vorzeitige Wechseljahre

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby tilda on 27 Jul 2017, 02:05

Ich finde es gut dass ihr euch mal angemeldet habt in der Klinik. Aber ich würde euch empfehlen euch dort vor allem als erstes Mal zu informieren. Auch bevor ihr hingeht, euch schon Infos zusammen zu suchen und dann gezielt Fragen zu stellen. Dringend würde ich die Klinik auch danach fragen, wie die psychosoziale Betreuung neben der Medizinischen Aussieht. Allzu schnell landet man nur in einer medizinischen Maschinerie, die viel Druck erzeugen kann und wo das Aussteigen dann schwierig wird. Gerade wenn es für dich nicht klar ist ob du das überhaupt willst, schaffe dir diese Freiräume. Die Ärzte sagen sehr schnell "da muss man jetzt etwas machen" und besprechen oft nur die "technischen Details". Nicht, worauf man sich da wirklich einlässt, was die Chancen und eben Risiken sind dass es auch nicht gut kommt, welche Belastung das auch darstellen kann. Besprich das auch im Vorfeld mit deinem Mann.
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby Agnes.frankes on 10 Aug 2017, 21:27

Ich habe Diagnose vorzeitige Wechseljahre mit 30 gekriegt... Hab viel über AMH und POF gelesen. Was soll ich sagen - Wunder gibt es immer wieder, aber ein realistischeres Leben ist eigentlich dass es mit den eigenen Eizellen nicht mehr klappt, Schwangerschaft zu werden. Viele Mädels versuchen alles Mögliche bis sie zum Plan B - Eizellspende übergehen. Viele sagen danach - Mist, hätt man bloß nicht so viel Zeit und Geld verschwendet. Andere wiederum brauchen die Zeit und Versuche mit eigenen Eizellen, um sich danach keine Vorwürfe zu machen. Ich persönlich würde in deinem Alter sofort zu Eizellspende greifen. Mit knapp über 30 kann ich mich noch nicht 100% dafür entscheiden, weil ich mir dann denke vielleicht wird es bei mir auch ein Wunder geben und ich bekomme mein leibliches Kind. Also alles schwierig. Ich hab mich mit ein paar Frauen unterhalten, die ihre Kinder durch Eizellspende gekriegt haben, die meinten alle, dass sie total glücklich sind und nie diese Entscheidung bereut haben. Eine meinte sobald dich ein Baby voll gegen die Rippen im Bauch tritt. Vergisst du dass es „fremde Gene“ trägt! Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby sofi_e on 20 Aug 2017, 23:24

Das sind in dem Alter reine Spekulationen. Bei mir kamen die ersten WJ-Symptome mit 44. (aber das weiß man eben erst im Nachhinein, denn z.B. ausbleibende Regel hatte ich zu der Zeit nie, eher andere Beschwerden).
Jetzt mit 51 bin ich voll drin, am schlimmsten ist das Schwitzen. Das hätte ich nie gedacht, dass das so nerven kann. Und eine Stunde später wieder frieren. #augen

Geh zum FA und lass es checken. Wäre denn rein rechnerisch und "GV-technisch" - eine Schwangerschaft mögich?
Last edited by sofi_e on 26 Sep 2018, 17:35, edited 1 time in total.
sofi_e
 
Posts: 352
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby Louisa1998 on 31 Aug 2017, 00:29

Dein AMH und vor allem auch der FSH Wert sind ja wirklich nicht so vielversprechend. Andererseits muss eine KIWU-Behandlung nicht zwingend extrem schlimm sein- nach meiner Erfahrung ist das vorherige Rumprobieren und Warten manchmal schlimmer! Vielleicht solltet ihr darüber sprechen, dass ihr ein oder zwei Versuche (mit Zuschuss der Krankenkasse) macht und dann nochmal neu überlegen. Dieses Grübeln "Hätte ich doch" wird möglicherweise irgendwann so schlimm, dass du sogar glaubst, die Behandlung im KIWU hätte alles gelöst, wenn ihr sie denn nur gemacht hättet. Von meiner Erfahrung kann ich nur sagen- sie hat mich total an Grenzen gebracht, reifen lassen, mir gezeigt wer meine echten Freunde sind und meine Ehe und unsere Liebe vertieft. Auch wenn wir kein Kind geschafft haben und so wie es aussieht leider auch nicht mehr schaffen werden - mein AMH ist 0,13, ich bin 40 und mein Mann 44. Alles Gute für dich!
Louisa1998
 
