KB und Rauchen

Re: KB und Rauchen

Postby Maria Waldfogel on 25 Sep 2016, 23:21

Bei den meisten Menschen verengt die Raucherei die Blutgefäße, damit verschlechtert sich die Blutversorgung auch in den Eierstöcken oder in der Schwangerschaft in der Plazenta. Mit dem Blut werden ja auch Nährstoffe und Sauerstoff transportiert. Von daher gehe ich einfach davon aus, dass im Zweifelsfall die Qualität der EZ leiden kann, auch wenn z.B. die Zahl der Eibläschen durch die Hormone hochgepuscht wird.
Lass es lieber. Und selbst wenn unter der Stimu alles gut verläuft, die Befruchtung und die Einnistung - wolltest du riskieren, dass ein mit so viel Aufwand gezeugtes Kind unter einer Mangelversorung durch die Plazenta leidet? Mir ist das Risiko zu hoch. Und ich habe vor fast fünf Jahren aufgehört zu rauchen und mir juckt es in den letzten Wochen ganz gewaltig in den Fingern. Wenn wir irgendwann den KiWu aufgeben müssen, dann kann ich immer noch anfangen, mich und meine erwachsene Umwelt mit Rauchen zu schädigen.
Maria Waldfogel
 
Posts: 339
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: KB und Rauchen

Postby majorka4 on 25 Sep 2016, 23:25

Nachdem mir meine Kiwuärztin sagte, dringend mit dem Rauchen aufzuhören, weil bei mir ein weitaus höheres Risiko einer Thrombose besteht und sie mich dann nicht behandeln könnte, habe ich mich gegen die Zigarette und für die Behandlungen entschieden. Ich gehöre zu den Menschen, die hochgradig Nikotinsüchtig ist, mit körperlichen Entzugserscheinungen, wie Zittern und Schlaflosigkeit, trtzdem habe ich es geschafft und gehöre zu den Nichtrauchern.
Es ist schwer, da brauchen wir uns nichts vormachen und ich muß mich oft zusammenreißen, besonders in Streßsituationen... aber wenn ich es schaffe, dann schaffst du es allemal, ich drück dir die Daumen
Liebe Grüße
majorka4
 
Posts: 462
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: KB und Rauchen

Postby naDin on 09 Sep 2017, 00:35

Ich selbst habe sehr wenig geraucht. Immer mal wieder gar keine, mal 2-3 Zigaretten am Tag. Wenn ich angefangen habe zu spritzen, hab ich sofort aufgehört. Angeblich haben Nichtraucherinnen bis zu doppelt so viele reife Follikel als Raucherinnen. Aber wenn dann das negativ kommt und man hat so gehofft und gekämpft und Schmerzen ausgehalt, für ein weiteres Negativ, dann hab ich es mir für ein paar Tage einfach gegönnt, da es eh egal war was man tut oder lässt. Wenn die Enttäuschung groß, muss man auch mal schwach sein dürfen. Mittlerweile habe ich schon länger ganz aufgehört und das schaffst du auch. Es ist für dein Kind und daran denk ich immer, auch wenn bisher keines in Sicht ist, wenn ich Lust habe zu rauchen. Ich drück dir die Daumen dass du bald einen schönen Grund hast!
naDin
 
Posts: 315
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: KB und Rauchen

Postby Engeline on 10 Sep 2017, 02:22

Also ich würde dir dringend davon abraten. Es ist erwiesen dass Raucherinnen schlechter bzw. langsamer schwanger werden als Nichtraucherinnen. Deine Erfolgschancen sinken, und gerade bei einer so teuren Behandlung wäre es mir das nicht wert. Sicher wird es Raucherinnen geben, die per IVF schwanger geworden sind, es werden ja auch starke Raucherinnen spontan schwanger. Aber es ist halt die Frage ob man seine Chancen und sei es nur um ein Prozent oder so durchs nicht-rauchen verbessern will. Ich hab das Rauchen geliebt, aber als wir in die Kiwu gewechselt sind, habe ich sofort aufgehört zu rauchen und bin aufs E-Rauchen umgestiegen. Anfangs noch mit Nikotin, später immer weniger. Als ich dann schwanger wurde war es für mich erstaunlicherweise kein Problem ganz aufzuhören. Hätte ich vorher ganz normal geraucht, würde ich bestimmt jetzt immer noch ab und zu rauchen, weil es echt schwierig ist, davon loszukommen. Aber ich weiss für wen ich es mache. Hast du dir schon mal Gedanken gemacht, dass du ehe aufhören für dein Kind musst wenn die IVF klappt? Ich drück dir die Daumen
Engeline
 
Posts: 610
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: KB und Rauchen

Postby Siri on 11 Sep 2017, 20:06

Ich kann mich den Mädels vor mir nur anschließen! Vor 2,5 Jahren habe ich auch immer gesagt: Wenn ich schwanger bin, höre ich sofort auf zu rauchen! Aber das ist alles Quatsch. Warum solange warten? Dann würde ich jetzt noch rauchen, leider und auch schade ums Geld. Habe dann von jetzt auf gleich aufgehört und siehe da: Raucherei seit 2,5 Jahren! Ich kann dir wirklich nur raten, sofort aufzuhören. Mit den Entzugserscheinungen wird es auch nicht so schlimm sein, denke daran, dass du dir wünschst. Ich weiß nicht, wie lange du geraucht hast, bei mir waren es 15 Jahre und mir ist es leicht gefallen. Der Babywunsch überwiegt das alles, glaub mir. Schlimm fand ich natürlich, weil ich in meinem Umfeld auch immer den Spruch losgelassen habe, mit dem Rauchen... jeder fragte, wann es soweit wäre. Das schaffst du schon! Ich drücke die ganz fest die Daumen!
Siri
 
