Schilddrüse

Re: Schilddrüse

Postby eva2Abel on 26 Aug 2017, 18:18

Ich selber habe auch eine SD Unterfunktion. Ich muss aber sagen, dass ich seltsamerweise sofort im ersten Anlauf schwanger geworden bin. ich hatte mich eigentlich auf Probleme eingestellt, zumal ich in letzter Zeit meine Tabletten (LThyroxin 50) sehr oft vergessen hatte. Nun war ich natürlich sofort bei meinem Arzt vor lauter Panik, dass dem Baby etwas passieren kann. Der hat Werte gemacht und die Dosis muss noch mal erhöht werden weil die Werte leicht erhöht waren... Ich weiß das klingt immer super doof aber vielleicht darfst du dir nicht so einen Kopf machen, dann klappt es vielleicht, denn bei mir war es eigentlich so, dass wir uns gedacht haben wir versuchen es einfach mal und sind aber nicht gestresst, wenn es nicht gleich klappt. Wir haben das wirklich mehr so als üben Betracht und zack nun bin ich in der 7. Woche...Also versuch locker zu bleiben ich drück dir fest die Daumen das wird ganz bestimmt bald klappen
eva2Abel
 
Posts: 286
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Schilddrüse

Postby Siri on 11 Sep 2017, 20:08

Ich denke schon, dass der zu hohe Wert zur Fehlgeburt geführt haben kann, denn er ist eindeutig zu hoch. Ob du jetzt über eine Behandlung nachdenkst oder dir noch Zeit gibst, würde ich danach entscheiden, ob du dich einigermaßen wohl fühlst (ok, ist natürlich besonders schwierig nach einem solchen Verlust zu sagen), oder ob du das Gefühl hast, dass dir die Hormone helfen könnten. Meine Ärztin hat mir mal gesagt, dass es einen individuellen Wohfühlwert gibt - und das trifft für mich absolut zu. Mit einem Wert von 2,2, der voll innerhalb des Normalwertbereiches liegt, fühle ich mich furchtbar. Bei mir ist er so, dass ich am besten schon recht nah an einer Überfunktion bin, also so bei Werten von 0,3 bis 0,5 fühle ich mich am wohlsten. Ich denke, bei mir hat auch die Einstellung der Schilddrüse eine Menge hinsichtlich des Schwangerwerden ausgemacht. Wenn du dich also innerlich sehr unter Druck fühlst, dass du ganz schnell wieder schwanger werden möchtest, dann würde ich dem nachgeben und die Hormone nehmen. Allerdings sollte dann auch wirklich engmaschig kontrolliert werden, was aber ein verantwortungsvoller Arzt in der ersten Zeit sowieso machen wird. Das kann auch dein Hausarzt oder ein Endokrinologe sein... manche Frauenärzte sind da echt nicht so die Spezialisten...Zusätzlich würde ich immer nach meinem Gefühl gehen, ich merke z.B., wenn ich durch eine für meinen Körper zu hohe Dosierung nehme, dass ich in der Überfunktion bin. Dann bitte ich um eine Blutentnahme und dann wird das ggf. korrigiert. Bei mir hat sich das allerdings seit der letzten Schwangerschaft gut stabilisiert, sodass ich schon sehr lange bei der gleichen Dosierung bin und mich damit wohl fühle. Ich hoffe, du findest eine für dich richtige Entscheidung. Liebe Grüße
Siri
 
Posts: 328
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Previous

Return to IVF und ICSI



cron