Kind ohne Mann

Kind ohne Mann

Postby Fuchs on 16 Jun 2016, 19:40

Hallo, Mädels
Ich dachte schon lange Zeit, wo ich meine Frage stellen kann und habe auf dieses Forum gestossen. Ich hoffe ihr kännt mir Rat geben. Ich bin nun 36 Jahre alt und denke es ist jetzt an der Zeit ein Kind zu bekommen. Der Wunsch besteht bei mir schon etwas über 5 Jahre, aber den richtigen Partner hab ich leider nicht gefunden. Seit dem lerne ich immer wieder Männer kennen aber das besondere Gefühl fehlt bei allen...Ich möchte unbedingt mindestens ein Kind bekommen, da ich mir kein Leben ohne Kinder vorstellen kann. In den letzten Jahren habe ich mehrmals das Gefühl gehabt, dass ich nicht ohne ein Kind gehabt zu haben sterben möchte.
Ich möchte mich auch nicht von irgendeinen Typen auf der Strasse schwängern lassen, sondern denke über den besuch bei einer Samenbank nach. Nun bis 35 lasse ich mir Zeit aber ich bin hoffnungslos, wenn es um eine Beziehung geht, die klappen würde.
Wie ist das da? Kann ich da einfach so hingehen, und die geben mir eine Probe mit?Oder muss ich da eine künstliche Befruchtung mitmachen?
Viele sagen, dadurch werde ich mein Leben kaputt machen, da mich danach kein Mann mehr heiraten möchte, weil ich schon ein Kind habe aber wie soll ich wissen, ob ich den Mann doch mal begegnen würde? Wenn nicht, dann heisst es: ohne Kind und ohne Mann...
Früher wäre ich niemals auf diese Idee gekommen und hatte ein schlechtes Bild von Frauen die einem Mann ein Kind anhängen. Jedoch glaube ich jetzt dass es einfach Menschen gibt die niemals einen passenden Partner bekommen und zu denen zähle ich mich.
Auf meine eigene kleine Familie bzw ein Baby möchte ich trotzdem nicht verzichten.
Über Antworten würde ich mich freuen. Wer von Euch hat ein Kind ohne Partner bekommen, sei es über Spende oder (homosexuelle) Freunde (ohne finanzielle Ansprüche)? Wie schwierig ist das? Wird man komisch angeschaut? Bereut ihr es? Kennt ihr welche, die das erfolgreich umgesetzt haben und jetzt glücklich sind?
Fuchs
 
Posts: 273
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Kind ohne Mann

Postby Assue on 16 Jun 2016, 19:54

Das ist wirklich ein schwieriges Thema. Leider kann ich Dir mit Samenbanken nicht weiterhelfen und ich weiß auch nicht, inwieweit solche Einrichtiungen in Deutschland existieren.
Ich würde es aber unfähr finden, wenn Du Dir einfach einen Mann greifst und dann nur ohne sein Wissen als Samenspender benutzt. Dann lieber zu einer Samenbank gehen, da wußten die Männer zumindestens was mit ihren Sperma passiert.
Andererseits ist eine Samenbank kein Supermarkt, in den man einfach mal so hineingehen kann und sich Samen kaufen kann. In Deutschland ist zwar für Frauen so einiges möglich, allerdings enden diese Möglichkeiten dort, wo Moral und Anstand dies erforderlich machen.
Methoden der assistierten Reproduktion sollen unter Beachtung des Kindeswohls grundsätzlich nur bei Ehepaaren angewandt werden. Dabei darf grundsätzlich nur der Samen des Ehemannes verwandt werden. Methoden der assistierten Reproduktion können auch bei einer nicht verheirateten Frau angewandt werden. Dies gilt nur, wenn der behandelnde Arzt zu der Einschätzung gelangt ist, dass die Frau mit einem nicht verheirateten Mann in einer festgefügten Partnerschaft zusammenlebt und dieser Mann die Vaterschaft an dem so gezeugten Kind anerkennen wird.
Dabei darf grundsätzlich nur der Samen des Partners verwandt werden. Da diese Richtlinien zum Standesrecht der Ärzte gehören, wird sich wohl kein Arzt, dem etwas an seiner Zulassung gelegen ist, dazu verleiten lassen, dagegen zu verstoßen.
Vielleicht hats Du ja Glück und der Mann fürs Leben läuft Dir doch bald über den Weg!
Assue
 
