natürlicher Abgang

natürlicher Abgang

Postby Agnes.frankes on 27 Jan 2017, 01:30

Alle wissen schon dass ich eine Fehlgeburt hatte…Leider war mein Abgang, ausgelöst durch Medikamente doch nicht komplett. Es sind ca. 13mm von der Plazenta übriggeblieben und eine Ausschabung stand natürlich im Raum. Nun, nach 1 Woche abwarten und dem erfolglosen Versuch mit Methergin nochmal Blutungen auszulösen, hat sich der Rest zumindest auf 10mm reduziert, HCG sinkt, Blutungen habe ich nicht, mein Körper löst das scheinbar innerlich auf. Wie das geht ist mir zwar ein Rätsel, weil ich mich frage, wo das alte Gewebe dann hinkommt, aber scheinbar geht es, wenn auch langsam. Die Gelbkörperzyste ist noch völlig intakt, das ist vermutlich auch der Grund warum das alles so langsam geht und nicht abblutet. Meine Ärztin macht nun in 2 Wochen wieder eine Kontrolle und meint mit viel Geduld müsse irgendwann alles weg sein, Garantie gibt es zwar keine, aber ich hoffe dass es funktioniert. Nun meine Frage: Kann ich diesen Abbau irgendwie unterstützen? Mit Kräutern oder Homöopathie? Würde meinem Körper gerne was Gutes tun und ihn unterstützen, damit am Schluss dann nicht doch noch eine Ausschabung gemacht werden muss. Vielleicht hat jemand Tips für mich, oder sogar ähnliches durchgemacht und geschafft? Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: natürlicher Abgang

Postby Engeline on 27 Jan 2017, 01:32

Ich hatte nach meiner FG (mit AS) ähnliche Probleme. Meine FAin bestand auf einer 2.As weil sie im Ultraschall noch Plazentareste sah. Ich konnte mir beim besten Willen nicht vorstellen, nochmal ins Krankenhaus zu gehen und das ganze ein zweites Mal über mich ergehen zu lassen. Ich habe dann den Arzt gewechselt. Dort wurde das hcg regelmäßig kontrolliert, ist zum Glück stetig gesunken, wenn auch sehr langsam. Meine Heilpraktikerin hat mit Pulsatilla in einer Hochpotenz die Blutung nochmal angestoßen und so konnte ich mir die 2. AS zum Glück sparen. Mein Weg hat funktioniert und ich bin sehr froh, dass ich mich gewehrt habe. Solange der hcg sinkt sollte alles im grünen Bereich sein. Und manchmal dauert es eben etwas länger. Ich glaube der Körper nimmt sich die Zeit die er braucht. Ich drücke dir ganz fest die Daumen, dass sich deine körperlichen Beschwerden bald bessern und wünsche dir von Herzen eine gute und rasche Besserung!
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: natürlicher Abgang

Postby majorka4 on 27 Jan 2017, 01:34

Du schreibst, das verbliebene Plazentagewebe verkleinert sich und der HCG- Wert sinkt. Das bedeutet, dass Dein Körper sich auf einem guten Weg befindet. Dein Körper ist klug. Und es würde Dir jetzt vermutlich helfen, wenn Du zu deinem Vertrauen in ihn zurück kehren könntest. Ich weiß, das ist oft gar nicht so einfach. Wenn Du kannst, dann gib ihm doch noch ein wenig Zeit. Nicht immer wird eine Schwangerschaft so schnell beendet sein, und alles wieder auf Start gehen, wie wir es uns wünschen würden. Die zwei Wochen von deiner Gyn finde ich ein gutes Zeitfenster. Danach weißt Du mehr. Wichtig wird auch dann nicht ein "Resultat" sein, sondern weiterhin, dass der Trend stimmt - der Weg auf dem sich Dein Körper befindet. Ich wünsche Dir also viel Vertrauen. Die Pulsatilla kannst Du gerne nochmal nehmen. Sie kann dem Körper die Kraft geben, etwas mehr Östrogen zu produzieren. Wenn Du nur dies erwartest und nicht etwa, dass alles möglichst schnell wieder Startklar ist, dann wird sie Dir vermutlich ganz wunderbar helfen. Ich wünsche Dir alles Liebe
majorka4
 
Posts: 272
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: natürlicher Abgang

