Keine Follikel....

Keine Follikel....

Postby Windchen210 on 13 Aug 2016, 19:54

Hallo Ihr Lieben,
ich mußte grad meinen zweiten IVF-Versuch abbrechen da sich keine Follikel gebildet haben. Meine erste IVF wurde mit Synarela und Gonal F 263 IE/Tag durchgeführt, erfolgreich mit 6 super Eizellen! Nun habe ich mit Decapeptyl downreguliert und mit 300 IE Gonal stimuliert, nach 6 Tagen keine Follikel. Gonal wurde für drei Tage auf 450 IE erhöht! Nichts tat sich!
Zwischen den beiden Versuchen liegen nur 5 Monate, wie kann sowas passieren? Mein Doc ist auch ratlos...Nun sind wie unsicher ob wir einen 3 Versuch überhaupt starten sollen. In zwei Wochen erfahre ich wie mein AMH Wert ausschaut, vor 5 Monaten lag er bei guten 1,3...
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht und kann mir Hoffnung machen?
Liebe Grüße
Windchen210
 
Posts: 331
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Keine Follikel....

Postby Agnes.frankes on 13 Aug 2016, 19:58

Tut mir sehr leid...
Es ist schrecklich, wenn der Versuch schon endet, bevor er richtig begonnen hat. Ich bin zwar zweimal weiter als du gekommen aber zum TF hat es da auch nicht gereicht. Ich hatte auch immer recht unterschiedliche Eizellanzahlen beigleicher Stimu. Ich habe gehört, dass man die Anzahl der Follikel schon vor der Stimu abschätzen kann. Man macht nen Ultraschall und zählt die Antralfollikel. Allerdings weiss ich nicht genau an welchem Zyklustag und wie sicher die Vorhersage dann ist. Ich werde vor unserem nächsten Versuch mal danach fragen.
Vielleicht waren bei dir für diesen Zyklus einfach keine angelegt? Wir älteren haben ja nicht mehr in jedem Zyklus einen Eisprung. Ich wünsche dir für deinen nächsten Versuch mehr Glück
Agnes.frankes
 
Posts: 559
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: Keine Follikel....

Postby Bibolina on 13 Aug 2016, 20:03

Konntest Du noch Eier bilden? Ich hatte beim 1.Versuch und hoher Dosis Gonal mit Mühe und Not 6 Eier gewonnen. Daraus gab es 3 Embryonen, die leider nicht angewachsen sind. Den 2. Anlauf mußte ich leider abbrechen, weil keine vernünftigen Eier ausgebildet waren, trotz verlängerter und erhöhter Dosis.
Mein FA riet mir zur Pause. Da ich in 8 Monaten 40 werde, kriege ich langsam Panik. Das Land will kinderlose Paare finanziell untestützen, aber nur bis sie 40 ist. Toll! Waren Eure Versuche nach dem 40.Geb. sehr teuer? Hattest Du mal die Krankenkasse gewechselt? Hat es irgendwann geklappt? Diese 40 ist echt gemein, finde ich. Auch bei der Adoption spielt diese Altersgrenze eine Rolle. Dabei sind die Mütter heutzutage allgemein älter als früher, das Gesetz müßte erneuert werden!
Bibolina
 
Posts: 336
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Keine Follikel....

Postby Windchen210 on 13 Aug 2016, 20:06

Vielen Dank für Eure Antworten!
Mein Kinderwunsch-Arzt meint, dass bei einer hochdosierten Stimulation der Körper "gezwungen" wird die Follikel aus seinen noch bestehenden Reserven auszuspucken. Dass bei mir keine einzige Eizelle gewachsen ist, ist schon seltsam und nicht erklärbar. Da ich in 4 Wochen 40 werde, war dieser 2. Versuch auch unser letzter Versuch der von der Kasse mitfinanziert wurde. Wenn wir uns jetzt für noch einen Versuch entscheiden sollten, dann müßen wir die vollen Kosten tragen und das ist für uns nicht einfach. Wenn wir noch die Hoffnung haben könnten, dass es diesmal erfolgreich verlaufen wird...aber wenn noch nicht mal Eizellen gebildet werden....:-(
Windchen210
 
Posts: 331
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Keine Follikel....