Posts: 42
Joined: 30 May 2016, 20:17

Re: Kind ohne Mann

Postby Bibolina on 16 Jun 2016, 19:56

Du hast noch sehr viele Chancen, einen Mann kennenzulernen, mit dem du gut und glücklich zusammenleben und den du auch heiraten kannst. Und du hast noch fast 10 Jahre Zeit, dir deinen Kinderwunsch zu erfüllen.
Als alleinerziehende Mutter eines kleinen oder auch mittelgroßen Kindes minimierst du deine Chancen auf eine glückliche Partnerschaft ganz erheblich. Und willst du wirklich ein Kind allein großziehen und die gesamte riesige Verantwortung allein tragen? Vor allem, wenn deine Familie dich vielleicht oder sogar wahrscheinlich nicht unterstützt? Du unterschätzt die Größe der Aufgabe, fürchte ich. Findest du es dem Kind gegenüber fair, ihm von vornherein die Chance zu nehmen, mit Mutter und Vater in einer intakten Familie aufzuwachsen?
Warte noch ein bisschen; sagen wir, fünf Jahre. Wenn bis dahin kein Mann in Sicht ist, mit dem du eine Familie gründen kannst, könntest du über eine Samenspende nachdenken. In Deutschland ist das (wie ich finde, zu Recht) nicht erlaubt.Verbaue dir dein Leben nicht voreilig! Du bist noch nicht in dem Alter, in dem du Torschlusspanik haben musst. Ich verstehe deinen Wunsch und deine Sehnsucht…
Bibolina
 
Posts: 298
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Kind ohne Mann

Postby Engeline on 16 Jun 2016, 20:01

Du könntest Dich im Ausland künstlich befruchten lassen, dort wo es auch für Singles gesetzlich gestattet ist. Diese Lösung klingt kalt, ist aber sicher und fair. Ein Kind ohne Mann und in Deinem Falle dann ohne zwei Familien im Hintergrund. Bedenke bitte: Wer sorgt für das Kind, wenn Du nicht verfügbar/krank bist, Dir einmal etwas passiert. Von Deiner Familie ist ja ohne Heirat, keine Akzeptanz, keine Hilfe für das Kind der Schande zu erwarten. Evtl. dumme, verletzende Kommentare. Kannst Du das aushalten? Verdienst Du genug, um Dich und Dein Kind zu erhalten? Kannst Du eine Kita/ Kinderfrau zahlen für die Zeit, wo Du arbeitest? Wird Dein Kind morgens plötzlich krank und Kita geht nicht und Du mußt zur Arbeit. Was machst Du dann? Tragfähiges soziales Netz vorhanden? Irgendwann fällt dem Kind auf, dass andere einen Papi haben, nur es selbst nicht. Wie wirst Du solche Fragen beantworten?
Insgesamt: Unterschätze nicht die Mühen und Probleme einer alleinerziehenden Mutter.
Ob es spezielle Vermittlungsagenturen gibt, die kinderfreudige Männer und Frauen zusammenbringen, weiss ich selbst nicht. Es gibt auch in Partnerbörsen Männer, die durchaus gern Familie gründen wollen, allerdings sind die dann wohl in der Mehrzahl ca. 8-10 Jahre älter als Du. Wäre doch ideal, wenn's vom Verständnis passt. In einer Partnerbörse den Kinderwunsch ganz deutlich kommunizieren in eigener Suchanzeige.Wenn sich wer meldet, gut, wenn nicht, siehe ganz oben.
Ich drücke dennoch die Daumen, dass Du einen netten Partner findest, mit dem Du gemeinsam ein Kind bekommen kannst, und heile kleine Familie.
Engeline
 
Posts: 604
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Kind ohne Mann

Postby Fuchs on 16 Jun 2016, 20:04

Aber ich will Mutter werden. Wieso soll ich lügen? Was ist schlimm dran? Wäre dies überhaupt fair, wenn ich das Gegenteil signalisieren würde?
Das ist auch ein Wunsch und der muss auch in einer Beziehung geteilt werden. Mein Verständnis von Beziehung erlaubt nicht etwas Anderes. Denn Offenheit und Treue in jeder Hinsicht sind die wichtigsten Elemente in meiner Welt. Ich will nicht, dass er als Vater (als mein Mann) für das Kind mehr als ich zahlt. Ich arbeite auch und ich werde weiterhin im Arbeitsleben aktiv bleiben.
Falls er mit mir keine Familie gründen möchte, dann würde ich sowieso nichts von dem Mann verlangen, da es dann eher mir nicht passen würde. Und falls er mein Partner aber nicht mein Mann wäre, dann ist es ihm überlassen. Allerdings den Mann, der mir ein Kind ermöglicht, werde ich ein lebenlang wie ein grosses Geschenk betrachten. Er wird für mich immer sehr wichtig sein. Jetzt damit keine Missverstandnisse entstehen: Nein, ich würde nicht klammern aber ich weiss dann ihn zu schätzen...
Fuchs
 
