Fehlgeburt nach EZP

Fehlgeburt nach EZP

Postby Windchen210 on 22 Dec 2016, 03:31

Ich habe hier schon geschrieben, dass wir eine gute Erfahrung mit BioTexCom Klinik gemacht haben und ich schwanger war…Ich hatte leider gerade eine FG in der 9. Woche, nachdem der Herzschlag nachgewiesen werden konnte und alles klasse aussah, jetzt das aus, Zwerg nicht weitergewachsen und auch kein Herzschlag mehr. Ich kann es noch gar nicht richtig glauben. Zu der Traurigkeit kommt die Frage, was können wir besser machen? Auch wenn die Gründe natürlich unterschiedlichst sind, es würde mir helfen, wenn diejenigen unter euch, die ähnliche Erfahrung nach EZS oder EMS gemacht haben, ihre Erfahrungen teilen könnten. Was passiert ist, ob ihr den Grund für die FG kennt, was ihr anschliessend gemacht oder geändert habt und am allerliebsten ganz viele Mutmacher, hatte zwar dann und dann eine FG aber halte mittlerweile glücklich mein Kind in den Armen...Freue mich über jede Antwort!
Windchen210
 
Posts: 253
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby Nala on 22 Dec 2016, 03:35

Lass die Traurigkeit zu aber stell dir niemals die Frage, was du falsch gemacht hast. Du würdest darauf keine Antwort finden, denn ich bin mir sicher, dass du alles nach bestem Wissen und Gewissen gemacht hast. Mutter Natur hat ihre Gründe, warum sie uns manchmal die von herbeigesehnten kleinen Wunder einfach wieder wegnimmt. Auch wenn wir diese nicht verstehen können. Die FG war und ist für mich das Schlimmste, was mir in meinem Leben passiert ist. So langsam erhole ich mich, kann wieder besser schlafen, bin auch mal positiv gestimmt. Im Moment werden zig Frauen um mich herum schwanger, was mich auch immer wieder an meine FG erinnert. Aber ich gebe trotzdem nicht auf! Also:
Blutgerinnungsuntersuchungen bei der Frau und Chromosomenuntersuchung bei dem Mann werden normalerweise erst nach der 3. FG gemacht. Wenn man jedoch nach der 1. FG darauf besteht, übernimmt es auch die Kasse! Also, nicht abwimmeln lassen von den Ärzten! Meine KiWu-Praxis hat mir also dann eine Überweisung für die Blutgerinnung gegeben. Eine Überweisung für meinen Mann wollte sie mir nicht geben, da es nicht in ihr Bugdet passen würde, da wir ja im Ausland eine Behandlung machen. Das Humangenetische Labor hat dann aber ohne Überweisung, einfach nur mit der Krankenkassenkarte und 10 eur Gebühr bei meinem Mann abgerechnet! Die Untersuchung ergab, dass ein Blutwert etwas schlechter ist, laut Humangenetischem Labor aber nicht unbedingt ausschlaggebend für die FG. Ich soll nun beim nächsten Versuch ASS 100 nehmen. Das Ergebnis der Chromosomenuntersuchung bei meinem Mann durch Blutabnahme)werden wir erst in ca. 4 Wochen haben...Ich bin immer noch auf der Suche nach weiteren möglichen Gründen…
Nala
 
Posts: 218
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby Windchen210 on 22 Dec 2016, 03:39

Vielen Dank fürdie tröstenden und mutmachenden Worte sowie die vielen Informationen!!! Da dies bereits meine zweite FG in Folge war, habe ich diese Mal darauf bestanden dass das Abortmaterial untersucht wird. Es dauert jedoch 2-3 Wochen, bis wir das Ergebnis erfahren. Alles Weitere ist dann abhängig von diesem Ergebnis. Vielleicht hatten wir ja auch nur zweimal totales Pech? In Abstimmung mit meienm Doc werde ich zusätzlich noch alles, was Sinn macht testen lassen, bevor wir wieder an den Start gehen. Wieso ist die Blutgerinnungsgeschichte bei EZS/EMS besonders relevant - wo ist der Unterschied zur Schwangerschaft mit eigenen EZ?
- was kann man auf der männlichen Seite untersuchen, was wird bei dieser genetischen Blutuntersuchung bestimmt? Mein Freund raucht und hatte zwar die Vitamine seit Januar genommen und im März aufgehört zu rauchen (aber die Spermiogenese dauert ja fast 3 Monate) - was ist, wenn die Spermien zu stark geschädigt sind? Kann man das - auch wenn das SG als solches ganz ok aussieht irgendwie messen?
Windchen210
 
Posts: 253
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby trixis on 22 Dec 2016, 03:52

