KB im Ausland

KB im Ausland

Postby yourAngel on 13 Sep 2016, 13:31

Hallo ihr Lieben,
wir versuchen schon länger ein Geschwisterchen für unsere Tochter zu bekommen, haben aber bisher nur Pech gehabt. Nach mehreren versuchen (Kinderwunschklinik in Deutschland) die erfolglos waren, haben wir jetzt erfahren das die Chancen im Ausland bei einer Kinderwunschklinik wohl deutlich höher sein sollen. Hat jemand von euch bereits Erfahrungen mit einer KiWuKliniken im Ausland? Ich würde mich sehr über viele Nachrichten freuen.
Liebe und Herzliche Grüße
yourAngel
 
Posts: 331
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: KB im Ausland

Postby Windchen210 on 13 Sep 2016, 13:40

Hallo,
Wir stehen vor einem ähnlichen Problem. Ich bin 45, mein Mann ist 48. Ich kann infolge der Erkrankung nicht schwanger werden. Wir wollten das Kind adoptieren, aber das geht wegen Alter nicht mehr. Dann haben wir über die Leihmutterschaft mit Eizellspende nachgedacht. Da es in Deutschland gesetzlich verboten ist, haben wir im Internet rescherschiert über die Leihmutterschaft im Ausland. Habe gelesen, dass viele deutsche Paare nach Spanien fliegen um dort Eizellspendeprogramm zu machen. Doch in einem Artikel stand, dass die Eizelle werden aus Osteuropa nach Spanien transportiert. Das heißt sie suchen dort nach Eizellspenderinnen und transportieren die gefrorenen Eizelle nach Spanien, weil im Osteuropa man weniger Geld dafür bezahlen muss, manchmal teilen sie reife Eizelle, aber das verkleinert die Chancen für erfolgreiche Schwangerschaft. Leihmutterschaft ist in Spanien genauso wie in Deutschland verboten, deswegen haben wir uns für Ukraine entschieden. Die Preise dort sind nicht sehr hoch, LM und EZSP sind gesetzlich erlaubt. Ich machte mir nur Sorgen wie geht es nach der Geburt des Kindes weiter, ob man die Erlaubnis für Ausreise leicht bekommt. Wir haben in der Ukraine eine Klinik BioTexCom gefunden, haben gute Beurteilungen darüber gelesen. Sie schreiben, dass nach der Geburt des Kindes unterstützen sie ihre Kunden bei der Ausstellung des Kinderreisepasses. Habe auch diese Klinik angerufen, sie haben mir gesagt, wir können für einen Tag zur Klinik kommen, sie stellen Aufenthalt und Verpflegung den Kunden bereit. Man muss auch nichts für ersten Termin in der Klinik bezahlen. Mal sehen…
Windchen210
 
Posts: 239
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: KB im Ausland

Postby trixis on 13 Sep 2016, 13:48

Ich und mein Partner waren schon in 2 Ländern, Spanien und USA, haben schon 5 Versuche. Die Ärzte haben uns auch immer Hoffnungen gemacht, da ich noch sehr jung bin, haben wir sehr gute Chancen, es hat nur leider nie geklappt :( Meine Nerven werden immer dünner und ich wünsche mir nichts anderes als das es doch mal klappen könnte. Ich hatte auch das Gefühl, dass die uns in der KWK nicht richtig beraten haben und was es alles für Möglichkeiten gibt und wir sind Selbstzahler... da hat man leicht den Verdacht, das die uns öfter sehen wollen... Hat jemand von euch schon Erfahrungen im Kinderwunschkliniken in Tschechien oder so gemacht? Und welche Klinik sollte man da nehmen im Internet stehen so viele...
Danke euch jetzt schon mal im Vorraus für Antwort
trixis
 
Posts: 203
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: KB im Ausland

Postby tilda on 13 Sep 2016, 13:59

Hallo, ich weis wie du dich fühlst.
Ich hatte 4 Versuche in Spanien, da hat man mir auch immer gesagt, dass ich Zeit genug hätte und ich sei so jung, und wenn man Fragen hatte, sagte jeder Arzt in der Klinik etwas anderes, und bei jeder Untersuchung oder Punktion oder Gespräch war ein anderer Arzt. Beim 5. Versuch war ich in Tschechien. Ich bis sehr sehr zufrieden, ich hatte mich während der ganzen Behandlung sehr wohl gefühlt und auf jeder meiner Fragen wurde mir ausführlich beantwortet. Und eines vom wichtigsten ich hatte meinen Arzt in der Klinik und er war bei jeder Untersuchung, Gespräch usw. bei mir. Heute ist mein Sohn 6 Monate alt, er ist wunderbar, und ich würde immer zu diesen Ätzten gehen!
tilda
 