Posts: 273
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Kind ohne Mann

Postby eva2Abel on 16 Jun 2016, 20:11

In Deutschland ist Samenspende bei Unverheirateten Frauen wegen der juristischen Probleme (Unterhalt gegen "Vater", Erbrecht etc.) verboten. In anderen europäischen Ländern werden auch bei ledigen Frauen künstliche Befruchtungen durchgeführt. Schau mal, vielleicht ist das was für Dich. Es gibt extra Kliniken, in die ausschließlich Frauen aus ganz Europa mit Kinderwunsch fahren, um schwanger zu werden. Meine Bekannte machte KB in der Ukraine, ich weiß genau nicht, ob es dort single Frauen KB machen dürfen, kann mal nachfragen.
Es gibt in Dänemark eine Samenspender-Bank, die legal Sperma innerhalb ganz Europa auch an ledige Frauen per Post verschickt. Die Spenden kann man entweder selbst oder für eine künstliche Befruchtung verwenden. Ich glaube die Kosten für eine Bestellung liegt bei rund 800,00 €. Ich kenne aber die Erfolgsaussichten nicht, wenn man das Sperma selbst einführt.
Viel Erfolg und alles Gute!
eva2Abel
 
Posts: 370
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Kind ohne Mann

Postby kühn on 16 Jun 2016, 20:15

An deiner Stelle, würde ich mich gezielt nach Männer umsehen, die den selben Wunsch nach einem Kind und einer glücklichen Familie mit allem was dazugehört hegen. Du hast ja noch etwas Zeit )!
Auf eine Samenspende würde ich mich nicht einlassen, wer weiß von wem dieser Samen ist? Ich würde mir einen potentiellen Vater aussuchen, da weißt du wenigsten vorher das Erbgut kommt. Dieser kann ja dann immer noch entscheiden (auch wenn das Kind bereits geboren) ist, ob er den Vaterpflichten nachkommen möchte oder nicht. Wenn nicht, ziehst du eben dein Ding alleine durch! Meiner Erfahrung nach verhält es sich aber so, dass in den allermeisten Fällen, diese Väter gerne (auch wenn sie erst einmal hineinwachsen müssen) diesen Pflichten nachkommen und ein Kind eine ernorme Lebensbereicherung darstellt und dem Leben mehr Sinn verleiht.
Mein Ex-Gatte wollte damals, dass ich unseren Sohn abtreiben lasse. Heute ist er (nun schon 16) sein größtes Glück ;-)
Meine Ex-Schwägerin verzichtet ihrem langjährigen Partner zuliebe auf Kinder. Heute ist sie 40. So wie ich sie kennen, wird sie diesen Schritt eines Tages bitter bereuen.
Alles Liebe!
kühn
 
Posts: 307
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Kind ohne Mann

Postby Lisa_vogt on 16 Jun 2016, 20:18

Ich bin 46 Jahre alt, bin alleinerziehend mit 2 Kindern (11 und 6 Jahre alt) und ich arbeite 35/Std. in der Woche. Mein zweites Kind habe ich mit Hilfe von KB bekommen, weil ich mei der ersten Schwangerschaft Komplikationen hatte und konnte selbst nicht ss werden. Ich hatte damals einen Freund (wir waren nicht verheiratet), aber nadd hat er mich verlassen.
Was ich sagen will. Ich kann meine Kinder nicht wirklich genießen, ich darf keine Schwäche zeigen, ich muss immer super organisiert sein und so geht es Tag für Tag. Überlege Dir genau, was Dich zu diesem unbedingten Gedanken bringt. Warum bist Du unglücklich? Ich würde dies nicht an die erste Stelle setzen, denn es kommt immer anders als gedacht.
Lebe Dein Leben und sei nicht so verbissen, Du kannst auch noch mit 39 (als Beispiel) ein Kind bekommen. Nutze noch diese Kinderlose Zeit um z.B. eine Fortbildung zu machen, Hobbies zu erlernen usw. Denn später ist dazu keine Zeit mehr ;-)
Alles Gute für Dich
Lisa_vogt
 