Postby Engeline on 13 Aug 2016, 20:11

Ich bin 29 und wir versuchen seit über einem Jahr unseren Kinderwunsch zu erfüllen. Ich habe bereits zweimal mit Puregon angefangen meine Follikel zum wachsen zu bringen, doch musste ich wegen eine Zyste beide Male abbrechen. Vor nun zwei Wochen hat es dann endlich geklappt, wir durften eine Stufe weitergehen und ich habe mit Orgalutran den Eisprung verhindert (4 Spritzen). Meine Follikel wuchsen und wuchsen und laut meiner Ärztin sehe alles super aus. Jetzt am Montag hatte ich meine erste Punktion, ich war echt aufgeregt und hatte Angst vor der Narkose. Nach dem Aufwachen kam die behandelnde Ärztin zu mir und fragte, ob ich denn die Auslösespritze wirklich 36 Std vorher genommen habe. Sie sagte weiter, dass sie 8 Follikel punktiert hat, doch leider keine einzige Eizelle gefunden wurde... Das war wie ein Schlag ins Gesicht. Sie meinte, dass sie so etwas noch nicht gesehen hätte und sich das nicht
erklären könnte. Zumal ich ja mit 29 noch jung sei. Ich war am Boden zerstört. Heute erhielt ich dann einen Anruf von meiner neu zugeteilten Ärztin, die sich auch keinen Reim darauf machen konnte. Dabei lese ich hier, dass es nicht nur mir so ergeht. Sie sagte, dass wir jetzt noch einmal es versuchen mit einer höheren Dosis und wenn das nicht klappen sollte, dann hab ich ein
Eizellenproblem und das wäre nicht zu beheben... Ich bin am Ende... Tut mir leid, dass du solche Situation hast, aber du bist nicht allein
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Keine Follikel....

Postby eva2Abel on 13 Aug 2016, 20:13

Ich hatte dieses Problem bei unserem letzten Versuch! Nicht eine Eizelle..Vorher hatte ich zwar nie viele, aber bisher war immer was zum punktieren und auch zum transferieren dabei. Mein Doc. sagte, dass es im nächsten Versuch wieder ganz anders aussehen könnte. Daher werden wir auch noch einen Versuch (ab jetzt Selbstzahler) machen und hoffen. Wenn Du dich in der Klinik nicht gut aufgehoben fühlst, solltest Du evt. auch über einen Wechsel nachdenken...
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Keine Follikel....

Postby Fuchs on 13 Aug 2016, 20:16

Ich weiß ganz genau, wie Du Dich fühlst. Hatte vor 2 Wochen auch meine PU (erster ICSI-Versuch). Wir hatten schon mit dem Antagonistenprotokoll stimuliert. Leider war der einzige Foli (23 mm) ohne Kern. Also kam es gar nicht zur Befruchtung. Da wir Selbstzahler sind, können wir uns natürlich nicht so viele Experimente leisten. Nun wollen wir doch einen zweiten Versuch wagen, vorher bekomme ich Wechseljahrepräparate, das Protokoll soll das Gleiche + 5 Tage Clomi sein! Mal schauen.
Du bist nicht alleine. Anscheinend war August kein guter Monat für die Folis für viele Frauen :(
Liebe Grüße
Fuchs
 
Posts: 301
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Keine Follikel....

Postby kühn on 13 Aug 2016, 20:22

Das tut mir echt leid, was Du da durchmachst! Sowas ähnliches haben wir bei der ersten ICSI auch erlebt. Natürlich mit anderer Vorgeschichte. Bei uns ist es so, dass mein Mann Hodenkrebs hatte und wir Kryospermien verwenden müssen. Bei mir wurde nur Hormoncheck gemacht und da mein Zyklus normal ist, ging ich auch von keinen Problemen aus. Ich war 28.
Bei der PU gab es 10 Eizellen. Am nächsten Tag sprach ich mit der Ärztin: "Es tut uns leid, sowas haben wir hier noch nie gehabt, wir sind echt ratlos. Aber es gab keine richtige Befruchtung. Es kann sein, dass noch eine Eizelle nachreift, aber die Chancen sind gering. Es könnte sein, dass mit den Eizellen etwas nicht stimmt. Sowas gibt es, genetische Defekte. Aber ich kann Ihnen das auch nicht richtig erklären, Sie sollten morgen mit der Biologin telefonieren."
Und da war es raus. Ich habe nichts mehr gehört, nichts mehr gesehen, mir war klar: jetzt habe ich auch noch ein genetisches Problem, ich werde niemals Kinder bekommen, mit meinen Eizellen stimmt was nicht.
Was man uns verschwiegen hat, ist, dass man die Hälfte des Spermadepots verschwendet hat, für diese miese Befruchtungsrate. Keiner hatte einen Erklärungsansatz für uns. Was mir klar war: dort gehe ich nie mehr hin. Unser Vertrauen wurde komplett missbraucht. Ich habe auch alles über mich ergehen lassen - das war eine Uniklinik, da waren beispielsweise beim Ultraschall wechselnde Ärzte... aber das lasse ich mir nicht mehr gefallen, man ist in der ganzen Zeit eh so empfindlich und jetzt weiß ich: das muss alles nicht sein. Es geht auch anders. Was ich Dir damit sagen will: Manchmal ist es auch gut, eine zweite Meinung einzuholen oder das KiwuZentrum zu wechseln, wenn es möglich ist. Wir sind nach dem Wechsel sehr zufrieden - auch wenn es nicht gleich geklappt hat, leider, so hatten wir diesmal doch eine echte Chance und das allein fühlt sich doch schon sehr gut an. Und plötzlich spricht keiner mehr von Problemen mit den Eizellen oder den Spermien. Ich würde mir an Deiner Stelle dringend eine zweite Meinung einholen. Das kann manchmal echt Erleichterung bringen. Ich wünsche Dir, dass Du die für Dich richtige Entscheidung triffst, wenn Du Dich nicht wohlfühlst, solltest Du was ändern.
kühn
 
