Schwanger mit Zwillingen...

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby Maria Waldfogel on 18 Dec 2017, 22:21

Ich weiß, wie du dich fühlst. Mir ging es genau wie dir. Ist aber meine 3. Ss und es war eigentlich keine geplant. Und als der FA dann meinte, dass es 2 sind, habe ich erstmal 3 Tage lang geheult. Mir war auch schlecht, Kopfschmerzen, Schwindel usw. Die ersten Wochen habe ich auch immer nur gedacht, ich will das alles nicht, und wenn schon dann aber nur eins. Habe auch ca. bis zur 16. SSW gehofft, dass eins vielleicht ja noch abgeht. Aber diese Gedanken waren irgendwann einfach weg. Sobald die die kleinen in dir spürst. Wenn du irgendwann weißt, das ist der rechte oder linke, Junge oder Mädchen. Es wird besser, ich kann dir versprechen! Klar der Bauch wächst was schneller aber dafür gibt es ja schließlich Umstandskleidung. Ich mache mir auch viele Gedanken darüber wie es wird, aber ich finde, man wächst mit der Situation und der Herausforderung. Habe mich heute um eine Hebamme gekümmert und mit verschiedenen Kliniken telefoniert und habe auch 2 mal spontan entbunden (und fand beide male toll) hoffe natürlich wieder spontan entbinden zu können. Aber wenn es halt durch welche Umstände auch immer nicht geht, ist das halt so. Kann aber auch bei nur einem Kind passieren. Wünsche dir viel Kraft und bald positivere Gedanken. Man braucht halt etwas mit dem Gedanken klar zu kommen, das da 2 kleine Herzchen schlagen und man 2 kleine Wunder geschaffen hat.
Maria Waldfogel
 
Posts: 379
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby Bibolina on 08 Jan 2018, 01:08

Ich kann dich voll verstehen. Ich hatte allerdings eine künstliche Befruchtung, so dass ich mit Zwillingen rechnen musste. Aber man rechnet trotzdem nicht damit. Man kennt das Risiko, denkt aber: "Dir passiert das schon nicht". Mir war bei den extrem hohen HCG-Werten am Anfang der SS schon klar: ich habe 2 im Bauch. Und gleich der erste US bestätigte meinen Verdacht. Am Anfang habe ich mich gefreut. Wollte keines der beiden wieder hergeben. Wollte mit Zwillis schwanger bleiben. Wollte einfach nicht, dass noch eines abgeht. Obwohl ich auch nie Zwillinge haben wollte ursprünglich.
Dieses Gefühl blieb dann bis die Kinder geboren wurden, bis sie nach Hause kamen. Dann habe ich mir so manches Mal gewünscht nur eines zu haben. Habe mir ausgemalt, wie einfach es doch mit nur einem Baby sein musste. Habe Mütter mit Einlingen um mich rum beneidet ohne Ende und wollte ihr Leben haben. Aber es ist nun mal wie es ist. Und man wächst da rein. Man lernt auch damit umzugehen, dass es Zwillingsmüttern überall eben recht schwer gemacht. Man kennt es nicht mehr anders und man kann sich keines der Kinder wegdenken.
Du hast jetzt die Gedanken, die ich nach der Geburt hatte, weil ich einfach bis dato nicht einschätzen konnte, wie anstrengend 2 Babys sind. Du kannst es eben schon, weil du schon ein Kind hast. Aber das wird sich alles geben...du wirst dich an deine 2 gewöhnen. Und spätestens, wenn du sie im US zappeln siehst, willst du keines mehr hergeben. Und ja, man kann nicht leugnen, dass es sehr sehr anstrengend ist, 2 Säuglinge zu haben. Aber man schafft es, man bekommt sie alle groß. Viele Grüße!
Bibolina
 
Posts: 336
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby paprik_a on 10 Feb 2018, 21:12

