Angst vor Wechseljahren

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby tilda on 23 Sep 2017, 20:37

Ich bin mit 43 Jahren vor fast 3 Jahren Mama geworden - allerdings mit regelmäßigen Zyklen (wobei das nicht so viel aussagt). Eine Bekannte von mir hatte mit nicht mal 30 einen niedrigen AMH - die haben auch ewig in einer KiWu behandelt, sie ist dann natürlich schwanger geworden und nicht mal 2 Jahre später noch einmal Mama geworden. Habt Ihr es schon mit Kinderwunsch Massagen probiert? Das Problem der KiWu ist, dass Du kein Geld bringst, wenn die nur medikamentös behandeln. IVF oder ICSI bringen halt mehr Geld, das ist nun mal leider so. Wir sind auch aus 2 KiWu verabschiedet worden, mit den Worten das eine Behandlung ja nichts gebracht hat und man eine IVF machen wollte (auch ohne Indikation). Naja das wollten wir nicht, und den Zyklus danach wurden wir dann schwanger. Hast Du eigentlich schon weitere Untersuchungen gemacht, wie: sind die Eileiter durchgängig? Wurde bei Deinem Mann mal was untersucht? Nur damit da auch nichts übersehen wird - nicht dass Du da zu viel Zeit verstreichen lässt und es liegt dann an was ganz anderem als den Hormonen. Ich drücke Dir die Daumen dass sich Euer Wunsch bald erfüllt. Lieben Gruß
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby Nala on 08 Oct 2017, 18:36

Ich kann verstehen, dass Dich die bisherige Behandlung in der KiWu-Klinik beunruhigt und nervös gemacht hat. Hast Du schon einmal über einen Wechsel der Klinik nachgedacht? Gibt es bei Dir in der Nähe die Option, eine zweite Meinung einzuholen? Die erste KiWu-Klinik, in der ich behandelt wurde, ging für mich gar nicht. Ständig wechselnde Ärzte und dann widersprüchliche Diagnosen und letztlich völlig sinnlose Behandlungen haben mich ganz verrückt gemacht. Mein jetziger Arzt ist super und ich fühle mich dort gut aufgehoben. 40 ist kein Alter und auch die Begründung mit der Kostenübernahme durch die Krankenkasse zieht nur bedingt. Grundsätzlich ist es zwar so, dass die Kassen bei einem Alter von 40 bei der Frau aufhören zu zahlen, es gibt aber mindestens eine in Deutschland, die das bis 45 tut (zeitgleich mit meiner ersten Behandlung hatte ich einen entsprechenden Test der Stiftung Warentest entdeckt, der die Kassen im Hinblick auf die Kinderwunschleistungen geprüft hat). Insofern wäre mein Rat, sich nicht verrückt machen zu lassen, eine zweite Meinung einholen und dem eigenen Körper zu vertrauen. Ich drück Dir die Daumen und wünsche Dir viel Glück und alles Gute. Liebe Grüße
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby Siri on 26 Nov 2017, 03:01

Ich gebe den anderen nicht Recht, du hast sehr wohl gute Chancen, da du vor allem schwanger werden kannst. Die Chance dass du eine Einnistung hast sind groß, vorausgesetzt du hast genügend EZ, was meistens bis ca. 42 kein Problem sein sollte. Im Grunde reicht ja ein Ei, nur frage ich mich, warum du ein 6. Kind möchtest, zumal dein Jüngstes gerade mal 4 Jahre alt ist. Hier haben die meisten Frauen gar kein Kind bzw. üben schon ewig am Zweiten Kind. Ich würde mich an deiner Stelle fragen, warum für dich der Kinderwunsch so wichtig ist, dass du sogar eine IVF als 5-fache Mutter in Kauf nimmst. Auf jeden Fall wünsche ich dir viel Glück u. lass dich in einer Kinderwunschpraxis beraten. Mein Arzt meinte, es gibt Weltweit keine einzige Frau die nach 45 mit einer IVF/ICSI mit eigenen Eizellen schwanger geworden ist. Der Grund liegt darin, dass die Eizellen mit zunehmendem Alter nicht mehr so widerstandsfähig sind bzw. sich sehr gestresst fühlen, wenn sie außerhalb des Körpers sind. Alle Schwangerschaften ab 45 sind entweder natürliche SS oder mit Eizellenspenden! Ganz liebe Grüße
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby kate369 on 18 Dec 2017, 11:19

