Angst vor Spermiogramm

Re: Angst vor Spermiogramm

Postby Fuchs on 14 Sep 2017, 16:24

Bei meinem Mann hat es auch eine Weile gedauert bis ich es geschafft habe dass er ein Spermiogramm machen lässt. Ich würde meinem Mann klar machen, dass Du unbedingt Kinder haben willst und dass in einer Ehe auch der Zusammenhalt der Partner sehr wichtig ist. Sollte er absolut nicht wollen musst Du es selber abschätzen was Dir wichtiger ist, Kinder oder diese Ehe.
Bei mir und meinem Mann war damals alles in Ordnung. Beim ersten Spermiogramm machte er es auch Zuhause und ich brachte es zum Arzt. Doch nachdem hatte ich mit Hormonbehandlungen angefangen, und da darf Dein Mann dann keine Angst mehr haben. Da muss er dann fast jeden Monat seine Spermien abgeben, da diese ja im Labor bearbeitet werden müssen. Ist aber alles schon eine ziemliche nervliche Belastung. Nun bin ich in der 8.SSW nach einer Fehlgeburt im letzten Jahr. Ich drück Dir fest die Daumen, dass Du Deinen Mann doch noch überzeugen kannst.
Fuchs
 
Posts: 258
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Angst vor Spermiogramm

Postby Maria Waldfogel on 08 Oct 2017, 18:22

Bei meinem Mann hat es auch eine Weile gedauert, bis ich es geschafft habe, dass er ein Spermiogramm machen lässt. Ich würde meinem Mann klar machen, dass Du unbedingt Kinder haben willst und dass in einer Ehe auch der Zusammenhalt der Partner sehr wichtig ist. Sollte er absolut nicht wollen musst Du es selber abschätzen was Dir wichtiger ist, Kinder oder diese Ehe.
Bei mir und meinem Mann war damals alles in Ordnung. Beim ersten Spermiogramm machte er es auch Zuhause und ich brachte es zum Arzt. Doch nachdem hatte ich mit Hormonbehandlungen angefangen, und da darf Dein Mann dann keine Angst mehr haben. Da muss er dann fast jeden Monat seine Spermien abgeben, da diese ja im Labor bearbeitet werden müssen. Ist aber alles schon eine ziemliche nervliche Belastung. Nun bin ich in der 8.SSW nach einer Fehlgeburt im letzten Jahr. Ich drück Dir fest die Daumen, dass Du Deinen Mann doch noch überzeugen kannst.
Maria Waldfogel
 
Posts: 315
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Angst vor Spermiogramm

Postby Maria Waldfogel on 09 Dec 2017, 00:06

Es ist mir schon des Öfteren begegnet, dass Männer ein großes Problem damit haben, ein Spermiogramm machen zu lassen. Nicht wegen der Spermabgabe, die sicherlich nicht so toll ist, irgendwo in einer Praxis, sondern wegen des möglicherweise schlechten Ergebnisses. Sie haben einfach Angst davor, dass ihnen jemand sagt, sie hätten ein Problem und könnten keine Kinder zeugen. Mein Mann war zum Glück seit Jahren darauf vorbereitet, da er mal Hodenkrebs hatte und damit zu rechnen war, aber im Freundeskreis habe ich es erlebt wie schwierig es ist.
Da hilft es nur, Geduld zu haben und ab und zu über das Thema zu reden. Versuch es mal weniger mit drängen und überreden, sondern mit "harten Fakten". Das überzeugt die meisten Männer besser. Sag ihm, dass du es auch lieber natürlich hättest, aber dass es gewisse Umstände geben kann, die so etwas ausschließen. Und dass es zwar die Möglichkeit gibt, dass bei dir etwas nicht in Ordnung ist, aber eher du dich mit Hormontabletten vollstopfen lässt (die auch Nebenwirkungen haben, die er dann ertragen muss), willst du wissen, ob das Problem tatsächlich allein damit behoben werden kann. Und dazu ist nun mal ein SG notwendig. Frag ihn mal, ob er dich weniger lieben würde, wenn es an dir liegt. Sicherlich wird er Nein sagen und dann kannst du ihm sagen, dass es umgekehrt genauso ist. Sicherlich braucht er eine Weile, sich an den Gedanken zu gewöhnen, aber wenn er wirklich ein Kind will, dann wird er es irgendwann machen.
Maria Waldfogel
 
