Verklebte Eileiter

Verklebte Eileiter

Postby Siri on 19 Jul 2016, 22:24

Hallo ihr Lieben! Gestern war ich in KH und meine FA hat mir gesagtm dass meine Eileiter total dicht sind, sodass selbst die Blaulösung nicht durch ist. Ich wußte das eigentlich schon und selbst nach diesen Worten war die Hoffnung noch da, irgendwie ein Wissen tief in meinem Inneren, dass noch was möglich ist. Mein Partner fühlt es genauso...
Tagsüber kann ich meine Gedanken ins Positive steuern, mache, was mir gut tut. Aber nachts plagen mich Träume...
Hat jemand von euch trotz dichter Eileiter ein Kind empfangen dürfen? Ist ein Wunder geschehen? Welche Wege seid ihr gegangen?
Alles Liebe
Siri
 
Posts: 579
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Verklebte Eileiter

Postby sofi_e on 19 Jul 2016, 22:33

Ich kann dir leider zu verschlossenen Eileitern nciht viel sagen. Da gibt es bestimmt einige Profis hier. Was mir allerdings spontan dazu eingefallen ist ob die Fruchtbarkeitsmassage etwas für dich wäre. Das regt die komplette Bauchregion an und auch die Selbstheilungskräfte. Von Birgit gibt es dazu ein sehr schönes Buch. Auch hier im Forum findest du einiges darüber. Du schreibst von deinem Partner als Seelenverwandten, vielleicht könntet ihr euch damit etwas Gutes tun und eurem Wunschkind auf eine andere Art als wie künstliche Befruchtung etc. eine Chance geben.
Ganz liebe Grüße
sofi_e
 
Posts: 341
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Verklebte Eileiter

Postby tilda on 19 Jul 2016, 23:19

Ich hatte auch beidseitigen Tubenverschluß, beide Eileiter waren zu und konnten auch nicht durchgespült werden, wir hatten dann mehrere ICSIs. Bei der letzten war ich schwanger, doch leider hat sich der Krümel in den Eileiter verkrochen und ich mußte es in der 5-6 Woche hergeben. In der Klinik wurde eine AS bei mir gemacht und der Chefarzt der Gyn hat zuvor mit mir ein 2 stündiges Gespräch geführt und meinte, er kann die Eileiter wieder herstellen, wenn ich das will, aber es würde mich nicht glücklich machen, nach der Herstellung fängt ca. 3 Monate später das Gewebe wieder an zu wuchern und er meinte spätestens nach 6 Monaten sehen wir uns wieder mit einer Eileiterschwangerschaft. Er empfahl mir die Entfernung beider.
Also auf natürlichem Wege bekommst du die leider nicht frei, außerdem sind in dem verwucherten Eileiter Giftstoffe durch Zellwasser enthalten, welche eine evtl. Einnistung gefährden.
Ich würde mir an deiner Stelle nochmal bei einem anderen Arzt eine Meinung einholen. Auch hat die Entfernung der Endo mit einer natürlichen SS nicht allzuviel zu tun, da der ganze Ablauf hinauen muß. Endo ist nur Gebärmuttergewebereste, die es bei der Mens nicht ausspült und welche sich bei den inneren Geschlechtsorganen ansiedeln und Zellhaufen bilden (Verwachsungen). Natürlich müssen die weg, du kannst nur hoffen das dein Ss oft auf der seite ist, wo dein Eileiter offen ist, vielleicht klappt es da mal, aber viel Hoffnung geb ich dir da leider nicht!
Ich wünsch dir von Herzen alles Gute
tilda
 
Posts: 578
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Verklebte Eileiter

Postby trixis on 19 Jul 2016, 23:21

Bei mir sind beide Eileiter zu. Der Arzt meinte, man könnte die Eilleiter frei bekommen, aber das ist ca. 8 Std. OP und die Gefahr ist da, dass die Eileiter nicht frei bleiben. Aber eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege ist nicht ausgeschlossen. Die Chance ist aber leider sehr gering. Ich habe mich für die künstliche Befruchtung entschieden (IVF).
Also auf natürlichem Wege werden die Eileiter nicht frei. Vielleicht konnte ich dir ein wenig weiterhelfen.
Ich wünsche dir viel Kraft
trixis
 
