KB und Rauchen

KB und Rauchen

Postby Agnes.frankes on 25 Sep 2016, 21:28

Hallo ihr lieben!
Ist jemand von euch trotz Rauchen und Künstliche Befruchtung schwanger geworden? Ich bin Raucherin und fange Ende August mit der ICSI an. Ab wann haben die Raucher unter euch, mit dem Rauchen aufgehört? Direkt nach der Befruchtung oder nach dem der Test positiv war? Und bevor die Befruchtung statt findet, muss man Medikamente nehmen. Was sind das für welche? Und wie lange vorher muss man diese Medis einnehmen?
Ich schaffe es einfach nicht, das kotzt mich langsam schon echt an. Ich habe natürlich Angst, dass meine Eier nicht so groß und so viel sind und dann habe ich Angst wenn der ST dann positiv ist, es zu verlieren, auch gerade wegen der Kohle...
Agnes.frankes
 
Posts: 369
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: KB und Rauchen

Postby Engeline on 25 Sep 2016, 21:32

Ich war nie Raucher, aber ich konnte auch nur durch eine künstliche Befruchtung (IVF) schwanger werden. Ich hätte spätestens sofort aufgehört mit dem Kinderwunsch aber ab dem Zeitpunkt, wo klar wurde, dass es nur mit Hilfe gehen wird. Das ist meine Einstellung. Also…Höre jetzt auf! Zu den Medikamenten. Das ist von Frau zu Frau unterschiedlich. Ich habe z.B. Nasenspray gehabt, das unterdrückte den Eisprung. Dann fing ich an Puregon zu spritzen. Erst 100 EH und die letzten drei waren dann 125 EH. Mit Brevacid habe ich den Eisprung ausgelöst- Punktion der Eizellen- Transfer- 14 Tage Utrogest. Mir machten die Medis keine Probleme.
Alles Gute
Engeline
 
Posts: 405
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: KB und Rauchen

Postby Bibolina on 25 Sep 2016, 21:35

Ich finde es sehr gut, dass Du mit dem Rauchen aufhören möchtest! Ich habe selbst 15 Jahre geraucht, davon 1 Schachtel am Tag. Ich habe vor 2 Jahren allerdings schon mit Beginn meines Kinderwunsches aufgehört, da Rauchen negative Auswirkungen auf die Fruchtbarkeit haben kann (sowohl bei der Frau, vor allem aber auch beim Mann) und für mich feststand, dass ich definitiv nicht Rauchen möchte, wenn ich schwanger bin.
Ich würde Dir auch empfehlen vor der Behandlung aufzuhören. Du hast jetzt noch Zeit und für mich war das Aufhören allein schon echt purer Stress. Während der ICSI hätte ich das sicher nicht geschafft. Ich weiß, wie schwer der Schritt ist vom ersten ernsthaften Gedanken ans Aufhören bis hin zu dem Schritt es dann auch wirklich zu machen (ich habe dafür allein 1 ganzes Jahr gebraucht). Überleg Dir am besten, was alles besser wird, wenn Du nicht mehr rauchst. Du möchtest für Dein Kind aufhören, dass ist eine sehr gute Sache, aber es wird für Dich leichter, je mehr Argumente Du findest, warum es auch für Dich eine gute Sache ist. Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg und drücke Dir die Daumen!
Zur ICSI: Du bekommst etwa 9-12 Tage lange Hormone, die bewirken sollen, dass zum einen Deine Eierstöcke mehr Eizellen produzieren, als in einem normalen Zyklus, um möglichst viele Chancen auf befruchtete und wieder einsetzbare Embryonen zu haben. Zum anderen soll dadurch Dein Körper schon auf eine kommende Schwangerschaft vorbereitet werden. Die Medikamente gibt es in Form von Tabletten, Nasenspray und Spritzen.
Alles Gute!
Bibolina
 
