Unfruchtbarkeit

Unfruchtbarkeit

Postby Lisa_vogt on 29 Jan 2016, 18:34

Was macht man, wenn die zahlreichen Untersuchungen euch zeigen, dass ihr unfruchtbar sind und die Medizin nichts machen kann? Man kann warten und auf Glück zu hoffen, aber die Zeit vergeht schnell. Einige lassen die Arme hängen, andere suchen noch irgendeine Methoden.
Mit meinem Mann sind wir schon 2 Jahre verheiratet und die Ärzte stellten und diese Diagnose. Keine Behandlung setzte man uns nicht an, weil wie sie erklären haben ist diese Behandlung nicht effektiv und es gibt keinen Sinn (wir waren beide schon 33 jahre alt). Wir gehen in der IVF Klinik. Ich werde nicht beschreiben, wie viele Kräfte habe ich verloren, das ist zu lang. Aber nach 3 IVF Protokollen, die 2 Jahre dauerten, bekamen wir unser Gewinn – unser Sohn. Und noch in einem Jahr ein Wunder – ich war selbst schwanger, ohne Medizinhilfe. Jetzt haben wir zwei wunderschöne Söhne und wir wünschen vom Herzen das dritte Kind. Aber jetzt weiß ich nicht worauf ich mich verlassen soll, auf Medizin oder auf sich selbst.
Meine Freundin sagte mir immer, „warum willst du kein Kind adoptieren? Was Schlechtes gibt es hier? Ich freue mich dass alles gut ist und du solches Glück hast, aber viele Frauen verlieren vergeblich ihre Zeit“.
Ich persönlich war nicht bereit das fremde Kind zu nehmen. Ich habe schlechte Einstellungen, was ich mit meinem eigenen Kind machen soll, obwohl er langerwartet war. Jetzt, nach der Geburt, hat mein Mutterinstinkt erwacht und ich denke, dass ich das Adoptivkind auch lieben könne.
Lisa_vogt
 
Posts: 330
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Unfruchtbarkeit

Postby Engeline on 29 Jan 2016, 19:48

Es ist niemals spät das Kind zu adoptieren, und um zu gebären braucht man passendes Alter. Im Allgemeinen stört es einander nicht. Man kann eigene Kinder mit Adoptivkindern zusammen erziehen, dafür muss man aber moralisch fertig sein weil das sehr seriös ist. Habt ihr überhaupt daran seriös gedacht? Das ist nicht so leicht, wie man denkt. Das ist keine Entscheidung eine Katze zu nehmen, sondern einen kleinen Menschen mit eigenem Charakter und Probleme. Alle propagieren die Adoption… Niemand aber sagt darüber wie viele Kinder zurückgegeben werden. Ich selbst denke, dass mein Mann wert ist, dass ich ihm ein Kind gebäre. Ich will dass er den Stammhalter hat.
Engeline
 
Posts: 451
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Unfruchtbarkeit

Postby paprik_a on 29 Jan 2016, 19:54

Meiner besten Freundin sagten die Ärzte, dass sie nur mit Hilfe von IVF schwanger sein kann. Und ihrem Mann, dass er überhaupt unfruchtbar ist. Sie begannen an Adoption zu denken aber ihr Mann konnte keine Kräfte finden, das zu machen. Das ist eine sehr große Verantwortung und nicht alle können solche Entscheidung treffen. Also sie haben das aufgegeben und kauften einen Hund, den sie sehr liebten. Und im laufe von ein Paar Jahren wurde meine Freundin schwanger. Sie konnten lange zeit das nicht verstehen, weil man hatte ihnen gesagt, dass das unmöglich ist. Sie hat trotzdem eine gesunde Tochter geboren:)
paprik_a
 
Posts: 279
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Unfruchtbarkeit

Postby Ruth on 10 Feb 2016, 21:39

Uns wurde letztes Jahr im Sommer von den Ärzten gesagt, wir können auf normalem Wege kein Baby zeugen, da mein Mann schlechtes Sperma hat und ich zu wenig Östrogene und somit keinen Eisprung... Ich war länger in Behandlung beim FA, mit Clomifen usw... Hat nichts gebracht. Ab Ende September waren wir dann in einen Kiwu Zentrum um eine künstliche Befruchtung durchführen zu lassen. Der Termin für die Behandlung wäre vermutlich im April gewesen. Was passierte im Dezember 2006...? Ich wurde tatsächlich schwanger. Ohne Hormone.. ohne alles! Da ich natürlich niemals gedacht hätte, dass sowas passieren kann, habe ich es erst vor 2 Wochen bemerkt, als der Bauch immer größer wurde. Ich möchte allen hier mal ein wenig Mut machen, dass man die Hoffnung nicht aufgeben darf, egal was auch die Ärzte sagen!
Ruth
 
Posts: 340
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Unfruchtbarkeit

Postby Blüme on 22 Jun 2016, 11:27

Einer Unfruchtbarkeit gegenüber keiner hat etwas dem anderen voraus. Berühmtheit und Vermögen ist ja kein Stützen des Glücks und der Erfüllung von allen Wünschen:
https://www.bluewin.ch/de/entertainment ... htung.html
Blüme
 
Posts: 42
Joined: 29 Jan 2016, 16:32

Re: Unfruchtbarkeit

Postby naDin on 17 Aug 2017, 00:01

Meiner besten Freundin sagten die Ärzte, dass sie nur mit Hilfe von IVF schwanger sein kann. Und ihrem Mann, dass er überhaupt unfruchtbar ist. Sie begannen an Adoption zu denken aber ihr Mann konnte keine Kräfte finden, das zu machen. Das ist eine sehr große Verantwortung und nicht alle können solche Entscheidung treffen. Also sie haben das aufgegeben und kauften einen Hund, den sie sehr liebten. Und im Laufe von ein paar Jahren wurde meine Freundin schwanger. Sie konnten lange Zeit das nicht verstehen, weil man hatte ihnen gesagt, dass das unmöglich ist. Sie hat trotzdem eine gesunde Tochter geboren:)
naDin
 
Posts: 273
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Unfruchtbarkeit

Postby Ruth on 18 Aug 2017, 02:54

Uns wurde dieses Jahr von den Ärzten gesagt, wir können auf normalem Wege kein Baby zeugen, da mein Mann schlechtes Sperma hat und ich zu wenig Östrogene und somit keinen Eisprung... Ich war länger in Behandlung beim FA, mit Clomifen usw... Hat nichts gebracht. Ab Ende September waren wir dann in einen Kiwu Zentrum um eine künstliche Befruchtung durchführen zu lassen. Der Termin für die Behandlung wäre vermutlich im April gewesen. Ich wurde tatsächlich schwanger. Ohne Hormone.. ohne alles! Da ich natürlich niemals gedacht hätte, dass sowas passieren kann, habe ich es erst vor 2 Wochen bemerkt, als der Bauch immer größer wurde. Ich möchte allen hier mal ein wenig Mut machen, dass man die Hoffnung nicht aufgeben darf, egal was auch die Ärzte sagen!
Ruth
 
Posts: 340
Joined: 10 Feb 2016, 20:37


Return to IVF und ICSI



cron