Schmerzen!

Schmerzen!

Postby yourAngel on 26 Jun 2016, 19:56

Hallo zusammen, meine Punktion der Eizellen (unsere zweite ICSI) war am Montag und seitdem habe ich echt fiese Probleme mit meinem Bauch. Die Ärzte haben mich ja schon vorgewarnt, dass der Druckschmerz nach der Punktion normal sein würde, dass sich Flüssigkeit ansammle und meinten, dass das bald abklingen werde.
Ich habe nun das Gefühl, dass bei mir alles verkrampft ist. Meine Verdauung spielt verrückt, Wasserlassen tut manchmal etwas weh, und ich habe das Gefühl mein Bauch sei ein Ballon. Bei Druck schmerzt die Gegend um den Bauchnabel (seitlich und mittig) und wenn ich mich vom Sitzen aufrichte (oder auch wieder hinsetze), zieht es, Erschütterungen beim gehen, oder Fahrradfahren fühlen sich auch unangenehm an.
Ist das normal und ich bin nur so ein Sensibelchen, oder sollte ich mir nun dreieinhalb Tage nach der Punktion doch Gedanken machen? Wie waren Eure Erfahrungen?
Ich bin gerade etwas ratlos
yourAngel
 
Posts: 395
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Schmerzen!

Postby Windchen210 on 26 Jun 2016, 20:02

ich hatte mittlerweile schon drei Punktionen und beinjeder war es anderes. Das eine mal ging es mir sehr gut danach (ohne Schmerzen) das andere mal hat ich zwei Tage lang schmerzen und bei der letzten hatte ich es ähnlich wie du es beschrieben hast fünf Tage lang, danach war alles wieder in Ordnung. Mit wurden immer zwischen 10 bis 18 Eizellen entnommen.
Hör auf dein Bauchgefühl znd wenn es komisch ist geh lieber nochmal zum Arzt und lass es abchecken. Ich drück Dir ganz doll die Daumen!
Windchen210
 
Posts: 269
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Schmerzen!

Postby trixis on 26 Jun 2016, 20:04

Ich denke, dass das eine Überstimulation ist. Ich hatte auch eine. Bei mir waren es 17 EZ. Das war auch schon viel. Ich konnte nicht essen, trinken, atmen, schlafen. Mir ging es furchtbar schlecht. Vielleicht findest du Parallelen. Ich habe täglich im KiWu-Zentrum eine Infusion bekommen, damit das Blut nicht zu dick wird. Trombosegefahr. Lasse dich untersuchen. Das ist wichtig. Mir haben sie irgendwann 2 L Flüssigkeit aus dem Bauchraum geholt. Danach gings besser.
Was ich dir raten kann: achte auf dein Körpergewicht (täglich morgens messen ob es schlagartig mehr wird), Stechen im Bauch, wenn du auf der Seite liegst, Komisches Gefühl in der Lunge beim Atmen, Kreislaufprobleme usw. Lieber einmal zu viel kontrollieren lassen als einmal zu wenig. Aber bis zum Transfer sollte es eigentlich nicht so arg sein, ich habs immer erst nach TF bekommen. Meine Kiwu Wels schaut auch beim TF wie groß die Eierstöcke sind da kann man auch schon mal frühzeitig erkennen in welche Richtung sich das entwickelt!
trixis
 
Posts: 233
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Schmerzen!

Postby tilda on 26 Jun 2016, 20:09

Ich hatte bei meiner punktion 23 EZ, dass waren ganz schön viele, davon wurden 13 befruchtet und mir dann 2 eingesätzt, hat aber trotdem leider nicht geklappt. Ich habe mittlerweile efahren, dass nicht die zahl der EZ entscheidend ist, lieber wenige EZ und reife anstatt viele und unreife, wie bei mir. Hoffe für dich, dass es aber nicht so ist, und das es klappt, drücke dir die daumen. Nach meiner Punktion hatte ich sehr starke schmerzen konnte fast 4-5 tage nicht richtig laufen vor schmerzen, aber dann ging es wieder, das ist also ganz normal bei dir bei so vielen EZ.
Am Abend nach der Entnahme habe ich auch eine Schmerztablette genommen. Weil ich es sonst nicht mehr ausgehalten hätte. Ich hatte einen Zettel mit Verhaltensregeln von der Klinik bekommen, da stand drin, was ich nehmen darf und was nicht. Als ich am nächsten Tag mit der Schwester telefoniert habe, meinte sie, dass es besser wäre eine Tablette zu nehmen, das würde dann die Schmerzkette unterbrechen. Ich weis nicht, ob es stimmt aber danach konnte ich die Schmerzen die nächsten Tage besser aushalten.
tilda
 
Posts: 410
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Schmerzen!

Postby Siri on 26 Jun 2016, 20:11

Hallo,
also mir ging es nach jeder PU unterschiedlich lange schlecht. Nach der 1. konnte ich mich 2 Tage fast nicht bewegen, weil alles weh tat. Zum Aufstehen und sogar zum Umdrehen im Bett mußte mir mein Mann helfen. Und ich kann normalerweise Schmerzen gut ertragen. An Tag 3 und 4 hatte ich schon noch Schmerzen, aber sie wurden erträglicher. Nach der 2. PU war ich am selben Tag wieder topfit - dass die in mir rumgepiekst haben hab ich natürlich schon gemerkt, war aber nicht schlimm. Die 3. PU hat mir einen Tag Schmerzen eingebracht, dann wurde es langsam besser. Und am Freitag die 4. PU verlief wieder völlig problemlos.
Ich wünsch Dir schnelle gute Besserung und Euch viel Erfolg für diesen Versuch.
Siri
 
Posts: 350
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: Schmerzen!

