Gebärmutterspiegelung

Re: Gebärmutterspiegelung

Postby Sehnsuchts on 27 Nov 2018, 00:49

Ich hatte eine Bauchspiegelung hinter mir und kann kurz erzählen, wie es bei mir war. Ich habe Tablette eingenommen und die Krankenschwester hat mich in den OP-raum geführt, auf den Stuhl gelegt und Narkosemittel vom Narkosearzt bekommen. Ich erinnere mich noch wie ich aufgewacht habe. Bei der BS wurden meine Eileiter auf Durchlässigkeit geprüft und Scratching gemacht. Bei Gebärmutter Größe, Volumen angeschaut und Gewebeproben entnommen um auf verschiedene Sachen zu prüfen. Ergebnis des Ganzen: Fehlbildung der Gebärmutter mit keinen weiteren Problemen und mit der Fehlbildung zusammenhängend nicht ausgebildete rechte Eileiter. Diese Sachen konnten leider nicht bei normalen Untersuchungen festgestellt werden. Wann musst du sie machen?
Sehnsuchts
 
Posts: 28
Joined: 30 Sep 2018, 18:25

Re: Gebärmutterspiegelung

Postby Schnecke on 25 Jun 2019, 23:43

So wie ich das weiss, ist körperliche Schonung für ca. 1 Woche angesagt. Da der Muttermund geweitet wird, darfst Du, sollten z. b. Polypen oder Myome entfernt werden, auch keine Tampons benutzen und auch keinen GV haben–so ca. 3 Wochen. Nicht schwimmen gehen. –Infektiionsgefahr.
Du wirst vielleicht nach dem Eingriff ein Ziehen verspüren -ähnlich den Periodenschmerzen-
Der Eingriff dauert ca. 10min-45 min. unter Vollnarkose, danach bleibst Du noch zur Beobachtung. (Praxis oder Klinik)
Da es ein operativer Eingriff ist, darst du vorher nichts Essen oder Trinken..auch nicht rauchen…
Aber Dein Arzt wird Dir alles ganz genau erklären,
Ich drück´ Dir die Daumen…
Last edited by Schnecke on 19 Sep 2019, 09:30, edited 1 time in total.
Schnecke
 
Posts: 21
Joined: 30 Sep 2018, 18:31

Re: Gebärmutterspiegelung

Postby Agnes.frankes on 10 Jun 2020, 23:20

Hallo, vor einigen Jahren stand ich auch vor dieser Frage und habe mich nach Anraten einigen Ärzten für Bauchspiegelung entschieden. Bei mir wurden Verwachsungen entdeckt und gelöst und noch Eileiter durch gespült. Jetzt steht diese Frage wieder und der Arzt aus meiner neuen Kinderwunschpraxis (wir sind umgezogen und deshalb neue Klinik) hat mir davon abgeraten noch mal eine Bauchspiegelung zu machen. Da ja jede OP wieder neue Verwachsungen mit sich bringt. Die Ärztin meinte es könnte nur schlimmer werden und vielleicht sogar mehr kaputt gemacht werden. Ich habe meine Ärztin gefragt ob es eine Möglichkeit gibt in denen man nur die Durchlässigkeit der Eileiter überprüfen kann sie meinte es gäbe keine Möglichkeit außer die BS. Aber anscheinend gibt es diese ja doch. Ich war bei einem Ostheopath und hatte auch das Gefühl dass es besser wird. Vielleicht versuche ich für mich diesen Weg. Aber wenn ich jetzt nicht schon eine BS hinter mir hätte, würde ich auf jeden Fall eine machen lassen.
Agnes.frankes
 
Posts: 563
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Gebärmutterspiegelung

Postby Schnecke on 26 Jun 2020, 14:59

Gebärmutterspiegelung ist auf jedem Fall nicht unnötig. Man kann mit einer Gebärmutterspiegelung herausfinden ob sich die Schleimhaut gut aufbaut und das kann natürlich schon ein Grund sein, wieso es seither nicht mehr geklappt hat. Auch könnte es auch sein, dass es ein hormonelles Problem vorliegt. Sind deine Eisprünge regelmäßig? Oder ist dein ganzer Zyklus seither aus dem Takt? Wenn dein Arzt Endo für möglich hält, sollte neben der HSK tatsächlich am besten auch eine Bauchspiegelung gemacht werden. Die ist nicht schlimm, du wirst nur wahrscheinlich (je nachdem wie viel gemacht werden muss) ca. 1 Woche ausser Gefecht gesetzt sein. Wenn die nächste KIWU weit entfernt ist, würde ich vielleicht trotzdem mal eine Abortsprechstunde aufsuchen, da müsstet ihr ja nur 1 oder 2x hin! Die sind da einfach spezialisierter als ein normaler Gyn.
Schnecke
 
Posts: 21
Joined: 30 Sep 2018, 18:31

Re: Gebärmutterspiegelung

Postby Siri on 26 Jun 2020, 15:07

Ähnliche Situation hatten wir auch. Unser Sohn kam zu uns sehr schnell, im 2. ÜZ. Dann nach einem Jahr bekamen wir Wunsch nach Geschwisterkind. Es wollte aber nicht klappen! Wir waren ratlos, denn alle Werte haben gepasst, ich hatte regelmäßige Eisprünge, die Spermienqualität war top. Nach 2 Jahren erfolglosem Üben bekamen wir Überweisung zur Kinderwunschklinik. Ich erinnere mich noch, welcher Angst ich hatte, dass es etwas Schlechtes bei mir entdeckt würde. Letztendlich war es die beste Entscheidung, denn dort kam endlich eine Ärztin auf die Idee, dass ich am Asherman Syndrom leiden könnte. Ich hatte nach der Geburt meines Sohnes eine Ausschabung, weil Plazentareste zurückgeblieben. Also sie sagte mir ich muss zur Bestätigung eine Gebärmutterspiegelung machen lassen. Und prompt! Diagnose hat sich bestätigt. Die Verwachsungen waren nicht so stark, dass die Mens komplett ausgeblieben wäre, also etwas Schleimhaut baute sich jeden Monat auf. Aber eben zu wenig um schwanger zu werden. Ich wurde dann auch gleich operiert, und meine Ärztin sagte mir, in 3 Monaten können wir unser Glück wieder versuchen.
Ich drücke euch die Daumen, dass ihr auch bald wisst, woran es liegt. Das nagt so schrecklich an einem, wenn man nichts weiss.... Liebe Grüße
Siri
 
Posts: 587
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Previous

Return to Schwangerschaft



cron