Chance auf Zwillingen

Chance auf Zwillingen

Postby tilda on 21 Dec 2016, 02:15

Wir stehen vor unserer ersten Kryoembryonenspende und möchten gerne wissen, ob Ihr uns etwas über die Zwillings-Wahrscheinlichkeitsagen könnt. Sicher hängt das von der Anzahl der eingesetzten Embryonen ab. Wieviele habt Ihr Euch einsetzen lassen - was wird empfohlen? Ich bin schon 42. Unser Erstgespräch haben wir Ende dieser Woche. Weiss zufällig noch jemand etwas zu den Chancen schwanger zu werden bei einer Kryo EMS? Sorry für die vielen Fragen. Ist alles sehr aufregend. Danke an Euch! Liebe Grüsse
tilda
 
Posts: 429
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Engeline on 21 Dec 2016, 02:17

Es ist gut, dass du dich schon jetzt mit diesem Thema auseinander setzt. Es kann nämlich sein, dass dir am Transfertag gesagt wird: 3 Embryonen haben das Auftauen überlebt. Dies war bei uns der Fall. Wir hatten zwar Angst vor Mehrlingen und wollten eigentlich lieber 2. Wir haben es aber nicht über das Herz gebracht, einen Embryo abzulehnen und absterben zu lassen. Ihr solltet euch also auch mit dieser Situation auseinander setzen, da man unmittelbar vor dem Transfer nicht unbedingt die stärksten Nerven hat. Wir bekamen dann tatsächlich nur Zwillinge. Ich hatte zu Beginn der Schwangerschaft aber Angst evtl. mit Drillingen schwanger zu sein, da der HCG-Wert so hoch war. So weit mir bekannt ist, liegt die Zwillings-Wahrscheinlichkeit beim Transfer von 2 Embryos bei ca. 20 % der eingetretenen Schwangerschaften insgesamt. Hier im Forum gibt es auf jeden Fall einige Frauen, die mit Kryo-Embryos Zwillinge bekommen haben. Auch wenn das erste Jahr sehr anstrengend ist, sind Zwillinge wunderschön :). Und die meisten Schwangerschaften verlaufen recht unproblematisch. Also - nur Mut!
Engeline
 
Posts: 452
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Chance auf Zwillingen

Postby majorka4 on 21 Dec 2016, 02:19

Nachdem ich nach meinem letzten misslungenen EZSP Versuch im Oktober total am Boden zerstört war und seitdem sogar mithilfe von einem Psychologen mit allen Kräften versuche vom Kinderwunsch loszukommen. Wir haben uns sogar einen Hund als Ersatzgeschwister zugelegt, wir lieben ihn sehr aber ich will noch ein Baby! Bin jetzt nur im Konflikt, weil meine Tochter unsere genetisch eigene ist und ich eigentlich jahrelang überlegen wollte, ob ich dem heiss ersehnten Geschwisterchen seine Herkunft erkläre...Aber nach 6 Jahren Kinderwunsch und tausenden Euro Kosten ist die EZSP eine zu teure Angelegenheit…Wie werdet ihr dass handhaben? Wie könnt ihr euch das vorstellen, es euren Kindern zu sagen? Weiss eure Familie Bescheid? Wird bei der Embryonenspende auchauf die richtige Blutgruppe geachtet? Wann ist es bei dir soweit? Wünsche euch ein tolles neues Jahr mit euren Kindern und freue mich auf eine Antwort!
majorka4
 
Posts: 321
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Pika4u on 21 Dec 2016, 02:21