Posts: 355
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Keine Follikel....

Postby yourAngel on 13 Aug 2016, 20:31

Mir ging es bei der 1.ICSI auch so: 6 Follikel und bei PU waren alle leer. Keiner konnte und kann es sich bis heute erklären, denn die Blutwerte sagten etwas komplett anderes: laut Hormonen wurden eigentlich ca. 4 reife EZ erwartet, aber nix war's! Ich hatte beim 1.Mal nur 5 Tage mit Clomi stimuliert und den ES mit Cetrotide unterdrückt. Ich habe definitiv alles richtig gemacht, aber irgendwie glaube ich dennoch, dass mein ES kurz vor der PU stattgefunden hat, denn ich kam statt 36 Std. nach auslösen erst 39 Std. später dran. Die Docs meinten allerdings, das könnte nicht das Problem sein...
Bei ICSI Nr. 2 hatte ich mit 10 Tagen 1 Ampulle Pergoveris 6 EZ, beim 3. Mal mit Menogon leider nur 2 und beim 4.Mal mit 5 Tagen Clomi und 5 Tagen Menogon hatte ich mit 9 EZ die beste Ausbeute. Also wie Du siehst habe ich jedes Mal etwas anderes ausprobiert mit unterschiedlichen Ergebnissen.
Ich würde an Deiner Stelle sofort die Praxis wechseln so wie sie Dich behandeln, wenn sie Dir nicht mal sagen, welches Protokol sie mit Dir machen und was sie weiter mit Dir vorhaben. Und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass es etwas bringt, einfach die Dosis zu erhöhen. Vielleicht wäre sogar eine niedrigere Dosierung besser für Dich oder eine Kombination wie bei mir mit Clomifen und Menogon? Menogon hat den Vorteil, dass es FSH+LH gleichzeitig enthält, was sich evtl. gut auf die EZ auswirken kann.
Liebe Grüße
yourAngel
 
Posts: 722
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: Keine Follikel....

Postby trixis on 13 Aug 2016, 20:36

Das tut mir eid für dich. Ich kann mir vorstellen. Bei deinen ganzen Versuchen fällt mir was ein. Ich bin auch in einer Kinderwunschbehandlung. Ich mache das über eine Fruchtbarkeitsmassage. Da werden die Hormone durch Massagen angeregt. Es funktioniert supergut. Die Athmosphäre ist toll, jede Behandlung dauert ca. 2 Stunden. Insgesamt 7 Mal. Ich habe 350,0 Euro bezahlt. Der Körper hat alle Hormone zur Verfügung, sie müssen nur wieder in die richtige Reihenfolge gebracht werden. Eine medikametöse Hormonstimulation setzt den gesamten körpereigenen Hormonmechanismus außer Kraft und setzt eine eigene, fremde Hormonsituation auf. Seit meiner Massagebehandlung habe ich eine tadellose Zykluskurve, große Follikel vor dem Eisprung. Vor 2 Tagen war ich zur Insemination (IUI) und werde in 2 Wochen sehen, obs geklappt hat.
Vielleicht hilft dir diese Info. Ich selbst hätte nie gedacht, dass das mir so gut tut und so prima funktioniert.
LG
trixis
 
Posts: 312
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Next

Return to IVF und ICSI