Fruchtbarkeit erhöhen

Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Assue on 27 Jun 2016, 00:30

Hallo,
mein Mann und ich leiden nun seit beinahe 2 Jahren unter unerfüllten Kinderwunsch.
Da ich unter leichter Pco leide, haben wir 4 Inseminationen unternommen. Der Arzt rät uns jetzt zu künstlicher Befruchtung. Das ist jedoch ein Schritt, den wir bis jetzt nicht unternehmen möchten. Ich bin also bei Nachforschungen auf Berichte von Frauen gestossen, die durch Heilfasten und veränderten Lebensstil (vegetarische, auf Rohkost basierende Nahrung) schwanger geworden sind. Es handelt sich dabei um Frauen, die bereits über Jahre versuchten, ein Kind zu bekommen und bei denen auch die künstliche Befruchtung scheiterte.
Hat jemand Erfahrung damit?
Assue
 
Posts: 42
Joined: 30 May 2016, 20:17

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Bibolina on 27 Jun 2016, 00:32

Hallo,
Ich habe bereits ein Kind aber mein Mann und ich wünschen uns jetzt auch schon seit einiger Zeit ein zweites. Wir sind beide auch schon etwas älter, daher haben wir uns mal schlaugemacht, was es so zum "Nachhelfen" gibt. Wir haben uns jetzt für nahrungsergänzende Kapseln entschieden, die wichtige Mikronährstoffe enthalten, die eine Schwangerscahft begünstigen können. Mein Mann hat sich nun alphabiol Fertilität bestellt ( in deren Internetshop) die enthalten viel Zink und Selen, das kurbelt die Spermienproduktion an. Für mich habe ich das Schwangerschaftsprodukt von alphabiol bestellt, mit viel Folsäure und Jod, so dass mein Körper schonaml gut vorbereitet ist. Wir hoffen, dass es jetzt schnell klappt
Bibolina
 
Posts: 249
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Engeline on 27 Jun 2016, 00:34

Also PCO steht für polyzystisches ovarsyndrom und bedeutet, dass der ES entweder komplett ausbleibt oder unregelmässig ist und eben zysten in den eierstöcken vorhanden sind - alles natürlich doppelter mist, wenn frau schwanger werden will! ABER - ich kann dir neben einer gesunden lebensweise vor allem eine stressfreie lebensweise empfehlen. oft beeinflusst nämlich stress den ES extrem - sodass er manchmal ganz ausbleibt! ansonsten - gerade bei unregelmässigem ES finde ich zyklusbeobachtung total wichtig und hilfreich. da weisst du einfach viel besser, was in deinem körper passiert, und ob jetzt ein ES erfolgt ist oder nicht - und wann der günstigste hibbel-zeipunkt ist
ich selbst nutze den cyclotest zur zyklusbeobachtung, ich find's mit dem compi einfach leichter. zum schwangerwerden würd ich dir den cyclotest baby empfehlen
Engeline
 
Posts: 403
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby eva2Abel on 27 Jun 2016, 00:36

Also Heilfasten kann ich mir nicht wirklich vorstellen, dass das klappt. Man hört und liest doch immer, wie wichtig eine umfassende Versorgung des Körpers mit Mikronährstoffen, also Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen usw. ab Kinderwunsch ist. Beim Fasten entsteht doch dann eher ein umfassender Mangel an Nährstoffen, oder? Auf jeden Fall habe ich damals ab dem Wunsch, schwanger zu werden, Baby Forte genommen, gerade weil es viele Mikronährstoffe enthält und ich die bestmögliche Grundlage für eine Schwangerschaft und dann die Entwicklung meines Baby schaffen wollte. Vor allem Folsäure und Jod sind während einer Schwangerschaft wichtig. Beim Mann sind es Zink und Selen, die bedeutsam für Spermienproduktion und damit auch für die Fruchtbarkeit sind. Vielleicht versucht ihr es erst einmal mit Nahrungsergänzung, natürlich zusätzlich zu einer gesunden, ausgewogen Ernährung. Ich hoffe, ihr schafft es auch ohne künstliche Befruchtung! Alles Gute für euch!
eva2Abel
 
Posts: 286
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Fuchs on 27 Jun 2016, 00:45

ich bin zwar leider noch nicht schwanger geworden, habe aber nach heilfasten (nach buchinger) und frauenmanteltee einen vorbildlichen zk bekommen (zw. 27 und 29 tagen) und nachweisbaren Eisprüngen. Das war vorher überhaupt nicht so. gefastet habe ich mittlerweile 3 mal in 2 jahren. meine freundin hats mir empfohlen, nachdem sie ebenfalls gefastet hat, die ernährung etwas gesünder gestaltete und auch den tee 3x täglich getrunken hat. danach wurde sie prompt schwanger und hat heute eine kleine einjährige tochter.
es ist keine garantie, denn letztlich ist die chance bei völlig gesunden menschen schon bloß bei 20-30% schwanger zu werden. es kommt auf so viele faktoren an. aber eine gesunde lebensweise und eine regelmäßige entgiftung kann nie schaden, und hält den körper trotzdem fit und stärkt deine abwehr. mir hats gut getan und ich habe ein leiden in den griff bekommen, an dem mein fa verzweifel ist (und ich erst!). und ganz nebenbei hats meinen zk reguliert. also einen versuch ist es allemal wert.
Fuchs
 