Ich habe über diese frauen gelesen, die über 60 Kinder gebären. Aus diesen Beispielen kann man schon Fazit machen, dass es keinen Sinn ist, Angst vor Wechseljahren haben, wenn so etwas möglich schon jetzt ist. Aber ich persönlich finde, dass irgendwann Schluss sein muss und das betrifft auch Kinderwunsch. Mit 60 ist es schon zu spät Kinder zu gebären.
kate369
 
Posts: 34
Joined: 23 Jun 2017, 13:22

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby eva2Abel on 13 Jan 2018, 23:36

Ich kann Deine Sorgen gut verstehen. Ich kann auch bestätigen, dass es mit 40 klappen kann. Ich bin selbst mit fast 40 Mutter geworden. Allerdings kann ich nicht bestätigen, dass 40 kein Alter ist. Zumindest nicht, was das Thema Reproduktion betrifft. Unsere Eizellen altern mit und ab 35 Jahre sinkt die Chance auf natürlichem Wege (und analog auch mit Hilfe der Reproduktionsmedizin) schwanger zu werden wirklich heftig. Meine alte Freundin musste schon mit 39 eine Eizellspende in der Ukraine (Biotexcom in Kiew) machen, weil ihre Eizellen zu alt Ich sind… will Dich nicht frustrieren, aber ich finde, man sollte hier ehrlich die Fakten benennen. Du brauchst einen langen Atem und vermutlich viele Versuche (und Geld). Es sei denn, Du hast Glück und es klappt schnell. Gibt es einen Plan B für Dich? LG
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby Agnes.frankes on 23 Jan 2018, 23:14

Ich war letztes Jahr mit 42 (ohne KIWU Behandlung und mit katastrophalem AMH Wert schwanger.) Leider endete dieses kleine Wunder für uns traurig. Ich hatte eine stille Geburt in der 27 SSW. Dies hatte genetische Ursachen (Trisomie). Wurde auf unseren Wunsch nicht geprüft (wir wollten nicht, dass unser Kleiner obduziert wird...), war aber recht eindeutig (Trisomie 21). Ob es bei einer KIWU Behandlung bessere Möglichkeiten gibt, die Eizellen im Vorfeld zu untersuchen oder ob man das altersbedingte Risiko so oder so hinnehmen muss, kann ich dir nicht sagen...wäre aber durchaus überlegenswert. Ich kann dir aber auch sagen, dass es in meinem Bekanntenkreis einige Frauen Ü 40 gibt die Kinder bekommen haben. Ob mit oder ohne Behandlung, weiß ich nicht, genauso wenig weiß ich, ob es davor mehrere Versuche gab.
Ich denke generell, dass es Ü40 möglich ist, aber eben teils auch recht schwierig... Wie du in meiner Signatur sehen kannst, versuchen wir gerade (ohne KIWU Behandlung) schwanger zu werden... Ich sag’s mal so: wir brauchen ein Wunder. Diesmal aber bitte ein Riesen Wunder... Egal was du tust und wofür du sich entscheidest.
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby Engeline on 25 Jan 2018, 02:27

Ich brauchte auch viele Überredungskünste bis mein Mann sich auf die Fruchtbarkeitsmassage eingelassen hat, er fand das Buch ganz furchtbar und männerfeindlich geschrieben. Am Ende hat er sich dann trotzdem darauf eingelassen und mich massiert, weil ich ihm erklärt habe wie viel Hoffnung ich darein setzte... Wegen der 40 würde ich versuchen mich nicht verrückt zu machen, aber auch einplanen, dass es halt etwas länger dauern könnte. Meine Mutter ist noch mit Mitte 40 ungeplant schwanger geworden obwohl ihre Frauenärztin ihr gesagt hätte, dass es aufgrund des Hormonspiegels nicht mehr klappen könne. Hormone ändern sich auch und du klingst sehr angespannt. Ich habe mehre Monate lang Temperatrkurven geführt und immer nur Zackenlinien erhalten, das hat sich richtig hochgeschaukelt, Mein Zyklus wurde immer kürzer und ich immer angespannter. Als ich es dann gelassen habe, wurde es wieder besser und die Probleme lagen nach allen Diagnosen bei meinem Mann und nicht bei mir. Daher war am Ende bei uns doch eine ICSI nötig...In meinem Freundeskreis sind einige Frauen unterschiedlichen Alters, bei denen es mehr als ein Jahr gedauert hat, bis die Behandlung überhaupt zu einem Eisprung geführt hat, inzwischen haben sie alle mindestens ein Kind. Ich wünsche dir alles Gute und vor allem eine große Portion Gelassenheit! Liebe Grüße
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby Siri on 28 Jan 2018, 02:33