Posts: 418
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby Pika4u on 21 Jan 2018, 00:09

Ich bin 37 und in den vorzeitigen Wechseljahren. Wir haben ca. 5 Jahre versucht ein Kind zu bekommen, allerdings nicht wirklich darauf angelegt. Wir dachten wenn`s passiert, passiert es eben. Jetzt die Diagnose. Nun muss ich mich bis Montag entscheiden, ob ich eine künstliche Befruchtung möchte oder nicht, da alle Ärzte sagen, dass es höchste Zeit ist, wenn ich noch Kinder möchte. Ein Versuch wär`s Wert. Auf natürlichem Weg wird es bei mir wegen anderen Sachen nicht funktionieren. Jetzt weiß ich nicht, wie ich es richtig machen soll. Tiefe Sehnsucht nach einem Baby habe ich nicht. Aber schön wär`s vielleicht ja doch. Das Problem, ich habe keine Zeit mehr. Mein Mann sagt, ich soll entscheiden. Dazu muss ich sagen, dass in unserem Bekanntenkreis die meisten Kinder Probleme machen oder schwierig sind. Ich bin allerdings der Meinung, dass das Erziehungssache ist. Mal denke ich, ich habe mich entschieden, und dann weiß ich doch wieder nicht, was ich machen soll. Das geht jetzt schon 2 Wochen so. Nun habe ich nur noch bis Montag Zeit. Ich weiß, die Entscheidung kann mir keiner abnehmen, aber vielleicht eine Hilfe geben…
Pika4u
 
Posts: 645
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby Pika4u on 25 Jan 2018, 02:22

Die Wechseljahre kündigen sich meist durch Unregelmäßigkeiten im Zyklus und /oder der Blutungsstärke-und Dauer an.
Natürlich kann man auch in den Wechseljahren ( also bis zur Menopause ) schwanger werden.
Nicht wenige werden noch mal schwanger, obwohl sie nicht mehr jeden Monat ihre Regelblutung haben.
Fehlgeburten gehören zu einem durchschnittlichen Frauenleben dazu.
Oft passiert das so früh, dass die Schwangerschaft noch nicht mal festgestellt war.

Es gilt das Prinzip Hoffnung.Warum sollte es nicht auch bei dir gut gehen?
Ich habe meine späten Schwangerschaften vorsichtshalber erst nach der vollendeten 12. Schwangerschaftswoche bekannt gegeben.Statistisch gesehen passieren die meisten Fehlgeburten in den ersten zwölf Wochen. Zwischen dem ersten und dem zweiten Kind hatte ich auch zwei frühe Fehlgeburten.
Last edited by Pika4u on 26 Sep 2018, 17:36, edited 1 time in total.
Pika4u
 
Posts: 645
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby majorka4 on 15 Apr 2018, 22:25

Hi, mir geht es ähnlich. Bin 38 und habe bereits einen 17jährigen Sohn. Nachdem mein Partner und ich ein knappes Jahr geprobt haben , dachte ich, ich sei schon in den Wechseljahren.

In der KIWU Praxis stellten sie aber fest, dass bei mir alles ok ist, aber das Spermiogramm meines Partners so schlecht, dass nur eine künstliche Befruchtung in Frage käme. Uns haben noch die hohen Kosten abgeschreckt, da wir nicht verheiratet sind.Nun bin ich 7ssw!!!????einfach so!
Last edited by majorka4 on 26 Sep 2018, 17:36, edited 1 time in total.
majorka4
 
Posts: 634
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby yourAngel on 18 May 2018, 14:03