Posts: 310
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Verklebte Eileiter

Postby Siri on 19 Jul 2016, 23:22

Vielen Dank für eure Antworten! Schade, dass es auf natürlichem Wege nicht möglich ist, den Eileitern frei zu bekommen. Ich bin mit meiner Kiwu so verblieben, dass die Spermien von meinem Partner in meinem Vorhof gespritzt werden, also erstmal keine künstiliche Befruchtung. Die wäre wohl noch nicht notwendig weil die linke Seite bei mir funktionfsfähig ist. Was noch sein kann ist dass meine Scheidenflora die Spermien abtötet, deswegen die Spritze in den Vorhof.
Ich danke für eure Wünsche und hoffe für uns, dass wir unserem Ziel bald Näher kommen.
Siri
 
Posts: 579
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Verklebte Eileiter

Postby Windchen210 on 19 Jul 2016, 23:33

Nach der Geburt unserer ersten Tochter, haben wir uns nach 3 Jahren entschieden, noch ein Kind zu bekommen. Da es bei der ersten Schwangerschaft ganz schnell klappte, ging ich davon aus, dass es auch dieses Mal so würde. Doch nach etwa einem Jahr hatte ich schon erhebliche Zweifel, dass da irgendetwas nicht stimmt. Also ging ich gleich zu meiner Frauenärztin, die sehr verständnisvoll auf meinen Wunsch "nicht einfach noch länger probieren zu wollen" reagierte. Sie unterstüzte uns, und wir begannen sodann mit der Ursachenforschung... nach 5 weiteren erfolglosen Zyklen machte ich eine Bauchspiegelung. Diese sollte eine ernüchternde Klarheit bringen, beide Eileiter sind vollständig verklebt - einer nur sehr geringfügig durchgängig und eine Schwangerschaft auf natürlichem Wege, sehr unwahrscheinlich. Ich sollte mich doch in ein paar Monaten auf der Kinderwunschklinik melden...
Kein zweites Kind? Warum? Woher kommen die Verklebungen eigentlich? Viele Fragen schwirrten mir im Kopf herum ...
Das lasse ich nicht zu, das geht so nicht, nicht mit mir... dachte ich mir und war fest entschlossen, bevor ich mich auf auf einer Kinderwunschklinik vorstelle, alternative Methoden auszuprobieren - danach kann ich immer noch einen anderen Weg gehen. Und 2 Tage nach meiner Diagnose hatte ich eine Alternative ausgewählt: TCM Akupunktur und Kräutertherapie.
Die Ärztin war zuversichtlich, und so war ich es auch, ich hatte mich aber nicht "verbissen", dass es jetzt unbedingt klappen wird. Ich war aber guter Dinge und siehe da - die Freude war riesengroß nach 5 Monaten war ich schwanger! Meine TCM- Ärztin freute sich riesig mit mir und meine schulmedizinische Frauenärztin war mehr als überrascht!
Das ist meine Geschichte, und bei mir hat es geklappt, wie genau, dass weiß ich ja gar nicht - man müsste ja nocheinmal eine Bauspiegelung machen um herauszufinden, inwieweit die Eileiter wieder frei sind...
Windchen210
 
Posts: 329
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Verklebte Eileiter

