Jemand noch in Kryo Zyklus?

Re: Jemand noch in Kryo Zyklus?

Postby omega on 05 Mar 2017, 22:38

Ich bin zurzeit in der 20. SSW mit Zwillingen. Es hat zwar etwas länger gedauert, d.h. eine ICSI-Behandlung, die leider nicht klappte und dann mehrere Versuche mit eingefrorenen, sogenannte Kryotransfers. Die Schwangerschaftsrate ist wirklich etwas geringer bei dieser Methode, aber es hat bei uns dann doch geklappt. Es wurden 3 Embryos eingesetzt, diesmal (es war insgesamt der 5. Versuch, wobei ich 2 davon abbrechen musste) hat es geklappt. Alle 3 hatten sich eingenistet, was in einem Kryotransfer sehr selten ist. Leider ist in der 5. Woche ein Embryo abgegangen. Aber die beiden anderen entwickeln sich prächtig. Falls Ihr noch Fragen habt, dann meldet Euch doch einfach. Eine Pause würde Euch sicherlich gut tun. Ich wollte das auch nie hören, aber nach meiner Fehlgeburt vor fast 2 Jahren (auch ein Kryotransfer) habe ich erstmal eine Pause eingelegt. Diese war zugegebenermaßen, hart. Ich habe dann mit Yoga angefangen, und bin dann tatsächlich bei diesem Versuch schwanger geworden. Also, Kopf hoch, ihr schafft das auch.
omega
 
Posts: 290
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Jemand noch in Kryo Zyklus?

Postby tilda on 05 Mar 2017, 22:40

Ich bin auch nach Kryo schwanger geworden. Es war meine 1. Kryo die dann direkt geklappt hat. Ich hatte ein paar Tage vor dem BT leichte Unterleibsbeschwerden, so als ob die Mens kommen würde, gemischt mit dem Gefühl eines Muskelkaters in den Bauchmuskeln. Ich glaube Dein Zwicken und Zwacken ist völlig ok, schließlich macht es sich ja auch ein neuer Untermieter bei Dir gemütlich, manche spüren es früher, manche später. Hast Du denn bis jetzt auch einen pos. BT oder nur den Urintest?
tilda
 
Posts: 412
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Jemand noch in Kryo Zyklus?

Postby Louisa1998 on 05 Mar 2017, 22:42

Ich bin mit Kryo schwanger geworden. Einmal nur mit einem Kind, dass ich aber in der 10. Woche wieder hergeben musste und auch das zweite Mal war ein Kryo-Versuch und die zwei werden wohl in den nächsten 4 Wochen geboren. Ich habe nix gemerkt. Ich war TF+12 beim BT und hab auf der Rückfahrt so geheult, weil ich 100% sicher war, dass es nicht geklappt hat. Erst als nach einer turbulenten 5. Woche mit Blutungen und 3 Tagen im Krankenhaus klar war, dass zwei Fruchthöhlen mit zwei schlagenden Herzen da war, hab ich ein Ziehen bemerkt. Alle anderen ss-Symtome kamen erst später, trotz des rasanten HCG Anstiegs. Aber eins ist klar... positiv ist positiv und jede empfindet was anderes. Ich würde sagen, Du darfst Dich freuen. Liebe Grüße
Louisa1998
 
Posts: 269
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Jemand noch in Kryo Zyklus?

Postby majorka4 on 27 Sep 2017, 22:44

Auch ich bin ab übernächster Woche (sollte meine Mens. pünktlich kommen) im Kryozyklus. Es ist mein erster nach negativ positiver ICSI. Der kleine Scheißer hatte wohl kein Bock mehr bei mir zu bleiben und ist wieder gegangen. 14 Tage nach Transfer hatte ich einen HCG Wert von 50. 3 Tage später war der Wert gesunken. Nun warten noch 8 Eisbärchen im ewigen Eis Sehe der Sache optimistisch entgegen, weil die Ärzte mir gesagt haben dass ich aufgrund meines Alters (25) sehr gute Chancen habe und man nun auch schon weiß dass sich was einnisten kann! Wegen der Medikamente dazu hatte man mir jetzt schon gesagt, dass ich in niedriger Dosis Menogon (hatte ich auch bei der ICSI) spritzen müsse. Der Eisprung würde auch wieder künstlich ausgelöst. Das ist ja wieder etwas ganz anderes was auf einen zukommt!
majorka4
 
Posts: 309
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Jemand noch in Kryo Zyklus?

