Eileiterspülung

Re: Eileiterspülung

Postby Nala on 25 Sep 2017, 23:11

Du meinst ein Echovist. Das wurde bei mir in der Kiwu zur Diagnostik gemacht. Ich musste nur den Katheter bezahlen (30 eur). Die Flüssigkeit hatte die Kiwu und der Rest entspricht dem Aufwand wie beim Ultraschall, sofern es ohne Narkose gemacht wird, was meist der Fall ist. Soweit ich weiß, zahlt die Kasse diese doch überschaubaren Kosten nicht, was ziemlich plemplem ist, denn eine Bauchspiegelung als Basisdiagnostik wird gezahlt und kostet einiges mehr (wegen OP). Der Grund liegt wohl darin, dass diese Art der Diagnostik nicht umfangreich genug ist (es wird nur auf Durchlässigkeit getestet, nicht aber auf andere Probleme). Dazu kommt, dass ein negatives Ergebnis auch falsch negativ sein kann (durch Verkrampfung nur scheinbar zu) und dann zur Bestätigung doch noch eine Bauchspiegelung gemacht werden muss. Schwanger wird man durch ein Echovist nicht. Es ist nur zur Diagnostik und sinnvoll, wenn keine Indikation für eine Bauchspiegelung besteht.
Nala
 
Posts: 249
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Eileiterspülung

Postby Louisa1998 on 08 Nov 2017, 00:50

Wir sind seit ca. 8 Monaten in der KiWu-Klinik und die Eileiterdurchlässigkeit wurde bei mir gleich am Anfang geprüft. Diese und auch die anderen Untersuchungen wurden von der Kasse übernommen. Ist ein bisschen unangenehm wenn sie die Flüssigkeit durch die Eileiter drücken (mit einer Kanüle und an deren Ende ist eine Spritze mit Kontrastmittel). Das hat dann immer etwas im Unterleib gezogen, aber ansonsten war es harmlos. Bei mir war alles ok! Ich hoffte auch auf einen positiven Effekt, weil ich davon gelesen hatte, dass einige danach leichter schwanger werden. Dieser Effekt blieb bei mir leider aus. Aber das muss ja bei dir nicht auch so sein! Finde schon, dass dies eine wichtige grundlegende Untersuchung ist! Wenn die Eileiter doch irgendwie dicht sein sollten wäre das ja schon eine erhebliche Einschränkung! Wir hatten vor 13 Tagen unsere 1. IUI und ich werde Sonntag testen. Diese Warterei macht mich noch verrückt. Drück dir die Daumen!
Louisa1998
 
Posts: 266
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Eileiterspülung

Postby Fuchs on 13 Jan 2018, 22:38

Bei mir war es ZT 7. Es muss nach der Mens sein und vor dem Eisprung. Zu der Zeit hatte ich relativ frühe Eisprünge und meine Mens ist inkl. der SB danach nach max. 6 Tagen vorbei. Ich war nicht drauf vorbereitet. Ich hatte sehr starke Krämpfe: dabei und bis zu einer Stunde danach. So ähnlich stelle ich mir Wehen vor. Ich bin aber vielleicht auch sehr empfindlich. Würde beim nächsten Mal prophylaktisch eine Schmerztablette vorher nehmen und was trinken vorher. Mein Kreislauf hat fast versagt als Reaktion auf den unerwarteten Schmerz. Meine Eileiter waren beide ohne Verzögerung durchlässig. Wäre es nicht so gewesen, hätte ich erstmal die Untersuchung widerholen lassen. Negative Ergebnisse können nämlich falsch negativ sein (durch Verkrampfung der Eileiter). Für eine BS habe ich keinen Grund. Da wird dann auch eher abgeraten, weil man mehr kaputt machen kann als diagnostizieren. Hat 30 Euro gekostet. Soweit ich weiß, zahlt die Kasse die Untersuchung nicht (eine BS aber schon). Der Rest wurde dann als US abgerechnet. Soweit ich weiß gibt es bei einem vaginalen US da auch keine Einschränkung der Sicht. Viel Glück! Die meisten empfinden die Untersuchung als harmlos, ich bin eher die Ausnahme. Würde es dennoch wieder machen.
Fuchs
 
Posts: 234
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Previous

Return to IVF und ICSI



cron