Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby omega on 12 Nov 2016, 19:12

Der Unterschied ist der, dass die Eizelle fremd ist, die sonst immer von der Frau stammt, die schwanger ist. Der Samen ist bald mal von einem fremden Mann. Aber was es heißt ein Kind zu kriegen, das dann ganz fremd ausschaut, fremde Vorlieben hat und Talente und Schwächen, das weiß niemand so genau. Kann eine Frau dieses Kind annehmen? Nach der Geburt blickst du ins Gesicht eines fremden Kindes, es ist fast so, als hättest du das Kind deines Mannes, das er mit einer fremden Frau hat, ausgetragen. Das ist irgendwie pervers. Zudem: Es ist ein heikler Eingriff für die Spenderin, das fällt beim Samenspenden weg. Das darf man nicht schönreden.
Nur weil alles medizinisch möglich ist, nur weil Paare unbedingt ein Kind austragen wollen, muss deshalb alles erlaubt sein, wo der Mensch die Konsequenzen nicht mal absehen kann!!
Was bedeutet das für euer Kind? Werdet ihr es ihm sagen? Wie wird es damit klar kommen, nichts über seine biologische Mutter zu wissen? Ich würde eher eine Adoption machen, als eine fremde genetische Zelle einer mir völlig fremden Frau einsetzen zu lassen, die meinetwegen noch dazu operiert werden muss und gesundheitliche Probleme riskiert.
Tut mir leid, ich verstehe das Leid von Paaren sehr gut, die jahrelang versuchen ein Kind zu kriegen, wo alles fehl schlägt, aber irgendwo muss eine Grenze sein. Ich finde, die Eizellspende geht zu weit.
omega
 
Posts: 246
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby Pika4u on 12 Nov 2016, 19:16

Die Ursachen von deinen erfolglosen ICSI-Versuchen können verschieden sein. Die Qualität der EZ spielt auf jeden Fall eine große Rolle, wenn ein Defekt vorliegt, nisten sie sich einfach nicht ein. Aber es gibt bestimmt auch ganz viele völlig intakte Eizellen, die sich trotzdem nicht einnisten... so richtig wird wahrscheinlich keiner die Frage beantworten können, und vieles hängt vielleicht doch vom Zufall ab: Die einen werden gleich beim ersten ICSI-Versuch schwanger, andere erst beim 15. Nein, ich hab das nie gemacht. Aber meine beste Freundin hat solche Erfahrung. Sie ist 41 und hat Probleme mit Gesundheit. Resektionssyndrom der Eierstöcke In einer ukrainischen Klinik hat sie an einem Programm von Eizellspende teilgenommen. Und nach zweitem EZS-Versuch ist sie schwanger geworden.
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby Ruth on 12 Nov 2016, 19:20

Danke für deine Antwort. Ja also ich weiß auch zum Teil, was mein Problem ist, mein AMH ist fast gleich null, was bedeutet, dass ich meine Eierstock Funktion sehr beschränkt ist und dass ich mich wahrscheinlich im Stadium der Menopause befinde…
Also wir sind uns einig, dass die Qualität meiner Eizellen nicht mehr gut genug sind, aber warum es beim ersten EZS Versuch nicht geklappt, das kann mir leider niemand sagen. Aber wie du sagst, bei den einen klappst beim ersten Mal, bei anderen braucht es mehrere Versuche. Ich war schon ziemlich enttäuscht, dass es beim ersten Mal nicht geklappt hat und dachte das war’s, ich werde nie schwanger werden, aber dann nach einiger Zeit kann man doch diesen immensen Wunsch Mutter zu werden nicht loslassen, nimmt seinen ganzen Mut zusammen und rafft sich zu einem nächsten Versuch. Dass es bei deiner Freundin beim 2.mal geklappt hat, gibt mir auch Mut weiter zu machen und noch nicht aufzugeben. War es bei deiner Freundin beim 2. Versuch mit eingefrorenen schon befruchteten Eizellen? Sprich, ich nehme an sie hatte auch Eizellen übrig von der Eizellspende und hat sie wahrscheinlich auch einfrieren lassen, oder?
Ruth
 
Posts: 280
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby Pika4u on 12 Nov 2016, 19:26

Nein, sie hatte keine Eizellen einfrieren lassen, sie wurde mit Eizellen einer Spenderin mit frischen befruchtet. Vielleicht darin liegt der Grund deines misslungenen Versuchs. Ich weiß, dass meistens von spanischen Kliniken nur mit eingefrorenen Zellen arbeiten. Eine Frau, die unbefruchtete Eizellen einfrieren lässt, hat bei Weitem keine Garantie dafür, dass sie später tatsächlich schwanger wird. Die Chance, bei einer künstlichen Befruchtung mithilfe der gelagerten Eizellen schwanger zu werden, liegt in jedem Zyklus bei etwa 30 Prozent. Hast du dies gewusst? Verzweifle aber nicht! Wünsche die alles Gute!
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby Siri on 12 Nov 2016, 19:35

