Fehlgeburt mit 40

Re: Fehlgeburt mit 40

Postby Engeline on 29 Jul 2016, 15:55

Ich hatte zwar noch keine Fehlgeburt so dass weiß ich nicht, ob ich dich richtig verstehen kann. Ich bin allerdings auch schon 40, und daher in einer ähnlichen Situation. Bei mir überwiegt sicher die Angst, überhaupt schwanger werden zu können, und weniger die Angst, dass etwas in der Schwangerschaft schief gehen könnte. Aber ein Gedanke ist mir beim Lesen deiner Erfahrung gekommen: du kannst schwanger werden! Und wenn es einmal klappt, dann klappt es auch ein weiteres Mal. Das war bei vielen Frauen in meinem Bekanntenkreis so, die eine Fehlgeburt hatten. Deshalb vertraue einfach auf deinen Körper - prinzipiell funktioniert es, und das ist doch wirklich ein ganz tolles Gefühl. Und dann klappt es auch beim nächsten Mal! Da sind die paar Monate Alter hin oder her nun wirklich nicht wichtig - das ist nur eine psychologische Marke, die uns beschäftigt - vielleicht wegen der statistischen Zahlen, die man immer wieder vorgelegt bekommt - ab 35 dies, ab 40 das...nach diesen Zahlen müßten wir eh schon längst völlig hoffnungslose Fälle sein. Aber die Hormone stimmen, wir sind ausgeglichen, die Mens kommt regelmäßig...
Also lass dir Zeit, gönne dir vieles Schöne, lehn dich zurück, nimm dir Zeit für den Abschied von deinem Sternenkind, und erwarte einfach nur schönes!
Liebe Grüße
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Fehlgeburt mit 40

Postby Bibolina on 29 Jul 2016, 16:01

Bitte mach dir keine Sorgen, hab keine Angst. Schau nach vorne deinem Kind entgegen. Das ist es was du möchtest. Trau dich die negativen Gedanken einfach öfters bei Seite zu schieben. Und zu glauben…Wie du, hatte ich mit 38 meine erste Schwangerschaft und Fehlgeburt. Genau ein Jahr ist das her. Auch bei mir sah es schon früh nicht gut aus. Aber, die Zeit heilt wirklich Wunden! Ich habe keine Angst vor einer weiteren Fehlgeburt. Warum? Weil ich es durchgemacht habe und weiss, was mich erwartet. Ich kann das nicht gut in Worte fassen, jedoch fühlt es sich an wie Vertrauen, dass ich so einer Situation gewachsen sein werde, trotz Trauer und Schmerz. Ich weiss von ganzem Herzen, dass mein Wunsch nach einem Kind grösser ist als die Angst vor einer Fehlgeburt.
Ich kämpfte 1 Jahr lang nach der Fehlgeburt mit dem falschen Glauben, dass es bei mir nicht mehr klappt. Obwohl mein Verstand mir sagte, dass eine Chance auf eine weitere Schwangerschaft besteht, erreichte es nicht mein Herz. Jedes Mal, wenn ich versuchte zu Glauben fühlte es sich irgendwie taub an. Das hat mir Sorgen gemacht. Jetzt, nach einem Jahr, ganz langsam erreiche ich meine Herz mit dem Glauben an mein Kind und meinen gesunden Körper – damit denke ich, dass mein Vertrauen wächst.
Bibolina
 
Posts: 236
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Fehlgeburt mit 40

Postby Windchen210 on 18 Apr 2017, 02:47

Ich bin mit knapp 41 das erste Mal schwanger gewesen, Abort in der 7. SSW. Dann haben wir erst mal drei Monate gewartet und dann wieder geübt - nach dem Motto entweder es klappt oder klappt nicht. Ich habe ausser Femibion (das man ja schon vor einer Schwangerschaft nehmen soll) nichts weiter eingenommen oder sonst irgendwie nachgeholfen. Im 3. ÜZ hats dann geklappt und alles ging gut und ich wurde mit 42 das erste Mal Mama. Ich bin jetzt wieder schwanger, mit 44! Hat im 1. ÜZ mit nur einem Versuch geklappt. In der 7. SSW hatte ich kurz Blutungen, die aber wieder vorbei gingen. Ich hätte auch nichts genommen, weil ich denke, entweder es hält oder es hält nicht. Davon abgesehen sind Fehlgeburten sehr häufig, auch bei jungen Frauen! Haks einfach ab. Wichtig ist, dass du schwanger werden kannst! Wenn du unsicher bist, würde ich evtl. die Hormonwerte (vor allem Schilddrüse etc.) untersuchen lassen, das kann schon mal der Grund für einen Abort sein und ist leicht behandelbar. Aber ansonsten würde ich mir keine Gedanken machen: mit 40 ist Frau heutzutage nicht mehr uralt! Ganz liebe Grüße und viel Glück!
Windchen210
 
Posts: 239
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Previous

Return to Schwangerschaft



cron