Turner Syndrom

Re: Turner Syndrom

Postby Maria Waldfogel on 31 Mar 2017, 18:28

Das ist aber echt schade, dass sich die GMS nicht genug aufgebaut hat. Darf ich fragen, welche Medis du zum Aufbau und in welcher Dosis bekommst? Ich kann mit dir sehr gut mitfühlen, wie sehr du dich auf den Tansfer freust. So lange ist es ja nicht mehr bei dir. Hat dir die Klinik geraten, nur einen Embryo zu transferieren oder wolltet es ihr so? Hattet ihr nur 2 EZ oder ließen sich nicht alle befruchten? Ich wünsche dir wirklich von ganzen Herzen, das es gleich klappt. Man steckt ja wirklich unglaublich viel Energie und günstig ist es ja auch nicht wirklich...Uns gehts super. Unser kleiner ist ein richtiger Schatz, er ist sowas von ausgesprochen brav... Wir sind eh am überlegen, ob wir es nächstes Jahr nicht nochmal probieren... 4 Eisbärchen haben wir ja noch. Wenn du irgendwelche Fragen hast - nur zu! Auch sehr gerne per PN.
Maria Waldfogel
 
Posts: 244
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Turner Syndrom

Postby omega on 31 Mar 2017, 18:31

Schade, dass der Frischtransfer nicht stattfinden den konnte! Wurde denn vor der Spende kein Probezyklus gemacht, um zu gucken ob deine GMS überhaupt gut wächst bzw. anspricht auf Hormone? Ich frage nur, weil ich ein Mädel kenne, bei ihr fand kein Probezyklus statt und letzendlich hat sie nun ihre 5 Kryos/Blastos liegen und bisher wurde keine Dosis gefunden um die GMS so hoch zu bekommen, wie nötig wäre! Wenn ich sowas höre, dann ärgert es mich tierisch, dass es Kliniken gibt, die einfach loslegen abkassieren und dann sagen, wir wissen auch nicht weiter! Darf ich fragen, was ihr bezahlt habt? Ich frage nur weil wir zwei Blastos hatten bei geteilter Spende und wenn ihr eine für euch hattet und vollen Preis bezahlt habt, müsstet ihr ja mehr Blastos haben? Was hat die Klinik gesagt? Ich muss ehrlich sagen, dass ich schon mal von Österreich gehört habe, das die oft die Eizellen an zwei Paare aufteilen aber von beiden den vollen Preis abzocken! Offene Spende hin oder her… Aber dies geht echt gar nicht! Weisst du was dazu? Nun wünsche ich dir, dass deine GMS sich fein aufbaut und du deine Kryos doch abholen kannst!
omega
 
Posts: 246
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Turner Syndrom

Postby naDin on 31 Mar 2017, 18:37

Mit meiner Klinik bin ich sehr zufrieden, auch was den Kontakt betrifft und wusste vorher, dass es dort teurer ist. Geteilte Spende habe ich nicht, die beiden Plastozysten sind für uns. Die anderen Eizellen hatten sich leider nicht soweit entwickelt und bin froh, die beiden zu haben. Lass mir aber nur eines pro Transfer einsetzen, wollen wir so. Haben nur eine Anzahlung für die Spenderin gemacht. Es war kein Frischtransfer geplant sondern gleich Kryo. Musste jetzt nicht umsonst nach Österreich, habe jetzt auch nicht extra an die Klinik gezahlt deswegen oder einen plasto verloren. Die setzen mir nur ein, wenn alles mit dem Aufbau der Gebärmutter passt. Mal sehen, wie dann der Aufbau im nächsten Zyklus ist, ich berichte sehr gerne. Hoffe es. Ich wünsche euch mit euren Schätzen alles Gute
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Turner Syndrom

Postby Windchen210 on 31 Mar 2017, 18:40

Gerne möchte ich jetzt aber allen Mut machen, die einen grossen Kinderwunsch haben und über eine Eizellenspende nachdenken. Ich selber habe UTS Mosaik und ich konnte nur durch eine Eizellenspende schwanger werden. Letzten November gingen wir in eine Klinik in Spanien und ich wurde bereits beim ersten Mal schwanger und jetzt ist unsere kleine Maus bereits einen Monat auf der Welt. Die Schwangerschaft ging ausser Dauerüberkeit bis zum Schluss und dass Sie bereits in der 36 Woche geholt werden musste, wegen meiner schlechten Leberwerten gut. Alle die Bedenken haben, dass das Kind andere Gene hat und es evt. nicht als sein eigenes akzeptieren kann, kann ich hoffentlich die Angst etwas nehmen. Wenn man es das erste Mal auf dem Arm hat, möchte es man niemals mehr hergeben und ist überglücklich. Traut euch zu diesem Schritt und gebt nicht auf, wenn es beim ersten Mal nicht klappt!
Windchen210
 
