Drillinge Schock

Re: Drillinge Schock

Postby Louisa1998 on 17 Apr 2017, 01:24

Ich bin eine alleinerziehende Mutter von Zwillingen. Und ja, das habe ich mich ganz alleine entschieden. Ich bin durch IVF schwanger geworden. Da ich schon über 35 Jahre war, als die erste IVF stattfand (kurz nach meinem Geburtstsag) mußte ich mich auch entschieden, wieviele ich zurück haben möchte. Ich habe ir drei weidergeben lassen. Und ja ich habe lange und intensiv darüber nachgedacht: Kann ich ohne Kinder leben, oder gehe ich das Risiko ein Drillinge zu bekommen. Und ja die Biologin hat mir nach dem Tf nochmals bestätigt, das es auch sechs werden könnten. Das wollte ich in diesem moment nicht hören:-)) Entsetzt war ich über den Bericht von Ano: was machst Du, wenn sie Euch raten die Zwillinge zu reduzieren? Was machst Du, wenn kein Kind überlebt? Ich wünsche Dir Kraft für die richtige Entscheidung. Und wie Du schon unschwer erkennen kannst hoffe ich, dass Du Dich für alle drei entscheidest.
Louisa1998
 
Posts: 366
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Drillinge Schock

Postby tilda on 17 Apr 2017, 01:27

Ich verstehe deine Ängste und Sorgen, auch wenn ich nie an Reduktion gedacht habe (wusste nicht dass es das gibt!) haben eine Tochter nach Kryo und bei der zweiten Kryo wieder schwanger. Erst in der 16. SSW erfuhren wir von den Zwillingen, vorher sagten sie dass die zweite Fruchthöhle leer wären! Klar wusste ich um das Risiko aber der Schock war gross, denn ich wollte keine Zwillinge, ich hatte ja schon eine Tochter! Ich brauchte lange um die Tatsache zu akzeptieren, Zwillinigw zu bekommen und freute mich dann wirklich langsam im Laufe der ss und zum Schluss konnte ich es kaum erwarten und heute bin ich trotz schwerer Phasen und grosser finanzieller Belastung so dankbar um meine 3 Wunder! Gerade wir bei denen es nicht auf natürlichem Wege klappte, sollten so dankbar sein für dieses Wunder und es einfach annehmen, das sind wir diesen tollen Wesen schuldig. Ich glaub aber nur eine Mutter Weiss wieviel so ein Krümel bedeuten kann und was alles daraus entsteht und wieviel unendliche liebe möglich ist. Hab den Mut! Gib deinen Kindern die Chance zu euch kommen und eurer Leben perfekt machen zu dürfen! Sie haben es so verdient.
tilda
 
Posts: 522
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Drillinge Schock

Postby omega on 17 Apr 2017, 01:29

Ich bin eine Drillingsmama und bei mir ist es genauso passiert wie bei Dir - eine Blastozyste hat sich nach dem Transfer noch einmal geteilt. Ich kann Deinen Schock natürlich gut nachvollziehen - eine Drillingsschwangerschaft ist außerdem nochmal ein ganz anderer Stiefel als eine Zwillingsschwangerschaft bzw. kann es sein – muss aber nicht. Statistiken sind eben immer nur Statistiken und nutzen für den individuellen Fall recht wenig, helfen vielleicht nur bei der generellen Einschätzung. Bei mir ist alles supergut verlaufen, ich bin bis 36+0 gekommen und meine Jungs sind topfit, aber das ist eben auch nicht immer so. Man sollte die Risiken weder verharmlosen noch dramatisieren. Du kannst mich gerne per PN kontaktieren und wir können auch telefonieren, wenn Du magst. Alles Gute und vielleicht bis bald!
omega
 
Posts: 357
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Drillinge Schock

Postby Maria Waldfogel on 17 Apr 2017, 01:35

Ich kann deinen Schock sehr gut verstehen! Ich habe in der 9. SSW erfahren, dass ich Drillinge erwarte. Danach war ich etwa zwei Wochen lang in einem Schockzustand und habe fast nur geheult. Da war vor allem so viel Angst! Amgst davor, das alles nicht zu schaffen. Angst davor, drei Extremfrühchen zu haben. Als ich dann in der 11. SSW beim US die drei kleinen zappelnden Wesen gesehen habe, war das alles wie weggeblasen und ich konnte endlich anfangen, mich zu freuen. Ich hatte eine recht unproblematische Schwangerschaft, meine drei sind bei 33+5 geboren (unser KH geht bei Drillingen nur bis max. 34+0) und sind gesund und munter. Sie entwickeln sich super und können bis jetzt mit einem Einling locker mithalten. Lass die Nachricht erst mal sacken! Und googel nicht so viel im Internet rum, man stößt da natürlich auf viele Horrorgeschichten, die mir am Anfang auch wirklich Angst gemacht haben. Klar ist eine Drillingsschwangerschaft ein Risiko und natürlich sind drei Babys anstrengend. Aber es ist machbar! Und es ist so toll, wenn die drei Zwerge zusammen spielen und lachen.
Maria Waldfogel
 