Posts: 215
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby kühn on 27 Jun 2016, 00:47

Meine Zwillinge sind jetzt schon 5 Jahre alt und wir wollen einfach noch einmal schwanger werden. Damals haben wir echt Schwierigkeiten gehabt, uns den Kinderwunsch zu erfüllen. Irgenwann haben wir bemerkt, dass es nicht an mir lag, sondern an meinem Mann. Diesen Aspekt solltet Ihr nicht außer acht lassen. Der Arzt bestätigte, dass die Ernährung einfach nicht ausreichend Nährstoffe lieferte. Darauf hin haben wir uns beide sehr bewußt ernährt und für meinen Mann, an dem es ja eingentlich haperte, fand ich im Netz Ergänzungspreparate die wohl echt geholfen haben müssen. Im Endeffekt ging es im viel besser und die Kapseln sind auch rein natürlich... nix mit Zusätzen oder so. Und sehr verträglich sind die obendrein.
kühn
 
Posts: 246
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Lisa_vogt on 27 Jun 2016, 00:53

Der Mondstein…Er wirkt besonders intensiv auf die weiblichen Geschlechtsorgane, reguliert den Hormonhaushalt, fördert dadurch die Fruchtbarkeit und hilft bei Menstruationsbeschwerden.
Mondstein wirkt auf das gesamte Drüsensystem, regt den Stoffwechsel an. Die Hellwahrnehmung wird verstärkt durch das Gerüstsilikat und den Kaliumgehalt. Das enthaltene Kalium hilft, sich auf universelle rhythmische Gesetze einzustimmen, besonders, wenn sie das Licht und Lichtwechsel betreffen. Gegen Hormonstörungen, Gefühlshärte, Mondsüchtigkeit.
Er beeinflusst die Fruchtbarkeit und Schwangerschaft. Hilft bei der Rückbildung nach der Schwangerschaft, wirkt regulierend auf die Milchproduktion und ist ein guter Begleiter in den Wechseljahren. Zudem aktiviert er die Bauchspeicheldrüse, Schilddrüse, Milz und Lymphe und heilt gleichzeitig Erkrankungen und Geschwüre des Lymphsystems.
Lisa_vogt
 
Posts: 302
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby majorka4 on 27 Jun 2016, 00:55

Sicher ist eine gesunde Ernährung hilfreich. Rauchen solltet Ihr beide besser nicht! Manche Frauen trinken Zyklustees. Du könntest nachfragen wie sich diese genau zusammensetzen. Andere nehmen auf Anraten von Heilpraktikern oder naturheilkundlich ausgebildeten Ärzten pflanzliche oder homöopathische Mittel. Was letztendlich für Dich das Beste ist, kann man schlecht sagen. Vielleicht bekommst Du ja noch Tipps.
Liebe Grüße
majorka4
 
Posts: 289
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Maria Waldfogel on 27 Jun 2016, 01:07

Also was du tun kannst, hast du ja selber eigentlich schon geschrieben. Möglichst gesund ernähren, ggf. rauchen einstellen, etwas Sport machen vielleicht. Und wenn du wissen möchtest, ob bei dir alles in Ordnung ist, kannst du eben auch beim Urologen ein Spermiogram machen. Das ist aber in der Regel anfangs nicht erforderlich, solange nichts auffällig ist.
Ihr könntet aber z.b. ihre fruchtbaren Tage berechnen, um etwas "gezielter" an die Sache ranzugehen. Wenn deine Frau z.b. einen 28-Tage-Zyklus hat, dann liegen die fruchtbaren Tage so um den 14. ZT rum. Wichtiger ist dabei die Tage vorm ES zu treffen, da Spermien mehrere Tage in der Gebärmutter überleben können, während die Eizelle nur etwa 12-24 Stunden befruchtungsfähig ist. Ansonsten genügt es aber auch, wenn ihr ungefähr jeden 2. Tag Verkehr habt. Dann reicht es in jeden Fall für die Befruchtung und die Spermien haben genug Zeit sich in der Zwischenzeit neu zu bilden. Im Übrigen beträgt die Chance, dass es klappt, pro Zyklus nur etwa 20-25 % - auch wenn alles passt und ihr völlig gesund seid. Deshalb ist auch eine Wartezeit von bis zu einem Jahr als normal zu bewerten
Also nicht verrückt machen und gelassen an die Sache rangehen (ich weiß, ist leichter gesagt, als getan).
Viel Glück beim Üben!
Maria Waldfogel
 
Posts: 263
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Fruchtbarkeit erhöhen

Postby Mefistofel on 27 Jun 2016, 01:20

Du kannst deinen Zyklus etc mit Tees unterstützen, zB Frauenmanteltee oder Zyklustee, aber das ist auch kein Garant für eine Schwangerschaft. Wichtig ist seinen Zyklus kennen zu lernen und zum richtigen Zeitpunkt Sex zu haben. Ich hab damals soviel probiert und trotz allem hat es länger gedauert und auch diesemal wirds wohl wieder länger dauern. Man muss auch einfach Geduld haben.
Mefistofel
 
Posts: 29
Joined: 08 Jun 2016, 22:14

Next

Return to Schwangerschaft



cron