Natürlich ist Nähe möglich. Nichts ist schöner, als zwischen den Zwillingen zu liegen! Und du könntest so oder so nicht deine komplette Aufmerksamkeit einem Baby schenken, da du ja noch ein Kind hast. Und wenn dir doch nach Zweisamkeit mit nur einem Baby sein wird, dann kannst du jederzeit dein Mann oder die Oma mit einem Zwilling zum Spazieren gehen schicken und dich um das andere Kind kümmern. Man wächst mit diesen 2 Wesen unglaublich intensiv zusammen, eben weil man sie ständig um sich hat. Der Bauch muss übrigens gar nicht so riesig werden. Ich hatte 120cm und habe ich der 40sten Woche entbunden - eine Bekannte hatte aber mit nur einem Kind auch 105cm. Du schaffst das schon - spätestens wenn du sie beide im Bauch spüren kannst, willst du sie nie mehr hergeben!
Außerdem - wünsche dir nicht, dass eins abgeht. Ich habe ein Baby verloren – nichts kann schlimmer sein als das! Alle ungeschlafenen Stunden, verzweifelten Momente und Unsicherheiten seit der Geburt der Zwillinge zusammen sind nichts im Vergleich zu dem Schmerz den man empfindet, wenn ein Kind abgeht. Frag doch mal bei deinem Frauenarzt nach, ob bei dir nicht eine Schwangerschaftsdepression liegen kann.
paprik_a
 
Posts: 499
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby naDin on 15 May 2018, 00:47

Also ich kann dich irgendwie verstehen, irgendwie aber auch nicht...Ich kann verstehen, dass dich die 2 Wochen zum warten echt hibbelig machen, aber den Rest kann ich persönlich nicht so ganz nachvollziehen.
Also ich selber habe keine Erfahrungen mit Zwillingen, habe aber zwei Freundinnen die welche haben. Bei erster ist es so, das Zwillinge total praktisch sind, die sind zwar als Babys eher anstrengend, da man doppelt füttern, wickeln und sonstiges machen muss, aber ab ca. 1 Jahr sind die toll. Die haben immer einen Spielgefährten, können sich gut zusammen alleine beschäftigen und halten sehr gut zusammen! Ich selber fände Zwillinge toll, gerade weil es auch etwas sehr besonderes ist.
Bei meiner Freundin war es auch so, sie ist ungeplant schwanger geworden, war geschockt, beim nächsten Termin wurden Zwillinge festgestellt, für sie ist eine Welt zusammen gebrochen... und schon wenige Wochen später war alles super. Sie ist so happy Zwillinge zu haben!!! Dann, der Fall dass dein Baby oder die Babys abgehen, die Ungewissheit besteht immer und passiert sehr vielen Frauen. Damit solltest du generell bis zur 12 Woche rechnen dass so etwas passieren kann. Ich habe selbst eine Fehlgeburt mit anschließender Ausschabung in der 9. Woche gehabt. Solche Dinge passieren, sind sehr traurig aber auch damit wird man fertig. Eine Schwangerschaft ist nie sicher!!! Nicht mal nach der 12. Woche...
Also entspann dich mal ein bisschen. Und möglicherweise kommt ja auch alles anders und du bekommst einfach nur ein gesundes Baby und die andere Fruchthöhle ist irgendwas anderes! Liebe Grüße
naDin
 
Posts: 349
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby eva2Abel on 21 May 2018, 01:15

Ich kann dich voll verstehen. Ich hatte allerdings eine künstliche Befruchtung, so dass ich mit Zwillingen rechnen musste. Aber man rechnet trotzdem nicht damit. Man kennt das Risiko, denkt aber: "Dir passiert das schon nicht". Mir war bei den extrem hohen HCG-Werten am Anfang der SS schon klar: ich habe 2 im Bauch. Und gleich der erste US bestätigte meinen Verdacht. Am Anfang habe ich mich gefreut. Wollte keines der beiden wieder hergeben. Wollte mit Zwillis schwanger bleiben. Wollte einfach nicht, dass noch eines abgeht. Obwohl ich auch nie Zwillinge haben wollte ursprünglich.
Dieses Gefühl blieb dann bis die Kinder geboren wurden, bis sie nach Hause kamen. Dann habe ich mir so manches Mal gewünscht nur eines zu haben. Habe mir ausgemalt, wie einfach es doch mit nur einem Baby sein musste. Habe Mütter mit Einlingen um mich rum beneidet ohne Ende und wollte ihr Leben haben. Aber es ist nun mal wie es ist. Und man wächst da rein. Man lernt auch damit umzugehen, dass es Zwillingsmüttern überall eben recht schwer gemacht. Man kennt es nicht mehr anders und man kann sich keines der Kinder wegdenken.
Du hast jetzt die Gedanken, die ich nach der Geburt hatte, weil ich einfach bis dato nicht einschätzen konnte, wie anstrengend 2 Babys sind. Du kannst es eben schon, weil du schon ein Kind hast. Aber das wird sich alles geben...du wirst dich an deine 2 gewöhnen. Und spätestens, wenn du sie im US zappeln siehst, willst du keines mehr hergeben. Und ja, man kann nicht leugnen, dass es sehr sehr anstrengend ist, 2 Säuglinge zu haben. Aber man schafft es, man bekommt sie alle groß. Viele Grüße!
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby omega on 29 May 2018, 23:00