Ich kann gut verstehen dass Du ziehmlich frustriert und traurig bist wenn Deine FG daran gelegen haben könnte. Die Aussage von der Ärtzin aus dem Labor finde ich sehr interessant. Ich habe auch einen erhöhten LPA-Wert. Stehe kurz vor meiner ersten EZP. Ich hatte aber bereits 5 künstliche Befruchtungen, die letzten beiden mit Fragmin, und schwanger! Leider jeweils MA 10+11 Woche durch meine schlechte EZ-Qualität. Mein Kiwu-Arzt und Immu-Ärztin haben mir auch zu Fragmin geraten (nach der Blutuntersuchung). Meine EZS-Klinik hält es aber nicht für nötig, sollte dann ASS ab Transfer nehmen und mein KIWU-Arzt will sich nicht zwischen die Klinik stellen. Aber jetzt glaube ich Fragmin wäre echt besser. Muss umbedingt nochmal mit der Klinik sprechen. Dir alles Gute für den nächsten Versuch!
trixis
 
Posts: 215
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby Bibolina on 22 Dec 2016, 03:55

Zunächst mal tut es mir sehr leid, dass euch das passiert ist. Gerade nach einer EZSP und mit einer Kinderwunschbehandlung im Hintergrund. Hinter einem ganz anderen Hintergrund musste ich auch ein Kind ziehen lassen. Für die Männer ist das ein ganz schwieriges Thema, sie gehen mit der Trauer einfach anders um. Ich für meinen Teil kann sagen, dass mein Mann alles runtergespielt hat und auch geschwiegen hat. Alles Ansprechen von mir brachte nichts. Er schwieg. Ich war zeitgleich völlig am Boden. Die Enttäuschung über seine Herangehensweise war für mich so groß und schlimm, dass ich ihm Tage später abends gesagt habe, dass ich unsere Ehe überdenken muss, wenn er nicht aus seiner Haltung rauskommt. Dann bin ich ins Bett gegangen.
3 Stunden später tauchte er weinend am Bett auf. Jetzt erst sah ich, dass ihn das genauso wie mich getroffen hatte. Er war fertig, hatte es aber versucht mit seiner Art zu überspielen. Später, als ich an Stärke gewann und mich dem Thema stellen konnte erlebt ich einige dieser Ausbrüche seinerseits. Er konnte das erst richtig zulassen, als ich etwas stärker war. Wir haben seitdem viel darüber geredet. Wie auch immer, gehe nicht davon aus, dass deinem Mann das egal ist. Versuch mit ihm zu reden. Es ist ganz wichtig, dass ein Paar das gemeinsam macht. Nicht zuletzt wünsche ich dir, dass du die Kraft hast, den Mut und die Hoffnung bald wieder positiv in die Zukunft zu schauen. Ich wünsche dir alles Glück der Welt!
Bibolina
 
Posts: 249
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby Engeline on 22 Dec 2016, 04:00

Wenn du dich mal informieren würdest, würdest du feststellen, dass die Fehlgeburtsrate bei Schwangerschaften generell bei ca. 20% liegt, d.h. jede 5.-6. Schwangerschaft endet in einer Fehlgeburt innerhalb der ersten 12 SSW, das hat nichts mit künstl. Befruchtung etc. zu tun. So, und jetzt kommts: Die Dunkelziffer ist um einiges höher, da normalerweise die Fehlgeburten schon sehr früh in der Schwangerschaft erfolgen, sprich noch bevor es einen Herzschlag gibt. Das hat die Natur so eingerichtet, der Verschmelzungsprozess ist ein hochkomplexer Prozess, und wenn da etwas schiefläuft, regelt es die Natur von allein, bevor es zu viele schwerstbehinderte Kinder gibt etc.
Weiterhin muss ich dir ganz ehrlich sagen, dass für mich - bevor ich (nach einer Insemination) eine Fehlgeburt hatte, dieses Thema auch etwas war, was Mal vorkommt, aber eigentlich eine seltene Ausnahme ist. Ich kannte auch niemanden, der eine Fehlgeburt hatte, etc. Nach meiner Fehlgeburt hatte ich dann nicht die Kraft und auch nicht die Lust, das Thema totzuschweigen, und habe auch in meinem Bekanntenkreis darüber gesprochen. Und du kannst dir gar nicht vorstellen, wieviele Paare in meinem engsten Umkreis mir daraufhin anvertraut haben, auch schonmal eine Fehlgeburt erlebt haben (alle ohne künstliche Befruchtung, und danach ganz normal schwanger geworden.), es ist nur einfach ein Thema, über das im normalen Leben nicht geredet wird. So, ich hoffe, damit etwas Klarheit vermittelt zu haben.
Engeline
 
Posts: 405
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby majorka4 on 22 Dec 2016, 04:09

