wunsch nach 2.Kind

Re: wunsch nach 2.Kind

Postby kate369 on 30 Aug 2017, 14:01

omega wrote:Hallo, ich hoffe hier noch paar Gleichgesinnte zu finden. Wir haben schon ein Kind (Eizellspende in der Ukraine), da wir aber im Moment nicht so gut finanziell gebaut sind, können wir uns kein Versuch für ein 2. Kind leisten. Biologische Uhr tickt auch zwar noch leise 35 aber wer weiß. So wie es aussieht wird unsere Tochter ein Einzelkind bleiben, was ich nie gewollt habe. Denn ich bin eines und war immer neidisch auf die Geschwister anderer. Es gab immer was Zuhause bei denen: Zoff, Spiel, Spass etc und bei mir nun ja. Versteht mich nicht falsch ich hatte eine tolle Kindheit, aber ich wünsche mir heute noch eine Schwester oder Bruder mit der ich mal quatschen kann wo man weiß, das ist deine Familie. Klar muss man sich nicht verstehen, aber trotzdem Blut ist dicker als Wasser und deshalb schmerzt es mich dass wir wohl ein Einzelkind behalten. Falls es Euch auch so geht, fände ich toll, wenn ihr mir mal berichtet wie ihr mit den Gefühlen so umgeht. Vielleicht meldet sich ja die Eine oder Andere.

Ich dachte jetzt auch an dem zweiten Kind. die ideale Familie für mich ist 2 Kinder, weil ich auch mich so einsam als Kind fühlte und ich möchte meinem Sohn noch Schwester oder Bruder schenken. Mein Sohn ist schon "J und ich habe auch EZS in der ukraine gemacht. Jetzt denken wir an der zweite. Aber ich will noch ein Jahr warten. Und du kannst nicht so viel Sorgen machen. Wenn die 65-jährige Frau mit Hilfe der EZS schwanger wurde, dann kannst du auch sicher sein du wirst das Kind bekommen. ich wünsche dir viel Glück
kate369
 
Posts: 23
Joined: 23 Jun 2017, 13:22

Re: wunsch nach 2.Kind

Postby Agnes.frankes on 27 Oct 2017, 00:43

Ich habe aus erster Ehe nach 1. IVF und 1. Kryo dann ICSI einen Sohn. Tolle Schwangerschaft, tolle Geburt, tolles Kind. 18 Monate später, mein Mann und ich planten unseren 3. ICSI Versuch für ein 2. Kind. Da hatte er schon nebenbei eine Andere. Eine Geliebte, zu der er dann fast sofort zog, als ich davon erfuhr. Ich weine noch heute da es eine schlimme Zeit war. Ich wusste nicht, warum er mich verließ. Ich wollte mit ihm unseren Sonnenschein aufwachsen sehen. Durch meine reduzierte Arbeit konnte ich das Haus nicht finanzieren, und da beide mit mir in der Firma arbeiteten, habe ich nach 8 Monaten (ich wollte stark sein) gekündigt und bin weggezogen. Bis auf dieses süße Kind habe ich meinen Lebensinhalt verloren. Und dann begann der Scheidungskrieg. Wen er nicht mehr liebt, der ist sein Feind. Und unser Kind? Durch das Umgangsrecht und weil ich eine gute Mama bin, ist er regelmäßig bei Vater. Und so ist es heute, bin nun 40, habe einen tollen neuen Freund, der keine Kinder hat. Ich wünsche mit ihm so sehr ein Kind. Darum haben auch wir zusammen schon 3 ICSIs gemacht. Die verlaufen so gut, dass es immer wieder so hoffnungsvoll aussieht. So starten wir nun in der Ukraine... Vielleicht finden sie die richtigen starken Blastos? Ich wünsche allen, dass sie das gute Los für sich ziehen. Eins hab ich auch gemerkt. Der Wunsch auf ein 2.Kind ist genauso groß wie auf das erste. Es tröstet sich etwas schneller, wenn die Mens da ist, aber ein Kleiner Junge ruft dich, dass er mit dir Eisenbahn spielen will. Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 369
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Previous

Return to Eizellenspende



cron