Das kommt eben darauf an, welches Risiko man bereit ist, einzugehen. Ich habe bei meinen 2 Transfers je 2 EZ einsetzen lassen, ich bin aber schon 34 gewesen und es war klar, dass wir nur die 3 Kassenversuche machen werden. Und da ich immer viele Kinder wollte, wäre ich das Zwillingsrisiko eingegangen. Würde ich heute nicht mehr machen. In nordischen Ländern hat man die Erfahrung gemacht, dass die SS-Raten steigen, wenn man nur 1 guten Embryo einsetzt.
Dazu kommt, ich hatte sehr früh eine Unterversorung der Uterusaterie und ein sehr kleines Kind, er wurde 38+0 mit 2420g eingeleitet. Zwillinge hätte ich wahrscheinlich nie bis zu einer aussichtsreichen SS-Woche halten können. Wobei meine erfolgreiche ICSI 8 Wochen lang eine Zwillings-SS war. Ich bin sowohl traurig als auch froh. Traurig, ein Kind nicht bekommen zu haben, froh, dass es der eine Zwerg geschafft hat. Und: er ist super lieb und zufrieden, trotzdem habe ich grade nachts oft gedacht: 2 hätten mich an echte Grenzen gebracht. Klar, man schafft es, wenn sie da sind, aber einem gerecht zu werden ist was anderes als 2 Kindern, die gleichzeitig gestillt werden wollen, müde sind...Wir versuchen nun doch im Winter ein Geschwisterkind (als Selbstzahler) und da nehmen wir aus Gründen definitiv nur eine EZ zurück.
Pika4u
 
Posts: 369
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Chance auf Zwillingen

Postby yourAngel on 21 Dec 2016, 02:24

Zwei Embryonen steigern die Chancen. Das ist klar. Ich habe zwei zurück genommen. Von 7 Eizellen waren drei befruchtet. Zwei haben sich weizer entwickelt eine hatte sich vorher verabschiedet. Meine Klinik hätte eine einzele Eizelle auch nicht eingefroren. Wenn wir auf normalem Weg hätten schwanger werden können, und es würden Zwillis werden, was wäre dann... Wie groß ist die Chance auf Zwillinge und auch das es am Ende zwei gesunde Kinder werden. Das Risiko bei zwein ist größer in der Schwangerschaft, klar. Aber auch mit einem hat man immer ein Risiko. Das es erstmal klappt und am Ende mit einem gesunden kleinen Menschen zu Hause ist, ist ein Geschenk. Ich würde jederzeit wieder 2 Eizellen zurück nehmen.
Auch mit dem Risiko das am ende zwei oder drei Baby's entstehen. Hier gibt es glaube ich eine menge Mädels, bei denen alles gut war, wo es dennoch nicht geklappt hat. Ihr müsst das natürlich für euch entscheiden. Würdet ihr Zwillinge genauso annehmen wie nur ein Baby. Und, ist es für dich okay wenn es mit nur 1 Embryo icht klappt oder machst du dir nachher Vorwürfe
"Hätten wir doch mal zwei genommen, dann hätte es vielleicht geklappt!“ Ich würde raten, nehmt zwei! Aber das ist meine Einstellung. Alles Gute
yourAngel
 
Posts: 419
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Lisa_vogt on 21 Dec 2016, 02:39

Ich hatte im Sommer meine erste ICSI. Wir hatten zwei Blastos und die Entscheidung wurde uns überlassen. Eine hat sich dann eingenistet, leider ist unser Krümel aber in der 9. SSW gegangen. Ich hatte bei der Entscheidung etwas Angst vor Zwillingen, weil ich keine Familie zur Unterstützung habe, selbständig bin und nicht wusste, wie ich das im Falle eines Falles hätte händeln sollen. Aber ich hatte noch mehr Angst davor, dass ich mich vielleicht für den falschen Blasto entscheide, es nicht klappt und der zweite das Einfrieren nicht überlebt. Und ich dachte, dass bei zweien die Chance etwas größer ist. Kaum waren sie eingezogen, hätte ich mich doch lieber wieder umentschieden. Wir sind älteres Kaliber, was wenn Zwillinge behindert wären, was wenn ich eines verliere (hatte damals schon eine FG) würde dann das andere auch gehen, Fragen über Fragen...Letztlich muss das jeder individuell entscheiden und eine Garantie gibt es nicht. Denk in Ruhe mit Deinem Partner darüber nach, wäge Euer Alter und die Fakten der Umgebung sowie auch das Finanzielle ab und dann nur Mut! Ich drücke Euch ganz fest die Daumen!
Lisa_vogt
 
Posts: 334
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Chance auf Zwillingen

