Will auf keinen Fall Zwillinge

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby eva2Abel on 12 Dec 2017, 01:55

Auch für mich war es ein großes Thema, wieviel EZ wir uns einsetzen lassen. Unsere Devise beim ersten Kind war immer: 3 sind einer zuviel. Jetzt, wo wir schon einen IVF-Sohn haben, sagen wir eben: 2 ist einer zuviel. Sicher, man kann es nicht ändern, aber wir hätten uns auch nur eine EZ zurückgeben lassen. Das Risiko wäre mir zu groß. Zufällig wurde ich spontan schwanger und selbst da war meine größte Sorge, dass es hoffentlich nur eines ist. War es auch, leider MA in der 10.SSW. selbst wenn man mit einer EZ schwanger wird, kann man eben eine eineiige Ss nicht ausschließen. Aber direkt rausfordern, nein wirklich nicht.
Du hast geschrieben: Ich habe noch kein Kind und kann daher vielleicht noch nicht nachvollziehen, warum man überhaupt noch eine IVF/ICSI macht, wenn man schon ein Kind hat. - na, die denke kann ich gar nicht nachvollziehen. So schlimm ist die Behandlung nun auch wieder nicht. Und wenn ich wirklich ein Kind oder mehrere nur auf diese Weise bekommen kann, wieso nicht? Für mich hört es sich so an, als wenn jeder nur eins bekommen darf und gut ist...Wenn jemand für sich entscheidet, ob er eins zwei oder drei 3 auf einen Schlag oder hintereinander bekommen will, dann sollte man das akzeptieren, denn keiner kennt die persönlichen Beweggründe dafür.
eva2Abel
 
Posts: 389
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby Windchen210 on 19 Dec 2017, 00:09

Ich hatte bei der ersten Schwangerschaft einen Kaiserschnitt und man hat mir nur eins eingesetzt. Zuerst war ich auch etwas enttäuscht aber ich dachte, es wird schon seine Richtigkeit haben. Und was soll ich sagen. Ich wurde sofort schwanger mit Zwillingen. Das liebe Ei hat sich nochmal geteilt. Mittlerweile sind meine Kinder 4,5 Monate alt. Ich konnte es echt nicht glauben. Habe wochenlang geweint, als mein Arzt mir mitteilte es sind zwei. Ich habe sogar in der Klinik angerufen und die rund gemacht (die Hormone halt). Ich liebe sie und bind so glücklich jetzt nochmal Zwillinge zu haben. Also es geht auch so rum. Das mit dem Test kenne ich auch. Da die Anfänge der letzten Schwangerschaft total anders waren, als die erste, habe ich täglich mind. 4 Tests gemacht. Ich war total verrückt. Bereits auch schon nach einer Woche die jeweils positiv waren. Ich kann dich auch sehr gut verstehen, dass Du Dich nicht traust. Gerade weil man auch viel Medikamente nimmt, könnten die auch den Test beeinflussen (ich habe mir das HCG ja gespritzt). Aber Kopf hoch und positiv denken. Das wird schon. Ich drück Dir auf jedenfall die Daumen und würde mich wahnsinnig freuen wenn es geklappt hat. Halte durch.
Windchen210
 
Posts: 304
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby Engeline on 11 Jan 2018, 17:53

