Chance auf Zwillingen

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Louisa1998 on 21 Dec 2016, 18:48

Ich stehe kurz vor meiner ersten ICSI. Sprich am Donnerstag fange ich an mir täglich 0,5 Profact zu spritzen und dann hoffe ich, dass nach Stimulierung mir mitte Dezember auseichend Eichen entnommen werden können. Unter der Voraussetzung, dass sich überhaupt genug Eichen bilden, befruchten lassen und weiterentwickeln, sind wir nun am Überlegen, wieviele Embryonen einsetzen lassen? Ich bin 36 Jahre, habe aber leider bereits schon einen Antimüller-Wert von 0,5 (extrem niedrig für mein Alter, sprich kurz vor den Wechseljahren). Des Weiteren hat die private Krankenkasse meines Mannes uns erstmal auch nur einen einzigen Versuch bewilligt. Weitere 2 könnten wir wohl über den Klageweg erreichen, aber erstrebenswert ist das ja nunmal auch nicht. Insofern tendiere ich zu der Höchstzahl von 3 Embryonen. Ich hätte sowieso am Liebsten noch zwei Kinder, sprich Zwillinge wären das Beste, was mir passieren könnte. Und bevor ich kein Kind mehr bekomme, hätte ich auch lieber Drillinge. Finanziell und Platzmäßig wäre es hier zu wuppen. Nur, ist halt das Risiko einer extremen Früßgeburt und somit verbundenen Komplikationen bei Drillingen extrem hoch. Zumal die Chance, dass sich wirklich alle drei Embryonen einnisten und bleiben ja doch eher gering ist.
Louisa1998
 
Posts: 269
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Chance auf Zwillingen

Postby tilda on 21 Dec 2016, 18:49

Ich würde jetzt auch erstmal abwarten, wieviel EZ sich punktieren lassen und dann entscheiden. Dazwischen hat man ja noch immer ein bisschen Zeit sich das zu überlegen. Im Grunde müsst ihr das ganz alleine entscheiden, das kann kein anderer für dich tun! Bei mir wurden damals 21 EZ entnommen, davon konnte man aber nur 13 Stück befruchten und 6 sind letztendlich übrig geblieben. Diese mussten alle erstmal eingefroren werden, da ich eine ÜS bekam (bei 80 Stück kein Wunder). Hab mir dann 3 Monate später 2 Stück einsetzen lassen, war auch 3 Monate schwanger (FG im Mai) und jetzt haben wir noch 4 eingefroren. Ich wünsche euch erstmal viel Erfolg mit der PKV und alles Gute für die Behandlung.
Liebe Grüße
tilda
 
Posts: 412
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Chance auf Zwillingen

Postby omega on 21 Dec 2016, 18:52

Also soweit ich da informiert bin, werden sowieso nicht mehr als drei Embryonen eingesetzt eben wegen dem erhöhten Risiko einer Mehrlingsschwangerschaft. Unser Doc in der KiWu hat uns damals gesagt, dass sie normalerweise erst ab einem Alter von 35 Jahren drei Embryonen einsetzen würden. Vorher nur zwei, weil man davon ausgeht, dass ab einem Alter von 35 die Chancen langsam etwas sinken ss zu werden. Deshalb setzen sie dort dann drei ein, um das sozusagen wieder auszugleichen. Aber sprich das Thema doch mal in der KiWu an. Die können euch da wahrscheinlich am besten beraten. Die haben da ja ihre Erfahrungen und kennen auch eure genaue Vorgeschichte und eure Werte usw. Letztendlich müsst ihr aber selbst entscheiden, ob es zwei oder drei sein sollen, auch wenn das natürlich nicht einfach ist. Ich wünsche euch, dass ihr für euch die richtige Entscheidung findet und dass du dann auch bald in einen der Monatsbusse umsteigen darfst. Meld dich mal, wie es bei dir weitergeht!
LG und viel Glück
omega
 
Posts: 290
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Maria Waldfogel on 21 Dec 2016, 18:54