Posts: 239
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Turner Syndrom

Postby Pika4u on 31 Mar 2017, 18:41

Auch ich habe UTS und unsere einzige Hoffnung schwanger zu werden bleibt die Eizellspende. Ich möchte euch gerne von meiner Erfahrung berichten, um vielleicht den ein oder anderen Rat oder Austausch bekommen. Wir sind im November letzten Jahres nach Prag zur Eizellspende, es war natürlich sehr aufregend, der erste Versuch und alles verlief komplikationslos. Die 2 Wochen danach bis zum Bluttest waren eine Qual, ich war so zappelig und habe einen Test nach dem anderen gemacht, was natürlich Quatsch ist, denn man hat ja durch die HCG Spritzen sowieso immer einen positiven Test in der Hand. Nach 2 Wochen dann der freudige Anruf meiner FA, positiv, guter HCG Wert, sie hat sich sehr mit uns gefreut. 2 Wochen später dann der erste Ultraschall, auch alles prima, gut entwickelt. Dann in der 9ten Woche die nächste ganz wichtige Hürde, der Herzschlag, er war da, kräftig und gut erkennbar, wir waren überglücklich. Kurz vor Weihnachten merkte ich dann, dass meine Übelkeit nachließ, ich war zwar unsicher, aber versuchte es mir zu erklären dass es ja schließlich zum Ende des ersten Trimesters wohl normal sei, dass es nachlässt. Es nagte dann aber trotzdem und als noch Bauschmerzen dazu kamen bin ich dann nach Weihnachten zum FA. Kein Herzschlag mehr, ich kann es noch immer nicht ganz fassen. Am nächsten Morgen dann die AS. Das Ganze ist jetzt noch nicht einmal eine Woche her und ich weiß nicht, wie ich das alles überstehen soll. Ich vermisse mein Baby so sehr. Wir haben noch 2 eingefrorene Embryos und wollen es natürlich noch einmal probieren. Meine Sorge ist nun, dass das gleiche noch einmal passiert, es ist ja die gleiche genetische Konstellation, wie bei den ersten beiden Embryonen, die ich im November erhalten hatte. Ich habe so Angst dass es im Falle eines weiteren positiven Versuches wieder zu einer MA kommt. Habt ihr hier vielleicht Erfahrungen gemacht? Und wie lange habt ihr mit dem nächsten Versuch gewartet? Ich möchte es gerne nach 2 Monaten wieder probieren, aber die Klinik meinte, es wäre besser länger zu warten. Liebe Grüße
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Turner Syndrom

Postby naDin on 31 Mar 2017, 19:16

Ich bin selbst durch eine EZS schwanger geworden und habe einen gesunden Jungen bekommen. Darf ich fragen, in welcher Klinik du warst? Wir waren nämlich auch in der Ukraine. Ich kann dir zwar nicht direkt einen Rat geben, aber ich kann dir nur sagen, dass sehr viele Schwangerschaften bis zur 12. Woche abgehen. Ich kenne sogar Frauenärzte, die deshalb keinen Mutterkind Pass davor hergeben. Es wird irgendetwas gewesen sein, das der Embryo sich einfach nicht mehr weiterentwickelt hat...Aber das muss ja nicht bei den anderen zwei so sein...
Haben die Ärzte gesagt, was gewesen sein könnte? Wollen sie von den Medikamenten her etwas ändern? Wieviele Embryos hattet ihr den insgesamt? Ich kann dich sehr gut verstehen, dass du bald wieder den nächsten Versuch machen möchtest. Wie lange solltest du den lt. klinik warten? Ich wünsche dir alles Liebe und freue mich schon sehr von dir zu hören! Liebe Grüße
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Turner Syndrom