Posts: 473
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: KB und Rauchen

Postby sofi_e on 08 Nov 2017, 01:15

Vor meiner 1.IVF habe ich gut 3 Monate vorher aufgehört zu rauchen, der Versuch war positiv, endete aber in einer Fehlgeburt. Eine Zeit lang danach habe ich wieder angefangen und auch für die 2.IVF nicht aufgehört, der Versuch war ebenfalls positiv - dann hab ich natürlich aufgehört. Du solltest dir keine Vorwürfe machen, das macht es ja nur noch schlimmer und vor allem schwieriger...Ich denke nicht, dass allein das Rauchen der Grund ist, wenn es nicht klappt…Vor allem was bringt es, wenn man im Entzug total gestresst ist. Dann doch lieber mal eine Kippe und dafür etwas entspannter. Als ich schwanger war, ist es dann auch gar nicht mehr schwer gefallen. Liebe Grüße!
sofi_e
 
Posts: 296
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: KB und Rauchen

Postby Ruth on 06 Feb 2018, 00:53

Ich will Dich nicht beurteilen oder so aber wenn Du statistisch gesehen Deine Chance erhöhen willst, solltest Du eine Weile vorher aufhören. Spätestens aber dann, wenn Du schwanger bist. Ich kenne einige Raucher, die es mit dieser Motivation geschafft haben ganz aufzuhören, sogar nach der Stillzeit nicht mehr anfingen oder nur noch Partyraucher geworden sind. Und wie auch schon andere gesagt haben, in der Schwangerschaft sollte man auf jeden Fall aufs Rauchen verzichten, da dies fürs Kind einfach schlecht ist und Komplikationen auslösen kann. Aber es geht sicher auch mit Rauchen, nur sollte man sich überlegen, ob man nicht bei so etwas teurem und nervenaufreibenden wie einer künstlichen Befruchtung nicht alles dafür tut, um die Chancen auf Erfolg zu erhöhen.
Ruth
 
Posts: 431
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: KB und Rauchen

Postby Agnes.frankes on 23 Feb 2018, 02:07

Hallo! Also ich habe im Juni mit dem Rauchen aufgehört, weil wir eben auch wieder beim Basteln waren und ich wusste, wenn ich Schwanger bin, muss ich ja sowieso aufhören. Bei den anderen beiden Schwangerschaften hab ich solange geraucht bis der Schwangerschaftstest positiv war und dann sofort aufgehört. Das wollte ich diesmal anders machen, weil ja trotzdem viel Gift und Nikotin zu dem Baby kommen... Ich hab mit einer Elektro-Zigarette aufgehört das hat toll funktioniert, weil ich trotzdem noch was in der Hand hatte und ich hatte immer im Hinterkopf: Ich mach das für unser Baby und ich habe gar nichts mehr gebraucht. Und gerade wenn du IVF machst, würde ich mir nicht noch die Chancen durch Rauchen vermindern das es klappt...
Agnes.frankes
 
Posts: 482
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: KB und Rauchen

Postby kühn on 04 Mar 2018, 01:19

Ich habe mit dem Rauchen 3 Monate vor meiner ersten Stimulatin aufgehört und leider war der Versuch negativ, hab dann wieder angefangen zu Rauchen und dann war es echt schwer es wieder zu lassen. Musste dann 2 Monate die Pille wegen einer Zyste nehmen - da hab ich geraucht, hab mir vorgenommen, sobald die Mens beginnt hör ich auf, natürlich hab ich es nicht geschafft, dann hab ich mir vorgenommen ich höre auf, wenn ich mit der Stimu beginne. Natürlich habe ich es am ersten Tag nicht geschafft, da waren es aber nur mehr 2 Zigaretten und am Tag 3 der Stimu habe ich es dann geschafft und keine mehr geraucht. Ich hätte mir wegen dem Rauchen auch die Schuld gegeben, wenn der Versuch negativ gewesen wäre. Irgendwie sucht man die Schuld eh immer bei sich selber. In der Warteschleife, als ich dachte, es hat schon wieder nicht geklappt, hab ich mir schon ausgemalt, wieviel ich nach dem negativen Bluttest rauchen werde, aber der Test war Positiv und ich bin immer noch Nichtraucher:) Meine Ärztin meinte vom Rauchen wird die Hülle von den Ez ganz hart, dass hab ich mir als Bild genommen. Stimu und Rauchen passt also ganz schlecht zusammen - man will ja gute EZ. Ich drück dir die Daumen, dass du es schaffst!
kühn
 
Posts: 308
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: KB und Rauchen

Postby Louisa1998 on 21 Mar 2018, 02:11

Ich kann mich den Mädels vor mir nur anschließen! Vor 2,5 Jahren habe ich auch immer gesagt: Wenn ich schwanger bin, höre ich sofort auf zu rauchen! Aber das ist alles Quatsch. Warum solange warten? Dann würde ich jetzt noch rauchen, leider und auch schade ums Geld. Habe dann von jetzt auf gleich aufgehört und siehe da: Raucherei seit 2,5 Jahren! Ich kann dir wirklich nur raten, sofort aufzuhören. Mit den Entzugserscheinungen wird es auch nicht so schlimm sein, denke daran, dass du dir wünschst. Ich weiß nicht, wie lange du geraucht hast, bei mir waren es 15 Jahre und mir ist es leicht gefallen. Der Babywunsch überwiegt das alles, glaub mir. Schlimm fand ich natürlich, weil ich in meinem Umfeld auch immer den Spruch losgelassen habe, mit dem Rauchen... jeder fragte, wann es soweit wäre. Das schaffst du schon! Ich drücke die ganz fest die Daumen!
Louisa1998
 
Posts: 355
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

PreviousNext

Return to IVF und ICSI



cron