Kritischer Alter

Kritischer Alter

Postby Maria Waldfogel on 21 Feb 2017, 03:46

Eigentlich ist es mir peinlich, zu schreiben, aber jetzt hätte ich (54) den Partner fürs Leben. Er möchte Kinder, obwohl auch "schon" 43J alt. Leider habe ich meine Regel nicht mehr und weiß auch, dass man daher nicht mehr schwanger werden kann (sagt man). Ich fühle mich jedoch noch jung genug, um an ein Kind zu denken und kann es mir jetzt auch vorstellen. (Meine HP meinte, ich habe einen Körper wie eine 40 Jährige.) Gibt es irgendwelche Möglichkeiten, doch noch ein Kind zu bekommen? Würde mich über ernste Antworten freuen.
Maria Waldfogel
 
Posts: 344
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Kritischer Alter

Postby trixis on 21 Feb 2017, 03:50

Ich würde einmal zum Frauenarzt gehen und schauen was der sagt. Ein heisser Tipp sind die Fruchtbarkeitsmassagen, da gibt es auch ein Buch dazu. Und soviel ich weiss, gibt es weltweit ja mittlerweile schon ein paar Frauen, die mit 60 ein Kind gekriegt haben... und nachdem man Seelen nicht herabzwingen kann, es folglich immer ihre Entscheidung ist, ob sie kommen oder nicht kann Frau eh nur einladen, die nötigen Dinge dafür tun (aber nicht mehr) und in Ruhe abwarten und Tee trinken...
trixis
 
Posts: 272
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Kritischer Alter

Postby Nala on 21 Feb 2017, 19:53

Das Bild hat mich jetzt total irritiert. Aber egal. Wenn Du Dich fit genug fühlst, wieso nicht. Versuchen kannst Du es. Auch wenn die Chancen da nicht mehr so gut stehen. Ich bin 36 und ich weiß nicht, wie ich mich mit 50 fühlen werde. Allerdings vermute ich bei mir, dass ich irgendwann ganz froh sein werde, nicht mehr die Nächte durchmachen zu müssen und hinter einem kleinen Kind herzuturnen, das nicht nur kurz zu Besuch ist. Jetzt, da ich mit dem zweiten schwanger bin und grade nicht so fit bin, merke ich diese Belastung schon. Ich würde auf jeden Fall vorher nochmal mit dem Frauenarzt und dem Hausarzt darüber sprechen. Normale Krebsvorsorge würde ich vorher machen lassen, evtl. Blutbild, Leber-, Nierenwerte, Blutzucker, Schilddrüsenwerte, evtl. Impfungen nochmal auffrischen lassen. Herz-Kreislauf würde ich untersuchen lassen.
Nala
 
Posts: 347
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Kritischer Alter

Postby sofi_e on 21 Feb 2017, 20:48

Hallo,
ich sehe das hier nicht so eng. Ich bin fast 42 Jahre, habe 2 Kids (4 und 1 1/2 J) und wir wünschen uns noch ein drittes. Wieso solltest Du es nicht versuchen. Meine persönliche Grenze ist 45 Jahre, aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich nicht so einen großen Abstand zwischen den Kids haben will, beruflich wieder mehr einsteigen will und ich nicht nach einer gewissen Zeit wieder mit dem "Babykram" anfangen will. Das biologische Alter, sagt ja nun wirklich nicht aus wie man sich fühlt. Manche Leute sind bereits mit 30 Jahren steinalt in der "Birne". Ich kann durchaus mit der Fitte manch 20 jähriger mithalten. Und Argumente, man wäre dann schon alt und klapprig, wenn das Kind älter ist, kann man nicht so pauschalisieren. Es gibt leider auch Eltern die in jungen Jahren chronisch krank werden und versterben. Laß Dir von niemanden reinreden und macht es so wie ihr (Dein Mann und Du) es für richtig hält.
sofi_e
 
