schwanger mit behindertem Kind!

schwanger mit behindertem Kind!

Postby Fuchs on 27 Sep 2016, 16:09

Hallo
Ich bin fast 42 Jahre alt und habe 2 Kinder. Jetzt bin ich wieder schwanger (6 Monat), es ist ein absolutes Wunschkind und auch unser erstes nach einer Fehlgeburt letzes Jahr. Heute hatte ich FA Termin und die Ärztin meinte ganz plötzlich, mein Kind hätte Spina Bifida (offener rücken), außerdem Entzündungen im Gehirnbereich. Demzufolge wird es geistig behindert sein. Das war so ein riesen Schock für mich((( Mein Kind wird mit Sicherheit stark geistig behindert sein, dazu kommt die Spina Bifida, weshalb die kleine mit hoher Warscheinlichkeit auch im Rollstuhl sitzen muss. Mein Mann weiß es noch nicht, er kommt erst Mittwoch. Dann werde ich es ihm sagen.
Könnt ihr mir irgendwie Mut machen? Habt ihr behinderte Kinder im Umfeld? Oder habt ihr selbst eins? Ich bin völlig fertig und weiß nicht, was ich machen soll((
Fuchs
 
Posts: 273
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby kühn on 27 Sep 2016, 16:11

Hallo
Ja, kann ich mir leider nicht vorstellen. Wenn ich ehrlich bin, weiß ich leider die Ausmaße nicht, die da für euch und auf euer Baby fürs Leben zukommen. Ich kann dir nur sagen, ich habe eine behinderte Cousine, danach kamen noch drei weitere gesunde Kinder. Ich habe immer mitbekommen wie sehr die Behinderung das Leben der ganzen Familie beeinflusst hat und es immer noch tun wird, auch wenn meine Tante gestorben ist. Sorry, einen Rat kann ich euch da nicht geben…
Ich wünsche euch alles Gute.
kühn
 
Posts: 307
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby eva2Abel on 27 Sep 2016, 16:17

Egal ob das Kind behindert ist, es ist dein Baby und dazu noch ein Wunschkind. Ich glaube, dass du eine echt tolle Mutter sein wirst und das auch geschaukelt kriegst…Viele haben noch nicht mal das Glück Mutter zu werden. In meinem Umfeld gibt es ein kleines Mädchen, sie hat das Daun Syndrom und Gott segne sie, so ein süßes Kind! Einfach zum verlieben. Es wird schwer und an den Nerven ziehen aber in dir ist ein kleines Baby, dass egal was kommen mag dich lieben wird und du die kleine!
Viel Glück
eva2Abel
 
Posts: 370
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby Engeline on 27 Sep 2016, 16:21

Ich bin Ärztin und kann dir auf jeden Fall sagen, dass all das, was auf euch zukommen wird, natürlich nicht immer einfach sein wird (gerade die spina bifida zieht wahrscheinlich einiges mit sich), aber beeinträchtigte Menschen sind so wunderbar und es ist euer Kind! Natürlich kann es sein, dass euer Kind bestimmte Leistungen in anspruch nehmen muss, zur Förderschule geht etc, aber was spricht denn auch dagegen? Ist es deswegen weniger liebenswert? Ich arbeite in einer Werkstatt für Beeinträchtigte und jeder Tag ist absolut lohnenswert und oft auch unfassbar lustig, kann gleichzeitig aber auch sehr anstrengend sein - so ist es doch aber auch mit normalen menschen. Ddennoch kann ich deine Sorgen auf alle Fälle nachvollziehen und will dir auch gar nichts schön reden - ich weiß selbst nicht wie ich reagieren würde, würde ich soetwas erfahren, auch wenn ich durch meinen Job natürlich genug Erfahrung habe. Deine Frage über Alltag lässt sich so nur schwer beantworten, da man jetzt ja noch nicht genau weiß, wie stark alles ausgeprägt ist und was das Kind demnach für Hilfestellungen im Alltag bräuchte - es gibt aber viele Wege wie man diesen Gestalten und Bewerkstelligen kann!
Auf alle Fälle wünschw ich euch alles Gute und ein fröhliches Kind!
Engeline
 
Posts: 598
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby Bibolina on 27 Sep 2016, 16:32

Meine Cousin ist geistig behindert, er hatte einen Gehirn Tumor mit 3 Jahren und seitdem regelmäßig Metastasen. Er ist mittlerweile 11 Jahre, durch die Schäden am Gehirn ist er halt zurückgeblieben, von der Größe und vom Geist etc. Er kann alleine nicht ganz so gut laufen und hat auch einen Rollatuhl. Ich weiß, dass meine Tante und mein Onkel viele schwere Zeiten durchgemacht haben und auch viel Geld und Zeit in ihn und sämtliche Umbauten zuhause investiert haben. Aber sie lieben ihn und wenn man einem Kind, egal ob behindert oder nicht, versucht, seine Kindheit weitesgehend normal zu gestalten und trotzdem tolle Sachen mit ihm macht, glaube ich, das auch ein behindertes Kind eine auch mitunter schöne Kindheit haben kann. Ich seh es an meinem Cousin, wir spielen alle möglichen Spiele mit ihm. Er hat gelernt damit zu leben und trotzdem Kind zu sein.
Ich denke mal, wenn du einen Mann hast, der dich bei allem unterstützt, schafft ihr das! Ich wünsche euch ganz viel Glück und Kraft
Bibolina
 
Posts: 298
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby Agnes.frankes on 27 Sep 2016, 16:41