Hallo du! Ich kann deine Zweifel und vor allem Ängste gut verstehen! Aber vielleicht hilft es dir, wenn du dich erst Mal von den ganzen schwarzen Gedanken befreist und versuchst positiv in die Zukunft zu schauen mit der Frage nach dem "was kann ich tun, damit es nicht so kommt!?". Natürlich klingt das jetzt wie ein lahmer Spruch, denn die Ängste lassen sich nicht so einfach abstellen... Aber: ich zähl dir jetzt einfach Mal ein paar Möglichkeiten auf und vielleicht kannst du deine Ängste damit ein wenig beruhigen...
Du kannst es zuerst einfach Mal versuchen- man wächst an seinen Aufgaben - wenn es schwierig wird, nimm alle Hilfe an, die du bekommen kannst - Eltern, Familie, Freunde, es gibt in verschiedenen Orten kostenlose Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren z.B. von der Kirche oder anderen Caritativen Einrichtungen- frag einfach Mal nach! Es gibt in einigen Städten ehrenamtliche Vereine, die Kinderbetreuung oder "Omas" vermitteln. Du kannst dir vom Jugendamt Unterstützung holen - lass dich beraten, was sie für dich tun können - eventuell Hilfe durch ganz oder teilweise Übernahme der Betreuungskosten oder z.B. einer Haushaltshilfe. Was deine Ehe angeht - leistet euch alle 1-2 Wochen einen Abend oder z.B. Samstagvormittag ganz für euch, um etwas zu unternehmen - auch wenn es nur essen und reden ist...
Und sollte es gar nicht klappen, gibt es immer noch die Möglichkeit die Zwillinge in eine Pflegefamilie oder zur Adoption frei zu geben... auch wenn das natürlich der letzte Schritt wäre.
Wichtig ist jetzt erst Mal, dass du versuchst dich zu entspannen, dir Beratung und Hilfe zu holen und dich nicht zu sehr unter Druck setzt. Außerdem: mach dir nicht zu viele Gedanken über das, was du in den Zwillingsforen gelesen hast - denk immer dran, dort gehen hauptsächlich die Leute hin, die Probleme haben. Es gibt viele glückliche Eltern mit ihren Zwillingen! Ich streite nicht ab, dass es mehr Arbeit ist, als mit einem Kind, aber versuch dich nicht von ihnen verunsichern zu lassen! Alles Liebe und Gute für dich und deine Familie!!
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby eva2Abel on 14 Jun 2018, 23:10

Erstmal herzlichen Glückwunsch zur SS. Ich konnte mir einen kleinen Schmunzler nicht verkneifen, hatte ich das geschrieben haben können. Den Moment als ich bei meinem FA zum Ultraschall war (ich hab schon vorher gewusst, dass ich wieder schwanger bin, hatte es im Gefühl) und er sagte „Schauen sie, da ist ihr Baby“ dachte ich nur „Ok, nichts neues“. Aber als mein FA dann anfing zu suchen und ein verknautschtes Gesicht machte wurde mir doch ein bissel mulmig und dann sagte er „Schauen sie, da ist noch ein Baby, Sie bekommen Zwillinge“ Wenn ich nicht gelegen hätte, wäre ich umgefallen.
Das Schlimmste für mich war damals, das ich da allein erziehend war, der Große war noch kein Jahr alt (er war grad ein halb Jahr alt, als die Twins geboren wurden). Aber ich hab mich für meine Kids entschieden und klar, ist es manchmal anstrengend, aber es war das Beste, was ich machen konnte. Alles Gute
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby omega on 09 Jul 2018, 23:53

