Wechseljahre total enttäuscht!

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby trixis on 13 Feb 2017, 20:52

Lass den Kopf nicht hängen! Schau mal, zu mir hat mein FA auch gesagt, ich bin in den Wechseljahren und bin 28 Jahre. Mein FSH und AMH und die anderen Werte sind grauenhaft schlecht, mein AMH liegt unter 0,16 und ist kaum messbar. Sind in der UniKid in Düsseldorf und dort wurde mir gesagt, das es zwar super schwer werden kann, aber man sollte die Hoffnung nicht aufgeben. So reden wir einen Versuch starten und wenn der nicht klappt über eine Eizellenspende nachdenken, bzw. machen. In Kiew gibt es wirklich eine wunderbare Klinik, obwohl das Land nicht sehr entwickelt ist, sie geben eine Garantie und du würdest nach Hause ohne Kind nicht zurückfliegen!
Such dir eine gute Kiwu- Klinik und bespreche das dort in aller Ruhe! Ich weiß wie du dich fühlst, aber aufgeben ist nun das falsche, versuche alles mitzunehmen, und probier es aus zumindest ein Versuch. Hole dir eine Zweite Meinung ein. Ich weiß, dass es eine schwere Zeit ist, aber auch wenn man sich an einen Funken Hoffnung hängt, lieber probieren, als nachher zu überlegen, hätte das was gebracht wenn wir das so und so gemacht hätten. Hier gibt es wunderbare Leute, die einen Aufbauen und unterstützen.
trixis
 
Posts: 203
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby Windchen210 on 13 Feb 2017, 20:54

Ich bin 51, habe einen erwachsenen Sohn mit 24 Jahren. Mir wäre ein Baby jetzt schon viel zu stressig, ich hätte nicht mehr die Energie dafür. Aber ich bin da auch kein Maßstab, es gibt sicher Frauen, die das noch gut wegstecken. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass Frauen, die noch kein Kind haben, in diesem Alter den Kinderwunsch noch nicht ganz aufgegeben haben. Ich habe eine Kollegin die 43 ist, sie hätte sich sehr ein Baby gewünscht aber hat aus verschiedenen Gründen mit ihrem Partner nicht geklappt. Sie sagt zwar, sie hätte jetzt mittlerweile abgeschlossen mit dem Thema, aber ich merke, dass sie das Ganze doch noch beschäftigt. Also ich denke, wenn du noch ein Kind haben möchtest und die ganzen Umstände drum herum passen, du dich fit genug dafür fühlst und es klappt noch, dann würde ich mich an deiner Stelle nach deinem Herz entscheiden und nicht danach was die anderen sagen.
Windchen210
 
Posts: 239
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby naDin on 13 Feb 2017, 20:55

Ich bin genauso alt wie Du und habe meine Periode nicht mehr. Ich habe leider auch keine Kinder bekommen und mein Mann und ich hätten sehr gerne welche gehabt. Wir haben sehr oft davon gesprochen und waren sehr, sehr traurig, als wir erfuhren, dass es bei uns nicht klappt. Es war eine sehr schwierige Zeit für uns, aber wir haben uns dann gesagt, dass es auch anderes gibt, für das es sich zu leben lohnt und jeden Tag so genommen, wie er kam. Manchmal ist das eben so, dass die Natur es für uns nicht vorgesehen hat, warum auch immer. Es war bestimmt für Dich sehr schlimm, diese vielen Fehlgeburten etc. Aber versuch davon Abstand zu nehmen, ich denke, dass das besser für Dich bzw. Euch ist. Manchmal ist das eben so und es lässt sich nichts erzwingen.
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby Fuchs on 13 Feb 2017, 20:59

Was du erlebt hast ist wirklich tragisch. Wie es scheint, war dein Körper schon von der Pubertät an in hormoneller Hinsicht durcheinander. Die vielen Schwangerschaften müssen dich körperlich und vor allem psychisch sehr mitgenommen haben. Dass dein Mann sich sterilisieren hat lassen habt ihr doch sicher davor abgesprochen? Ich muss ganz ehrlich sagen, nachdem, was du alles mitgemacht hast, würde ich an deiner Stelle mit dem Kinderwunsch abschließen. Nachdem es so oft nicht geklappt hat und du jetzt doch nicht mehr ganz jung bist glaube ich nicht, dass das jetzt noch was wird. Das hört sich sicher hart an und ich möchte dich nicht kränken, aber vielleicht verrennst du dich da in etwas und es ist dir gar nicht bewusst. Für deinen Mann ist das sicher auch nicht einfach, denn so wie du es schilderst hat er mit dem Thema abgeschlossen und will auch nicht mehr, dass du etwas hinterherläufst, was anscheinend nicht sein soll. Es wäre schlimm, wenn dadurch deine Beziehung zerbricht, weil du in eine Richtung weiterarbeitest, die dein Mann nicht mehr will. Ihr müsst euch da einig sein, denn sonst funktioniert das nicht. Hast du schon mal darüber nachgedacht ein Pflegekind aufzunehmen?
Fuchs
 