Posts: 249
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: KB und Rauchen

Postby eva2Abel on 25 Sep 2016, 21:42

Ich selbst habe 25 Jahre lang geraucht, und hatte insgesamt 6 ICIS. Bei den ersten 5 Versuchen hatte ich noch geraucht, die Klinik hat nichts dazu gesagt, doch es waren alle Negativ. Bei der 6 ICSIs hatte ich zu einer Privatklinik gewechselt, und die hatten gesagt, wenn sie SS werden wollen, dann solle ich mit dem Rauchen aufhören. Ich habe von 1 auf dem anderen Tag keine Zigarette mehr angerührt, es war schwer aber der Wunsch nach einem Baby war stärker. 1 Monat danach starteten wir mit der ICSI und bin sofort schwanger. Wenn du vorher aufhörst, glaub mir, hast du viel mehr Kraft, und du musst nachher sollte es geklappt haben nicht mit dem Baby im Bauch diese strege Zeit durchziehen. Ich finde es so, wenn du wartest bis du SS bist, wirst du zu 90 % zu wenig Kraft haben, ganz aufzuhören. Also viel Kraft!
eva2Abel
 
Posts: 289
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: KB und Rauchen

Postby Fuchs on 25 Sep 2016, 21:44

Das Rauchen solltest du unbedingt sein lassen. Es schadet nicht nur der Qualität, sondern es schadet auch der Einnistung und dem Embryo in der Frühschwangerschaft. Wenn du nicht mit Willensstärke aufhören kannst, dann lass dir helfen. Ist vielleicht auch leicht gesagt jetzt für eine Nichtabhängige, aber wenn du nicht den Willen hast für deinen großen Traum aufzuhören, dann ist der Traum noch nicht groß genug.
Sorry, aber das ist meine Meinung dazu.
LG
Fuchs
 
Posts: 217
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: KB und Rauchen

Postby kühn on 25 Sep 2016, 21:49

Ich selbst habe sehr wenig geraucht. Immer mal wieder gar keine, mal 2-3 Zigaretten am Tag. Wenn ich angefangen habe zu spritzen, hab ich sofort aufgehört. Angeblich haben Nichtraucherinnen bis zu doppelt so viele reife Folikel als Raucherinnen. Aber wenn dann das negativ kommt und man hat so gehofft und gekämpft und Schmerzen ausgehalt, für ein weiteres Negativ, dann hab ich es mir für ein paar Tage einfach gegönnt, da es eh egal war was man tut oder lässt. Wenn die Enttäuschung großt, muss man auch mal schwach sein dürfen. Mittlerweile habe ich schon länger ganz aufgehört und das schaffst du auch. Es ist für dein Kind und daran denk ich immer, auch wenn bisher keines in Sicht ist, wenn ich Lust habe zu rauchen.
Ich drück dir die Daumen dass du bald einen schönen Grund hast!
kühn
 
Posts: 246
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: KB und Rauchen

Postby Lisa_vogt on 25 Sep 2016, 21:55

Also ich würde dir dringend davon abraten. Es ist erwiesen dass Raucherinnen schlechter bzw. langsamer schwanger werden als Nichtraucherinnen. Deine Erfolgschancen sinken, und gerade bei einer so teuren Behandlung wäre es mir das nicht wert. Sicher wird es Raucherinnen geben, die per IVF schwanger geworden sind, es werden ja auch starke Raucherinnen spontan schwanger. Aber es ist halt die Frage ob man seine Chancen und sei es nur um ein Prozent oder so durchs nicht-rauchen verbessern will.
Ich hab das Rauchen geliebt, aber als wir in die Kiwu gewechselt sind, habe ich sofort aufgehört zu rauchen und bin aufs E-Rauchen umgestiegen. Anfangs noch mit Nikotin, später immer weniger. Als ich dann schwanger wurde war es für mich erstaunlicherweise kein Problem ganz aufzuhören. Hätte ich vorher ganz normal geraucht, würde ich bestimmt jetzt immer noch ab und zu rauchen, weil es echt schwierig ist, davon loszukommen. Aber ich bin saufroh, dass ich es jetzt so geschafft hab, auch wenn ich manchmal noch Schmacht habe...ich weiss für wen ich es mache. Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, dass du ehe aufhören für dein Kind musst wenn die IVF klappt?
Ich drück dir die Daumen
Lisa_vogt
 