Postby Agnes.frankes on 27 Jan 2017, 01:35

Danke für eure Antworten! Ich denke auch immer wieder an dich, wie ist es dir denn ergangen in letzter Zeit? Wer hätte gedacht dass wir Jahre später noch immer am Weg sind...Wir kennen uns bereits und ich habe auch deine Beiträge über den Mut gelesen und möchte nur ganz kurz dazu sagen, dass auch ich es sehr sehr mutig finde wie du diesen Weg gehst. Es gehört finde ich viel Mut dazu der Natur ihren Lauf zu lassen und dazu noch eine ganze Menge Geduld! Ich hätte nie gedacht dass ich jemals so viel Geduld aufbringen würde...Es tut immer wieder gut zu merken, dass man nicht alleine ist mit dem was man erlebt und vor allem zu lesen dass es gut ausgegangen ist beruhigt. Nach den 2 Wochen war leider nur 1mm abgebaut, wenn das also so weitergeht dauert es noch Monate. Seit Samstag habe ich nun eine ganz leichte, sich dahinschleppende Blutung und habe schon mit der Pulsatilla versucht sie anzustoßen, leider erfolglos. Wie schön wäre es wenn ich diese Schwangerschaft noch in diesem Jahr beenden könnte...Aber noch gebe ich nicht auf und falls es doch noch passiert werde ich die guten Nachrichten auf jeden Fall noch hier mitteilen. Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: natürlicher Abgang

Postby Pika4u on 27 Jan 2017, 01:37

Es tut mir sehr leid, was du gerade durchmachen musst - es bedarf viel Kraft in all dem Schmerz auf den eigenen Körper zu vertrauen, ich weiß dies aus tieftrauriger Erfahrung. Ich habe deinen Beitrag erst jetzt gelesen, aber wenn ich es richtig verstanden habe, so suchst du noch nach einer sanften Unterstützung. Ich musste im März vergangenen Jahres in der 10. SSW vom Missed Abort meiner ewig lang ersehnten Kinder (Zwillinge) erfahren - in der 12. SSW habe ich dann einen vollständigen natürlichen Abgang gehabt. Nachdem damals unterschiedliche Tees alleine nichts bewirkt haben, wurde mir von einer Hebamme das homöopathische Mittel Cantharis in D12 empfohlen. Wenige Tage nach der ersten Einnahme und in ständigem inneren Dialog mit meinem Körper ist entgegen der Prognose der Ärzte dann alles wunderbar verlaufen.
Erkundige dich doch, wenn du das willst, ob dieses Mittel auch für dich passen könnte. Ich wünsche dir dabei alles Liebe und dass das Loslassen bald gelingen möge
Pika4u
 
Posts: 299
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: natürlicher Abgang

Postby Agnes.frankes on 27 Jan 2017, 01:38

Ein Leben ohne Kind können und wollen wir uns allerdings nicht vorstellen und wenn es mit dem eigenen nicht klappt werden wir Adoption oder Dauerpflege versuchen, das war für meinen Freund lange nicht vorstellbar, aber je mehr sich abzeichnet dass es mit dem eigenen nicht klappt umso mehr kann er es sich vorstellen und wir haben schon wegen einem Infotermin beim Amt angefragt. Das freut mich sehr und ich kann es mir gut vorstellen. Mittlerweile ist dieser Gedanke fast realer als eine eigene Schwangerschaft. Trotzdem werden wir noch einen Versuch starten. Meine TCM-Ärztin meint dazu, ich soll ganz bewusst nicht von einem letzten Versuch sprechen, weil das sehr viel Druck macht und da hat sie natürlich recht, aber trotzdem fühlt es sich für mich so an, sicher auch, weil Plan B wartet und im Moment vielversprechender erscheint. Ob ich es nun schnell hinter mich bringe oder Zeit gebe, um gut vorzubereiten hat das Schicksal entschieden. Für die Präimplantationsdiagnostik gibt es Wartezeiten und meine Hormone sind auch nicht gerade motivierend, wir werden uns also noch Zeit geben und ich werde nach langem auch mal wieder zur Fruchtbarkeitsmassage gehen. Wer weiß, vielleicht passiert es ja genau dann wenn man nichtmehr damit rechnet! Wie geht es dir? Ich finde es sehr schön, dass du es schafft zwischendurch die Hoffnung zu genießen!! Wenn man das nach einem langen schweren Weg immer noch kann ist das was Besonderes finde ich. Aber natürlich kenne ich auch das tiefe Tal danach und bin oft hindurchgegangen. Viele Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 341
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: natürlicher Abgang

Postby yourAngel on 27 Jan 2017, 01:41

Hallo
ich hatte ende August auch eine FG in der 5. Woche. Es war ein natürlicher Abgang. Ich war zu tode betrübt und hab nur geheult, da das Kind in der Woche unserer Hochzeit gezeugt wurde.
Ich habe dann versucht mir die schlimmeren Geschichten durchzulesen. Damit ich für mich das für nicht so schlimm empfinde, aber es half nix. Ausser das mein Mann für mich da war und mich tröstete. gestern erst hat er mir erzählt dass ein Kollege gefragt hat, ob wir nun endlich schwanger sind so nach der Hochzeit und da musste ich auch wieder los heulen. Es hilft nix ausser Zeit! Lass dir auch nicht einreden es wäre doch garkein Kind oder solche Sachen. Mein Mann und ich sagen nun immer dass eben das noch nicht der richtige Zeitpunkt war weil wir uns beide ein Sommerkind wünschen...Lass dir Zeit und trauere und lass deinen Mann dran teilhaben denn die Männer können nicht wissen, was in uns vorgeht.
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: natürlicher Abgang

