fehler des Vergangenheits

Re: fehler des Vergangenheits

Postby naDin on 10 Jul 2016, 22:07

Ich hatte vor 11 Jahren eine Abtreibung. Ich war damals gerade 20 Jahre alt geworden und habe meine Ausbildung begonnen, wohnte noch bei meinen Eltern und war selbst noch ein Kind.
Für mich war die Entscheidung die ich getroffen habe die einzig richtige Entscheidung.Nun ist es so das mein Mann und ich uns schon seit 3 Jahren ein Kind wünschen. Leider klappt es nicht... Wir haben schon alles probiert - sogar eine künstliche Befruchtung...Nun mache ich mir große Gedanken, dass meine jetztige Strafe die Kinderlosigkeit sein soll.
Man bietet uns eine Leihmutterschaft an aber das ist eine sehr schwierige Entscheidung
naDin
 
Posts: 263
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: fehler des Vergangenheits

Postby omega on 10 Jul 2016, 22:21

Ich selbst hatte eine Abtreibung, seit ca.2 Jahren wollte ich dann doch nochmal ein Kind mit meinem Lebensgefährten. Ich hatte schon Angst, dass ich unfruchtbar dadurch bin und war auch beim Arzt, aber mit meinem Körper war alles in Ordnung. Der Arzt meinte, dass ich mich zu sehr darauf versteife schwanger zu werden. Ich weiss, das ist komisch, aber daran kann es auch liegen, in dem Moment, wo ich mir in den Kopf gesetzt hatte, schwanger zu werden, habe ich meinem Lebensgefährten unter druck gesetzt.
Vor ca. 3 Wochen habe ich einen Schwangerschaftstest gemacht, wie schon etliche davor. Ich habe auch schon mit dem Gedanken "Das ist unnutz, das Geld kann ich mir sparen, als es zum Fenster rauszuschmeissen" gekauft. Zuhause angekommen, Test gleich gemacht und zack, 2 rote Striche -Schwanger!
Ich will dir damit nur sagen, versteif dich da nicht zu sehr drauf und stelle deinen Mann und erst recht nicht dich unter Druck, dann klappt es schon!
omega
 
Posts: 288
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: fehler des Vergangenheits

Postby paprik_a on 10 Jul 2016, 22:23

Kann sein, dass dein Mann schlechte Spermien (oder zu wenige) hat oder dass bei Dir die Eierstöcke undurchlässig sind oder Du zu viele männliche Hormone hast. Würde mal zum Kinderwunscharzt mit Deinem Mann gehen. Da wird bei euch beiden der Hormongehalt im Blut gemessen und Dein Mann muss eine Spermaprobe für das Spermiogramm abgeben. Was noch gut ist, bevor Du gehst die Temperaturkurve zu machen, da sieht Dein Gyn, ob Du überhaupt einen Eisprung hast oder einen regelmäßigen 28 Tage Zyklus
Hoffe hab Die ein wenig helfen können
paprik_a
 
Posts: 265
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: fehler des Vergangenheits

Postby Pika4u on 10 Jul 2016, 22:33

Ich habe mit 18 abgetrieben, weil ich mich da zu jung gefühlt habe. Bloß jetzt kann ich keine Kinder mehr bekommen, habe nach meiner Abtreibung die Pille noch für ca. 2 Jahre genommen, dann wurde mir gesagt, dass ich keine Kinder bekommen kann... Jetzt bin ich 25 Jahre, hab schon sehr viel erreicht im privaten, sowie im beruflichen Leben. Bin seit 5 Jahren mit meinem Freund zusammen, möchten so gern ein Kind... Was soll ich tun? Vielleicht gibt es hier welche die in der gleichen Situation sind, oder waren...
Ich habe mit Tabletten abgetrieben, als ich bei der Nachuntersuchung war, war angeblich alles in Ordnung... Aber als ich zwei Jahre später solche Schmerzen hatte, wurde ich im Krankenhaus untersucht und die meinten, meine Gebärmutter hat sich zu einer Narbe gebildet und deswegen kann ich kein Baby bekommen. Habe sowas noch nie vorher gehört. Was da schief gegangen ist, kann ich leider nicht sagen, da die Ärzte es mir nicht mal sagen konnten und eine künstliche Befruchtung kann zu 10% nur klappen, weil die Gebärmutter sich als Narbe gebildet hat.
Wir denken schon an die Leihmutterschaft und haben eine Klinik in der Ukraine gefunden, wo alles nicht extra teuer (wie z.B in die USA) und wo alles rechtlich erlaubt ist. Wir müssen aber zuerst Geld sparen.
Pika4u
 