Ich würde dir raten, nicht so auf die Statistik zu gucken. Es sind nur Zahlen. Jede Frau ist individuell! Auch mit Kryo-EZ kann man sehr gut ss werden, denn es werden nur (bei EZS und EMS) die besten eingefroren. Schau doch wieder bei uns beim Spendenmarathon rüber, alle sind mit Kryos ss geworden! Manche mit Kryo-EZ, manche mit Kryo-EMbryonen. Die Chancen sind hoch, sofern bei dir kein anderes gesundheitliches Problem liegt (z. B. Schilddrüsenerkrankung, Gerinnungsstörung usw.). Also Kopf hoch! Bei mir hat es beim 1. TF mit super top frischen EZ nicht geklappt. Und beim 2. TF mit Kryos hat es ja doppelt geklappt. Ich habe ja meine Schilddrüse noch mal richtig einstellen lassen.
Siri
 
Posts: 300
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby sofi_e on 12 Nov 2016, 19:54

Für manche Frauen ist die Eizelle einer Fremden die letzte Hoffnung auf Nachwuchs. Doch eine solche Schwangerschaft bedeutet offenbar ein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind. Mit der Eizelle einer fremden Frau schwanger zu werden, ist für manche Frauen der einzige Weg zu einem Kind. Da solche Eizellspende in Deutschland verboten ist, reisen viele Paare dazu ins Ausland, die fremde Eizelle wird dort in Vitro mit dem Samen des Mannes befruchtet und der Frau eingesetzt.
Offenbar bedeutet eine solche Schwangerschaft aber ein erhöhtes Risiko für Mutter und Kind. Aachener Mediziner berichten im Deutschen Ärzteblatt von acht Frauen in den vergangenen vier Jahren, deren Blutdruck sich in der Schwangerschaft so stark erhöhte, dass die Ärzte die Babys verfrüht aus dem Mutterleib holen mussten, um das Leben der Mütter zu retten. Drei Kinder starben dadurch. Schwangerschaftshochdruck trifft auch Frauen, die auf normalem Wege schwanger werden. Weltweit geht der Tod von 50.000 werdenden Müttern darauf zurück. Eine Analyse nun, dass Frauen besonders gefährdet sind, wenn sie mit einer fremden Eizelle schwanger geworden sind. Häufig verheimlichen sie ihrem Arzt, wie das Ungeborene in ihren Bauch gelangt ist. Ärzte sollten gezielt nachfragen, ob eine künstliche Befruchtung mit einer Eizellspende durchgeführt wurde.
sofi_e
 
Posts: 196
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby tilda on 12 Nov 2016, 19:57

Also ich habe eine EZSP hinter mir in Tschechien. Der Termin in Tschechien verlief sehr positiv. Wir hätten die EZ einer Spenderin bekommen sollen. Da lief allerdings richtig was schief. Sie haben zwar 10 EZ gewonnen, allerdings waren diese alle nicht reif, also unbrauchbar.
Wie kann so etwas denn passieren? Als ich vor 2 Jahren eine Stimulation hatte, haben sie bei mir 7 EZ gewonnen, davon konnten sogar 5 befruchtet werden. Was lief da wohl schief mit der Spenderin? Jetzt sind wir leider wieder so weit wie vorher. Es ist echt schade, dass über EZ Spende hier fast nichts steht! Ich bin mir sicher, dass es viele Paare gibt, die das schon gemacht haben. Warum redet denn da keiner drüber? Wo bitte ist der Unterschied zu fremdem Sperma?
Da stört sich niemand dran! Nun überlegen wir auch noch mal was wir jetzt tun.
Ursprünglich wollte ich mein Baby um etwas von uns zu haben. Die Schönheit und Klugheit von der Mama, den Rest vom Papa)) Wir haben eben das Problem mit der biologischen Uhr. Klar, eine SS mit einer eigenen EZ läuft sicher besser ab. Allerdings dürfen wir auch nicht vergessen, dass aufgrund unseres hohen Alters auch ein beträchtliches Risiko besteht. Also, ich finde es mittlerweile echt besser, eine gesunde und junge EZ zu haben als die gesamte SS Angst zu haben, dass es hält und auch gesund ist.
Nachdem ich mein Kind (Zeugung auf natürlichem Weg mit 40 J) nach der Fruchtwasseruntersuchung verloren habe, will ich so etwas nicht mehr erleben! Ich denke, das Kind wächst in uns heran und wird deshalb als unser eigenes auch gesehen. Von einer Mutter von gespendeten EZ habe ich gehört, dass sie als man ihr sagte, das Baby hätte ganz ihre Augen total vergessen hat, dass das nicht sein kann. Sie hat wohl ganz spontan ja gesagt. Ist nicht nur lustig sondern macht eben auch Hoffnung, dass man es fast vergessen kann.
Liebe Grüße
tilda
 