Postby Ruth on 26 Jun 2016, 20:13

Diesmal hatte ich auch direkt nach der PU starke Schmerzen, und habe gleich Tropfen dagegen bekommen (auch 21 EZ). Und mir wurde vom Arzt empfohlen, alle vier Stunden Ibuprofen oder Paracetamol nehmen, damit der Schmerz erst gar nicht auftritt, denn wenn er erstmal da ist, gehen die Schmerzen nicht wieder weg. Wenn es ganz schlimm wird, kann man die beiden mittel kombinieren, doppelte Wirkung. alle 2 stunden im wechsel nehmen. Oder nach Bedarf alle drei Stunden. Mein Bauch ist heute auch geschwollen...es stimmt aber nicht, dass ein Überstimulationssyndrom erst nach dem Transfer kommt, denn es kommt mit der HCG-Gabe und hcg nimmt man ja zum Auslösen. Also kann es eine Überstimu sein. Ruf einfach mal in deiner Klinik an!
Ruth
 
Posts: 325
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Schmerzen!

Postby Pika4u on 26 Jun 2016, 20:17

Ich hatte bei meiner ersten ICSI 24 Follikel und extreme Schmerzen am Abend nach der PU und noch die Tage danach. Gut gibt es mir erst nach einer Woche wieder. Jeder Toilettengang wurde zur Qual. Wenn der Bauch dick wird, heißt das, dass Du Wasser einlagerst, das ist dann kein gutes Zeichen. Mein Arzt meinte, dass die üblichen Schmerzmittel absolut nichts bringen, nur für die Psyche. Ich habe auch nichts genommen, sondern es irgendwie ausgehalten.
Auf jeden Fall viel trinken bei dickem Bauch, damit der Kreislauf in Schwung bleibt und Du Dir nicht noch einen Thrombose einhandelst! Aber tun kann man laut meiner Ärztin nichts. Die Eierstöcke bilden sich erst bei eintreten der Mens zurück und die wird ja hoffentlich nicht kommen!
Viel Glück
Pika4u
 
Posts: 350
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: Schmerzen!

Postby paprik_a on 26 Jun 2016, 20:20

Hallo, ich habe fast in ähnlicher Situation. Ich hatte heute früh um 8 Uhr die Eizellen-Punktion (20 Eizellen). Direkt nach dem Aufwachen aus der Narkose hatte ich kaum Schmerzen. Aber seit ich die Klinik um 11 Uhr verlassen durfte, habe ich ziemlich starke Schmerzen bei jeder Bewegung. Fühlt sich an wie Ziehen und starkes Seitenstechen. Wenn ich ruhig liege, schmerzt es weniger. Außerdem habe ich den Eindruck, dass mein Bauch noch dicker als vor der Punktion ist (die letzten beiden Tage war er schon vergrößert).
Die Biologin meinte, dass es schon sein kann, dass ich Schmerzen habe, da mir so viele EZ entnommen wurden. Ein Überstimulationssyndrom hätte man erst nach dem Transfer.
Zu meiner Beruhigung würde mich interessieren, wie bei denen von Euch der Verlauf war, die starke Schmerzen nach der Punktion hatten
paprik_a
 
Posts: 264
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: Schmerzen!

Postby omega on 26 Jun 2016, 20:25

Ich hatte die Eizellen-Punktion (20 Eizellen). Direkt nach dem Aufwachen aus der Narkose hatte ich kaum Schmerzen. Aber seit ich die Klinik um 11 Uhr verlassen durfte, habe ich ziemlich starke Schmerzen bei jeder Bewegung. Fühlt sich an wie Ziehen und starkes Seitenstechen. Wenn ich ruhig liege, schmerzt es weniger. Außerdem habe ich den Eindruck, dass mein Bauch noch dicker als vor der Punktion ist (die letzten beiden Tage war er schon vergrößert).
Die Biologin meinte, dass es schon sein kann, dass ich Schmerzen habe, da mir so viele EZ entnommen wurden. Ein Überstimulationssyndrom hätte man erst nach dem Transfer. Zu meiner Beruhigung würde mich interessieren, wie bei denen von Euch der Verlauf war, die starke Schmerzen nach der Punktion hatten.
omega
 
Posts: 288
Joined: 14 Mar 2016, 16:19

Re: Schmerzen!

Postby naDin on 26 Jun 2016, 20:27

Also mir ging es nach jeder PU unterschiedlich lange schlecht. Nach der 1. konnte ich mich 2 Tage fast nicht bewegen, weil alles weh tat. Zum Aufstehen und sogar zum Umdrehen im Bett mußte mir mein Mann helfen. Und ich kann normalerweise Schmerzen gut ertragen. An Tag 3 und 4 hatte ich schon noch Schmerzen, aber sie wurden erträglicher. Nach der 2. PU war ich am selben Tag wieder topfit - dass die in mir rumgepiekst haben hab ich natürlich schon gemerkt, war aber nicht schlimm. Die 3. PU hat mir einen Tag Schmerzen eingebracht, dann wurde es langsam besser. Und am Freitag die 4. PU verlief wieder völlig problemlos.
Ich wünsch Deiner Frau schnelle gute Besserung und Euch viel Erfolg für diesen Versuch.
naDin
 
Posts: 263
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Next

Return to IVF und ICSI



cron