Posts: 200
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby sofi_e on 13 Feb 2017, 21:01

Mein Mann und ich hatten auch immer einen Kinderwunsch. Leider hat es nicht geklappt. Der Abschied von einem großen Wunsch ist schwer. Es dauert seine Zeit, bis man sich damit arrangieren kann, dass manches eben anders kommt, als man sich das wünscht. Es hat mich viele Tränen gekostet und es hat lange gedauert, bis ich sagen konnte, so wie es ist, ist es ok. Ich bin jetzt 48 und früher als von der Familie noch alle Kinder klein waren, wurden sie am Wochenende und in den Ferien oft bei uns und das schon im ganz kleinen Alter. Ich weiß wie schön aber auch wie anstrengend das alles sein kann. Wenn es notwendig wäre, könnte ich das schon noch schaffen aber ehrlich gesagt, bin ich froh wenn ich die Nächte durchschlafen kann, nicht beim Weggehen mit tausend Taschen bepackt bin und und und. Außerdem möchte ich es meinem Kind nicht zumuten Mitte 60 zu sein, wenn es in der Pubertät ist oder Mitte 50 bei der Schuleinschreibung. Würde noch ein Wunder passieren und ich würde jetzt schwanger werden, würde ich es zwar schaffen können aber ich es geht ja nicht nur ums schaffen. Im Mittelpunkt muss das Kind stehen und da glaube ich, dass alles seine Zeit hat und mit 48 die Zeit des Kinder kriegen vorbei ist. Den Wunsch Kindern etwas mitzugeben kann man ja auch anders abdecken. Es gibt in unserer Gesellschaft so viel Bedarf und das Leben kann auch ohne Kind schön und sinnvoll sein. Manches kann man nicht erzwingen.
sofi_e
 
Posts: 196
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby Nala on 13 Feb 2017, 21:06

Also ich habe Endometriose und wurde schon mehrmals operiert. Bin in den Frühzeitigen Wechseljahren, kriege ohne Tabletten kein Zyklus, habe seit einem Jahr keine Regel mehr, trotz chinesische Kräuter, verschiedener Tees, Heilpraktiker. Habe einen zu hohen FSH Wert und einen zu niedrigen AMH Wert unter 0,01. Ich habe mehrere Hormontherapien angefangen, die leider nichts gebracht haben, weil sich entweder keine Eizellen gebildet haben oder nur zwei, die nicht weiter wachsen wollten. 2012 nach einer Hormontherapie IVF, wo sich keine Eizellen gebildet haben, bin ich nach ein paar Monaten von alleine schwanger geworden, hatte dann aber leider eine Fehlgeburt. Es folgten noch einige Therapien aber auch ohne Erfolg. Hatte nach Absprache mit meiner Heilpraktikerin 2 Fruchtbarkeitsmassagen, wo ich auch nicht weis, ob die richtig durchgeführt worden sind, weil sie in dem Forum ganz anders beschrieben wurden, als ich sie gekriegt habe, die mir auch nicht wirklich weitergeholfen hat. Hatte letztes Jahr Probleme mit meine Schilddrüse und nicht nachweisbar. Meine letzte Therapie war letztes Jahr, auch ohne Erfolg, es haben sich zwei Eizellen gebildet und sind wieder geschrumpft und die Gebärmutterschleimhaut baute sich nicht auf. Ziehen jetzt eine Eizellenspende in Erwägung, obwohl ich immer noch hoffe, dass ich mit meinen Eizellen schwanger werde. Weil ich Angst vor den fremden Genen habe, hört sich blöd an für eine Person mit Kinderwunsch, aber ich weiß nicht wie ich es beschreiben soll, habe eben meine Bedenken. Also deinerseits würde ich auch daran denken und wagen…
Nala
 
Posts: 196
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby yourAngel on 15 Apr 2017, 20:19

Um nur auf Deine Frage nach dem Beginn der Wechseljahre einzugehen, kann ich Dir sagen, dass Du gerade im richtigen Alter bist. Von großen oder gar schlimmen Nebenwirkungen der Utrogest ist mir nichts geläufig, denn sie enthalten das nat. körperidentische Progesteron, welches z. B. bei ausgebliebenem Eisprung in der Zyklusmitte sehr wohl dazu verhelfen kann, dass Dein Schlafverhalten sich bessert (die Kapseln machten mich müde und ich konnte länger am Stück schlafen). Ich persönlich komme aber besser mit der nat. Progesteroncreme klar (wird alternativ z. B. über den FA (Progestogel) gegen Brustspannen in der 2. Zyklushälfte verordnet) - welche aber auch einer Verschreibung bedarf. Ansonsten gibt es hierfür auch noch Adressen im Internet, wo sie ohne Rezept bestellt werden kann. Deine Schilddrüsenfunktionen sind in Ordnung? Sie können ähnliche Beschwerden verursachen, wie die Wechseljahre. Liebe Grüße
yourAngel
 