Es tut mir sehr leid für euch und euer Kind(( Aus Erfahrung weiß ich leider, dass ein behindertes Kind immer eine enorme Belastung ist. Zu oft brauchen diese so viel Aufmerksamkeit und Pflege, dass daran die Beziehung kaputt geht, Freundschaften zerbrechen, oder man sein eigenes Leben aus der Hand gibt und sich nur noch für das behinderte Kind aufopfert, nur um es dann im Alter von vielleicht gerade mal 20 Jahren sterben zu sehen. Eine Belastung sowohl für die Mutter, als auch für den Vater. Es gibt mit gutem Grund viele, die in so einer Situation abtreiben würden. Alle mit einem behinderten Kind, die ich kenne haben jedenfalls nach ihrem behinderten Kind nie wieder ein anderes Kind gekriegt, viele haben sich sogar sterilisieren lassen, weil der Schock zu tief saß.
Gerne würde ich dir jetzt von Erfolgsgeschichten erzählen oder davon, dass auch behinderte Menschen ein erfülltes Leben haben können. Fakt ist aber leider, dass ich die Realität anders kennengelernt habe und mir viele berichten, dass ein behindertes Kind gleichzeitig auch ihr eigenes Leben stark verändert hat - und das nicht zum Positiven.
Agnes.frankes
 
Posts: 475
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby yourAngel on 27 Sep 2016, 16:43

Eine Freundin von mir war in einer ähnlichen Situation. Sie hat ihren Sohn bekommen, ein total süßer, selbstbewusster Junge. Ich würde außerdem zu einem Spezialisten gehen und das abklären lassen. Hatten im Bekanntenkreis schon Frauen, wo die Babys angeblich sterbenskrank waren und in Wirklichkeit war gar nichts. Alles nur Panikmache. Ich frage mich da immer wie viele eigentlich gesunde Kinder abgetrieben werden, wegen solcher Fehldiagnosen.
yourAngel
 
Posts: 545
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby Windchen210 on 27 Sep 2016, 16:48

Alles hängt nur von dir ab! Ich betreue behinderte Kinder in der Schule, und ich kann dir sagen, dass sie, egal, wie stark behindert sie sind, trotzdem Menschen sind, wie alle anderen. Sie haben die gleichen Gefühle. Wenn dein Kind also ein Wunschkind wird und du es liebst, wird es in einem schönen, glücklichen Umfeld aufwachsen und ganz sicher ein schönes Leben haben können. Darum musst du dir keine Gedanken machen. Allerdings erfordet ein behindertes Kind einen viel höheren Aufwand, wird all deine Aufmerksamkeit brauchen und das wahrscheinlich sein Leben lang. Du musst dir vorher überlegen, ob du bereit bist. Dein Leben für dein Kind so sehr zu verändern.
So oder so, ich wünsche dir, alles Glück der Welt und dass du die richtige Entscheidung für dich triffst.
Windchen210
 
Posts: 293
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby trixis on 27 Sep 2016, 17:12

Hallo,
Ich kann dir Erfahrung berichten: meine Schwester ist 26 Jahre alt und sie hat eine 3-jährige Tochter mit diversen Krankheiten (Spina Bifida, Syringomy, Balkenmangel, Tethered Hydrocephalus, Lähmung der Beine, Blasen- und Darmentleerungsstörung) Sie kann nicht sprechen und sie ist motorisch komplett unterentwickelt. Meine Schwester wollte immer noch ein Kind haben, welches vom Alter her auch nicht zu weit entfernt von ihrer Tochter ist. 3 Jahre Unterschied findet sie schon viel. Da ihre Tochter aber zuviel Zeit in Anspruch nimmt, war es unmöglich für sie an ein weiteres Kind zu denken. Ihr Mann studiert noch und fängt in 2 Jahren an zu arbeiten .Dann wären sie finanziell aufjedenfall abgesichert. Und ihre Tochter wäre dann 4 Jahre alt... ich habe die Hoffnung dass sie bis dahin sprechen kann und sich auch sozial weiterentwickelt hat (sie mag keine anderen Kinder) sodass sie auch in die Kita gehen kann, dann hätte meine Schwester evtl auch Zeit für ein zweites Kind.
Sie ist sehr unsicher, sie möchte immer für ihre Tochter da sein, da sie ja viel Aufmerksamkeit braucht. Wenn ein zweites Kind da wäre müsste sie natürlich bissl zurückstecken. Vielleicht kann sie davon lernen? Und sie würde lernen mit einem anderen Kind umzugehen. Vielleicht könnte das zweite Kind sie irgendwo auch mitziehen?
trixis
 
Posts: 264
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: schwanger mit behindertem Kind!

Postby tilda on 27 Sep 2016, 17:33

Diese Behinderung ist das heut zu Tage wirklich nicht mehr so ein großes Problem, auch wenn euer Kind vermutlich auf einen Rollstuhl angewisen sein wird. Wenn man das als Eltern erst einmal verarbeitet hat (was ihr mit Unterstützung sicher schaffen werdet), dann erkennt ihr sicher, dass euer Kind trotzdem alle Möglichkeiten haben kann. Die Entzündungen im Hirnbereich können auch Liquor, also Gehirnwasserablagerungen sein und auf einen Hydrocephalus hindeuten, der oft mit Spina Bifida einhergeht. Dieser wird mitlerweile direkt nach der Geburt mit einem kleinen unter der Haut verlaufenden Schläuchchen behandelt, der das Hirnwasser ablaufen lässt. Es gibt mittlerweile auch pränatale Operationen am Säugling um die offene Stelle zu schließen - diese sind aber noch relativ riskant bzw. je nach Studie umstritten. Aber die möglichkeit besteht. Am besten versucht ihr euch nicht zu viele Sorgen zu machen sucht erst einmal eine Beratungsstelle bei Lebenshilfe auf, die haben sicher nützliche Hinweise und Hilfen für euch!
tilda
 
Posts: 509
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Next

Return to Schwangerschaft



cron