Posts: 344
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Drillinge Schock

Postby eva2Abel on 17 Apr 2017, 01:38

Beim Lesen der Beiträge dachte ich so für mich: Gut, Drillinge sind bestimmt heftig, aber so schlimm ja auch wieder nicht, wenn man sich unbedingt Kinder wünscht. Wenn ich an meine eigene Zwillings-SS zurückdenke: Bei mir wurde am Anfang auch gezweifelt, ob es nicht doch drei wären und das war für mich eine ganz schlimme Zeit. Mit Zwillingen konnte ich mich sehr schnell anfreunden, aber Drillinge? Schon allein die Möglichkeit war für mich ein riesen Schock. Was ich damit sagen will: Es kommt wirklich auf den Standpunkt an. Von außen betrachtet ist das alles ganz anders als wenn man mittendrin steckt. Dennoch glaube ich auch immer, dass man nur das auferlegt bekommt, was man bewältigen kann. Wahrscheinlich hat es "Der da oben" sehr gut mit Dir gemeint und wollte Dich für Deine Versuche einfach entschädigen (Sollte jetzt eigentlich nicht ironisch klingen). Und Ihr beiden Drillingsmamas und auch beide toll geschrieben! Alles Liebe für Dich, dass Du Menschen findest, die Dir wirklich helfen können und viele viele positive Gedanken!
eva2Abel
 
Posts: 383
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Drillinge Schock

Postby kühn on 17 Apr 2017, 01:39

Also ich weiß auch nicht wie es mit Drillingen ist und ehrlich gesagt, möchte ich das auch gar nicht wissen, denn ich bin mit zweien völlig ausgelastet, aber ich denke, man wächst mit seinen Herausforderungen. Ihr habt Euch entschieden, Kinder haben zu wollen und niemand kann voraussehen wieviele es denn werden (ich wollte auch nur eins und es sind dann zwei geworden). Ihr werdet das schaffen, auch wenn die Freude erstmal ausbleibt. Es ist ja gut, dass Babys erstmal hilflos auf die Welt kommen, damit auch die Eltern sich gewöhnen können, denn wenn sie erstmal größer sind, dann wünscht man sich oft, die niedlichen, kleinen, süßen Babys zurück.. Wenn Ihr als Eltern zusammenhaltet, dann wird es eine Herausforderung, aber Ihr werdet daran wachsen und hinterher seid Ihr froh, dass ihr sie angenommen habt! Ich wünsche Euch ganz viel Kraft!
kühn
 
Posts: 311
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Drillinge Schock

Postby Bibolina on 17 Apr 2017, 01:50

Ich kann deinen Schock verstehen. Du wurdest aber aufgeklärt dass dieses Risiko besteht, auch wenn sie es nach den vielen Versuchen nicht jedes mal wiederholt haben. Du wusstest es und es war dir bewusst. Ihr wünscht euch so sehr ein Kind. Jetzt haben da eventuell drei kleine Wesen den Weg zu euch gefunden. Bei einer Reduktion denke ich dass die Gefahr besteht, dass auch die anderen Kinder geschädigt werden. Ist es da nicht besser alle drei zu bekommen. Wer weiß, ob sich nummer drei überhaupt weiter entwickelt. Nimm Kontakt auf zu den Drillingsmamas. Man kann das schaffen mit Drillingen. Ich wäre auch erstmal überfordert, aber nimm doch das Geschenk an. Es ist sowas wunderbares. Und wenn du dann Familie im Umfeld hast, dann nimm die Hilfe an und lass dir helfen. Finanziell ist das bei uns auch so, wie schon jemand hier schrieb. Wir kommen mit dem Geld gut hin und das Sparbuch sieht auch super aus. Du bist doch durch die Hölle gegangen, jedes einzelne mal als die Befruchtung nicht geklappt hat und auch schon vorher jeden Monat, wenn du wieder deine Tage bekommen hast und wieder nicht schwanger warst. Jetzt ist das passiert, was du dir schon lange gewünscht hast. Du hast ein riesen Geschenk bekommen. Versuch dich zu freuen. Als mein Mann hörte, dass wir Zwillinge bekommen, war er auch erstmal sehr geschockt und wusste nicht, wie wir das schaffen sollen. Wir haben nie über eine Reduktion oder einen Abbruch nachgedacht. Heute ist mein Mann total toll mit den beiden. Er schafft das alles super gut. Auch wenn er mal alleine ist mit den beiden.
Bitte denke nochmal drüber nach.
Bibolina
 
