Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Windchen210 on 18 Apr 2017, 02:17

Bei mir wurden bei den ersten drei ICSI's nur 2 Zellen transferiert, da man auch bei mir der Annahme war, dass ich ziemlich problemlos schwanger werden könnte und es nur an den Spermien liegt. Seit dem ersten Kryo-TF lassen wir immer 3 Zellen einsetzen, sofern so viele das auftauen überlebten. Selbst bei der 4. ICSI mit PKD (ich knapp 32) haben wir uns 3 Zellen einsetzen lassen und es hatte sich doch nur eine eingenistet und dass mal wieder an der falschen Stelle. Also ich sehe den Transfer von 3 Zellen nicht so kritisch. Werde mir auch bei der 5. ICSI wahrscheinlich noch mal mit PKD wieder 3 Zellen einsetzen lassen, selbst wenn die Gefahr auf Zwillingen oder Drillinge hinauslaufen würde. Es haben schon viele Frauen Mehrlinge entbunden und eine solch hohe Gefahr stellt das nun auch nicht dar. Außerdem bekommt man dann eh Hilfe aus der Familie bzw. auch von der Krankenkasse gestellt, so weit ich das weiß! Euch viel viel Glück und liebe Grüße
Windchen210
 
Posts: 299
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Engeline on 26 Jun 2017, 00:02

Dass die Chancen mit 3 Eizellen noch etwas höher auf eine SS sind, soweit denken sie nicht, finde ich eine etwas harte Aussage. Ich schätze mal, dass wenn man einen Computer bedienen kann, auch zu diesem nicht übermäßig schwierigen Gedanken in der Lage ist. Sicherlich haben also alle hier auch diesen Aspekt schon in ihren Überlegungen berücksichtigt. Du hast Recht: es ist in der Tat nicht sehr wahrscheinlich, dass sich alle drei von dreien einnisten, aber immerhin besteht auch diese Möglichkeit, und es kommt auch immer mal wieder vor, eben insbesondere bei jungen Frauen. Und wenn dieser Fall dann eintritt, hat man u.U. ein sehr großes Problem, denn die Wahrscheinlichkeit einer extremen Frühgeburt und allen damit verbundenen Folgeproblemen ist ziemlich hoch. Ich habe einige Zeit auf einer Frühgeborenen-Intensiv-Station gearbeitet und weiß was es bedeutet, wenn ein Kind unter der 30. SSW geboren wird. Man sollte wirklich alles tun, um dieses Risiko zu minimieren, sprich, sich nur für zwei entscheiden. Wenn man schon diverse Fehlversuche hinter sich hat oder wirklich schon etwas älter ist, kann man vielleicht immer nochmal über drei nachdenken. Andererseits gab es auch schon Fälle bei denen sich 6mal keiner eingenistet hat und beim siebten mal dann alle drei...Tut mir leid, wenn das jetzt Drillingsschwangere gelesen haben und ich Panik verbreitet habe (natürlich muss es auch nicht immer so dicke kommen). Liebe Grüße
Engeline
 
Posts: 653
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Engeline on 08 Jul 2017, 00:49

