zu dünn für Schwangerschaft?

zu dünn für Schwangerschaft?

Postby trixis on 11 May 2016, 21:37

Ich habe eine vielleicht dumme Frage:) mein Freund und ich versuchen schon seit längerem ein Baby zu bekommen. Leider hat es bis jetzt noch nicht geklappt. Ich habe gehört, dass es für Frauen die viel abgenommen haben und viel Sport machen, schwieriger bzw. nicht möglich ist, schwanger zu werden. Stimmt das wirklich? Wenn ja, wie kann ich das trotzdem umgehen?! Danke für eure Hilfe und ganz liebe Grüße :)
trixis
 
Posts: 233
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby Windchen210 on 11 May 2016, 21:40

Ich denke schon dass ein Untergewicht eine gewünschte Schwangerschaft genauso wie beim Übergewicht verhindern kann. Nicht muss! Ich bin selbst stark Übergewichtig und hatte damit z.B. nie Probleme.
Eine gute Bekannte von mir wiegt ca. 43kg auf 1.59 und hat 3 mal von insgesamt 4 Schwangerschaften eine Fehlgeburt zwischen der 8-13ssw erlitten. Laut ihrer Aussage sei wohl das Untergewicht schuld. Sie isst aber auch nichts. Hat eine Essstörung und sieht es aber nicht ein.
Windchen210
 
Posts: 269
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby yourAngel on 11 May 2016, 21:41

Ich denke wenn man nur sehr dünn ist, aber keine gesundheitlichen Probleme hat, ist es bestimmt nicht schwerer als bei anderen.
Wenn man allerdings eine Essstörung hat, kriegt man ja oft monatelang nicht mehr die Periode, also meist auch kein Eisprung, weil der Körper dann einfach zu schwach wäre für eine SS.
Wie sind denn deine Maße und wie lange versucht ihr es schon?
yourAngel
 
Posts: 395
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby tilda on 11 May 2016, 21:44

Kommt drauf an: wenn du schon richtig arg untergewichtig bist und dein Zyklus dir schon Signale sendet, indem die Regel (bzw. Der Eisprung) ausbleibt, dann stimmt das.
Ist auch evolutionstechnisch ja sinnvoll: eine Frau, die quasi selbst schon nicht genug Nahrung hat( der Körper checkt ja nicht, ob das gewollt oder ungewollt ist), die ist schlechter in der Lage ein Kind zu versorgen.
Aber generell: ich wurde mit 53kg bei 1,74m ruck zuck schwanger. Aber mein Zyklus war auch regelmäßig.
tilda
 
Posts: 410
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby Siri on 11 May 2016, 21:45

Wie ist dein Zyklus? Bei vielen Mädchen oder Frauen die sehr dünn bzw. sogar Magersüchtig sind greift der Körper zu einer schutzfunktion und es findet gar kein Eisprung und keine Menstruation statt. Dann können diese natürlich auch nicht schwanger werden da ja der Eisprung für die ss erforderlich ist.
Wenn eine Frau durch eine extreme Gewichstabnahme viel zu dünn geworden ist, kann es tatsächlich sein, dass ihr Körper ihr eine Schwangerschaft verweigert, denn in so einem Fall fährt er alles *runter* was nicht lebensnotwendig ist, also auch die weiblichen Hormone. Ganz besonders deutlich wird das bei Patientinnen mit Anorexia nervosa, also Magersucht, bei denen unter Umständen sogar die Regelblutung ganz ausbleibt
Wie groß bist Du und wie viel wiegst Du jetzt? Wieviel hast Du abgenommen?
Siri
 
Posts: 350
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby Ruth on 11 May 2016, 21:47

Ich bin sehr schlank und sehr sportlich. Ich versuche zwar nicht schwanger zu werden, Windbestäubung gibt es ja beim Menschen nicht, aber ich habe mit meiner Periode da schon manchmal Auffälligkeiten. Sie ist sehr sehr schwach kommt aber regelmäßig. Sie dauert teilweise aber nur einen Tag und meine Ärztin meint das kann am Gewicht und am Sport liegen. Es ist in meinem Fall jedoch nicht tragisch, da ich nun auch keine Kinder will
Mann hat trotz Blutungen auch nicht jedes Mal einen Eisprung, das ist ja immer noch ein weit verbreiteter Irrtum.
Ruth
 
Posts: 325
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby Pika4u on 11 May 2016, 22:09