Posts: 352
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: fehler des Vergangenheits

Postby Ruth on 10 Jul 2016, 22:44

Die Risiken einer Unfruchtbarkeit durch einen Schwangerschaftsabbruch ist extrem gering. Natürlich wird es mit der Anzahl der Abtreibungen höher, aber welche Frau treibt schon fünfmal ab? Ich selbst habe zwei Schwangerschaftsabbrüche vornehmen lassen (beim ersten Mal stimmten die Lebensumstände nicht, beim zweiten Mal habe ich eine Fehlgeburt verhindert, die mich mit 90% Wahrscheinlichkeit erwartet hätte) und laut meiner Frauenärztin ist bei mir alles in bester Ordnung und ich bin immer noch genauso fruchtbar wie zuvor. Frauen, die zehn Jahre nach ihrem Abbruch behaupten, sie seien davon unfruchtbar geworden, können sich übrigens irren und einfach nicht wissen, dass sie zB. durch eine Entzündung oder Chlamydien oder eine Endometriose unfruchtbar geworden sind...Eine Abtreibung ist ein ganz normaler chirurgischer Eingriff. Wenn dieser professionell durchgeführt wird, sind im Normalfall keinerlei Nebeneffekte zu erwarten. Restrisiken gibt es natürlich immer, aber eins steht fest: Eine Geburt ist ungefähr 10mal gefährlicher und schädlicher für die Gesundheit als eine Abtreibung, damit kannst du das Risiko selber in etwa abschätzen: verschwindend gering!
Ruth
 
Posts: 327
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: fehler des Vergangenheits

Postby Siri on 10 Jul 2016, 22:49

Ab der 2. Abtreibung gilt man bei einer Schwangerschaft als Risikoschwangerschaft (stand zumindest so im Mutterpass bei mir und ich musste auch deswegen öfter zum Arzt, ich habe nicht 2mal abgetrieben, einmal vor 9 Jahren eine Abtreibung und vor fast 3 Jahren dann eine Fehlgeburt in der 12. SSW - und jetzt bin ich seit anderthalb Jahren Mutter). Das kommt natürlich auch auf die Frau an, jeder Körper reagiert anders - ich habe körperlich (wohlgemerkt körperlich, vom seelischen rede ich grade nicht) sowohl die Abtreibung, als auch die Fehlgeburt super und ohne das kleinste Problem weggesteckt - und bei der Schwangerschaft mit meiner Tochter habe ich nicht die allerkleinste Komplikation gehabt, weder bei der Schwangerschaft noch bei der Geburt ... Es gibt auch Frauen, die nach einer Abtreibung (oder Ausschabung aus anderen Gründen, muss ja nicht nur eine Abtreibung sein) schon dicke Probleme haben ...
Siri
 
Posts: 351
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: fehler des Vergangenheits

Postby sofi_e on 10 Jul 2016, 22:55

Meine Freundin hatte sich vor 3 Jahren für eine Abtreibung entschieden, weil diese Schwangerschaft ungewollt war. Im September saß sie auf meiner Couch und erzählte mir von dieser Abtreibung. 14 Tage später rief sie mich an und sagte mir, sie sei wieder ungewollt schwanger. Dieses Mal musste sie das Kind austragen, weil die FA eine erneute Abreibung ablehnte, da die erste ja erst 4 Wochen zurück lag.
Du siehst also, dass es nach einer Abtreibung schnell wieder zu einer Schwangerschaft kommen kann. Seitdem habe ich allerdings einen kleinen Hass auf meine Freundin und kann über so viel Unachtsamkeit nur den Kopf schütteln. Schließlich geht es um Menschenleben und nicht um ein Kuscheltier.
sofi_e
 
Posts: 228
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: fehler des Vergangenheits