Dass die Chancen mit 3 noch etwas höher auf eine SS sind, soweit denken sie nicht, finde ich eine etwas harte Aussage. Ich schätze mal, dass wenn man einen Computer bedienen kann, auch zu diesem nicht übermäßig schwierigen Gedanken in der Lage ist. Sicherlich haben also alle hier auch diesen Aspekt schon in ihren Überlegungen berücksichtigt. Du hast Recht: es ist in der Tat nicht sehr wahrscheinlich, dass sich alle drei von dreien einnisten, aber immerhin besteht auch diese Möglichkeit, und es kommt auch immer mal wieder vor, eben insbesondere bei jungen Frauen. Und wenn dieser Fall dann eintritt, hat man u.U. ein sehr großes Problem, denn die Wahrscheinlichkeit einer extremen Frühgeburt und allen damit verbundenen Folgeproblemen ist ziemlich hoch. Ich habe einige Zeit auf einer Frühgeborenen-Intensiv-Station gearbeitet und weiß was es bedeutet, wenn ein Kind unter der 30. SSW geboren wird. Man sollte wirklich alles tun, um dieses Risiko zu minimieren, sprich, sich nur für zwei entscheiden. Wenn man schon diverse Fehlversuche hinter sich hat oder wirklich schon etwas älter ist, kann man vielleicht immer nochmal über drei nachdenken. Andererseits gab es auch schon Fälle bei denen sich 6mal keiner eingenistet hat und beim siebten mal dann alle drei...Tut mir leid, wenn das jetzt Drillingsschwangere gelesen haben und ich Panik verbreitet habe (natürlich muss es auch nicht immer so dicke kommen). Liebe Grüße
Engeline
 
Posts: 653
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby tilda on 10 Sep 2017, 23:37

Ich hatte bei der 1. ICSI nur 3 Eizellen, von denen sich zwei befruchten ließen und eine eingesetzt wurde. Bei der zweiten ICSI hatte ich 10 Eizellen. Davon ließen sich 6 befruchten. Davon wurde dann eine direkt im Vorkernstadium eingefroren und 5 weiter kultiviert. Von den 5 verbleibenden wurden mir dann zwei eingesetzt und zwei sind am Tag des Transfers kurz vor dem Einfrieren verkümmert. Somit hatte ich jetzt bei der Kryo noch zwei übrig: die "frühe" Eizelle, der man nicht so hohe Chancen gab und die Blastozyste die angeblich gute Chancen haben solle, da sie eine hohe Qualität habe. Tatsache war aber, dass sich das kleine Kampfei das wir früh eingefroren hatten prima entwickelt hat und die tolle Blasto leider das Auftauen nicht überstanden hat. Jetzt wurde mir letzten Montag mein eines Kampfei zurückgegeben. Ich persönlich würde immer zwei nehmen, da sich oft nur eines entwickelt. Aber mir wären auch Zwillinge sehr recht, da wir leider keine Kinder haben. Liebe Grüße
tilda
 
Posts: 522
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Nala on 14 Oct 2017, 20:55

Vor kurzem stand ich vor demselben Problem. Bis jetzt (allerdings in einer anderen Praxis in Behandlung) hab ich mir immer (soweit vorhanden) immer 3 EZ transferieren lassen. Mein damaliger Doc hat das auch so vorgeschlagen. Mein jetziger Doc ist da etwas anderer Meinung. Er meint dass in meinem Alter (2 das "Risiko" Drillinge zu bekommen doch relativ hoch ist. Und das die Wahrscheinlichkeit das es Früh- oder sogar Fehlgeburten werden dann immer hoch sei und das der Mensch eben nicht für Mehrlingsgeburten geschaffen sei. Dann meinte er noch lieber nur kein Kind als drei behinderte Kinder, womit ich ihm auch unbedingt Recht geben muss. Der Doc hat auch gesagt dass man, falls es Drillinge werden, eins abtöten lassen kann. Bloß wer will das schon. Vor dieser Entscheidung möchte ich dann aber erst recht nicht stehen. Ich habe mir dann auch nur 2EZ zurückgeben lassen, muss aber sagen das wenn es diesmal nicht geklappt hat, ich mir beim nächsten mal 3 zurück geben lasse, wie gesagt die Chancen sind halt größer. Dann bin ich auch schon 39
Nala
 
Posts: 347
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby majorka4 on 13 Jan 2018, 22:51