Postby Lisa_vogt on 27 Jan 2017, 01:43

Tut mir leid, dass du auch eine FG hattest. Meine FÄ riet mir heute zur AS, ich fuhr direkt ins Krankenhaus wurde da wieder untersucht, der Doc dort meinte, es seien kaum noch Reste zu sehen, die Blutungen seien auch nicht stark und die Schleimhaut sieht auch normal aus, er hat mir Blut abgezapft und mich auf Montag früh ins Krankenhaus bestellt. Dann untersucht er mich nochmal, hat dann die Blutwerte vorliegen und entscheidet dann ob AS oder nicht. Ich mache natürlich, dass was sie mir raten, hoffe aber immernoch darauf keine AS machen lassen zu müssen. Möchte dass sich alles bald wieder einspielt und wir bald wieder loslegen können.
Der Doc im Krankenhaus meinte, dass man ohne AS schneller wieder schwanger werden kann, weil man nicht so lange pausieren muss. Wäre mir natürlich lieber, mal sehen was der Doc früh zu sagen hat. Wann hast du deine Periode wieder bekommen? Hat sich inzwischen alles soweit wieder eingespielt? Wünsche Euch alles Gute!
Lisa_vogt
 
Posts: 283
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: natürlicher Abgang

Postby paprik_a on 27 Jan 2017, 01:47

Erst einmal tut es mir sehr Leid, dass diese Schwangerschaft schief gelaufen ist. Ich glaube nicht, dass eine mögliche Infektion das Hauptrisiko ist. Eher, dass Gewebereste in der Gebärmutter verbleiben und dort Schaden anrichten können. Muss alles nicht sein. Aber es gibt eben Frauen, die nach einer FG oder sogar Geburt ausgeschabt werden müssen. Ich hatte eine Blasenmole, die erst in der 13. SSW erkannt wurde. Das war an einem Freitag. Ich bekam die Überweisung zur Ausschabung. Ich dachte, das wäre nicht so eilig, schließlich hat mein Körper bis jetzt die Schwangerschaft nicht ausgestoßen... am Montag bekam ich dann starke Schmerzen und starke Blutungen und musste vom Krankenwagen geholt werden. Konnte nicht mehr selbst rumlaufen Hätte ich wieder eine Blasenmole, würde ich mich sofort ausschaben lassen (wegen dieser Erfahrung). Aber es gibt eben auch Frauen, bei denen eine FG relativ problemlos verläuft.
Wie Du das handhaben willst, musst Du selbst entscheiden. Ich denke mal, es gibt zum normalen Abgang zu Hause und zu Ausschabungen Horrorgeschichten und gute Ausgänge.
paprik_a
 
Posts: 218
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: natürlicher Abgang

Postby Siri on 27 Jan 2017, 01:49

Ich wollte die nur kurz erzählen, wie es bei mir war...war das erste mal schwanger und vor drei Wochen hat mir die FÄ gesagt (die ich wegen bräunlichen Ausfluss aufsuchte) es wäre nicht mehr gewachsen und ich soll mich auf einen Abgang einstellen... Es war ein Schock und ich dachte ich brauche eine AS aber meine FÄ meinte abwarten und dabei kontrollieren... Und am 20.6 war es plötzlich soweit, hatte heftige Bauchschmerzen... Innerhalb von sechs Stunden war fast alles draußen, bin eigentlich fast verblutet (zuminderst hat es sich so angefühlt) und riesige Schleimhautstücke kamen raus. Um zehn Uhr abends hatte ich dann fast keine Blutung mehr, zwei Tage noch schlimme Bauchkrämpfe bis am 22.6 das letzte Schleimhautstück kam. Seitdem habe ich keine Bauchschmerzen mehr und nach wie vor leichte Schmierblutungen, die immer weniger werden, am Freitag war der HCG bei 614 und im US nichts mehr zu sehen. Wenn er weiter so sinkt und in zwei Wochen am Kontrolltermin bei ca. Null ist, brauche ich keine AS! Ich hoffe es sehr, denn ich will keine. Ich will dass es mein Körper alleine schafft und es schaut ja gut aus. Und dann hiff i bald wieder einen normalen Zyklus zu haben, danit wir es wieder probieren können und unser Wunsch von einem gesunden Baby in Erfüllung geht! Red mit deinem Arzt und entscheide so, damit es dir gut geht... Drück dir die Daumen!
Siri
 
Posts: 300
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Next

Return to Schwangerschaft