Posts: 338
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby Agnes.frankes on 10 Aug 2017, 21:21

Dass dies die Wechseljahre sind, die da scheinbar plötzlich über deinen Körper hereinbrechen, das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Wir Frauen erleben dies doch öfters, dass die Mens mal eine Weile lang ausbleibt, mal Pause macht. Geschieht dies, wenn wir 20 sind, dann versteht das keiner. Sind wir 40 verstehen es alle: als Wechseljahre. Inzwischen gibt es noch den medizinischen Begriff der vorzeitigen Wechseljahre. Also, ich möchte so was alles nicht haben. Diese Wechseljahres-Angst ist nicht mehr gesund, finde ich. Denn Angst ist niemals förderlich. In dem Sinne bin auch ich noch nicht bereit für die Wechseljahre. Wir alle schwitzen mal nachts. Und auch in jungen Jahren tanzen die Hormone. Ab und an verzichtet der Körper darauf, mal zu menstruieren. Er wird seinen guten Grund haben. Die Homöopathie kennt einige Mittel, wenn man nachts schwitzt und die Mens ausbleibt. Hoffentlich gibt es bei Euch einen guten Homöopathen. Lieber Gruss
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby sofi_e on 20 Aug 2017, 23:25

Ich kann eigentlich auch nicht glauben, dass die Wechseljahre mit einem Schlag über Dir hereingebrochen sind. Hast Du nur die Hormone abklären lassen? Meine Freundin hatte z. B. mal Polypen, da kamen die Blutungen auch monatelang nicht. Ich bin im gleichen Alter wie du und mir geht es ebenso, immer wenn ich mal einen unerklärlichen Schweißausbruch bekomme, werde auch ganz hektisch, frage meine Mitmenschen, ob denen vielleicht nicht auch im Moment grade fürchterlich heiß ist... Aber ich glaube, dass ist nur meine Angst. Wenn ich dann schon denke, das könnten Hitzewallungen sein, dann wird mir sofort aus lauter Angst noch viel heißer und ich bekomme richtige Schweißausbrüche.
Das ist ein ewiges Auf und Ab mit den Hormonen und so sieht es jeden Monat anders aus. Außerdem bin ich fest überzeugt, dass man alternativ ziemlich viel tun kann, um die Wechseljahre nach hinten rauszuschieben, aber ich traue mich nicht so richtig, Dir Ratschläge zu geben, denn je mehr ich mich damit beschäftigt habe, umso mehr merke ich, dann ich eigentlich keine Ahnung habe, um alle Aspekte eines Medikaments zu bedenken und dass die Zusammenhänge nicht so einfach sind, wie ich zuerst dachte, als ich in meiner Familie munter drauf los therapierte. Ich wünsch Dir Hoffnung und alles Gute
sofi_e
 
Posts: 196
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Wechseljahre total enttäuscht!

Postby paprik_a on 22 Aug 2017, 22:47

Eine Kinderwunschbehandlung durchführen zu lassen ist immer eine schwierige Entscheidung. Niemand kann Dir sagen, ob Du es irgendwann bereuen wirst, wenn Du diese Behandlung nicht machen tust. Im Bauch hast Du komische Gefühle, wenn Du Schwangere siehst, aber was sagt Dein Herz dazu? Natürlich hat jede Frau noch ein bisschen Zeit...denkt man! Es gibt Frauen, die schon mit 20 in die vorzeitigen Wechseljahre kommen und es gibt Frauen, die mit Ende 40 immer noch ihre Periode haben. Aber wann ist die richtige Zeit? Erkundige Dich erstmal über eine Kinderwunschbehandlung...in einer Klinik, in Foren, über Bücher. Jede Behandlung birgt Risiken, jedes Medikament ob verschreibungspflichtig, oder nicht ebenfalls. Es können Ehen zerbrechen, aber auch festigen, weil man diesen Schritt gemeinsam geht. Informiere Dich und lass alles erstmal sacken. Wenn irgendwann der Wunsch nach einem Kind kommt und sich festigt, dann wirst Du Deine Chancen wahrnehmen. Selbst wenn die Schwimmer Deines Partners nicht so gut, oder Deine Eizellen nicht mehr brauchbar sind, gibt es immer noch Wege zu einem Kind; auch wenn es dann vielleicht kein genetisches Kind von Euch mehr sein wird. Alles Liebe für Euren Weg
paprik_a
 
Posts: 218
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

PreviousNext

Return to Eizellenspende



cron