Leider bin ich kein Arzt und kann deine gesundheitliche Situation nicht beurteilen... Aber ich verstehe dich sehr gut... Als man mir bei der 3.Eizellspende (Frischversuch) plötzlich auf Grund des Kaiserschnitts nur mehr einen Embryo eingesetzt hat, war ich sehr enttäuscht. Man hat mir auch gesagt, dass die Chancen bei 2 nicht deutlich höher sind. Kann das aber auch nicht wirklich glauben, sehe es eher als Geldmacherei. Zum Glück hat es bei uns bei der 1.EZS gleich geklappt. Habe dort aber 3 Embryonen transferiert bekommen, weil man das dritte nicht mehr einfrieren hätte können und unser Arzt damals auch gesagt hat: Manchmal muss man auch etwas riskieren um zu gewinnen ;-). Wir sind unendlich froh, diesen Schritt gewagt zu haben, unser Sohn ist mittlerweile 18 Monate, nur mit dem Geschwisterchen will es nicht mehr klappen ;-(. Alle 3 weiteren Versuche (1. mit 2 Embryonen, 2. auf Grund des Klinikwechsels mit nur 1 Embryo und 3. mit schriftlicher Vereinbarung wieder 2Kryos) leider negativ. Würde mir beim nächsten am liebsten auch wieder 3 einsetzen lassen... Die Chancen auf eine Mehrlingsschwangerschaft sind meiner Meinung nach eher gering. Höre auf dein Bauchgefühl, wünsch dir alles Gute!
Engeline
 
Posts: 653
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby Louisa1998 on 23 Jan 2018, 22:08

Könnt ihr mir mal erklären, was ihr denn unter so kleinen Chancen versteht? Also meiner Meinung ist es doch so: wenn ich normal schwanger werden will, habe ich eine Eizelle und die Chance dass es klappt ist wohl so 25%, je nach Alter und so weiter. Nun lasse ich mir eine bereits befruchtete Eizelle einsetzen (ich habe keine funktionierenden Eileiter mehr) ...wieso sollen die Chancen da so viel kleiner sein? Rein statistisch liegt sie so bei 15 %, ich denke das liegt aber natürlich auch daran, dass viele die "das machen" natürlich auch schon Noch älter sind, und zum Teil einfach gar nicht schwanger werden könne. Also damit wollte ich sagen: ich finde es interessant, dass sich in so einem Fall auf einmal alle irgendwelche zahlen heranziehen und Chancen hochrechnen…ich finde meine Chancen prima, denn ohne IVF/Kryo wären sie ganz eindeutig gleich null! Also hab ich doch nun auch bei nur einem Embryo eine Riesenchance!
Louisa1998
 
Posts: 366
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby Nala on 10 Feb 2018, 22:13

Ich denke wirklich, das sieht man anders, wenn man noch kein Kind hat und die ganze Behandlung durchmachen muss...ich habe auch lange überlegt, ob nicht das eine genug ist, zumal unser Sohn ganz natürlich und unkompliziert im ersten Anlauf unvermutetem Sex entstanden ist… (wenn auch das schon eine künstliche Befruchtung gewesen wäre, würde ich es jetzt vielleicht auch nciht mehr machen, wer weiß?) Aber ich fühle mich und meine Familie einfach noch nicht komplett! Wir haben nun 2 Jahre versucht auf natürlichem Weg noch mal ss zu werden, was definitiv nicht mehr geht, da ich keinen funktionierenden Eileiter mehr habe. Also bleibt nur IVF. Meine erste Schwangerschaft war übrigens nicht so schwierig, dass sich auch nur einen Tag krankgeschrieben war, aber ich hatte am Ende z.B. Diabetes und am Ende auch Gestose und zu wenig Fruchtwasser etc., also alles Dinge, die nicht dramatisch aber doch stressig sind, und die bei einer Zwillingsschwangerschaft noch öfter auftreten und dann sicher eher zu Frühgeburten führen. Da ich EH arbeite ist die Versorgung unseres Sohnes kein Problem: ab April geht unser Sohn in den Kindergarten, ich habe einen Mann, der sich Urlaub nehmen kann usw. Ich bin nicht die Art von Mutter, die jahrelang zuhause sitzt und ihr Kind verwöhnt, sondern ich lebe nebenbei auch mein Leben weiter...und dennoch: ich möchte noch ein Kind...ich denke dann ist die Familienplanung abgeschlossen. Dir wünsche ich alles Gute
Nala
 
Posts: 354
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby Ruth on 23 Feb 2018, 02:05