Postby paprik_a on 21 Dec 2016, 02:42

Wir nehmen zwei zurück. Wenn es Zwillinge werden ist es schön. Aber ich bin auch nicht böse oder traurig wenn es nur eins wird. Wir haben keine Kinder bislang und dann wäre unsere Familienplanung abgeschlossen. Aber bei zweien wird man ggf. auch nicht beiden gleich gut gerecht. Ist halt schwierig...Aber wir führen eine sehr stabile Beziehung, daher hält sie die doppelbelastung aus. Aber hab halt respekt vor der körperlichen seite. Es ist schon eine andere Hausnummer was den bauchumfang etc angeht. Die Belastungen für den Körper sind ganz anders und auch hinterher ist es bestimmt anstrengend nit zwei Kindern. Aber ich würde beide von Herzen lieben und deswegen gehen wir das Risiko ein. Bei uns hat man gesagt, nan solle auf den Rat der Ärzte hören. Die wissen was im individuellen fall für Chancen bestehen. Wenn ihr also Zwillinge ausschließen möchtet und eure Ärzte euch dann den TF von einer ez raten, würde ich mich daran halten. Aber entscheiden könnt nur ihr allein das!
paprik_a
 
Posts: 281
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Siri on 21 Dec 2016, 02:43

Wir haben bei der ersten ICSI zwei einsetzen lassen (6-Zeller und 8-Zeller). Wir hatten auch nur zwei! Ergebnis: Zwillinge. Bei der zweiten ICSI hatten wir ein paar schöne Blastos und haben nur eine einsetzen lassen. Ergebnis: Einling ;-) Würde es immer wieder so machen! Allerdings hatte ich bei der zweiten ICSI sehr viel Vertrauen in meinen Körper, da wir ja schon so gute Erfahrungen gemacht haben. Und da wir diesmal sogar Blastos hatten, habe ich mich bei dem Gedanken nur eins einsetzen zu lassen einfach viel besser gefühlt. Ihr müsst mit dem Ergebnis leben. Wenn ihr euch Zwillinge nicht vorstellen könnt, würde ich nur eins einsetzen lassen. Aber das kommt jetzt von einer der glücklichen, bei der es zu 100% geklappt hat! Ihr werdet schon richtig entscheiden. Ich drücke euch die Daumen! :-)
Siri
 
Posts: 373
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Ruth on 21 Dec 2016, 02:45

Ich hab mir 2 Eizellen einsetzen lassen - mehr waren bei mir auch nicht da - und eine Eizelle liegt nun im Bett und schläft. Wir waren auch lange am Überlegen, wieviel wir zurück nehmen. 3 kamen für mich nicht in Frage, da ich das Glück hätte, dann Drillinge zu bekommen. 2 war für uns in Ordnung, da wir uns beide Zwillinge zu versorgen vorstellen konnten und wir auch für machbar hielten. 1 war mir zu Risikoreich, dass es nicht funktionert. Aber diese Entscheidung müsst ihr für euch gut überdenken und ihr werdet für euch den richtigen Weg finden.
LG und viel Glück
Ruth
 
Posts: 341
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Agnes.frankes on 21 Dec 2016, 02:46

In unserem Gespräch wurde es uns so erklärt: Wenn sich die Kleinen bis zur Blastozyste entwickeln (Transfer nach 5 Tagen), raten sie uns nur zwei einzusetzen, weil die Wahrscheinlichkeit von Drilingen steigt und das wäre nicht so gut. Wenn sie sich nicht so gut entwickeln würden, wäre der Transfer ca. am 3. Tag und da könnte man drei einsetzen, weil die Wahscheinlichkeit, dass sich alle drei einnisten, sehr niedrig ist. Dann spielt noch das Alter eine Rolle. Unter 35 J. macht meine Klinik selten 3 Stück, ab 35 J. wie ich geschrieben habe, nur wenn es nicht sicher ist, dass sie sich 100-prozentig entwickeln, kann man schon drei einsetzen.
Ich bin noch 34 J. und habe heute erfahren, dass sich von 5 Eizellen haben 4 befruchten lassen und nach etwas mehr als 24 St. sie sich super entwickeln. Daher sind wir mit meinem Mann einer Meinung - wenn bis Mo alles so bleibt, werden wir zwei transferieren und zwei einfrieren.
Agnes.frankes
 
Posts: 408
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Next

Return to Eizellenspende



cron