Posts: 310
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: KB im Ausland

Postby sofi_e on 13 Sep 2016, 14:49

Wir waren bei einem Arzt in Niederlanden. Da wir uns unbedingt ein Kind wünschten, haben wir einige Versuche gemacht. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Gott sei Dank hatte ich nach 7 Versuchen keine Kraft und auch keine Lust mehr. Einige Jahre später waren wir wieder soweit, wollten aber nichts mehr in Deutschland eine Künstliche Befruchtung machen. Die Chancen sind durch das Gesetz um einiges geringer. Wir haben uns für die Klinik in Salzburg entschieden. Wir können es nur empfehlen! Die Praxis und Ärzte und das Personal sind total nett und wir fühlten uns sehr aufgehoben. Da wir beide Probleme haben und bei uns eine SSW auf natürlichen Weg nicht klappt mussten wir diesen Weg einschlagen. Die Kosten sind zwar hoch, aber bei uns hat es sich gelohnt. Wir hatten gleich beim ersten Mal Erfolg und unsere kleine Maus wächst und gedeiht. Da die Kleine leider vor Wehenbeginn per KS geholt werden muss, rechnen wir mit der Geburt Ende November
sofi_e
 
Posts: 195
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: KB im Ausland

Postby Siri on 13 Sep 2016, 14:54

Wir sind vor ein paar Jahren nach England gefahren und haben Ende Juni mit unserem 1. IVF + ICSI Zyklus begonnen. Letzte Woche haben wir vor dem Embryotransfer mit den Ärzten besprochen, dass es nicht ratsam wäre bis zum Blastocyten-Stadium zu warten. Aus den 12 Eiern erreichten nur 2 Embryos ein perfektes 4-Zell-Stadium ohne jegliche Artefakte. Grundsätzlich ist es jedoch möglich in England Blastocyten ohne vorheriges Einfrieren zu transferieren und wird auch bei guten Bedingungen gemacht. Nur kann ich leider nicht sagen, wie hoch die Kosten sind, da uns 2 IVF-Zyklen vom hiesigen Gesundheitssystem bezahlt werden. Wir fühlen uns jedoch sehr gut aufgehoben, vor allem wenn man bedenkt, dass IVF zum ersten Mal in England durchgeführt wurde und die Forschung seitdem nicht stillstand.
Sucht Euch eine seriöse Praxis und fragt nach Behandlungs- und Nachsorgebedingungen, Erreichbarkeit von Schwestern und Ärzten, Notfallversorgung und evtl. Zusatzkosten wie Einfrieren und 2.Zyklus aus Eisbärchen.
Viel Glück bei Eurer Suche!
Siri
 
Posts: 300
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: KB im Ausland

Postby Fuchs on 17 Jun 2017, 01:17

Leider bin ich nicht ss geworden. Ich bin 44 Jahre alt. Ich habe mit 40 im Ausland angefangen. Mit 39 hatte ich zwei IVF in Deutschland gehabt - negativ. Im Ausland wird eine ICSI anstatt IVF angeboten, um Chancen zu erhöhen. Aber ich bin nicht du. Dass es bei mir nicht geklappt hat, heißt nicht automatisch, dass es bei dir auch nicht klappt. SS zu werden nach 40 ist wie ein Sechser im Lotto. Ich habe leider kein Glück gehabt. Am besten hat mir Kliniken Prag gefallen. Man kann entspannt bis nach Nürnberg fahren (2 Stunden) und dann mit komfortablem Bus bis nach Prag. Wir haben mit meinem Mann sogar auf Auto verzichtet: kein Stress, war alles pünktlich und auch billiger. Hotel haben wir dort auch sehr billig gebucht (mussten 10 Minuten mit Straßenbahn fahren- dafür nur für 35 Euro die Nacht). Wir haben immer von dem zweiten US bis zur PU dort geblieben. Prag ist traumhaft, hätte ich nie gedacht. Ist dein Preis 3500 inkl. Medis? Ich denke nicht. Das ist nur Leistungen deines KIWU Zentrum. Medis musst du extra kaufen. wenn du hochstimulieren musst, wirst du noch 2000 für Medis hier ausgeben.
Fuchs
 