Postby tilda on 10 Jul 2016, 23:13

Kann dich schon gut verstehen. Ich verurteile dich nicht, denn dazu habe ich ja gar kein Recht. Fast jeder hat schon mal einen großen Fehler begangen oder wird es noch begehen.
Du solltest wirklich das tun, was du für richtig hältst. Wenn du schwanger sein möchtest, dann sollte dich auch nichts daran hindern.
Ob du nun reif dafür bist oder nicht. Wer reif genug ist Geschlechtsverkehr zu treiben, muss auch mit Konsequenzen rechnen. Es wird früh genug aufgeklärt, trotzdem werden sehr viele junge Mädchen schwanger. Die Reife hängt nicht unbedingt vom Alter ab, aber junge Menschen machen nun mal meistens mehr Fehler. Hauptsache man lernt daraus.
Es gibt "Mütter", die ihr Baby auf der Toilette bekommen und es dann anschließend runterspühlen. Ich habe diese Dokumentation vor einigen Jahren gesehen und kann es immer noch nicht vergessen. Ich will die Abtreibung nicht gutheißen, aber ist wohlmöglich doch besser als ein lebenslang eine Monstermami zu haben.
tilda
 
Posts: 410
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: fehler des Vergangenheits

Postby trixis on 10 Jul 2016, 23:17

Du treibst ab, weil du denkst, du kannst keine Verantwortung für ein Kind übernehmen. Dann bereust es und willst ein neues. Du kannst ein Baby doch nicht wegwerfen und ein neues holen. Ich will dich nicht fertig machen, du weisst, dass du schlecht gemacht hast, aber wie kannst du nur denken, dass man eine Abtreibung mal eben so locker wegsteckt?
Du hättest ja einfach mal ein bisschen drüber nachdenken können und nicht einfach sagen eine passt nicht, weg damit. Ich wurde damals mit 16 schwanger, war fast 17 und habe keine Minute über eine Abtreibung nachgedacht, nicht eine einzige. Klar war ich noch jung, und? Meine kleine wird bald 3 Jahre alt und ich bin verdammt stolz darauf, dass ich sie bekommen habe.
Letztes Jahr war ich wieder schwanger, wusste nicht, wie ich das regeln soll mit Arbeit usw. habe mich aber fürs baby entschieden und mir wurde mein Baby genommen, ich habe es in der 14.SSW verloren. Jetzt bin ich wieder schwanger und das mit 20. Vielleicht solltest du mal nachdenken...
Ein Kind wirst du niemals ersetzen können, wie einen kaputten Fernseher oder so.
trixis
 
Posts: 233
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: fehler des Vergangenheits

Postby Windchen210 on 10 Jul 2016, 23:30

Theoretisch kann man nach einer, oder mehreren Abtreibungen noch Kinder bekommen, lasse das mal bei deinem Frauenarzt abklären. Ich denke, dein Problem ist eher deine Ungeduld und dein Wunsch, endlich schwanger zu werden. 5 Monate sind noch eine lange Zeit und es kann sein, das dein Körper noch Zeit braucht. Also... lasse es etwas entspannter angehen, versteife dich nicht, lasse etwas los, lenke dich ab, dann wird es auch klappen, wenn sonst alles ok ist.
Also es ist sehr unwahrscheinlich, dass du aufgrund der Schwangerschaftsabbrüche jetzt Schwierigkeiten hast, schwanger zu werden. Im Großteil der Fälle besteht da kein Zusammenhang. Es kann manchmal halt etwas dauern und je jünger man ist, desto schneller wird man schwanger. Im Sinne eines Kinderwunsches ist es sinnvoll, in den Tagen vor dem erwarteten Eisprung etwa jeden zweiten Tag Verkehr zu vollziehen. Dies steigert die Chancen auf Befruchtung mehr, als nach Beobachtung des Eisprung noch GV zu haben. Dann ist es oft schon zu spät.
Für Kinderwunsch ist es im Übrigen am förderlichsten, wenn man gerade nicht darauf fixiert ist und sich nicht Wahnsinnig macht. Genießt doch diese wunderschöne Zeit
Windchen210
 
Posts: 269
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

PreviousNext

Return to Schwangerschaft



cron