Eizellspende mit 46

Eizellspende mit 46

Postby sofi_e on 18 Dec 2016, 21:34

Ich bin 46 Jahre alt und wollte immer Kinder haben, auch schon in jungen Jahren. Meine späte Mutterschaft hat also nichts mit Karriere, nicht Wollen etc. zu tun. Leider hat es aus diversen Gründen nie geklappt und genau zu dem Zeitpunkt als ich dachte, nun werde ich immer ohne Kinder bleiben, habe ich von Eizellspende in Tschechien bzw. Ukraine erfahren.
Vielleicht finden das viele Menschen hier verwerflich... Leider ist die ESZ in Deutschland verboten. Dennoch werden Frauen nicht belangt, wenn sie in ein EU-Land reißen, dass es von Gesetzeswegen erlaubt. Strafbar macht sich nur der Arzt der vorbereitet oder unterstützt, deshalb findet vieles im Verborgenen oder auf Privatrechnung statt, notfalls machen aber die Kliniken alle Untersuchungen auch selbst. Es gibt viele Ärzte die helfen möchten, allerdings nicht offiziell, deswegen muss hier mehr oder weniger selbst jeder herausfinden, was er seinem Arzt sagen möchte oder überhaupt einen zu finden. Denn die Insider geben sicher keine Namen raus, einfach um diese Engel nicht in Schwierigkeiten zu bringen. was haltet Ihr davon? Nach diversen Fehlschlägen vergangener Jahre möchten wir es auf diesem Wege noch einmal versuchen.
Mein Mann ist 36 und wir sehnen uns beide nach einem gemeinsamen Kind. Ich freue mich auf Eure Anregungen sowei auch Kritik
sofi_e
 
Posts: 195
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Eizellspende mit 46

Postby yourAngel on 18 Dec 2016, 22:14

Ja das Thema Eizellenspende wird hier in D immer noch als Tabu- Thema angesehen. Obwohl es in einigen Situationen der letzter Ausweg zum Kinderwunsch wäre. Wir sind beide Anfang 40 und wünschen uns nichts sehnlicher als ein Baby. Ich habe schon ein Kind aus einer anderen Beziehung. Mein Partner ist leider ohne Kinder. Seit 3 Jahren basteln wir an unserem Wunsch. Vor einem jahre hatte ich Fehlgeburt in der 8 SSW. Ein halbes Jahr später sind wir zur Behandlung in eine Kiwu Klinik. 4 Zyklen mit Clomifen und eine IUI...erfolglos. Nach wiederum einem halben Jahr wollten wir in der Kiwu Klinik die Behandlung neu aufnehmen...aber unser Arzt meinte, dass der Erfolg in unserem Alter gering...sehr gering ist. Da wir ehe alles Selbstzahlen müssen fiel bei unserm Gespräch auch das Wort Eizellenspende. Seitdem geht mir dieses Thema nicht aus dem Kopf. Es wäre wirklich vielleicht die letzte Chance irgendwann ein Baby im Arm zu halten.
Ich bewundere dich dass du diesen Schritt gewählt hast und vor allem dass du offen darüber geschrieben hast. Viel Glück und alles Gute. Meine Freundin ist 48 und sie hat vor 6-7 Wochen ihre Zwillinge bekommen. Und sie ist jetzt eine überglückliche Mutter! Also, was spricht dagegen? Mutter zu sein ist die schönste Sache der Welt! Du sollst immer tun, was DU fühlst und was Du für richtig hältst. Es ist Dein Leben!
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Eizellspende mit 46

Postby Engeline on 18 Dec 2016, 22:16

Ich bin 49 und bin jetzt im 5. Monat schwanger. Ich habe den Mann mit dem ich Kinder haben will, erst recht spät kennengelernt. Da ist man dann Ende 30 und bastelt an der grossen Karriere. Ausserdem stürzt man sich meist auch nicht sofort auf das Kinderthema. So vergeht die Zeit und wenn dann die Entscheidung getroffen ist, ist man über 40. Dann klappt es nicht gleich auch natürlichem Weg aber man gibt nicht auf. Irgendwann ist man dann schwanger aber es hält nicht. Das zweimal in einem Jahr. Man merkt dass einem die Zeit davon läuft und geht in eine KiWu-Praxis in der Hoffnung auf Hilfe. Da folgt der übliche Weg. IUI, IVF. Ich war leider Low Responder, immer nur 1, max. 2 Eizellen und nach einigen Versuchen sagte unser deutscher KiWu-Arzt dass wir über EZS nachdenken sollten, er sieht auf normalem Wege keine Chance für uns. Das fanden wir sehr gut, anstatt nur weiter Geld von uns zu nehmen. Da wir die Möglichkeit eh schon angedacht hatten, haben wir uns recht schnell dafür entschieden. Der 1. Versuch im März war negativ, beim 2. Anlauf im Juni hat es geklappt. Alle Gute für Deine Entscheidung!
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Eizellspende mit 46