Posts: 200
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: KB im Ausland

Postby naDin on 17 Aug 2017, 00:27

Wir waren bei einem Arzt in Niederlanden. Da wir uns unbedingt ein Kind wünschten, haben wir einige Versuche gemacht. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Gott sei Dank hatte ich nach 7 Versuchen keine Kraft und auch keine Lust mehr. Einige Jahre später waren wir wieder soweit, wollten aber nichts mehr in Deutschland eine Künstliche Befruchtung machen. Die Chancen sind durch das Gesetz um einiges geringer. Wir haben uns für die Klinik in Salzburg entschieden. Wir können es nur empfehlen! Die Praxis und Ärzte und das Personal sind total nett und wir fühlten uns sehr aufgehoben. Da wir beide Probleme haben und bei uns eine SSW auf natürlichen Weg nicht klappt mussten wir diesen Weg einschlagen. Die Kosten sind zwar hoch, aber bei uns hat es sich gelohnt. Wir hatten gleich beim ersten Mal Erfolg und unsere kleine Maus wächst und gedeiht. Da die Kleine leider vor Wehenbeginn per KS geholt werden muss, rechnen wir mit der Geburt Ende November
naDin
 
Posts: 232
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: KB im Ausland

Postby eva2Abel on 26 Aug 2017, 18:16

Leider bin ich nicht ss geworden. Ich bin 44 Jahre alt. Ich habe mit 40 im Ausland angefangen. Mit 39 hatte ich zwei IVF in Deutschland gehabt - negativ. Im Ausland wird eine ICSI anstatt IVF angeboten, um Chancen zu erhöhen. Aber ich bin nicht du. Dass es bei mir nicht geklappt hat, heißt nicht automatisch, dass es bei dir auch nicht klappt. SS zu werden nach 40 ist wie ein Sechser im Lotto. Ich habe leider kein Glück gehabt. Am besten hat mir Kliniken Prag gefallen. Man kann entspannt bis nach Nürnberg fahren (2 Stunden) und dann mit komfortablem Bus bis nach Prag. Wir haben mit meinem Mann sogar auf Auto verzichtet: kein Stress, war alles pünktlich und auch billiger. Hotel haben wir dort auch sehr billig gebucht (mussten 10 Minuten mit Straßenbahn fahren- dafür nur für 35 Euro die Nacht). Wir haben immer von dem zweiten US bis zur PU dort geblieben. Prag ist traumhaft, hätte ich nie gedacht. Ist dein Preis 3500 inkl. Medis? Ich denke nicht. Das ist nur Leistungen deines KIWU Zentrum. Medis musst du extra kaufen. wenn du hochstimulieren musst, wirst du noch 2000 für Medis hier ausgeben.
eva2Abel
 
Posts: 265
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: KB im Ausland

Postby Engeline on 10 Sep 2017, 02:27

Wir waren bei einem Arzt in Niederlanden. Da wir uns unbedingt ein Kind wünschten, haben wir einige Versuche gemacht. Die Hoffnung stirbt zuletzt. Gott sei Dank hatte ich nach 7 Versuchen keine Kraft und auch keine Lust mehr. Einige Jahre später waren wir wieder soweit, wollten aber nichts mehr in Deutschland eine Künstliche Befruchtung machen. Die Chancen sind durch das Gesetz um einiges geringer. Wir haben uns für die Klinik in Salzburg entschieden. Wir können es nur empfehlen! Die Praxis und Ärzte und das Personal sind total nett und wir fühlten uns sehr aufgehoben. Da wir beide Probleme haben und bei uns eine SSW auf natürlichen Weg nicht klappt mussten wir diesen Weg einschlagen. Die Kosten sind zwar hoch, aber bei uns hat es sich gelohnt. Wir hatten gleich beim ersten Mal Erfolg und unsere kleine Maus wächst und gedeiht. Da die Kleine leider vor Wehenbeginn per KS geholt werden muss, rechnen wir mit der Geburt Ende November
Engeline
 
Posts: 371
Joined: 04 Jan 2016, 16:07


Return to IVF und ICSI



cron