Eizellspende mit 46

Re: Eizellspende mit 46

Postby Pika4u on 18 Dec 2016, 22:38

Der 2. Versuch musste ganz normal bezahlt werden, die Klinik kann nix dafür, wenn es nicht beim 1. Versuch klappt. Ich hatte nach dem Transfer eine Erkältung bekommen, mit Fieber, vielleicht lag es daran! Fieber ist gar nicht gut, um schwanger zu werden. Ich war bei BooTexCom in der Ukraine, da sind die Kosten nicht so hoch wie z.B. in Pilsen oder in Spanien. Da hat uns eine IVF in Deutschland erheblich mehr gekostet. Ich glaube nicht, dass ich mit eigenen EZ noch eine Chance auf ein gesundes Kind oder überhaupt eine intakte Schwangerschaft gehabt hätte. Die Eizellen sind wohl einfach zu alt und genetisch auffällig. Jetzt hingegen habe ich Eizellen von einer 22 Jahre jungen Frau bekommen und alles ist komplett unauffällig. Zunächst hatte ich am Punktionstag die Medis bis etwas nach dem Testtermin bekommen. Am TF-Tag fragte ich dann, ob ich soviele Medis bekomme dass es bis zum Absetztermin reicht. Daraufhin hab ich nochmal ein paar Schachteln Estrifam und Utrogest bekommen. Und dort gibt’s keine Altersgrenzen, du kannst also kommen, wenn du sogar über 60 J wäre)
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Eizellspende mit 46

Postby paprik_a on 18 Dec 2016, 22:41

Ich finde es einfach super wie viele die gleichen Erwägungen haben. Also Gratulation an alle, die es schon geschafft haben und besonders für die bei denen es jetzt losgeht. Haben bisher Informationen über zwei Kliniken in Tschechien. In Teplice und Pronatal in Prag eingezogen. Prag st ganz schön teuer angeboten worden...jedoch ohne Wartezeit aber für 7.200eur. Für das Gelingen hat man natürlich auch keine Garantie. Darüber hinaus schauen wir uns auch in Griechenland um. Am Samstag haben wir dort um Infomaterial gebeten. Da wir gern frische Eizellen möchten, schauen wir mal, wie denn so die Wartezeiten und vor allem die Preise in Griechenland sind. Ca.6 Monate auch ein wenig lang jedoch um einiges günstiger. 3.500 eur. Ich möchte spätestens am Anfang des Jahres die EZS machen. Mal schauen was geht.
Sei nicht traurig, wenn Dein Mann wieder mit Rauchen angefangen. Versuche doch einfach herauszufinden wie es sich damit verhält. Ob die Qualität des Samens dadurch in Mitleidenschaft gezogen wird. Rauchen ist natürlich immer nicht so toll und sicherlich spielt die Menge auch eine Rolle.Und er sollte es wohl auch nicht unbedingt in Deiner Gegenwart tun sondern außerhalb des Wohnraumes. Seid lieb zueinander und setzt Euch nicht zu sehr unter Druck und ich denke es bleibt für jedes Paar, welches sich mit diesem Thema beschäftigt auf jeden Fall spannend. Vielleicht ist es auch jetzt seine Art dieses zu kompensieren.
paprik_a
 
Posts: 218
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Eizellspende mit 46

Postby sofi_e on 18 Dec 2016, 22:45

Ich habe auch zwei erwachsene Kinder im Alter von 23 und 27. Als wir vor vier Jahren mit unserem Kleinem ss wurden, war neben Sorge um mich auch eine große Freude auf den Kleinen da. Er ist der absolut geliebte kleine Bruder. Wie es jetzt wird, weiß ich noch nicht. Meine Tochter weiß um unser Vorhaben und sieht die Sache eher zweifelnd. Sie versteht nicht, warum wir jetzt unbedingt noch mal ein Kind wollen. Wir haben unseren Kleinen, er ist gesund, da sollte man doch zufrieden sein? Denke sie hat Angst, dass mir irgendetwas geschehen kann durch ss oder Geburt. Mal sehen wie es wird, wenn es so weit ist. Denke aber, wenn alles gut läuft, wird es nicht viel anders als mit unserem Kleinem werden.
LG
sofi_e
 
Posts: 196
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Eizellspende mit 46

Postby Siri on 18 Dec 2016, 22:47

Hallo,
habe gerade mit meinem Mann darüber geredet und wir sind auch zu dem Schluss gekommen, dass es sogar einen guten Aspekt hat. Man zahlt nicht alles auf einmal. Vorerst dachte mein Mann an die noch nicht erbrachte Leistung, Ausland, weit weg ...usw. Ich werde auf jeden Fall in den nächsten Tagen die Fragebögen für Brünn ausfüllen. Vorab müssen wir aus dem Fertility Center unsere Unterlagen besorgen und fragen, ob sie uns in dieser Angelegenheit gleich mit betreuen. Vor einigen Monaten gab es über diese Klinik eine sehr umfassende Reportage die von mehreren Sendern ausgestrahlt wurde. Der Professor der Klinik sprach sich dort ins besondere auch für die EZS aus. Und das Team ist super. Meine Frauenärtztin ist, so glaube ich, auf diesem Gebiet nicht ganz so fitt. Um mehr von Dir zu erfahren Bärin müsste ich wohl die anderen Ordner welzen. Habe im Brünn Ordner so einiges mitbekommen. Ich schau da einfach noch mal rein. Vielleicht melde ich mich auch mal dort zur Worte.
Liebe Grüße
Siri
 