Posts: 315
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Angst vor Spermiogramm

Postby eva2Abel on 18 Dec 2017, 21:56

Mir geht's auch so. Nach über einem Jahr probieren gebe ich manchmal die Hoffnung auch auf. Mein FA möchte jetzt auch gerne mit Untersuchungen anfangen. Nur müsste mein Mann vorher zum Spermiogramm...und da hab ich kein gutes Gefühl. Erstmal fühl ich mit ihm, sich dort in den Becher zu erleichtern, muss ein blödes Gefühl sein. Das setzt einen Mann doch auch unter Druck. Er sagt er hätte nichts dagegen und das es ja dann sein muss. Aber der Gedanke, dass er das machen soll, der macht mich nicht sehr Glücklich. Zudem kommt das auch ich Angst hab, das ein vernichtendes Ergebnis raus kommt. Was wäre wenn? So schiebe ich die Untersuchungen von Monat zu Monat auf und Versuch zu verdrängen, das wir wohl nicht drum herum kommen es irgendwann zu tun oder deswegen kinderlos bleiben zu müssen? Also du bist mit dieser angst nicht alleine. Ich wünsch dir dass du mehr mutig bist wie ich. Viel Glück
eva2Abel
 
Posts: 352
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Angst vor Spermiogramm

Postby kühn on 23 Jan 2018, 23:25

Nun habt ihr beide den schon einmal darüber gesprochen, ob ihr auch beide ein Kind wollt? Vielleicht hat dein Freund auch einfach nur Angst vor dem Ergebnis? Vielleicht denkt er, wenn bei dem Spermiogramm heraus kommt, dass er Zeugungsunfähig ist, dass er dann kein vollwertiger Mann ist... Das ist kein Quatsch was ich da Schreibe, den bei meinen Mann war das auch so. Ich habe Ihm immer Mut zugesprochen und gesagt, wenn es nicht gut ausfällt ist es auch nicht so schlimm, deshalb werde ich mich nicht gleich von dir trennen weil die Liebe einfach größer ist. Vielleicht solltest Du es auch mal versuchen ihm Mut zuzusprechen. Nur Trennen das solltest du dir vielleicht noch einmal durch den Kopf gehen lassen. Ich bin mit meinen Mann jetzt seit 5.5 Jahren zusammen und 3.5 davon verheiratet. Sein Ergebnis war aber zufriedenstellend. Und trotzdem hat es trotz Ärztlicher Hilfe bei uns auch noch nicht geklappt.
kühn
 
Posts: 296
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Angst vor Spermiogramm

Postby sofi_e on 11 Apr 2018, 22:38

Mir geht's auch so. Nach über einem Jahr probieren gebe ich manchmal die Hoffnung auch auf. Mein FA möchte jetzt auch gerne mit Untersuchungen anfangen. Nur müsste mein Mann vorher zum Spermiogramm...und da hab ich kein gutes Gefühl. Erstmal fühl ich mit ihm, sich dort in den Becher zu erleichtern, muss ein blödes Gefühl sein. Das setzt einen Mann doch auch unter Druck. Er sagt er hätte nichts dagegen und das es ja dann sein muss. Aber der Gedanke, dass er das machen soll, der macht mich nicht sehr Glücklich. Zudem kommt das auch ich Angst hab, das ein vernichtendes Ergebnis raus kommt. Was wäre wenn? So schiebe ich die Untersuchungen von Monat zu Monat auf und Versuch zu verdrängen, das wir wohl nicht drum herum kommen es irgendwann zu tun oder deswegen kinderlos bleiben zu müssen? Also du bist mit dieser angst nicht alleine. Ich wünsch dir dass du mehr mutig bist wie ich. Viel Glück
sofi_e
 
Posts: 255
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Previous

Return to Schwangerschaft