Postby majorka4 on 18 Dec 2016, 22:19

Ich bin Jahrgang 42 und hatte 2 Fehlgeburten mit 40 und 41 sowie drei anschliessenden IVF´s, alle mit negativem Ausgang. Als ich meiner FA letzte Woche von unserer Entscheidung zur EZS erzählt habe, war sie richtig begesistert. Meine Spenderin ist 29 Jahre alt und Mutter einer 5 monatigen Tochter. Wenn ich nun die Qualität meiner EZ mit ihrer vergleiche, bin ich so erleichtert und dankbar diese Möglichkeit zu haben. Irgendwie fühle ich mich besser auf eine mögliche SS vorbereitet und ein grosser Stressfaktor fällt weg. Ich weiss, dass unsere Chancen ein oder sogar zwei gesunde Kinder zu bekommen um ein vielfaches gestiegen sind und wir unserem Kinderwunsch mit Riesenschritten entgegengehen. Manchmal denke ich, ich bin viel zu alt dafür um jetzt erst mit dem ganzen Kinderkram anzufangen! Aber vorher waren andere Dinge wichtiger und den Mann, mit dem ich Kinder haben wollte kam für mich erst mit 40. Ich glaube wenn mann alle eigenen Optionen ausgeschöpft hat und mit den Verlusten seinen Freiden gemacht hat, kann mann gestärkt und voller Hoffnung nach vorn schauen. In ein paar Jahren schon, wird die EZS oder Embryonenspende etws ganz normales für immer älter werdende Paare sein. Es wird jede Menge Eltern geben die an die 50 sind wenn ihre Kinder eingeschult werden. Leider wird es uns in Deutschland noch sehr schwer gemacht und wir müssen ins Ausland ausweichen und für unseren Kinderwunsch sehr viel bezahlen. Aber so ist das eben mit Pionieren! Ich bin sehr froh, dass es hier im Forum viele Frauen in ihren 40zigern gibt, die Mütter werden und schon sind. Mehr geliebte und gewünschte Kinder braucht die Welt!
Mit ganz lieben Grüssen
majorka4
 
Posts: 272
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Eizellspende mit 46

Postby Pika4u on 18 Dec 2016, 22:21

Ich bin im März 47 Jahre geworden. Habe in den letzten zwei Jahren mehrere Fehlgeburten gehabt und ich weiß nicht wie oft positiver SS-Test. Es hat nicht geklappt. Nun haben wir uns auch für diesen Weg entschieden und hoffen auf einen positiven Test in einer Woche und hoffentlich ein Baby im Juni. Wenn ihr ein Kind wollt, geht diesen Weg. Er verspricht mehr Erfolg, als noch viele Versuche mit den eigenen, nicht mehr ganz taufrischen EZ.
Viel Glück
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Eizellspende mit 46

Postby yourAngel on 18 Dec 2016, 22:24

Ich selber bin 47 und mein Mann ist auch jünger, habe auch 2 Kinder aus meiner ersten Ehe von 27 und 25 Jahren. Bei der EZS hat man schon dadurch bessere Chance weil wir javiel jüngere EZ bekommen, ich war in Brünn und hatte am 4.10 TF von 2 Embryonen und unsere Spenderin ist 21, morgen ist der Bluttest: Ich hatte 3 ISCI mit eigenen EZ aber alle negativ und eine negative EZS in Teplice habenuns dann gesagt einen Versuch machenwir noch in einer anderen Klinik und sind dann nach Brünn und wurden da sehr freundlich undherzlich Empfangen und hatten wurdeschöne Empryonen und das erstemal auch 3 Eisbärchen. Der Versuch lohnt sich bestimmt, und man ist nie zu alt um Mutter zu werden, wir profitieren aus unserer Erfahrung und ich hoffe das wir gelassener sind als da wo wir junge Mütter waren.
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Eizellspende mit 46