Posts: 302
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: KB und Rauchen

Postby Agnes.frankes on 25 Sep 2016, 21:59

Danke für eure Antworten. Klar Rauchen ist nicht gut und dies ist mir auch bewusst. Es ist nur verdammt schwer. Mein Partner und ich haben versucht aufzuhören...2 Tagen später hatten wir die Zigarette schon wieder zwischen den Fingern :-( Alles nicht so einfach... aber das mit dem Nasensprey habe ich ja noch nie gehört. Da habe ich gleich noch eine Frage. Habt ihr etwas gespürt bzw. Tat es weh? Hatte jemand eine Narkose? Fragen über Fragen. Entschuldige mich schon mal im Voraus. Ihr sagt, dass immer so leicht, mit dem sofort aufhören. Wenn man schon 10 Jahre geraucht hat, ist das leider alles andere als einfach. Dann noch der sehr stressige Job, wo eine beruhigungs Zigarette zwischen durch echt mal helfen kann...Ist nicht so leicht- Ich meine, sobald ich weiß, dass ich ein Krümelchen im Bauch habe, höre ich natürlich sofort auf. Da ich das leben meines Kindes nicht gefährden will. Aber mir den Gefallen zu tun aufzuhören ist echt schwer. Auch wenn es für die ein oder anderen hier unverständlich ist :-(
Agnes.frankes
 
Posts: 369
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: KB und Rauchen

Postby Louisa1998 on 25 Sep 2016, 22:03

Ich will Dich nicht beurteilen oder so aber wenn Du statistisch gesehen Deine Chance erhöhen willst, solltest Du eine Weile vorher aufhören. Spätestens aber dann, wenn Du schwanger bist. Ich kenne einige Raucher, die es mit dieser Motivation geschafft haben ganz aufzuhören, sogar nach der Stillzeit nicht mehr anfingen oder nur noch Partyraucher geworden sind. Und wie auch schon andere gesagt haben, in der Schwangerschaft sollte man auf jeden Fall aufs Rauchen verzichten, da dies fürs Kind einfach schlecht ist und Komplikationen auslösen kann. Aber es geht sicher auch mit Rauchen, nur sollte man sich überlegen, ob man nicht bei so etwas teurem und nervenaufreibenden wie einer künstlichen Befruchtung nicht alles dafür tut, um die Chancen auf Erfolg zu erhöhen.
Louisa1998
 
Posts: 235
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: KB und Rauchen

Postby yourAngel on 25 Sep 2016, 22:06

Hallo!
Also ich habe im Juni mit dem Rauchen aufgehört, weil wir eben auch wieder beim Basteln waren und ich wusste, wenn ich Schwanger bin, muss ich ja sowieso aufhören. Bei den anderen beiden Schwangerschaft hab ich solange geraucht bis der Schwangerschaftstest positiv war und dan sofort aufgehört. Das wollte ich diesmal anders machen, weil ja trotzdem viel Gift und Nikotin zu dem Baby kommen...
Ich hab mit einer Elektro-Zigarette aufgehört das hat toll funktioniert, weil ich trotzdem noch was in der Hand hatte und ich hatte immer im Hinterkopf: Ich mach das für unser Baby und ich habe gar nichts mehr gebraucht. Und gerade wenn du IVF machst, würde ich mir nicht noch die Chancen durch Rauchen vermindern das es klappt...
yourAngel
 
Posts: 366
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Next

Return to IVF und ICSI



cron