Mein Mann und ich sehen bei solchen Fragen wie „Wie viel zurück?“ immer schwarz. Klar ist es einerseits eine schwere Entscheidung, aber soweit ich weiß, kriegt man vor der KiWu-Behandlung bei seinem Gyn. eine Aufklärung. So ist es zumindest in unserer Praxis. Dort wurden wir auf die Vor- und Nachteile bei 3 einsetzten aufgeklärt. Über gesundheitliche und soziale Aspekte wurde ganz besonders eingegangen. Wir haben auch damals hier gesessen und hin und her überlegt. Es ist keine einfache Entscheidung. Auf Drillis hätte ich auch keine Lust, aber wenn man sich die Zahlen besieht, ist es doch eher unwahrscheinlich, dass dies eintrifft. Die ideale Antwort auf solche Fragen kann einem meiner Meinung nach keiner abnehmen.
Ich wollte mich jetzt hier bloß nicht mit Dir fetzen bloß klang mir Deine Meinung so, als sei unsere nicht fachlich genug! Es ist aber echt so, dass sehr viele Frauen denken: Oh, nur zwei rein! Ich möchte keine Drillis. Bis dann mal
majorka4
 
Posts: 493
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Louisa1998 on 06 Feb 2018, 19:12

Genau die gleiche Frage habe ich und ich glaube später auch andere auch im Forum gestellt. Bei den Antworten gibt es immer ein Problem und das ist, dass Euch niemand diese Entscheidung abnehmen kann! Mir hatten wirklich die meisten aufgrund meines Alters und dass es unser erster Versuch und bei mir alles ok ist, zu zweien geraten. Wir hatten uns dann auch dazu entschieden und die 2 eintragen lassen. Einen Tag vor der Punktion hatte ich eine große Diskussion im Chat mit Mädels aus dem Ordner in dem ich immer schreibe. Sie haben mich immer mehr in Richtung 3 geredet. Nach der Punktion von 9 EZ (bis dahin stand immer noch die 2) haben wir uns entschlossen "Sekt oder Selters" und haben auf 3 ändern lassen. Jetzt im Nachhinein kann ich nur sagen es war vielleicht die beste Entscheidung meines Lebens, denn EIN Krümel ist geblieben. Hätte Wäre Wenn, aber vielleicht ist es genau der, den wir eigentlich auch einfrieren wollten... Du musst Dir einfach bewusst machen, dass auch vielleicht alle drei bleiben (bei uns in der Praxis gerade letzte Woche passiert)und nur, wenn Du Dir diesen Supergau überhaupt vorstellen könntest solltest Du Dich auf das Abenteuer drei einlassen. Ich wünsche Euch ganz fest, dass Ihr die richtige Entscheidung trefft!
Louisa1998
 
Posts: 366
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Lisa_vogt on 04 Mar 2018, 00:26

Ich möchte dir kurz die Geschichte meiner Schwägerin erzählen: sie hat sich vor 5 Jahren einer IVF unterzogen. Der erste Versuch, mit drei Embryonen, war erfolglos. Beim zweiten Versuch haben sich dann jedoch alle drei eingenistet. (Meine Schwägerin war damals übrigens 35 Jahre alt.) In der 26. Schwangerschaftswoche mussten dann die drei per Not-Kaiserschnitt geholt werden, es ist offenbar einfach zu eng geworden für drei. Da war der Schock natürlich gross. Was im Einzelnen in den folgenden Wochen und Monaten passiert ist, kann ich dir in der ganzen Tragik gar nicht schildern, deshalb hier nur kurz die Fakten. Ein Kind (ein Junge) ist unmittelbar nach der Geburt gestorben. Die beiden Mädchen wogen nur ca. 600g und mussten lange künstlich beatmet werden. Eins der Mädchen hat Hirnblutungen bekommen, hat seitdem epileptische Anfälle und ist geistig stark behindert. Erst mit 4 Jahren hat sie gelernt, etwas zu laufen. Sprechen kann sie so gut wie nicht. Das andere Mädchen wirkte anfangs recht unproblematisch. Jetzt, wo es älter ist, hat sich aber herausgestellt, dass auch bei ihm deutliche Störungen bestehen. Schlafstörungen, Hyperaktivität, ein gestörtes Sozialverhalten und noch andere Verhaltensauffälligkeiten, so dass die Kleine wahrscheinlich nicht zu einer normalen Schule gehen kann. Meine Schwägerin und mein Bruder leben quasi nur noch für die Kinder, sind täglich mit diversen Therapien etc. beschäftigt und finanziell ziemlich am Ende. Ich könnte Dir noch stundenlang von weiteren Problemen erzählen. Ich finde es völlig verantwortungslos, dass anscheinend immer noch so viele Ärzte zu drei Embryonen raten. Meine Schwägerin wurde von ihrem Arzt nicht einmal richtig gefragt, wie viele sie zurückhaben möchte. Es schien die Norm bei ihm zu sein, drei zu nehmen. Ich weiss nicht, wie Ihr darüber denkt, aber ich glaube, ich persönlich könnte eher damit leben, kein eigenes Kind zu haben, als ein schwer behindertes.
Lisa_vogt
 