Posts: 303
Joined: 03 Jul 2016, 13:39

Re: Kritischer Alter

Postby Fuchs on 21 Feb 2017, 20:50

Einer Freundin meiner Mutter hat man gesagt, sie könne nicht schwanger werden. Mit 46 Jahren, nach 28 Jahren Beziehung, hielt sie plötzlich einen positiven Schwangerschaftstest in der Hand. Ihr Sohn kam kerngesund zur Welt. Im gleichen Jahr wie der erste Enkel meiner Mutter ;) Vor 10 Jahren. Bisher sind die beiden alten Damen noch topfit. Meine 65-jährige Schwiegermutter übrigens auch. Die kugelt mit meiner Tochter stundenlang durch's Zimmer. Dagegen fühle ich mich gerade echt alt (36 und eine nicht so einfache Schwangerschaft). Was ich nicht verstehen kann, ist dass man hier einerseits eine Mitt-Vierzigerin fertig macht, weil sie ein ungeplantes Kind (u.a. aus Altersgründen) evtl. nicht austragen möchte, anderseits aber wegen der paar Jahre mehr bei Meeresrausch so entsetzt tut. So allgemein, vom Tenor her, keine Einzelmeinungen. Der Körper wird schon zeigen, ob er noch bereit dafür ist.
Fuchs
 
Posts: 274
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Kritischer Alter

Postby naDin on 21 Feb 2017, 21:10

Hallo,
ich bin auch in der Situation, dass ich 42 bin und mein Mann ist auch 55, fast 56. Er hat auch 2 große Kinder aus 1. Ehe. Ich konnte ihn aber überreden oder überzeugen, dass ich noch ein Kind bekommen durfte. Ich war da 37. Da er ein Einzelkind nicht so gut fand, habe ich dann noch mit 39 das 2. bekommen. Ich bin wie gesagt jetzt 42 und bin mit dem Kinderwunsch immer noch nicht richtig durch. Ich habe 2 Jungs, und hätte furchtbar gerne noch ein Mädel...Mal schaun, mein Mann kann mich verstehen, er hat eine große Tochter. Ich kann nur sagen, es klappt gut bei uns. Wir haben es keinen Tag bereut, dass wir die Beiden haben. Kinder halten ja auch jung, sagt man immer. Und da ist echt was Wahres dran. Ich drücke dir die Daumen, dass du deinen Mann zumindest noch zu 1 Kind überreden kannst. Wenn man eine jüngere Frau hat, muss man damit rechnen, dass sie einen Kinderwunsch hat. Viel Glück!
naDin
 
Posts: 318
Joined: 14 Jun 2016, 18:25

Re: Kritischer Alter

Postby Windchen210 on 21 Feb 2017, 21:12

Ich kann euren Kinderwunsch gut verstehen und so alt bist du ja auch noch garnicht. Ich bin jetzt 46, mein Freund 48 und nach künstlicher Befruchtung mit Eizellspende bin ich nun in der 23. SSW. :-)) Ich habe bereits zwei erwachsene Kinder aus erster Ehe und hatte eigentlich mit der Familienplanung abgeschlossen. Nach meiner Scheidung lernte ich dann meinen Freund kennen und bald kam der Wunsch nach einem gemeinsamen Kind auf. Nach vielen Fehlschlägen auf natürlichem Weg schwanger zu werden und auch einer Fehlgeburt, waren wir dann in der Klinik in Polen. Kann ich nur empfehlen! Ob bei euch noch eigene Eizellen, oder eigener Sperma gewonnen werden kann, kommt auf die Art eurer Sterilisation an. Das können sie in der Klinik feststellen. In Deutschland könnt ihr jedoch keine Eizellspende bekommen, hier ist es verboten. Es wird aber "geduldet" dafür ins Ausland zu fahren. Wenn du nähere Fragen hast, kannst du mir gerne schreiben. Liebe Grüße und alles Gute!
Windchen210
 