Ich habe ca. 2,5Jahre vor der Schwangerschaft innerhalb von 4 Tagen 5 Kg abgenommen (von 48Kg bei 160cm).
2 Jahre habe ich gebraucht um wieder 3Kg zu zunehmen. Trotz das ich gut und auch ausgewogen gegessen habe. Meinen Zyklus hatte ich aber während der gesamten Zeit immer pünktlich. Schwanger wurde ich dann auch noch zu einem Zeitpunkt, wo es gar nicht hätte passieren dürfen. Das erste mal in 22 Jahren hat sich mitten im Zyklus mein Eissprung verschoben. Eine Woche zu früh. Dank der begleitenden Schmerzen nicht zu "übersehen".
Unmöglich ist es nicht, aber es kommt auf einige Faktoren an. Essstörungen sind aber ein Garant dafür, das man zB große Probleme bekommt. Eine Ernährungsumstellung mit gesunder Ernährung und begleitendem Sport eher positiv für eine Schwangerschaft.
Pika4u
 
Posts: 350
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby trixis on 11 May 2016, 22:13

Zuerst mal danke für viele Rückmeldungen! :)
Ich bin 22 Jahre, ca. 1,70 groß und wiege um die 48 kg. Ich mache viel Sport und ernähre mich gesund (was nicht heißt, dass ich zu wenig esse, ganz im Gegenteil. Habe jedoch vor 3 Jahren noch ca. 15 kg mehr gewogen. Durch meine Ernährungsumstellung und meiner neuen Leidenschaft für Sport habe ich dann einfach über die Zeit das Gewicht verloren.
Vor etwas über einem halben Jahr habe ich die Pille abgesetzt, da wir versuchen ein baby zu bekommen. Zunächst blieb meine Regel ein paar Monate ganz aus. Seitdem habe ich sie ganz unregelmäßig… mein Frauenarzt meint, dass wäre normal wenn ich die Pille nicht mehr nehme und ansonsten alles in Ordnung ist. Ich selbst kann nicht ganz glauben, dass es am Gewicht liegt, mein Freund ist aber schon davon überzeugt..
trixis
 
Posts: 233
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby paprik_a on 11 May 2016, 22:15

Ich denke schon, dass es an dem Untergewicht liegt. Mein Mann ist gleich gross wie du und hat 4 kg mehr wie du -er muss regelmäßig zur Kontrolle fast aller Organe weil er eben stark unter gewichtig ist auf Grund seiner Diabetis
Man möge nur mal weiter denken - du wirst schwanger und dann wie es vielen am Anfang geht kommt die Übelkeit mit wiederholtem erbrechen und MSN bringt nix runter vor Übelkeit da wahre es besser ein paar kilo mehr zu haben
Ich wünsche dir das dein Traum in Erfüllung geht
paprik_a
 
Posts: 264
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: zu dünn für Schwangerschaft?

Postby omega on 11 May 2016, 22:17

Um Himmels Willen. Das ist schon gefährlich untergewichtig. Du bist ja nicht von Haus aus so dünn, Du hast massiv abgenommen. Klar, Du hast die Pille genommen, da braucht der Körper seine Zeit um sich wieder einzupendeln, aber bei Deinem erschreckenden Untergewicht dauert das unter Umständen sehr viel länger oder klappt unter Umständen gar nicht.. Ich hatte ja schon mal geschrieben dass ich nach einer viel zu hohen Gewichtsabnahme keine Regelblutung mehr hatte. Das war mit 23 Jahren. Damals wog ich auf 163 cm etwa 45 kg, das ist ein BMI von 16,9 und somit viel zu niedrig. Deiner ist noch niedriger.
Ich habe dann wieder 4 kg zugelegt und nach etwa EINEM Jahr kam meine Periode wieder. Es hat dann noch weitere 9 Monate gedauert bis ich wieder einen ES hatte.Auf Anraten meiner FÄ habe ich das mit Temperaturmessen und Schleimbeobachtung (symptothermale Methode) festgestellt.
Später habe ich 2 1/2 Jahre lang die Pille genommen und nach Absetzen sofort wieder einen ES gehabt und bin im 2.ÜZ bereits schwanger geworden.
Vielleicht ernährst Du Dich ja zu gesund und nicht an Deinen Sport angepasst. Du schreibst, Du isst viel, aber isst Du auch das Richtige? Viel Gemüse und Salat haben keine Kalorien. Ich würde das mal mit einer Ernährungsberaterin durchgehen. Auf jeden Fall solltest Du dringend ein paar Kilos zulegen. Ich denke nämlich dass Dein Freund recht hat. Dein abgemagerter Körper kann im momentanen Zustand eine Schwangerschaft einfach nicht verkraften und *streikt* daher in dieser Beziehung. Und mach Dich mal schlau über die sogenannte
omega
 
Posts: 288
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Next

Return to Schwangerschaft