Posts: 461
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Engeline on 18 Mar 2018, 23:33

Vor kurzem stand ich vor demselben Problem. Bis jetzt (allerdings in einer anderen Praxis in Behandlung) hab ich mir immer (soweit vorhanden) immer 3 EZ transferieren lassen. Mein damaliger Doc hat das auch so vorgeschlagen. Mein jetziger Doc ist da etwas anderer Meinung. Er meint dass in meinem Alter (2 das "Risiko" Drillinge zu bekommen doch relativ hoch ist. Und das die Wahrscheinlichkeit das es Früh- oder sogar Fehlgeburten werden dann immer hoch sei und das der Mensch eben nicht für Mehrlingsgeburten geschaffen sei. Dann meinte er noch lieber nur kein Kind als drei behinderte Kinder, womit ich ihm auch unbedingt Recht geben muss. Der Doc hat auch gesagt dass man, falls es Drillinge werden, eins abtöten lassen kann. Bloß wer will das schon. Vor dieser Entscheidung möchte ich dann aber erst recht nicht stehen. Ich habe mir dann auch nur 2EZ zurück geben lassen, muss aber sagen das wenn es diesmal nicht geklappt hat, ich mir beim nächsten mal 3 zurück geben lasse, wie gesagt die Chancen sind halt größer. Dann bin ich auch schon 39
Engeline
 
Posts: 653
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Wie viele Eizellen einsetzen lassen ?

Postby Engeline on 25 Apr 2018, 00:16

Die gleiche Frage habe ich und ich glaube später auch andere auch im Forum gestellt. Bei den Antworten gibt es immer ein Problem und das ist, dass Euch niemand diese Entscheidung abnehmen kann! Mir hatten wirklich die meisten aufgrund meines Alters und dass es unser erster Versuch und bei mir alles ok ist, zu zweien geraten. Wir hatten uns dann auch dazu entschieden und die 2 eintragen lassen. Einen Tag vor der Punktion hatte ich eine große Diskussion im Chat mit Mädels aus dem Ordner in dem ich immer schreibe. Sie haben mich immer mehr in Richtung 3 geredet. Nach der Punktion von 9 EZ (bis dahin stand immer noch die 2) haben wir uns entschlossen "Sekt oder Selters" und haben auf 3 ändern lassen. Jetzt im Nachhinein kann ich nur sagen es war vielleicht die beste Entscheidung meines Lebens, denn EIN Krümel ist geblieben. Hätte Wäre Wenn, aber vielleicht ist es genau der, den wir eigentlich auch einfrieren wollten... Du musst Dir einfach bewusst machen, dass auch vielleicht alle drei bleiben (bei uns in der Praxis gerade letzte Woche passiert)und nur, wenn Du Dir diesen Supergau überhaupt vorstellen könntest solltest Du Dich auf das Abenteuer drei einlassen. Ich wünsche Euch ganz fest, dass Ihr die richtige Entscheidung trefft!
Engeline
 
Posts: 653
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

PreviousNext

Return to IVF und ICSI



cron