Folsäure

Folsäure

Postby paprik_a on 28 Jan 2017, 02:02

Ich habe da mal eine etwas seltsame Frage. Als Kinderwunschfrau nimmt man doch Folsäure, denn überall ist zu lesen, das man dies "bereits bei Kinderwunsch" beginnen soll, damit die Depots schon gleich zu Beginn der Schwangerschaft gut gefüllt sind. Ich habe dabei irgendwie ein ungutes Gefühl. Im August habe ich angefangen mit der Folsäure und sie das erste Dreivierteljahr relativ zuverlässig genommen. Es hatte auch eine Art Ritualcharakter für mich. Ich hatte das Gefühl, ich tue etwas Gutes für mein Kind. Aber im Laufe der Zeit wurde ich schludrig bei der Einnahme, habe es sogar manchmal wochenlang nicht genommen. Mein Gefühl sagt mir, das hängt mit der Stärke meiner Hoffnung zusammen, also damit wie stark ich an eine baldige Schwangerschaft glauben kann. Was mich mehr und mehr stutzig macht ist die Tatsache, dass die meisten Frauen nach ein paar Monaten schwanger werden, ich aber nun schon mehr als drei Jahre warte. Wäre es gesund gewesen, diese ganze Zeit lang ein Präparat zu nehmen, das eigentlich nur für ein paar Monate bis zur Empfängnis vorgesehen ist?
Man hat erwähnt, dass eine jahrelange Einnahme von Folsäure das System durcheinanderbringen könnte. Das schlägt bei mir eine Saite an. Zurzeit sind wir in Behandlung und ich nehme sie wieder zuverlässig. Aber die Irritation bleibt. Ich wollte das mal thematisieren und hören, wie ihr das handhabt. Viele Grüße
paprik_a
 
Posts: 240
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Folsäure

Postby Agnes.frankes on 28 Jan 2017, 02:03

Ich hatte auch monatelang Folsäure genommen, über ein Jahr auf jeden Fall. Nebenbei nahm ich auch noch etwas gegen das zu hohe Stresshormon. Als da die Packung alle war, das war im Sommer, hatte ich keine Muße mir ein neues Rezept zu holen, weil ich so dachte: Bringt doch eh alles nichts! Zu dem Zeitpunkt waren auch gerade mehrere Chlomifenzyklen vorbei und auch da war erstmal Ende. Ich war ratlos und hatte keine Lust mehr auf irgendwas. Die Folsäuretabletten ließ ich dann einfach auch weg. Ich war wirklich in so einer "Ist mir jetzt auch egal - Stimmung".
Und im ersten Versuch danach, das war etwa zwei Monate später, hat offensichtlich alles gestimmt und ich wurde schwanger. Obwohl ich rein gar nichts mehr genommen habe! Liebe Grüße
Agnes.frankes
 
Posts: 369
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Folsäure

Postby Engeline on 28 Jan 2017, 02:05

Ich glaube, man darf auch ruhig mal eine Pause machen. Ich habe Mitte 2015 angefangen, Folsäure zu nehmen, weil ich so Stress hatte, und habe es seitdem relativ durchgenommen. In letzter Sommer kam mein Schilddrüsenspezi auf die Idee, mal Folsäure, Vitamin D und B12 bestimmen zu lassen. Und siehe da, mein Folsäurewert war mega-hoch, D und B12 eher niedrig. Seitdem nehme ich beides zusätzlich und lasse die Folsäure immer mal wieder weg, da hab ich ja soviel von, das reicht sicher für 2. Ich denke, wenn die Speicher erst mal aufgefüllt sind, wird alles zusätzliche echt zuviel. Lass doch Deinen Folsäure-Wert und vielleicht auch mal Vitamin D bestimmen, dann weißt Du auf jeden Fall Bescheid. Liebe Grüße
Engeline
 
Posts: 403
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Folsäure

Postby Lisa_vogt on 28 Jan 2017, 02:06

Mir geht es genau wie dir. Die Schulmedizin sagt immer schön brav Folsäure schlucken, die Alternativmediziner sehen das teils ganz anders. Die Spezialisten sind sich ja nichtmal einig darüber ob die Folsäure überhaupt das bringt was man so sagt. Was tun? Ich mache es mittlerweile so dass ich Folsäure ungefähr ab ES nehme. Damit komme ich ganz gut zurecht, so habe ich eine Zeit wo ich diese Tablettenschluckerei nicht habe, aber eben auch die gefühlte Sicherheit falls es denn diesmal doch klappen sollte nehme ich wenigstens Folsäure gleich von Anfang an. Das fühlt sich gerade gut an bei mir. Wegen Vitamin D, meine Erfahrung ist dass es super wichtig ist. Ich habe meinen Wert gerade nochmal kontrollieren lassen, liegt bei 30,5 ng/ml also am unteren Grenzwert, der war bei der letzten Kontrolle noch deutlich höher. Bevor ich das Ergebnis hatte kam die Mens, 24 Tage Zyklus, der erste so kurze seit ich auf's Vitamin D achte. Zufall? Glaub ich nicht. Bei mir scheint sich Vitamin D direkt auf den Zyklus auszuwirken.
Lisa_vogt
 
Posts: 302
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Folsäure

Postby paprik_a on 28 Jan 2017, 02:07

Schön, dass sich so so viele an der Diskussion beteiligen! Ich finde eure Erfahrungen sehr interessant. Mein Plan ist nun, erst mal überprüfen zu lassen, wie gut meine Depots an Folsäure, Vitamin D und auch Zink (da hatte ich schon mehrmals einen Mangel) überprüfen zu lassen und dann gezielt auf die Ergebnisse zu reagieren. Da ich im jetzigen Zyklus definitiv nicht schwanger geworden bin und der nächste wohl erst Ende Januar beginnt, hab ich auch zeitlich noch ein kleines bisschen Luft. Bis bald
paprik_a
 
Posts: 240
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Folsäure

Postby tilda on 10 Sep 2017, 23:45

Ich glaube, man darf auch ruhig mal eine Pause machen. Ich habe Mitte 2015 angefangen, Folsäure zu nehmen, weil ich so Stress hatte, und habe es seitdem relativ durchgenommen. In letzter Sommer kam mein Schilddrüsenspezi auf die Idee, mal Folsäure, Vitamin D und B12 bestimmen zu lassen. Und siehe da, mein Folsäurewert war mega-hoch, D und B12 eher niedrig. Seitdem nehme ich beides zusätzlich und lasse die Folsäure immer mal wieder weg, da hab ich ja soviel von, das reicht sicher für 2. Ich denke, wenn die Speicher erst mal aufgefüllt sind, wird alles zusätzliche echt zuviel. Lass doch Deinen Folsäure-Wert und vielleicht auch mal Vitamin D bestimmen, dann weißt Du auf jeden Fall Bescheid. Liebe Grüße
tilda
 
Posts: 380
Joined: 25 Feb 2016, 21:18


Return to Schwangerschaft



cron