Postby yourAngel on 19 Jul 2016, 23:43

Leider gibt es da keine Sicherheiten oder Garantien, für nichts. Es kann gleich klappen und bei manchen, bei denen kein Grund gefunden wird, warum es nicht klappen könnte, klappt es nie. Es ist wie ein Glücksspiel. Und Glück braucht man bei dem ganzen! Spekulationen sind vergeblich letzendlich zählt leider nur der BT. Ich habe die Diagnose, beide Eileiter verschlossen, keine Flüssigkeit geht durch, EZ reifen meistens nicht und der Zyklus macht eh was er will. Die erste IVF klappte trotz bester Aussichten nicht, aber die erste Kryo.
2 Kryos folgten, aber eine negativ und eine endete mit einer FG vor einem Jahr!
Ich habe dann gesagt, jetzt reicht es, hab mir nen Job gesucht und eigentlich das Ganze ab Akta gelegt, keine Hormone nichts mehr...Was soll ich sagen, bin genau ein Jahr später, nach 9Jahren Kinderwunschbehandlung spontan schwanger geworden! Es kann also alles muß aber leider nicht! Wünsche dir viel Glück und drücke dir die Daumen. Denn es gibt Mädels bei denen klappt es auf Anhieb und Wunder gibt es auch!
yourAngel
 
Posts: 709
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Verklebte Eileiter

Postby Ruth on 19 Jul 2016, 23:51

Ich habe eine Bauchspiegelung machen lassen, da wir nach 2 Jahren üben nicht ss geworden sind. Da ich schon einen Sohn habe, dachte ich, dass bei mir alles in Ordnung sei... die ernüchterne Diagnose "beitseitigen inoperablen Tubenverschluss" Der schock war gross, damit hatte ich absolut nicht gerechnet :-( Wir haben uns dann für eine IVF entschieden (bei meinem Mann ist alles 100% ok) und hatten beim 1.Versuch Erfolg :-) Mein Sohn ist nun 10Monate alt und ich bin froh, dass wir es gemacht haben! Drück dir die Daumen das ihr die richtige Entscheidung trefft und Glück habt :-)
Ruth
 
Posts: 532
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Verklebte Eileiter

Postby Pika4u on 19 Jul 2016, 23:53

Hallo,
ich bin 36 und bei mir wurde vor ca. 10 Jahren bei einer Bauchspiegelung festgestellt, dass eine Eileiter undurchlässig und die andere nur stark verzögert durchlässig ist. Die Ärzte haben damals angedeutet, dass es sehr schwer werden wird auf natürlichem Weg schwanger zu werden und die Gefahr einer Eileiterschwangerschaft groß ist. Die BS wurde allerdings nicht deswegen gemacht, sondern wegen einer chronischen Entzündung im Bauchraum.
Ich habe in den letzten 8 Jahren 3 Kinder bekommen und bin mit dem 4. schwanger. Alle auf natürlichem Weg. Eine Eileiterschwangerschaft hatte ich nie. Ich kann mir eigentlich auch nicht vorstellen, dass deine Eileiter erst nach deiner letzten traurigen Schwangerschaft verklebt sind. Du solltest abklären, ob dies damals passiert sein kann. Sonst wird es wohl auch damals schon so gewesen sein, dass die Eileiter theoretisch undurchlässig waren und sich doch ein Weg gefunden hat. Ich weiß ja nicht, wie lange du schon schwanger werden willst, aber einige Zeit würde ich es auf Grund meiner Erfahrung auf jeden Fall auf natürlichem Weg versuchen.
Liebe Grüße und alles Gute
Pika4u
 
Posts: 633
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Verklebte Eileiter

Postby paprik_a on 20 Jul 2016, 00:06

Freunde von mir wurden beide als unfruchtbar eingestuft (sie hat verklebte Eileiter und er verlangsamte Spermien). Deshalb wurde nach vielen Jahren auch ihr Wunschkind nur durch künstliche Befruchtung geboren. Trotzdem, ohne irgendwelche Hilfsmittel, kam dann nach 15 Monaten ihr 2. Kind zur Welt (völlig ungeplant) - klar ist das eher die Ausnahme, aber möglich.
Wenn ich noch wirklich ein Kind möchte, würde ich alles dafür tun. Das Argument "Geld" zählt eigentlich nicht, da ein Kind selbst, ja selbst genug Geld kostet, bis es erwachsen ist (man also mehr spart, gar kein Kind zu bekommen). Somit kann man auch die Kosten für dich künstliche Befruchtung relativieren.
Ich wünsche Euch ganz viel Glück und evtl. auch Mut für die Entscheidung, Eurem Wunschkind etwas nachzuhelfen.
paprik_a
 
Posts: 488
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Next

Return to Schwangerschaft