Posts: 304
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Drillinge Schock

Postby trixis on 17 Apr 2017, 01:55

Auf einer Seite kann ich dich verstehen, dass es ein Schock ist... Auf der anderen Seite kann ich überhaupt nicht verstehen wie man nach einer KiWu-Behandlung solche Gedanken hegt.
In einem anderen Thread gings schonmal über ein ähnliches Thema. Es ist für alle Frauen, die keine Kinder bekommen können, ein Schlag mitten ins Gesicht. Und ich muss ganz ehrlich sagen, für mich auch. Ich glaube, du bist nicht die erste, die Drillinge bekommt und bei einer KiWu Behandlung wird man auch sehr ausführlich über die Risiken einer Mehrlingsschwangerschaft aufgeklärt. Eigentlich gehöre ich nicht zu den Menschen, die vorschnell urteilen, aber in dem Fall kann ich einfach nicht anders. Ihr habt euch für diese Behandlung entschieden und nun ist das Risiko eingetreten. Also versuche dich damit zu arrangieren. Es gibt doch so viel Hilfe, die man in Anspruch nehmen kann...Also bitte entscheide nicht vorschnell und lass das ganze erstmal sacken.
trixis
 
Posts: 272
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Drillinge Schock

Postby Windchen210 on 17 Apr 2017, 01:59

Als ich erfuhr, dass ich mit Drillingen schwanger war, habe ich genauso geschockt reagiert wie Du jetzt. Die wenigsten Menschen würden wahrscheinlich bei dieser Nachricht vor Freude in die Luft springen. Meine Großen waren zu dem Zeitpunkt 2,5 Jahre alt und die ganze Sache erschien mir unmachbar. Lauter Sorgen und Ängste die einem durch den Kopf gehen. Man kann überhaupt keinen klaren Gedanken fassen. Im ersten Moment erschien mir eine Reduktion auch wie die Lösung... Als ich in der 11/12 Woche die kleinen im Ultraschall gesehen habe, war die Sache für mich klar. Alle Sorgen waren wie weggeblasen und ich war mir von dem Augenblick an sicher dass alles gut gehen würde. Und so war es auch. Eine Drillingsschwangerschaft kann auch komplikationslos verlaufen. Meine drei Mädels wurden in 34+3 nach geplanten KS geholt und allen ging es von Anfang an gut. Auch ein Leben neben den Drillingen ist möglich.
Windchen210
 
Posts: 299
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Drillinge Schock

Postby Siri on 03 Oct 2017, 20:55

Erstmal herzlichen Glückwunsch zu eurem Wunder! Ich habe nur Zwillinge- und stelle mir 3 echt als Herausforderung vor... Aber: ich bin fest im Glauben, dass man nur das bekommt, was man auch schafft! Dein Vorteil ist, du hast schon Kinder und entsprechend Routine. Dann werden die Großen eine enorme Hilfe sein. Zumindest sind sie selbstständig und haben vllt. doch mal 10 Min. Zeit zu gucken, damit man selber schnell duschen kann ;-) Nimm alle Hilfe, die ihr bekommen könnt! Nachts schaffe ich beide alleine - denke aber ganz ehrlich - wenn beide an der Brust hängen- ein drittes ist zum Glück nicht da... Da wird dein Mann dann echt mitziehen müssen. Meine Hebamme erzählte von ihrer Drillingsfamilie, dass die eine Vollzeit Haushaltshilfe hatten und die Mutter Vollzeit die Kinder betreut hat. Wobei das Geschwisterkind auch erst 2 war. Fragt deine Hebamme, welche Hilfen sie kennt in eurer Gegend. Und meldet früh Bedarf an. Verdaut den ersten Schreck - ich wünsche Euch alles Gute und dass die Freude bald überwiegt
Siri
 
Posts: 510
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

PreviousNext

Return to Schwangerschaft



cron