Wahnsinn oder Mütterlichkeit

Wahnsinn oder Mütterlichkeit

Postby Hilde01231 on 08 Jun 2018, 02:18

Sehr oft lese über die Vorteile der Reproduktionsmedizin. Da viele Menschen steril sind, brauchen sie Hilfe der KIWU. Weltweit helfen solche Kliniken den kinderlosen Paaren Kinder kriegen. Alle sind zufrieden, wie Leitung der Kliniken, als auch Kunden. Trotzdem schockierte mich die Geschichte einer 65 Berlinerin, die in der Biotexcomklinik eine Samen- und Eizellspende durchführte https://www.rtl.de/cms/vierlingsmutter- ... 73188.html . Ein reiner Egoismus. Eine spätere Schwangerschaft ist für Mutter und Kinder sehr riskant. Darum ist 45 für die Ärzte in der Reproduktionsmedizin die Grenze. Trotzdem hatte vielleicht die Frau Annegret Raunigk eine große Mütterlichkeit. Mit 65 brachte sie Vierlinge zur Welt. Dabei kamen die Vierlinge ganze 14 Wochen zu früh auf die Welt. Zwei davon haben Probleme mit der Gesundheit. Drei Jahre sind schon diese Kinder. Ich war erstaunt über die Einstellung der alleinerziehenden Mutter zur Behandlung und Erziehung der Kinder. Sie machte sich keine Sorgen, dass Dries Physiotherapie bräuchte, um richtig laufen zu lernen. Und Neeta schielt und müsste dringend zum Augenarzt. Dabei ist schuld daran nicht die Frau Annegret, sondern ein fehlender Babysitter. Ich habe ein Gefühl, sie ist sehr müde und nicht froh, dass sie sich für ein solches Abenteuer entschied. Ein Wahnsinn! Wie denken sie? Ist es ganz normal mit 65 noch Kinder zur Welt bringen und allein erziehen, die nur Haus und Garten sehen können?
Hilde01231
 
Posts: 5
Joined: 30 May 2018, 14:32

Re: Wahnsinn oder Mütterlichkeit

Postby Heidi38 on 08 Jun 2018, 14:47

Ehrlich gesagt, eine so erwartbare Situation. Annegret Raunigk beweist, dass die Fortpflanzungsmedizin Altersbegrenzung haben sollte. Es ist schnödeste Selbstsucht, mit 65 Mutter zu werden und Selbstbehauptung dank Kindern zu erreichen. Das sieht man ohne Brille, wie es beschwerlich für sie ist, Vierlinge zu erziehen und alle vier im Auge zu halten. Die Kindern brauchen medizinische Behandlung und sie, als echte Mama, legt darauf keinen Wert. Schade.
Heidi38
 
Posts: 4
Joined: 13 Mar 2018, 10:51

Re: Wahnsinn oder Mütterlichkeit

Postby Andrea785 on 09 Jun 2018, 21:39

Karl Lauterbach sagte: „Eine solche Schwangerschaft kann und darf für niemanden ein Vorbild sein“. Ich bin ganz und voll damit einverstanden. Diese Frau ist einfach egoistisch. Alle Ärzte sagten ihr, dass eine späte Schwangerschaft mit zahlreichen Risiken sowohl für die Mutter, als auch für das Kind verbunden ist. Ungeachtet dieser Meinungen, brachte sie Vierlinge zu früh zur Welt, die Probleme mit der Gesundheit haben. Und jetzt zeigt sie mit ihrem Beispiel, wie sinnlos solche Schwangerschaft ist, weil die Kinder leiden müssen.
Andrea785
 
Posts: 19
Joined: 22 Mar 2018, 15:17

Re: Wahnsinn oder Mütterlichkeit

Postby Hilde01231 on 29 Jun 2018, 19:43

Sie haben Recht. Sie zeigt allen, wie verrückt sie war, in ihrem Alter künstliche Befruchtung zu machen. Nur die Selbstsucht dieser Frau ist spürbar. Ob ist sie richtige Mutter? Andererseits denkt sie nicht an die Zukunft von Kindern. Was sie in 5-10 Jahren tun wird? Wie sie sich in diesem Alter fühlen wird? Wenn sie nicht da wird, wer wird mit den Kindern zusammen sein?
Hilde01231
 
Posts: 5
Joined: 30 May 2018, 14:32


Return to Eizellenspende



cron