Posts: 300
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Eizellspende mit 46

Postby Ruth on 18 Dec 2016, 22:51

Viele Frauen hier im Forum haben einen jahrelangen und steinigen Kinderwunschweg hinter sich. Oder sind in sehr jungen Jahren mit der Diagnose "Unfruchtbarkeit" konfrontiert worden.
Und deshalb ist für viele hier die EZS wie ein Geschenk, endlich die Möglichkeit, sich seinen Lebenstraum doch noch erfüllen zu können. Und wem das Kind nun genau ähnlich sieht, ob es auch schöne blaue Augen hat oder ähnliches, ist nicht so vordergründig. Auch dein genetisch eigenes Kind muss dir nicht ähneln, es ist immer ein wenig eine Zufallslotterie, welche Gene sich durchsetzen. Ich habe aufgrund deiner bisherigen Postings ein wenig den Eindruck, daß du dich irgendwie dazu gedrängt fühlst, daß es nicht wirklich ein heißer sehnsüchtiger und durch nichts zu beschwichtigender Kinderwunsch ist, der dich dazu treiben würde.
Ich würde erst weitermachen, wenn du dir in allen Punkten ganz sicher bist, und vor allem, wenn du dir auch ganz sicher bist, ein Kind aus EZS auch wirklich uneingeschränkt annehmen und lieben zu können. Das Recht eines kleinen zukünftigen Menschleins auf Raum in deinem Leben und deinem Herzen hätte für mich oberste Priorität bei einer solchen Entscheidung.
Ruth
 
Posts: 280
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Eizellspende mit 46

Postby Agnes.frankes on 18 Dec 2016, 23:01

Ich finde es jedenfalls sehr mutig von dir, wie du in dein Innerstes blickst und nichts beschönigst. Dazu gehört, meine ich, schon eine Menge Selbsterkenntnis - was ja auch ein schmerzhafter Prozeß sein kann - und sehr viel Ehrlichkeit. Dein Mut ist eben dein Stimmungsbarometer, das im Moment wohl noch eher zum Abwägen tendiert. Diese ambivalenten Gefühle sind wohl am Anfang eines solchen Weges ganz normal, aber wenn die Entscheidung zur EZS erst einmal gefallen ist, dachte ich, hätte man diese hinter sich gelassen? Bei mir damals war es so, dass eigentlich die Vorfreude das beherrschende Gefühl war...Wenn ich es so sagen darf: Dein Entschluß, den Transfertermin etwas hinauszuschieben, ist sicher der Sinnvollere. Mit sovielen Wenns und Vielleicht zu einem Transfer zu fahren, ist wohl doch zu belastend. Was könnte es sein, das dir den Weg erleichtert bzw. die Entscheidung leichter macht? Lebensumstände, Beruf, Partner, all das steht fest. Ist es nur mehr Zeit, die du zum Reifen noch brauchst, oder vielleicht bekommst du ein Schlüsselerlebnis in den Weg gelegt, das deinen Entschluß festigt? Ich wünsche dir, dass du bald innerlich wieder zur Ruhe kommen kannst. Ein wenig Abstand zu gewinnen ist gar nicht so leicht, wenn die Gedanken im Kopf immer um ein Thema kreisen...
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Eizellspende mit 46

Postby Louisa1998 on 18 Dec 2016, 23:04

Bin 42 und habe 7 erfolglose ICSis hinter mir - habe es aber immer mit eigenen EZ bis zur Blastozyste geschafft - und nun haben wir uns EZS überlegt und wollen nach Tschechien. Die Frage ist nur noch, welche der vielen Kliniken - Prontal, Unica, Reprofit oder Gennet... Mein Arzt riet mir zur Pronatal, die sind aber auch teuer. Bin gerade etwas ratlos, wie wir das am besten angehen... und Wartezeit gibt es ja auch noch. Bin aber auch wieder motiviert über Eure Beiträge... ein Baby waere so schön. Freue mich auf Euren Rat!
Louisa1998
 
Posts: 205
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Eizellspende mit 46