Postby sofi_e on 18 Dec 2016, 22:27

Du bist nun jünger wie ich und hast sogar wie ich denke noch bessere Chancen Deinen Traum zu erfüllen. Mein Traummann kam, als ich 38 war und er 28. Wir haben ein Kind verloren, welches auf natürlichem Wege gezeugt wurde. Die zweite Schwangerschaft musste nach pränataler Diagnostik abgebrochen werden. Zu viele Schäden am ungeborenen Kind.
Wir waren alle sehr traurig. Ich muss dazu sagen, ich habe schon zwei Töchter im Alter von 22 Jahren. Der Vater hat uns damals sitzen lassen. Nach diesen Schwangerschaften gab es zwei Versuche der künstlichen Zeugung welche jedoch auch nicht so toll verliefen. Stand der Dinge jetzt. Bei den Eizellen gibt es nicht wirklich was zu holen, alle leer. Mich würde ja interessieren ... auch wenn jemand von den anderen mitliest ob es bei einer EZS bessere Chanchen gibt.
Dieses eine Mal würde ich es noch einmal wagen ein Kind zusammen mit meinem Mann zu bekommen. Später wirklich nicht mehr.
sofi_e
 
Posts: 195
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Eizellspende mit 46

Postby Pika4u on 18 Dec 2016, 22:28

Der grosse Vorteil von EZS liegt darin, von einer meist jüngeren Spernderin EZ zu bekommen. Das hilft all jenen Frauen die keine oder keine gesunden EZ mehr selbst produzieren können. Bei meinen 3 IVF Versuchen hatte ich zwar noch bis zu 8 eigene EZ produziert, aber die genetische Qualität war, wie auch bei den natürlichen Fehlgeburten, zu schlecht. Aus diesem Grund und weil wir kein behindertes Kind nach der Amniozetese abtreiben wollten, haben wir und zu EZS entschlossen. Sicher kann es bei jeder SS Komplikationen geben, aber mit einer genetisch unauffälligen Spenderin, im besten Alter, bin ich doch sehr viel ruhiger! Da wir unsere Spenderin kennen und alle nötigen Befunde über ihre Hormon und Blutwerte haben bin in dieser Hinsicht total entspannt und glücklich darüber, meinen Kindern gute Gene mitgeben zu können.
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Eizellspende mit 46

Postby sofi_e on 18 Dec 2016, 22:30

Mein Mann und ich sammeln jetzt Informationen. Sorgen bereitet mir auch ob es klappen wird. Wir haben bereits schon vieles in die IVF investiert, so das eine EZS der letzte Versuch ist.
Leider haben wir, denke ich nur eine Chance, dann ist der finanzielle Rahmen erschöpft. Da ich aber noch regelmäßig meine Regel bekomme, bin ich u.a. auch ein wenig zuversichtlich, dass der Embryo auch aufgenommen wird. Du schreibst, dass es erst nach der 2. ESZ funktioniert hat. Musstest Du die auch noch mal zahlen? Ich bin bisher völlig ahnungslos in dem Bereich und freue mich wenn dieser oder jener mir seine Erfahrungen mitteilen könnte. In einer Klinik in Athen haben wir bereits nachgefragt und dort meinte man, EZS nur bis 43 obwohl es in Griechenland bis 50 möglich ist. Und Ihr könnt Euch vorstellen wie alle aus der Familie dort auf Nachwuchs warten.
sofi_e
 
Posts: 195
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Eizellspende mit 46

Postby Lisa_vogt on 18 Dec 2016, 22:34

Ich bin mittlerweile auch 41 Jahre und habe 10 erfolglose Versuche hinter mir. Die Enttäuschung war groß. Nun haben wir auch begonnen sich mit EZS auseinanderzusetzen.
Aber da kam jetzt vor zwei Tagen heraus das mein Mann der ja immer so stark tut wieder nach einer zwei jährigen Pause das Rauchen wieder angefangen hat. Und das ohne mir was zu sagen. Ich bin jetzt nicht nur von unsren erfolglosen Versuch enttäuscht sondern auch von ihm. Ich weis nicht ob ich unter diesen Umständen noch die EZS machen soll. Er tut dies so abwerten, in dem er sagt, es werden andere auch schwanger und rauchen. Toll! Vielleicht sehe ich es momentan auch zu eng. Weis nicht. Bin einfach nur verletzt. Sorry gehört hier nicht her aber es musste einfach raus. Ganz liebe Grüße
Lisa_vogt
 
Posts: 283
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Next

Return to Eizellenspende