Ich denke diese Frage könnt wirklich nur Ihr beantworten. Sicher es kann auch bei einem Eichen Zwillinge und Drillinge raus kommen. Hab auch schon mal von eineiigen Fünflingen gehört. Es ist eben bloß die Frage wie hoch das Risiko ist. Wir haben uns immer 2 Eichen zurückgeben lassen. Eigentlich bei meinem Alter (35) sind auch 3 Eichen zu vertreten. Dies kam für mich aber nie in Frage. Zwillinge wären gerade noch okay gewesen (Schock wäre es aber gewesen) - Drillinge nein. Nie und Nimmer hätte ich dies geschafft. Ich bin der Meinung dass wenn Ihr wirklich keine Zwillinge wollt, dann auch das Risiko dahingehend minimieren sollte und euch nur 1 Eichen zurückgeben lassen sollt. Alles andere wäre unvernünftig und falsch. Egal wie hoch das Risiko ist aber selbst bei 5 % würde ich dies dann nicht eingehen. Warum friert Ihr die überzähligen Eichen dann nicht ein und macht Schritt für Schritt. Immer ein Eichen nach dem anderen. Egal wir groß der KIWU ist, aber man sollte genau überlegen, wie weit man gehen möchte und welches Risiko man eingeht. Gerade wenn du gesundheitliche Probleme hast dann minimiere das Risiko. Du als Mutter bist die wichtigste Person bei der ganzen Sache. Dir muss es gut gehen. Was nützt euch Kinder wenn du sie nicht genießen kannst.
Ruth
 
Posts: 453
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby eva2Abel on 04 Mar 2018, 01:16

Ich hatte bei der ersten Schwangerschaft einen Kaiserschnitt und man hat mir nur eins eingesetzt. Zuerst war ich auch etwas enttäuscht aber ich dachte, es wird schon seine Richtigkeit haben. Und was soll ich sagen. Ich wurde sofort schwanger mit Zwillingen. Das liebe Ei hat sich nochmal geteilt. Mittlerweile sind meine Kinder 4,5 Monate alt. Ich konnte es echt nicht glauben. Habe wochenlang geweint, als mein Arzt mir mitteilte es sind zwei. Ich habe sogar in der Klinik angerufen und die rund gemacht (die Hormone halt). Ich liebe sie und bind so glücklich jetzt nochmal Zwillinge zu haben. Also es geht auch so rum. Das mit dem Test kenne ich auch. Da die Anfänge der letzten Schwangerschaft total anders waren, als die erste, habe ich täglich mind. 4 Tests gemacht. Ich war total verrückt. Bereits auch schon nach einer Woche die jeweils positiv waren. Ich kann dich auch sehr gut verstehen, dass Du Dich nicht traust. Gerade weil man auch viel Medikamente nimmt, könnten die auch den Test beeinflussen (ich habe mir das HCG ja gespritzt). Aber Kopf hoch und positiv denken. Das wird schon. Ich drück Dir auf jedenfall die Daumen und würde mich wahnsinnig freuen wenn es geklappt hat. Halte durch. LG
eva2Abel
 
Posts: 389
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby Maria Waldfogel on 04 Mar 2018, 23:26

Also in Anbetracht Deiner Situation, würde ich Dir bei dem Frischversuch zum TF von einer EZ raten. Da es bei der 1.ICSI gleich geklappt hat, würde ich erstmal optimistisch an die Sache rangehen. Dass viel Glück dazu gehört ist klar, und beim Geschwisterchen muss das auch erstmal nicht so einfach klappen. Die Quali der EZ spielt auch eine Rolle. Da Du aber auf jeden Fall Zwillinge vermeiden willst, mußt Du erstmal die geringere Erfolgsquote in Kauf nehmen. Und die eine EZ kann sich ja auch noch teilen, auch wenn diese Möglichkeit zugegebenermassen wirklich sehr gering ist. Habe aber schon von eineiigen Zwillis nach ICSI gelesen...Die Ärzte können nichts sagen, es ist alleine Deine Entscheidung. Bei einem Kryoversuch würde ich das dann auch anders machen und mir mindestens zwei einsetzen lassen, da die Erfolgsquoten hier mit 1 EZ doch erheblich geringer sind. Wir hatten eine ähnliche Erfolgsquote wie ihr, 37% Erfolgschance bei TF von 2 EZ, davon nochmal 20% Chance auf Zwillis. Da es aber unser erster Versuch war und wir eh zwei Kinder haben wollten, nahmen wir das so hin. Und es hat geklappt;-) Wünsche Dir viel Glück, letztendlich wirst Dein Bauch Dir sagen, was Du machen sollst! Alles Gute für Euch!
Maria Waldfogel
 
