Drillinge Schock

Re: Drillinge Schock

Postby Maria Waldfogel on 21 Sep 2018, 00:17

Ich bin eine alleinerziehende Mutter von Zwillingen. Und ja, das habe ich mich ganz alleine entschieden. Ich bin durch IVF schwanger geworden. Da ich schon über 35 Jahre war, als die erste IVF stattfand (kurz nach meinem Geburtstag) musste ich mich auch entschieden, wieviele ich zurück haben möchte. Ich habe ir drei weidergeben lassen. Und ja ich habe lange und intensiv darüber nachgedacht: Kann ich ohne Kinder leben, oder gehe ich das Risiko ein Drillinge zu bekommen. Und ja die Biologin hat mir nach dem Tf nochmals bestätigt, das es auch sechs werden könnten. Das wollte ich in diesem Moment nicht hören:-)) Entsetzt war ich über den Bericht von anderen: was machst Du, wenn sie Euch raten die Zwillinge zu reduzieren? Was machst Du, wenn kein Kind überlebt? Ich wünsche Dir Kraft für die richtige Entscheidung. Und wie Du schon unschwer erkennen kannst hoffe ich, dass Du Dich für alle drei entscheidest.
Maria Waldfogel
 
Posts: 379
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Drillinge Schock

Postby Siri on 22 Sep 2018, 02:48

Ich kann deinen Schock verstehen. Du wurdest aber aufgeklärt dass dieses Risiko besteht, auch wenn sie es nach den vielen Versuchen nicht jedes mal wiederholt haben. Du wusstest es und es war dir bewusst. Ihr wünscht euch so sehr ein Kind. Jetzt haben da eventuell drei kleine Wesen den Weg zu euch gefunden. Bei einer Reduktion denke ich dass die Gefahr besteht, dass auch die anderen Kinder geschädigt werden. Ist es da nicht besser alle drei zu bekommen. Wer weiß, ob sich Nummer drei überhaupt weiter entwickelt. Nimm Kontakt auf zu den Drillingsmamas. Man kann das schaffen mit Drillingen. Ich wäre auch erstmal überfordert, aber nimm doch das Geschenk an. Es ist sowas wunderbares. Und wenn du dann Familie im Umfeld hast, dann nimm die Hilfe an und lass dir helfen. Finanziell ist das bei uns auch so, wie schon jemand hier schrieb. Wir kommen mit dem Geld gut hin und das Sparbuch sieht auch super aus. Du bist doch durch die Hölle gegangen, jedes einzelne mal als die Befruchtung nicht geklappt hat und auch schon vorher jeden Monat, wenn du wieder deine Tage bekommen hast und wieder nicht schwanger warst. Jetzt ist das passiert, was du dir schon lange gewünscht hast. Du hast ein riesen Geschenk bekommen. Versuch dich zu freuen. Als mein Mann hörte, dass wir Zwillinge bekommen, war er auch erstmal sehr geschockt und wusste nicht, wie wir das schaffen sollen. Wir haben nie über eine Reduktion oder einen Abbruch nachgedacht. Heute ist mein Mann total toll mit den beiden. Er schafft das alles super gut. Auch wenn er mal alleine ist mit den beiden.
Bitte denke nochmal drüber nach.
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Previous

Return to Schwangerschaft