescheid habe ich aber auch diesmal leider einen schweren Blutsturz bekommen und unser Kind verloren. Den Schmerz habe ich bis heute nicht verwunden, nur verdrängt. Wir fühlen uns beide aber wesentlich jünger (ich bin 45, mein Mann 50). Ja ich weiß, dass ich eigentlich zufrieden sein könnte. Und doch wünsche ich mir von ganzem Herzen ein Geschwisterchen für unsere Tochter. Vielleicht kann jemand von euch meinen Wunsch verstehen und hat ähnliches erlebt. Alles Liebe und herzliche Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: wieder negativ

Postby Fuchs on 02 Oct 2016, 23:37

Auch unser Weg führte uns Ende 2013 auf Empfehlung von Freunden, aber auch deutschen Ärzten nach Ukraine. Für uns war alles neu und sehr fremd nur auf diesem Weg ein Kind zu bekommen. Mit großer Aufregung nahmen wir unseren ersten Gesprächstermin war. Viele Zweifel wurden uns hier bei einem ausführlichen und professionellen Gespräch gleich genommen. Alle Untersuchungen lies ich direkt in der Klinik vornehmen, welche sich auch flexibel von der Zeit einplanen ließen. Alle Fragen, ob persönlich oder schriftlich wurden immer schnell, korrekt, freundlich und verständnisvoll beantwortet. Auch wir hatten dazwischen viele Momente der Traurigkeit, Zweifel und Tränen, aber das gehört dazu, aber wir haben nie den Glauben an ein positives Ergebnis aufgegeben. Am 10.02. fand nun der 1. Versuch statt – positiv! Für mich immer noch unglaublich und ein ganz großes Wunder. Wir möchten uns herzlich bei einem tollen Team bedanken. Viele Grüße
Fuchs
 
Posts: 200
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: wieder negativ

Postby Lisa_vogt on 03 Oct 2016, 00:13

Fühl dich gedrückt! Es ist wirklich erstaunlich, wie viele beim ersten Versuch immer wieder schwanger werden. Meistens sind es aber Frauen, bei denen der Partner bzw. die Spermien das Problem sind. Da ist es erwiesen, dass diese Frauen meistens leichter schwanger werden, als die anderen. Ich würde mich gerne mit Frauen austauschen, die Endometriose haben und es leider nicht beim ersten Mal geklappt hat, aber trotzdem gute Ergebnisse erzielt haben. Ich habe jetzt bereits alle Versuche nach dem neuen 50 % Gesetz in Deutschland durchgeführt - leider ohne Erfolg. Nun weiss ich nicht, ob ich noch mal einen Versuch in Spanien starten soll, da ja die finanzielle Belastung zum ganzen psychischen Stress noch dazukommt. Und vor allem tickt meine biologische Uhr. 2013 hat es bei uns schon mal geklappt. Allerdings auch nach einem sehr beschwerlichem langen Weg. Da hoffte ich dann, dass sich das Problem vielleicht von selbst lösen würde. Leider nicht. Gestern habe ich eine Bekannte nach 6 Jahren wieder getroffen. Ich war ganz erschrocken, denn sie war in Begleitung von zwei wunderbaren gesunden Zwillingen (fast auf normalem Wege bekommen). Derzeit haben wieder alle um mich herum das 3. oder 4. Kind bekommen oder bekommen gerade eins... Da würde man echt am liebsten nicht mehr aus dem Haus gehen, vor allem weil dein eigener Test ständig negativ ist.
Lisa_vogt
 
Posts: 283
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: wieder negativ

Postby naDin on 17 Aug 2017, 00:45

Es tut mir sehr leid für dich. Es ist ein schwerer Weg. Ich wünsche dir ganz viel Kraft für die nächste Zeit! Wie alt bist du denn? Denkst du nicht an Adoption? Die Adoption ist auch nicht viel einfacher…Wir hatten uns auch schon darüber erkundigt. Ich bin 37 Jahre und mein Mann wird demnächst 43 Jahre. Für Inlandsadoption sind wir angeblich zu alt. Eine Auslandsadoption können wir uns finanziell nicht erlauben. Die Kinderwunschsache hat uns schon viel Kraft gekostet.
Ich habe keine Frischspende gehabt. Ich bekam meine Periode vorzeitig und wir hatten leider auch nur zwei Kryos, mit denen es auch nicht geklappt hat. Den nächsten Versuch haben wir im Mai nächstes Jahr. Ich habe immer Probleme mit dem GMS-Aufbau und habe Angst, dass daran alles scheitert. Werde beim nächsten Mal Hysteroskopie machen lassen. Wenn wir die finanziellen Mittel hätten, würde ich die Endlosschleife drehen…Drück dir ganz feste die Daumen!
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Next

Return to Eizellenspende