Postby Pika4u on 31 Mar 2017, 19:18

Bei uns hat es auch erst beim 4. mal geklappt. Unser Sonnenschein ist im letzten August auf die Welt gekommen. Aber du darfst es echt nicht so sehen, dass du mit Kryos schlechtere Chancen hast. Das ist absolut nicht so. Ich kenne einen Fall, wo bei der Patientin aufgrund eines Zwischenfalls kein Frische TF möglich war, sie hatte einen Kryo TF und wurde gleich Schwanger. Also von daher kann ich dich beruhigen. Und ich glaube auch ehrlich gesagt nicht, das es das nächste mal wieder so ist, das dein kleiner Schatz wieder ein Schutzengerl für euch wird. Er wurde einfach im Moment im Himmel dringender gebraucht. Du musst es so sehen, dass jeder Embryo ein eigenständiges Lebewesen ist. Was sagt den deine Frauenärztin, bzgl. der Wartezeit? Wie oft hat eigentlich deine Spenderin schon gespendet? Ich verstehe dich total, das du so schnell wie möglich wieder weitermachen möchtest, weil mir war das auch immer sehr wichtig war... Man braucht einfach irgendeinen Strohhalm, an dem man sich festhalten kann. Freue mich schon sehr von dir zu hören! Ganz, ganz liebe Grüße und lass den Kopf nicht hängen.
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Turner Syndrom

Postby Nala on 31 Mar 2017, 19:24

Eizellenspende kann theoretisch jede Frau mit Turner-Syndrom erhalten wenn sie es möchte! Das hat nix mit Mosaik zu tun! Hab manchmal den Eindruck die Frauen denken eizelspende ist nur bei mosaik möglich! Dem ist nicht so jede Frau mit Turner-Syndrom hat eine Gebärmutter egal ob mosaik o nicht und das ist die Voraussetzung das Eizelspende empfangen werden kann,
Ganz grob zum Erklären: es werden Östrogene gegeben damit die Gebärmutter Schleimhaut wächst und ca. 5 Tage vor Embryonentransfer progesteron damit die schleimhaut sich umwandelt! Da wird gms kompakter und glukose eingelagert wovon sich embryo in den ersten Tagen ernährt! Das klappt so bei beiden meisten Frauen. Habe bisher nur bei einer Frau erlebt dass die Gebärmutterschleimhaut sich nicht genug aufbaute. Mosaike hingegen können eventuell hoffen mit eigenen Eizellen schwanger zu werden! Für den Rest der UTS-Frauen bleibt nur die Eizellspende eine Chance auf Schwangerschaft!
Nala
 
Posts: 196
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Turner Syndrom

Postby Agnes.frankes on 15 Apr 2017, 04:23

Nach drei erfolglosen Jahren haben wir Anfang letzten Jahres unseren ersten IVF Versuch gestartet. Leider haben sich keine Eizellen entwickelt. Erst ab diesem Zeitpunkt sind wir nach weiterführenden Untersuchungen zu der Erkenntnis gelangt, dass ich mich bereits mit 27 Jahren im frühzeitigem Wechsel befinde und nur noch eine Eizellenspende in Frage kommt. Diese haben wir letztes Jahr im November in Biotexcom in Kiew durchführen lassen und ich ließ mir 2 Embryos einsetzten. Mit Erfolg! Nun sind unsere wunderschönen Mädchen schon fast 3 Monate alt. Jeden Tag bin ich aufs Neue dankbar dafür unsere Kleinen in den Armen halten zu können. Auch bin ich froh, dass es solche Möglichkeiten der Reproduktionsmedizin gibt. Auf diesem Weg möchte ich auch all jenen Frauen danken die uns ihre Eizellen spenden, ohne die das alles nicht möglich wäre! An alle, die leider nicht so viel Glück hatten wie wir - Gebt die Hoffnung nicht auf! Viele liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Turner Syndrom

Postby Agnes.frankes on 10 Aug 2017, 21:20

Also ich finde das Thema Eizellspende natürlich sehr interessant und auch ich habe mir schon so meine Gedanken gemacht, ob es für mich ein Weg wäre später vielleicht einmal Kinder zu bekommen. Leider fehlt mir bis dahin aber erst mal noch ein Freund dazu (aber vielleicht ergibt sich demnächst ja mal was). Aber ausgeschlossen wäre das Thema Eizellspende nicht für mich. Müsste dann halt noch mit meinen Ärzten reden inwieweit es auch bei mir mit meiner erweiterten Hauptschlagader möglich ist, aber kommt Zeit kommt Rat. Es kommt natürlich dann auch immer darauf an was der Partner dazu sagt. Schade das ich das mit dem Beitrag nicht mitbekommen habe, ansonsten hätte ich es nämlich auch angeschaut. Weißt du zufällig ob der Beitrag demnächst als Wiederholung läuft? Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

PreviousNext

Return to Eizellenspende



cron