Posts: 351
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby trixis on 12 Nov 2016, 20:02

Ich kann jedenfalls meine Erfahrungen sagen, dass ich die ganze IVF-Prozedur inklusive des unerfüllten Kinderwunsches sehr stressig empfand. Ich habe die Tage der PU genossen, als ich dann in aller Ruhe mit meinem Mann danach zum nächsten Cafe pilgerte und frühstückte. Ebenso hatte ich einen Transfer an einem freien Tag und konnte mich entsprechend auch seelisch darauf einstellen. Bei meinem 2.TF bin ich nur in der Mittagspause von der Arbeit hin und habe das als belastend empfunden. Ich denke jedenfalls, dass bei mir auch irgendwie die seelische Verfassung eine Rolle spielt, sowie eben dann gewisse Stressfaktoren. Deine Zuganbindung hört sich eben wahrlich nicht nach einer entspannten Reise für mich an. Will mich hier nicht oberschlau hinstellen, das ist eben so meine Erfahrung und Empfindung gewesen. Ich denke eben, dass sich auch dieses Gefühl dann bei der Einnistung bemerkbar macht? Wir können darüber nur alle spekulieren. 100% weiß es keiner. Und jeder sollte es so machen wie er sich wohlfühlt.
Und das Wichtigste ist, wenn Du persönlich damit keine Probleme hast, dann ist das bestimmt bei Dir auch nicht so relevant. Ich glaube Du hast Recht. Wenn man mal überlegt was die Mädels hier alles so durchlebe und das noch bedingt freiwillig. Aber früher oder später wird man doch dafür belohnt, gelle? Mit einer EZS in Spanien habe ich mich gar nicht so beschäftigt. Geben die wirklich nur schon fertige Embryonen her? Das habe ich gar nicht gewusst. Ich hatte mir sowieso Tschechien oder Ukraine ausgesucht.
trixis
 
Posts: 203
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby Windchen210 on 12 Nov 2016, 20:08

Also Mädels, ich bin momentan in der Ukraine, allerdings allein. Mein Mann hatte in der Nacht vor Abfahrt eine ziemliche Krise von wegen, er wolle kein Kind und schon gar kein fremdes, und ist nicht mitgekommen. Hat sich aber schon wieder alles entspannt, wir haben telefoniert, und ich bringe die nötigen Formulare mit. Er muss sie nur, weil nicht persönlich in der Klinik unterschrieben, vor einem Notar unterschreiben. Das macht er nächste Woche auch.
Das Gespräch in der Klinik war total gut, ich stehe jetzt auf der Warteliste, wahrscheinlich findet die Spende im September statt. Transferiert werden 2 Embryonen am 3. Tag nach Auftauen, bei mir zwischen ZT 17 und 19. Weil die SH immer so mau ist, kriege ich im Spendezyklus noch eine Extraportion Östrogen. Chancen für SS 40%, davon Zwillingsrisiko 20%, sprich von 100 Frauen kriegen 32 1 Baby und 8 Zwillis.
Vorbereitet wird der Körper mit Medis (Östrogene und Gelbkörper), Downregulierung lassen wir bei mir, weil wegen der EZ Reifungsstörung nicht erforderlich. Ein ES soll vor TF nämlich nicht sein. Weil der Embryo ja fremde DNA hat, kriege ich Cortison, um das Immunsystem runterzufahren.
Windchen210
 
Posts: 239
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Fremdsperma oder gleich Eizellspende?

Postby yourAngel on 12 Nov 2016, 20:12

Aus meiner Sicht sind Eizellspende und Adoption ganz weit voneinander entfernt, wenn ich die Motivation der leiblichen Mutter betrachte. Bei der Adoption entscheidet sich die Mutter immer aus einer Notlage heraus, sich von ihrem geborenen Kind, was im günstigsten Fall aus Liebe entstanden ist, zu trennen. Die Eizellspenderin dagegen handelt meiner Ansicht nach aus finanziellen Motiven und riskiert ihre Gesundheit (Narkose und Stimulation), ohne einen Bezug zu dem möglichen entstehenden Kind gehabt zu haben. Aus diesem Grund geht mein Plädoyer immer zu dem verlassenen, schon lebenden Kind, also zur Adoption. Das sind meine Argumente, die aber gar nicht zu deiner Lebensgeschichte passen müssen, nur als kleine Gedankenanregung.
Wie auch immer die Entscheidung ausfällt: Alles Gute dafür.
Liebe Grüße
yourAngel
 
Posts: 338
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

PreviousNext

Return to Eizellenspende



cron