Wechseljahre mit 39 - das ist schon bitter. Bei mir war es ähnlich ähnlich, aber ich bin ja auch schon 41. Ich möchte dir zwei Dinge dazu sagen: Wechseljahre bedeutet nicht, dass ein Schalter umgelegt wird von fruchtbar auf - zack - unfruchtbar. Das ist auch gar nicht mit dem Wort „Wechsel“ gemeint. Wechsel bezieht sich darauf, dass es jeden Monat anders ist, mal gibt’s einen Eisprung, mal gar nichts, dann wieder was. Das wechselt sich ab. Tu dir den Gefallen und mach nicht auch noch deine Art zu denken für all das verantwortlich. Das geht gar nicht. Man kann weder ungewollte Schwangerschaften wegdenken noch sich so unter Druck setzen, dass der Körper die Arbeit einstellt. Ich denke, du sollst mal in eine KiWu-klinik gehen und alles genau untersuchen lassen. Dann hör dir an, was die Ärzte dort sagen. Um irgendwas zu entscheiden, musst du zuerst genau wissen, was genau los ist. Ich drück dir die Daumen!
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby Lisa_vogt on 14 Jun 2018, 21:32

Dein AMH und vor allem auch der FSH Wert sind ja wirklich nicht so vielversprechend. Andererseits muss eine KIWU-Behandlung nicht zwingend extrem schlimm sein- nach meiner Erfahrung ist das vorherige Rumprobieren und Warten manchmal schlimmer! Vielleicht solltet ihr darüber sprechen, dass ihr ein oder zwei Versuche (mit Zuschuss der Krankenkasse) macht und dann nochmal neu überlegen. Dieses Grübeln "Hätte ich doch" wird möglicherweise irgendwann so schlimm, dass du sogar glaubst, die Behandlung im KIWU hätte alles gelöst, wenn ihr sie denn nur gemacht hättet. Von meiner Erfahrung kann ich nur sagen- sie hat mich total an Grenzen gebracht, reifen lassen, mir gezeigt wer meine echten Freunde sind und meine Ehe und unsere Liebe vertieft. Auch wenn wir kein Kind geschafft haben und so wie es aussieht leider auch nicht mehr schaffen werden - mein AMH ist 0,13, ich bin 40 und mein Mann 44. Alles Gute für dich!
Lisa_vogt
 
Posts: 556
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: vorzeitige Wechseljahre

Postby Ruth on 16 Jun 2018, 22:47

Mit vorzeitigen Wechseljahren habe ich nicht zu kämpfen. Dennoch sehe ich unsere psychischen Probleme als sehr gleich an. Ich bin inzwischen 38 geworden und vor einem Jahr sagte man mir auch, dass es nun sehr eilig wäre. Natürlich weiß ich, dass das stimmt und das macht es nicht gerade leichter. Ich hatte vor 10 Jahren eine Eileiterschwangerschaft und seitdem kam es nie wieder zu einer Befruchtung innerhalb meines Körpers. Ich will nicht ins Detail gehen, aber meine damalige Ehe ging zu Bruch, auch weil mein Ex was KiWu-Behandlungen anging einfach nicht mitzog. Die darauffolgende Beziehung endete im selben Debakel. Meine jetzige Beziehung ist ganz anders und das ausgerechnet mit dem einzigen Mann (wenn man diese 3 Männer sieht) der eigentlich nie Kinder wollte. Ich habe nun meinen 3. Transfer vor mir und gebe die Hoffnung nicht auf. Ein paar wenige Jahre habe ich ja noch.
Was die vorzeitigen Wechseljahre angeht, so kann ich Dir dazu leider nicht viel sagen, aber was ich hier im Forum schon gelesen habe, so tummeln sich hier einige mit demselben Problem. Du wirst sicher hilfreiche Tipps bekommen! Woran macht Dein Arzt das denn fest? Anhand von Blutwerten? Wie fallen diese denn aus? Es ist noch lange nicht alles verloren! Auch ich habe erst mit 37 mit einer richtigen Kinderwunschbehandlung angefangen. Und noch bin ich nicht am Ziel... wir kämpfen weiter. Ganz liebe Grüße
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

PreviousNext

Return to Eizellenspende