Posts: 299
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Kritischer Alter

Postby Bibolina on 21 Feb 2017, 21:13

Deine Chancen sind ganz gut, ich wollte dir sagen, dass die künstliche Befruchtung für heute ganz normale Dienstleistung ist, dank derer die kinderlosen Paare ein Kind bekommen können. Da die Leihmutterschaft und Eizellspende in DE gesetzlich verboten sind, müsst ihr bestimmt ins Ausland das Glück versuchen. Ich habe keine Erfahrungen mit solchen Kliniken gemacht aber ich surfe auch eine Reproduktionklinik, weiß aber, dass es in der Ukraine, Tschechien und den USA verbreitet ist. Wenn ihr genug Geld habt (das kostet doch) könnt ihr versuchen! Ich habe nichts gegen die künstliche Befruchtung, wenn das die Rechte der Menschen nicht übertritt. Alter spielt keine Rolle. Ich habe im Internet über eine Frau die mit 60 ein Kind zur Welt gebracht hat (künstliche Befruchtung in der Ukraine Biotexcom) ich hab schon den Artikel vergessen, kannst du im Internet selber finden. Also gebt die Hoffnung nicht auf! Mit FG
Bibolina
 
Posts: 304
Joined: 08 Apr 2016, 14:42

Re: Kritischer Alter

Postby kühn on 21 Feb 2017, 21:16

Die Entscheidung, die Du treffen musst, ist sehr sehr schwer. Ich habe leider keine Erfahrung. Zu deinem Problem. Wenn Du Single bist kommt ja nur Fremdsperma in betracht. Die Frage mit den EZ ist: Wie gut sind deine noch?
Für mich persönlich wäre die Überlegung dann: Wie viele künstliche Befruchtungen hatte ich schon mit eigenen EZ? Wie viele haben es bisher erfolgreich geschafft? Hat es bis dato keine geschafft, würde ich auch fremde EZ nehmen. Ich sehe sowas pragmatisch, aber das ist auch nicht jedermanns Sache und nicht jeder kommt damit zurecht, wenn das Kind nicht genetisch meins wäre. Viel Zeit hast du ja jetzt auch nicht mehr. Ich würd mir alle Option nochmal durch den Kopf gehen lassen und alles überdenken und dann handeln. Ich würde vermutlich Fremdsperma nehmen. Unser letzter Versuch was prositiv - direkt doppelt - und wir haben noch 4 EZ eingefroren, aber sollte die Schwangerschaft weiterhin so gut verlaufen, müssen wir überlegen was wir damit machen und Kinderplanung dann abgeschlossen. Leider kann man die nicht spenden. Vielleicht geht es ja in 5, 10 oder 15 Jahren und die Gesetze werden auch hier etwas gelockert. Ich drück dir fest die Daumen! Wäre schön, wenn man nochmal von dir hört, weil es ein echt spannendes Thema ist. Liebe Grüße
kühn
 
Posts: 311
Joined: 29 Mar 2016, 18:24

Re: Kritischer Alter

Postby eva2Abel on 21 Feb 2017, 21:20

Also ich bin 23 und würde es sehr befremdlich finden, wenn meine Mutter 73 wäre und ich si evtl sogar pflegen müsste. Mein Opa ist 75 und schon ein Pflegefall (trotz guter Medizin und gewunder Lebensweiße), man weiß leider wirklich nie wie lange man gesund bleibt. Ich kann deine Gedanken verstehen, aber die Natur sollte man nicht hineinpfuschen. Es hat schon seinen Sinn, dass man mit 50 nicht mehr auf natürlichem Wege Mutter werden kann. Stell dir mal vor du bist mit 75 ein Pflegefall und deine 25 Jahre alte Tochter /Sohn muss dich dann neben dem Studium, das er noch nicht mal fertig hat pflegen. Sowas wie Alzheimer oder ein Herzinfakt kann man leider jeder Zeit bekommen! Ich hab eine Freundin, die ist 44 und hatte letztes Jahr nen Schlaganfall... Ich meine es kann natürlich auch alles anders kommen und du bleibst bis 80-90 gesund... Aber meine Oma z.B. ist gestorben als ich 2 Jahre alt und meine Mutter 31 war. Krebs. Sie war um die 55. Das war extrem schlimm für meine Mutter... Depressionen und meine Kindheit litt darunter! Will sagen: Auch erwachsene Kinder brauchen noch ihre Eltern- als Stütze und nicht als Last in jungen Jahren.
eva2Abel
 
Posts: 383
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Next

Return to IVF und ICSI