Ich habe zwei ISCIs hinter mir. Beim ersten Mal habe ich mir 2 einsetzen lassen, eine weggeworfen, nix eingefroren, da ich zu wenige Eizellen hatte. Beim zweiten Versuch, das Gleiche, es blieben wieder nur 3 Eizellen übrig und ich hab mir alle 3 einsetzen lassen. Jetzt bin ich schwanger, mit einem! Kind. Mir wurde gesagt, dass die Quote 2% beträgt (wahrscheinlich bei ICSI anders) und das Risiko ging ich gerne ein. Ich hätte auch immer der einen Eizelle nachgetrauert. Beim allerersten Versuch wärs mir zu riskant. Keiner kennt seinen Körper, aber wenn man schon weiß, dass sich nicht immer alles einnistet, dann würde ich das Risiko eingehen. Bei mir ist es allerdings das erste Kind, also wären 3 auch noch möglich gewesen. Wie war denn da die Quote der Einnistung? Wenn Du damals auch schon viele Eizellen einsetzen hast lassen, und nur ein Baby dabei rauskam, kannst evtl. guten Gewissens 3 einsetzen lassen... Muss natürlich jeder für sich entscheiden. Was meint denn Dein Mann?
Maria Waldfogel
 
Posts: 282
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Chance auf Zwillingen

Postby eva2Abel on 21 Dec 2016, 19:23

Hallo,
wir stehen auch vor einer EZSP, ich bin 38 und noch nie ss gewesen, trotzdem wird mir der Arzt nur 2 Eizellen einsetzen. Ich habe ihn auch gefragt, ob ich damit nicht die Chancen reduziere, aber er meinte, er würde nur in absoluten Ausnahmefällen zu dreien raten. Das Mehrlingsrisiko ist einfach da, außerdem bist du doch bei der 1. sofort ss geworden und du bist sehr jung (deine Eizellen sind also noch sehr gut), dann spricht doch jetzt nichts dagegen, dass es nicht wieder klappt. Laß dich von den Kryos nicht verunsichern, das Einfrieren schadet den Eizellen und die Ergebnisse sind meistens negativ, eine neue ICSI ist wieder völlig anders. An deiner Stelle würde ich das Risiko von Drillingen zumindest jetzt noch nicht auf mich nehmen. Das mache ich nicht mal in meiner Situation, die deutlich schlechter ist. Darüber werde ich frühestens vor der 3. ICSI nachdenken. Aber letztlich ist es deine Entscheidung. Drücke euch die Daumen, dass es bei der nächsten ICSI klappt!
Liebe Grüsse
eva2Abel
 
Posts: 322
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Chance auf Zwillingen

Postby kühn on 21 Dec 2016, 19:30

Bei uns ist es ähnlich wie bei Euch. Nach dreijähriger erfolgloser Hormonbehandlung konnten wir uns dann doch endlich zu einer ICSI durchringen. Und siehe da, es hat sofort geklappt. Ein Glückstreffer. Wir wollen jetzt auch noch ein 2. Kind. Und waren ziemlich positiv eingestellt, weil es ja bei der 1. ICSI auch so gut geklappt hat. Allerdings läuft es jetzt nicht mehr so gut. Ich hatte inzwischen 2 neg. Kryos und 2 weitere negative ICSIs. Ich hatte jedesmal 2 Eizellen einsetzen lassen. Bereits bei der letzten ICSI hatte ich vor, 3 einsetzen zu lassen. Die Ärzte hatten mir die Entscheidung überlassen, so nach dem Motto: wenn ich mit Drillingen zu Recht käme. Da habe ich mich doch nur für 2 entschieden. Wir haben nun noch einen letzten ICSI-Versuch. Jetzt will ich aber doch 3 Eizellen einsetzen lassen. Vielleicht klappts ja dann wenigstens. Bei den letzten 4 Versuchen hats ja nicht geklappt. Morgen habe ich deswegen noch einmal einen Beratungstermin. Ich werde das Risiko wohl eingehen. Es ist unser letzter Versuch und mit der Einnistung klappts bei mir eh nicht so gut. Der 1. ICSI-Versuch war wohl wirklich ein Glückstreffer!
Liebe Grüße!
kühn
 
Posts: 269
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Chance auf Zwillingen

Postby eva2Abel on 21 Dec 2016, 19:36

Ich hab zwei zurückbekommen, hatte auch zwei Fruchthöhlen, allerdings eine unbewohnt. Ihr habt ja schon ein Kind, würdet ihr denn mit Mehrlingen, evtl. auch Drillingen klarkommen? Wir starten auch bald für das Geschwisterchen, wollen auf jeden Fall max. 2 zurück. Diskutieren auch darüber, nur einen Embryo transferieren zu lassen. Als wir noch kein Kind hatten, waren wir bereit, das Drillingsrisiko einzugehen. Wir waren verzweifelt genug. Allerdings hat sich unser Doc geweigert, wofür ich ihm heute sehr dankbar bin. Jetzt möchten wir das Risiko auf Drillinge so gering wie möglich halten. Ich glaub ich würd auch bei Zwillis vor Schreck erstmal in Ohnmacht fallen.
Liebe Grüße
eva2Abel
 