Posts: 349
Joined: 14 Mar 2016, 16:22

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby majorka4 on 18 Mar 2018, 23:38

Ich denke diese Frage könnt wirklich nur Ihr beantworten. Sicher es kann auch bei einem Eichen Zwillinge und Drillinge raus kommen. Hab auch schon mal von eineiigen Fünflingen gehört. Es ist eben bloß die Frage wie hoch das Risiko ist. Wir haben uns immer 2 Eichen zurückgeben lassen. Eigentlich bei meinem Alter (35) sind auch 3 Eichen zu vertreten. Dies kam für mich aber nie in Frage. Zwillinge wären gerade noch okay gewesen (Schock wäre es aber gewesen) - Drillinge nein. Nie und Nimmer hätte ich dies geschafft. Ich bin der Meinung dass wenn Ihr wirklich keine Zwillinge wollt, dann auch das Risiko dahingehend minimieren sollte und euch nur 1 Eichen zurückgeben lassen sollt. Alles andere wäre unvernünftig und falsch. Egal wie hoch das Risiko ist aber selbst bei 5 % würde ich dies dann nicht eingehen. Warum friert Ihr die überzähligen Eichen dann nicht ein und macht Schritt für Schritt. Immer ein Eichen nach dem anderen. Egal wie groß der KIWU ist, aber man sollte genau überlegen, wie weit man gehen möchte und welches Risiko man eingeht. Gerade wenn du gesundheitliche Probleme hast dann minimiere das Risiko. Du als Mutter bist die wichtigste Person bei der ganzen Sache. Dir muss es gut gehen. Was nützt euch Kinder wenn du sie nicht genießen kannst.
majorka4
 
Posts: 493
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: Will auf keinen Fall Zwillinge

Postby majorka4 on 18 Mar 2018, 23:38

Ich denke diese Frage könnt wirklich nur Ihr beantworten. Sicher es kann auch bei einem Eichen Zwillinge und Drillinge raus kommen. Hab auch schon mal von eineiigen Fünflingen gehört. Es ist eben bloß die Frage wie hoch das Risiko ist. Wir haben uns immer 2 Eichen zurückgeben lassen. Eigentlich bei meinem Alter (35) sind auch 3 Eichen zu vertreten. Dies kam für mich aber nie in Frage. Zwillinge wären gerade noch okay gewesen (Schock wäre es aber gewesen) - Drillinge nein. Nie und Nimmer hätte ich dies geschafft. Ich bin der Meinung dass wenn Ihr wirklich keine Zwillinge wollt, dann auch das Risiko dahingehend minimieren sollte und euch nur 1 Eichen zurückgeben lassen sollt. Alles andere wäre unvernünftig und falsch. Egal wie hoch das Risiko ist aber selbst bei 5 % würde ich dies dann nicht eingehen. Warum friert Ihr die überzähligen Eichen dann nicht ein und macht Schritt für Schritt. Immer ein Eichen nach dem anderen. Egal wie groß der KIWU ist, aber man sollte genau überlegen, wie weit man gehen möchte und welches Risiko man eingeht. Gerade wenn du gesundheitliche Probleme hast dann minimiere das Risiko. Du als Mutter bist die wichtigste Person bei der ganzen Sache. Dir muss es gut gehen. Was nützt euch Kinder wenn du sie nicht genießen kannst.
majorka4
 
Posts: 493
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

PreviousNext

Return to IVF und ICSI



cron