Posts: 433
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Kind ohne Mann

Postby majorka4 on 16 Jun 2016, 20:47

Ich kann dich total verstehen! Es ist ein ganz natürlicher Instinkt, von der Natur gewollt, dass eine Frau Kinder haben will. Wenn sich ein Mann dadurch gefährdet fühlt, dann ist die Liebe nicht so groß. Denn vor dem Herzenswunsch einer Frau braucht sich kein Mann zu fürchten. Fast jede Frau wünscht sich eine Familie, Kinder, das ist vollkommen normal, nur kommt es mir hier in D. so vor, als wäre es völlig blödsinnig, überhaupt eigene Kinder haben zu wollen und Männer zucken gleich zusammen, wenn eine Frau Anfang 30 Kinder haben will. Ich bin 36 geworden und auch ich will eigene Kinder. Völlig normal. Warum sollte ich meine Zeit mit einem Mann verschwenden, ja verschwenden, ohne Kinder? Für mich kommt eine Beziehung nur mit eigenen Kindern in Betracht und ein Mann der diese nicht mit mir will, muss sich dann eine Frau suchen, die auf Kinder gerne verzichtet, ich tue es nicht! Ich mache das einem Mann auch sehr schnell klar, dass zu meinem Lebensentwurf auch eigene Kinder gehören und wenn das nicht mit dem Lebensentwurf des Mannes kompatibel ist, dann bringt eine Beziehung nichts, weil sie eh von Anfang an zum Scheitern verurteilt wäre! Viele Männer halten eine Frau auch hin, obwohl sie insgeheim genau wissen, dass sie mit dieser Frau keine Kinder haben wollen. Ich finde es nur mehr als fair, dem Mann zeitnah zu sagen, was ich mir wünsche, um nicht unnötig etwas hinauszuschieben, was eh keine gemeinsame Zukunft hat!
majorka4
 
Posts: 456
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Kind ohne Mann

Postby Maria Waldfogel on 16 Jun 2016, 20:51

Einerseits haben viele Frauen irgendwann einen Kinderwunsch, den sie sich im Gegensatz zu Männern eben nur in einem bestimmen Zeit erfüllen können. Auf der anderen Seite gehört für mich zu der Erfüllung des Kinderwunsches eben auch ein Mann und Vater dazu. Natürlich führst Du an, dass es eben auch viele Kinder gibt, die nicht in ihrer gesamten Kindheit das Glück haben mit Mutter und Vater aufzuwachsen. Ich persönlich finde es aber schwierig zu sagen, dass es deshalb keinen wirklichen Unterschied zu einer künstlichen Befruchtung gibt. Denn bei einer künstlichen Befruchtung ist ja von Anfang an geplant, dass das Kind nur mit der Mutter aufwachsen wird. Genau darin sehe ich den Unterschied, denn die meisten Paare, die sich für eine Familie mit Kind entscheiden, planen ja den Bruch der Beziehung nicht.
Für mich steht im Moment fest, dass ich nur ein Kind möchte, wenn ich in einer gefestigten Beziehung bin und mir ein restliches Leben mit eben diesem Partner vorstellen kann und nicht davon ausgehe, dass die Beziehung zerbricht. Ich weiss, dass man dies natürlich nicht planen kann, aber dies wäre eben für mich die Voraussetzung dafür ein Kind zu bekommen. Es kann sich natürlich noch ändern, vielleicht werde ich -entgegen meiner momentanen Einstellung- dann mit 40 ohne Partner an meiner Seite doch auf künstliche Befruchtung zurückgreifen. Geplant ist dieser Schritt allerdings nicht, aber wer weiss, wenn der Wunsch nur so zu erfüllen wäre und so groß wäre, ist es natürlich nicht auszuschliessen.
Im Moment finde ich es einfach sehr egoistisch. Denn schwierig ist es eben für das Kind, was wie so oft das leitragende ist. Denn ein Kind, das durch künstliche Befruchtung entstanden ist, wird nie die Möglichkeit haben, seinen Vater kennenzulernen. Ein Kind, das ein Scheidungskind ist, hat jedoch die Möglichkeit eine gute Beziehung und Bindung zu Mutter und Vater zu haben.
Maria Waldfogel
 
Posts: 335
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Next

Return to IVF und ICSI



cron