Postby tilda on 18 Dec 2016, 23:09

Erstmal Gratulation an alle, die sich für diesen Weg entschieden haben und dadurch schwanger geworden sind und vielleicht mittlerweile ihr Kind schon im Arm halten! Ich selbst bin 45 Jahre alt, lebe in einer festen Beziehung, auch wir haben versucht schwanger zu werden. Es hat auch 2x auf natürlichem Weg geklappt, allerdings dann auch 2x Fehlgeburt. Danach Insenemationen und OP wegen Verwachsungen und alles ohne Erfolg.
Mittlerweile bin ich auch zu dem Entschluss gekommen, dass dies vielleicht die letzte Chance für mich ist. Ich habe auch schon einmal Kontakt mit einer Klinik in Ukraine aufgenommen. Gerne würde ich aber von Euch erfahren, wie denn so die Behandlungsmethoden sind, was muss ich vorher machen? Was muss ich währenddessen beachten? Wie sieht es hier mit ärztlicher Versorgung aus? Darf ich meinem Frauenarzt von dieser Absicht erzählen, bzw. das ist doch bestimmt ein Muss, schließlich soll er mich doch auch durch die Schwangerschaft begleiten. Welche Kliniken habt Ihr so kontaktiert und wie sieht es mit den Kosten aus? Wie hoch können diese im Schlimmstenfall sein? Man muss ja gewappnet sein.
Für Eure Antworten im Voraus lieben Dank!
tilda
 
Posts: 351
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Eizellspende mit 46

Postby omega on 18 Dec 2016, 23:14

Ich kann euch sogar beneiden. Ich wohne nicht in Deutschland, sondern in der Schweiz, wo die Bedingungen noch schlechter sind... ich bin mittlerweile knapp 42, wir haben eine Tochter von 6 Jahren, die auf natürlichem Weg entstanden ist. Ich habe PCO, selten ES. Wir wünschen uns von Herzen ein 2. Kind. Da unsere Tochter sehr schnell entstand, dachten wir das 2. wird wohl auch gut klappen...Wir habens erst ein gutes Jahr natürlich probiert (GV nach Plan), dann mit Clomifen, schliesslich drei IUI...alles ohne Erfolg. Dann ICSI, ich hatte genug Eizellen, aber leider hat keines angebissen. Die meinten, in meinem Alter wird es wohl sehr schwierig. In der Zwischenzeit (vor der ersten ICSI und vor 3 Monaten) bin ich auf natürlichem Weg SS geworden, leider habe ich beide in der 8. SSW wieder gehen lassen müssen, was beim 2. Abort sehr schwer war. Nach ewigen Diskussionen mit meinem Mann und meinem Gynäkologen haben wir uns für eine EZS entschieden, da meine eigenen Eizellen wohl nicht mehr gut genug sind.
Ich habe nach einigen Recherchen auch die Klinik in Alicante gesehen, welche einen sehr guten Eindruck macht. Relativ schnell haben wir dann Kontakt aufgenommen und nun haben wir Mitte September bereits die den Erstbesuch. Bin sehr nervös und extrem gespannt)) Meinen Mann musste ich etwas überreden zu diesem Schritt...kennt ihr das auch? Er hätte lieber ein Kind das von uns beiden ist, ich auch, aber ich bin nunmal schon fast 42 und es wäre dann wenigstens seins...
omega
 
Posts: 246
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Eizellspende mit 46

Postby Maria Waldfogel on 18 Dec 2016, 23:16

Also die besten Kliniken sitzen in der Tschechien und Ukraine, wobei Ukraine erfolgreicher ist. Aber generell nehmen sich die beiden Länder nichts. Tschechien ist etwas billiger, es können auch unverheiratete Paare behandelt werden, Ukraine etwas teurer kann aber Frauen in jedem Alter behandeln. Die Kosten sind je nach Land und Programm mit allem drum und drann also Programm (z.B. Exklusiveizellspende, Garantieprogrammen etc.) Medikamente (sehr teuer) Flügen, Hotels, Zusatzuntersuchungen, Blutungersuchungen, andere Untersuchungen so bei ca 9000 - 15 000 Euro anszusetzen. Da hat man aber in der Regel minimum 4 Embryonen. Du kannst selbst entscheiden wieviele transferiert werden, wenn Du glück hast, kommen aus allen 4 Embryonen Kinder hervor. Der Schnitt ist aber 1 - 2. Es ist durchaus normal erst im 2. oder 3. Versuch schwanger zu werden, ich selbst bin allerdings gleich im 1. Versuch schwanger geworden. Hier zahlst Du dann auch je nach Land nochmal Transferkosten und Medikamente, aber das ist nicht mehr so teuer wie die Spende selbst. Übrigens wirst Du nie erfahren welcher Arzt hier in Deutschland unterstützt, denn da sind sich alle einig, verraten werden diese Engel nicht. Mal abgesehen davon braucht man nicht wirklich einen deutschen Arzt. Viele lassen alle Untersuchungen komplett in der ausländischen Klinik machen. Das ist zwar nicht schlimm aber lästig, deshalb geben die meisten die Links nur raus, wenn sie sich sicher sind, sprich es sichtbar ist, dass diejenigen es ernst meinen.
Maria Waldfogel
 
Posts: 244
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

PreviousNext

Return to Eizellenspende



cron