Posts: 322
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Chance auf Zwillingen

Postby trixis on 21 Dec 2016, 19:39

Bei mir lief es so: 1. ICSI (ich war 30) wurden mir 3 Embryonen eingesetzt, da die Qualität nicht so sonderlich gut war. Wir wollten eigentlich nur 2, aber der Arzt hat dazu geraten. 2. ICSI wieder 3 transferieren lassen, da wir nur 3 befruchtete Eizellen hatten und keine verwerfen wollten und einfrieren von einer verbliebenen hätte nicht gelohnt. 3. ICSI diesmal mit verlängerter Kultur von insg. 8 EZ, 2 Blastozysten wurden eingesetzt, 2 eingefroren, der Rest war vorher stehengeblieben. Da auch dieser Versuch neg. war, haben wir dann in einem Kryoversuch 2 weitere Blastozysten transferieren lassen, auch negativ. Bei ICSI Nr. 4 hatten wir insgesamt 5 befruchtee EZ, 2 wurden direkt transferiert - wieder negativ und die verbliebenen 3 wurden dann zusammen als Kryo transferiert. Davon hat sich einer festgebissen. Ich würde das ganze sehr von der Qualität eurer Embryonen abhängig machen. Da unsere nie besonders gut waren (meist B-C Qualität), hat man uns früh zum TF mehrere Embryonen geraten. Bei Top - Qualität - Embryos oder Blastos würde ich auch höchstens 2 einsetzen lassen - oder falls Mehrlinge gar nicht in Frage kämen, eventl. auch nur einen.
trixis
 
Posts: 234
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Chance auf Zwillingen

Postby Windchen210 on 21 Dec 2016, 19:41

Ich habe abgestimmt. Möchte aber interessehalber dazu sagen, das ich sehr viele Frauen kenne die ICSI/IVF/IUI gemacht haben. In 1 Fall wurde TROTZ vorhandener rangereifter 3 Eizellen eine IUI gemacht. Es kam zu einer Drillings SS und die Frau hatte alle 3 Kinder abgetrieben.
Eine andere Freundin hat sich im Ausland 5 Embryonen zurückgeben lassen und hat letztendlich gesunde supertolle Drillinge bekommen die nächstes Jahr zur Schule kommen. Man sollte sich vorher wirklich gut informieren was man wirklich auch aushalten kann und WILL. Für uns war es klar, dass wir nehmen was kommt, haben aber auch aus vernunftsgründen nur 2 EZ zurückgenommen. Beide male habe ich 1 gesundes Kind bekommen. Das ist natürlich der erstrebte Glücksfall. Viele wünschen sich verständlicherweise Zwillinge. Man weiß ja nicht, ob es nochmal klappt und so hat man direkt ein Geschwisterchen dabei. Wir hätten uns sicherlich auch gefreut. Aber ich sehe an den Mehrlingsmamis, welch ein Aufwand es ist direkt mehr als 1 Kind groß zu ziehen. Auf den Seiten des Deutschen IVF Registers kann man sehen wieviele Zwillinge bei 2 zurückgesetzten Embryonen entstanden sind oder auch wieviele Drillinge... Vielleicht hilft es Dir bei Deiner Entscheidung...
Alles Gute
Windchen210
 
Posts: 270
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Chance auf Zwillingen

Postby naDin on 21 Dec 2016, 19:45

Ich glaube eher, dass das Risiko nach einer ICSI Behandlung nicht schwanger zu werden höher bzw. gleich ist, als nach einem Transfer von 2 Vorkernen auch Zwillinge zu bekommen... Außerdem gibt es auch noch das Risiko mit einem Vorkern eineiige Zwillinge zu bekommen, das Leben steckt voller Überraschungen! Ich denke die Äußerung Deiner Gyn kannst Du als dämlich abstempeln, sicher: sie muß dich auf die Risiken hinweisen aber: deshalb nur einen Vorkern zu transferieren halte ich aufgrund der statistischen Datenbasis des dir für diskutabel -je nach Alter und Zellqualität sind 2 schon besser - die Wahrscheinlichkeit von 2 zu 3 steigt übrigens nicht proportional an, sondern stagniert, während von 1 zu 2 eine deutliche erhöhte Chance besteht.
naDin
 
Posts: 264
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

PreviousNext

Return to Eizellenspende