Diese Massagen kann man gut ins Liebesspiel mit einbinden. Möchte Dein Mann denn auch gerne ein Kind? Die Massagen sind noch wirkungsvoller als wenn es professionell gemacht wird - vielleicht versteht er ja dann, dass er einen wichtigen Beitrag zum Wunschkind leisten kann. Und: schaden tut es sicher nicht. Massiert Ihr euch denn sowieso mal? Wir machen das ohnehin regelmäßig, daher hat mein Mann das dann auch übernommen auf mein Bitten hin und jedes Mal neu Bitten. Nicht so ganz regelmäßig zwar, aber immerhin...Sonst: könnte das eine gute Freundin für Dich machen? Oder Du suchst aus der Therapeutenliste mal jemanden raus und gehst da hin? Klar nimmt mit 35 die Fruchtbarkeit ab - ich kenne dennoch viele (und habe über unseren Zwerg viele kennen gelernt) die sehr spät (auch nach 40 noch) Mama wurden. Du wirst (vielleicht) langen Atem brauchen und viel Geduld, und hast die Gewissheit nicht, dass es noch klappt. Das hat du aber mit 25 oder so auch nicht. Drücke Euch die Daumen.
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby eva2Abel on 17 Feb 2018, 00:44

Diese Massagen kann man gut ins Liebesspiel mit einbinden. Möchte Dein Mann denn auch gerne ein Kind? Die Massagen sind noch wirkungsvoller als wenn es professionell gemacht wird - vielleicht versteht er ja dann, dass er einen wichtigen Beitrag zum Wunschkind leisten kann. Und: schaden tut es sicher nicht. Massiert Ihr euch denn sowieso mal? Wir machen das ohnehin regelmäßig, daher hat mein Mann das dann auch übernommen auf mein Bitten hin und jedes Mal neu Bitten. Nicht so ganz regelmäßig zwar, aber immerhin...Sonst: könnte das eine gute Freundin für Dich machen? Oder Du suchst aus der Therapeutenliste mal jemanden raus und gehst da hin? Klar nimmt mit 35 die Fruchtbarkeit ab - ich kenne dennoch viele (und habe über unseren Zwerg viele kennen gelernt) die sehr spät (auch nach 40 noch) Mama wurden. Du wirst (vielleicht) langen Atem brauchen und viel Geduld, und hast die Gewissheit nicht, dass es noch klappt. Das hat du aber mit 25 oder so auch nicht. Drücke Euch die Daumen.
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Angst vor Wechseljahren

Postby omega on 20 Feb 2018, 00:48

Ich brauchte auch viele Überredungskünste bis mein Mann sich auf die Fruchtbarkeitsmassage eingelassen hat, er fand das Buch ganz furchtbar und männerfeindlich geschrieben. Am Ende hat er sich dann trotzdem darauf eingelassen und mich massiert, weil ich ihm erklärt habe wie viel Hoffnung ich darein setzte... Wegen der 40 würde ich versuchen mich nicht verrückt zu machen, aber auch einplanen, dass es halt etwas länger dauern könnte. Meine Mutter ist noch mit Mitte 40 ungeplant schwanger geworden obwohl ihre Frauenärztin ihr gesagt hätte, dass es aufgrund des Hormonspiegels nicht mehr klappen könne. Hormone ändern sich auch und du klingst sehr angespannt. Ich habe mehre Monate lang Temperaturkurven geführt und immer nur Zackenlinien erhalten, das hat sich richtig hochgeschaukelt, Mein Zyklus wurde immer kürzer und ich immer angespannter. Als ich es dann gelassen habe, wurde es wieder besser und die Probleme lagen nach allen Diagnosen bei meinem Mann und nicht bei mir. Daher war am Ende bei uns doch eine ICSI nötig...In meinem Freundeskreis sind einige Frauen unterschiedlichen Alters, bei denen es mehr als ein Jahr gedauert hat, bis die Behandlung überhaupt zu einem Eisprung geführt hat, inzwischen haben sie alle mindestens ein Kind. Ich wünsche dir alles Gute und vor allem eine große Portion Gelassenheit! Liebe Grüße
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

PreviousNext

Return to Eizellenspende