Postby Pika4u on 27 Oct 2017, 00:41

Ich wurde nach einer ÜS, gleich im nächsten, allerdings artifiziellen Zyklus schwanger! Zum 1.Mal! Allerdings haben wir zum 1.Mal die Blutverdünnende Medis und für Immugespritzt. Leider hielt das Glück nur bis 10.SSW, aber ich finde, dass die Kryos sind richtige Kämpfer, und diejenige, die aufgewacht sind, haben sehr gute Chance sich einzunisten. Außerdem gibt es Studien, die beweisen, dass es einige Frauen gibt’s, die im entspannten Kryo-Versuch Schwangerschaft werden. Weil nämlich bei manchen Frauen durch Hormonbomben das Scheidenmilleu ungünstig ändert, und bei Kryo ist es nicht möglich, weil man das sogar im spontanen Zyklus ohne Medis abholen kann. So hat mir mein Prof. erklärt. Allerdings gibt es leider noch keine Methode, um diese Frauen, die ausgerechnet und nur mit Kryos schwanger werden, frühzeitig zu erkennen. Wir planen im nächsten, natürlichen Zyklus unserer 3 letzten Kryos abzuholen. Allerdings haben von 4 nur 2 zeitgerecht entwickelt, und einer davon hat sich eingenistet. Ich würde an Deiner Stelle 2 Auftauchen und wenn sie sich nicht zeitgerecht entwickeln, dennoch probieren. Ich werde gleich 3 auftauen lassen und zwei oder drei einsetzten.
Pika4u
 
Posts: 354
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Jemand noch in Kryo Zyklus?

Postby Louisa1998 on 18 Dec 2017, 23:46

Ich bin im Kryozyklus und kann nicht mehr. Die Nebenwirkungen machen mich so langsam mürbe, das ewige Warten auch. Im letzten Kryoversuch musste ich nach drei Wochen Estradiol, ASS und Cortison (Prednisolon) leider abbrechen, weil sich die GMSH kein bisschen aufgebaut hat. In diesem Zyklus versuchen wir es zusätzlich mit einem Estradiol-Pflaster. Anscheinend klappt das auch besser, heute war der erste Tag ohne Blut seit fünf Wochen. Aber ich kämpfe so mit den Nebenwirkungen! Ich habe in den letzten 6 Tagen zwei Kilo zugelegt - und eigentlich war ich gefühlt immer schokoladenunterversorgt. Zusätzlich zu den 4 kg aus dem letzten halben Jahr KiWu und den 20 kg Übergewicht, die davor eh schon da waren.... Ich bin richtiggehend aggressiv und unausstehlich, ich weiß gar nicht, wie ich das bei meinem Mann wieder gut machen soll. Ich habe nachts entweder Herzrasen oder Wadenkrämpfe. Wie soll das denn noch werden, wenn Utro und Co. noch dazu kommen? Ernsthaft, beim Frischversuch ging es mir trotz leichtem OHSS wesentlich besser... Mit Schmerzen kann ich umgehen. Aber als ruhiger, verständnisvoller und ausgeglichener Mensch auf einmal mit eigener Wut, Aggression, Rumgezicke und völlig ungerechtfertigtem Zorn umgehen zu müssen, überfordert mich komplett. Und dann sind auch noch die Chancen im Kryozyklus so viel schlechter. Gibt es außer mir vielleicht noch jemanden, dem sein Kryozyklus so zusetzt?
Louisa1998
 
Posts: 269
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Previous

Return to Eizellenspende