Ich kann deine Ängste teilweise verstehen, allerdings kann ich es nicht nachvollziehen, wie du dich entscheiden kannst "sie wegmachen zu lassen". Auch wenn du es dir genau überlegt hast, bist du ja momentan im Gefühlschaos und solltest bedenken, dass eine Abtreibung nicht spurlos an dir vorbeigehen wird. Bist du sicher damit leben zu können? Die Herzchen schlagen sicher schon, wenn es eindeutig Zwillinge sind und somit würdest du diesen Wesen keine Chance geben dein Leben zu bereichern - nur weil es zwei sind und nicht nur eins.
Ich will dich nicht fertig machen oder so, aber dich bitten zu bedenken, dass du dankbar sein kannst - es ist ein Wunder und sie haben verdient geliebt zu werden. Für uns war es auch erst sehr überraschend und ich stand unter Schock, als ich erfahren habe, dass es Zwillinge sind - war nicht absehbar, nicht denkbar für uns dass es so kommt. Es hat etwas gedauert bis ich mich an den Gedanken gewöhnt habe, weil viele Ängste/Gedanken/Sorgen/Freude all diese Emotionen in einem verrücktspielen. Nun wird die Freude jeden Tag größer und ich bin dankbar dass ich zwei Babys im Bauch habe. Ich hoffe du entscheidest dich für die Zwei.
omega
 
Posts: 406
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby Engeline on 18 Sep 2018, 20:04

Dieses Gefühl kenne ich nur zu gut, ich hatte schon 2 Kinder und dann wurde ich trotz Verhütung mit Drillingen schwanger. Daraufhin wollte mein Mann nichts mehr von mir wissen, er meint, ich hätte ihn hintergangen und es auf eine Schwangerschaft angelegt, und da stand ich dann mit 5 Kleinkindern, keines war 4 Jahre alt, meine Eltern wollten nichts von mir. Jetzt sind die Kinder erwachsen und die erste Zeit war einfach nur schlimm und ich möchte soetwas nie, nie wieder erleben, aber ich bin so stolz auf mich! dass ich die Situation gemeistert habe und meine Drillinge haben gerade Abitur gemacht und ich bin sooo stolz auf die Kinder, ich weiß nicht, wie das Leben gelaufen wäre, wenn ich keine Mehrlinge bekommen hätte, aber ich weiß auch nicht, ob ich anders glücklicher gewesen wäre.
Man wächst mit seinen Aufgaben und sicherlich spielen die Hormone auch erstmal verrückt. Fast alle Zwillingseltern gewöhnen sich irgendwann an den Gedanken Zwillinge zu bekommen und möchten es gar nicht mehr anders haben.
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Schwanger mit Zwillingen...

Postby naDin on 22 Sep 2018, 00:39

Ich weiß, wie du dich fühlst. Mir ging es genau wie dir. Ist aber meine 3. Ss und es war eigentlich keine geplant. Und als der FA dann meinte, dass es 2 sind, habe ich erstmal 3 Tage lang geheult. Mir war auch schlecht, Kopfschmerzen, Schwindel usw. Die ersten Wochen habe ich auch immer nur gedacht, ich will das alles nicht, und wenn schon dann aber nur eins. Habe auch ca. bis zur 16. SSW gehofft, dass eins vielleicht ja noch abgeht. Aber diese Gedanken waren irgendwann einfach weg. Sobald die die kleinen in dir spürst. Wenn du irgendwann weißt, das ist der rechte oder linke, Junge oder Mädchen. Es wird besser, ich kann dir versprechen! Klar der Bauch wächst was schneller aber dafür gibt es ja schließlich Umstandskleidung. Ich mache mir auch viele Gedanken darüber wie es wird, aber ich finde, man wächst mit der Situation und der Herausforderung. Habe mich heute um eine Hebamme gekümmert und mit verschiedenen Kliniken telefoniert und habe auch 2 mal spontan entbunden (und fand beide male toll) hoffe natürlich wieder spontan entbinden zu können. Aber wenn es halt durch welche Umstände auch immer nicht geht, ist das halt so. Kann aber auch bei nur einem Kind passieren. Wünsche dir viel Kraft und bald positivere Gedanken. Man braucht halt etwas mit dem Gedanken klar zu kommen, das da 2 kleine Herzchen schlagen und man 2 kleine Wunder geschaffen hat.
naDin
 
Posts: 349
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Previous

Return to Schwangerschaft