Tut mir leid wegen deiner FG! Hatte jetzt gerade 3. FG (zwei nach Kryo, eins nach einem sechser im lotto, spontan Schwangerschaft). Es gibt leider sehr viele verschiedene Ursachen für eine FG. Bei uns scheint die immun geschichte schuld zu sein, da sind wir gerade noch ausgiebiger am forschen als wir es schon taten. Allerding wissen wir erst in ca. 3 wochen woran FG nr. 3 lag, da bekommen wir die ergebnisse der Untersuchung. Leider sind die meisten Ärzte nicht gerade hilfsbereit sondern sagen bei den ersten male, dass es passieren kann. Damit geben wir uns jetzt nicht mehr zufrieden! Wenn deine FG ganz am Anfang war, kann es gut sein das der kleine Krümel nicht in Ordnung war, leider ist es meist zu früh das man was hat zum untersuchen. Ganz liebe Grüße
majorka4
 
Posts: 289
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby Pika4u on 22 Dec 2016, 04:10

Ich bin durch unsere 1. ICSI gleich schwanger geworden. Erster US war noch ok, beim zweiten aber machte mir der Doc schon nicht mehr so die Hoffnung, da man in dem Stadium schon was hätte sehen müssen. haben dann ca. 1 Woche später nochmal nachgeschaut und da war leider auch nix. Die Fruchthöhle ist immer kräftig weiter gewachsen, aber drinnen war leider nichts bzw. nichts mehr. Das ist dann so ein Windei oder auch eine Molenschwangerschaft nennt man das. Hatte dann leider jetzt letzten Donnerstag die Ausschabung. Bin jetzt krankgeschrieben, weil die Seele das doch nicht so schnell wegsteckt. Körperlich gehts mir so eigentlich ganz gut. Wir starten evtl. dieses Jahr auch noch einen weiteren Versuch. Aber erst mal muss ich mich ganz schön dolle erholen. Alles Gute für dich!
Pika4u
 
Posts: 321
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby yourAngel on 22 Dec 2016, 04:13

Hallo,
ich kenne mich da leider ganz gut aus. Ich hatte nach ICSI in der 10. Woche einer Fehlgeburt. Meine Ärztin sagt, dass kann vorkommen z.B. wenn die Zellen nicht ok sind bzw. sich der Embryo nicht an der optimalen Stelle eingenistet hat. Es gibt viele Faktoren einer Fehlgeburt. Entscheidend ist auch immer der Grund, warum das Paar überhaupt kinderlos ist. Grund für die Unfruchtbarkeit. Liegt diese z.B. an der Spemienqualität, dann ist das Risiko etwas höher. Statistiken sieht es wohl so aus, dass bei gesunden Zellen ein gring erhötes Risiko besteht so bei 8%. Allerdings ob die Zellen 100 % gesund sind und sich optimal entwickeln, kann dir keiner sagen. Das kann das Zentrum nur beurteilen, bis sie die Zellen einsetzen ab da an sind sie sich selbst überlassen und müssen es alleine schaffen. Hat die Frau z.B. eine Gelbkörperschwäche oder besteht ein Gendefekt, oder Probleme mit der Schleimhaut, sieht es schlecht aus für eine gesunde Schwangerschaft. Aber vieles kann vorher kontrolliert und entsprechend beeinflusst werden. Man muss immer sehen, im Rahmen von 3-4 Befruchtungen liegt in sehr guten Zentren die Befruchtungsrate bei Frauen bis 35 Jahren bei um die 80-90%. Aber am Ende muss man selbst die Nerven behalten sich entspannen und Mutter Natur (soweit es möglich) freien Lauf lassen. Ich bekomme Ende des Monats nach 2 erfolglosen ICSIS inkl. Fehlgeburt meine Kryos und hoffe auf den dritten Versuch.
yourAngel
 
Posts: 366
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Fehlgeburt nach EZP

Postby tilda on 20 Jul 2017, 01:38

Ich bin durch unsere 1. ICSI gleich schwanger geworden. Erster US war noch ok, beim zweiten aber machte mir der Doc schon nicht mehr so die Hoffnung, da man in dem Stadium schon was hätte sehen müssen. haben dann ca. 1 Woche später nochmal nachgeschaut und da war leider auch nix. Die Fruchthöhle ist immer kräftig weiter gewachsen, aber drinnen war leider nichts bzw. nichts mehr. Das ist dann so ein Windei nennt man das. Hatte dann leider jetzt letzten Donnerstag die Ausschabung. Bin jetzt krankgeschrieben, weil die Seele das doch nicht so schnell wegsteckt. Körperlich geht’s mir so eigentlich ganz gut. Wir starten evtl. dieses Jahr auch noch einen weiteren Versuch. Aber erst mal muss ich mich ganz schön dolle erholen. Alles Gute für dich!
tilda
 
Posts: 382
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Next

Return to Eizellenspende



cron