Eileiterspülung

Re: Eileiterspülung

Postby Nala on 25 Sep 2017, 23:11

Du meinst ein Echovist. Das wurde bei mir in der Kiwu zur Diagnostik gemacht. Ich musste nur den Katheter bezahlen (30 eur). Die Flüssigkeit hatte die Kiwu und der Rest entspricht dem Aufwand wie beim Ultraschall, sofern es ohne Narkose gemacht wird, was meist der Fall ist. Soweit ich weiß, zahlt die Kasse diese doch überschaubaren Kosten nicht, was ziemlich plemplem ist, denn eine Bauchspiegelung als Basisdiagnostik wird gezahlt und kostet einiges mehr (wegen OP). Der Grund liegt wohl darin, dass diese Art der Diagnostik nicht umfangreich genug ist (es wird nur auf Durchlässigkeit getestet, nicht aber auf andere Probleme). Dazu kommt, dass ein negatives Ergebnis auch falsch negativ sein kann (durch Verkrampfung nur scheinbar zu) und dann zur Bestätigung doch noch eine Bauchspiegelung gemacht werden muss. Schwanger wird man durch ein Echovist nicht. Es ist nur zur Diagnostik und sinnvoll, wenn keine Indikation für eine Bauchspiegelung besteht.
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: Eileiterspülung

Postby Louisa1998 on 08 Nov 2017, 00:50

Wir sind seit ca. 8 Monaten in der KiWu-Klinik und die Eileiterdurchlässigkeit wurde bei mir gleich am Anfang geprüft. Diese und auch die anderen Untersuchungen wurden von der Kasse übernommen. Ist ein bisschen unangenehm wenn sie die Flüssigkeit durch die Eileiter drücken (mit einer Kanüle und an deren Ende ist eine Spritze mit Kontrastmittel). Das hat dann immer etwas im Unterleib gezogen, aber ansonsten war es harmlos. Bei mir war alles ok! Ich hoffte auch auf einen positiven Effekt, weil ich davon gelesen hatte, dass einige danach leichter schwanger werden. Dieser Effekt blieb bei mir leider aus. Aber das muss ja bei dir nicht auch so sein! Finde schon, dass dies eine wichtige grundlegende Untersuchung ist! Wenn die Eileiter doch irgendwie dicht sein sollten wäre das ja schon eine erhebliche Einschränkung! Wir hatten vor 13 Tagen unsere 1. IUI und ich werde Sonntag testen. Diese Warterei macht mich noch verrückt. Drück dir die Daumen!
Louisa1998
 
Posts: 418
Joined: 13 Feb 2016, 15:34

Re: Eileiterspülung

Postby Fuchs on 13 Jan 2018, 22:38

Bei mir war es ZT 7. Es muss nach der Mens sein und vor dem Eisprung. Zu der Zeit hatte ich relativ frühe Eisprünge und meine Mens ist inkl. der SB danach nach max. 6 Tagen vorbei. Ich war nicht drauf vorbereitet. Ich hatte sehr starke Krämpfe: dabei und bis zu einer Stunde danach. So ähnlich stelle ich mir Wehen vor. Ich bin aber vielleicht auch sehr empfindlich. Würde beim nächsten Mal prophylaktisch eine Schmerztablette vorher nehmen und was trinken vorher. Mein Kreislauf hat fast versagt als Reaktion auf den unerwarteten Schmerz. Meine Eileiter waren beide ohne Verzögerung durchlässig. Wäre es nicht so gewesen, hätte ich erstmal die Untersuchung widerholen lassen. Negative Ergebnisse können nämlich falsch negativ sein (durch Verkrampfung der Eileiter). Für eine BS habe ich keinen Grund. Da wird dann auch eher abgeraten, weil man mehr kaputt machen kann als diagnostizieren. Hat 30 Euro gekostet. Soweit ich weiß, zahlt die Kasse die Untersuchung nicht (eine BS aber schon). Der Rest wurde dann als US abgerechnet. Soweit ich weiß gibt es bei einem vaginalen US da auch keine Einschränkung der Sicht. Viel Glück! Die meisten empfinden die Untersuchung als harmlos, ich bin eher die Ausnahme. Würde es dennoch wieder machen.
Fuchs
 
Posts: 301
Joined: 16 Jun 2016, 19:29

Re: Eileiterspülung

Postby trixis on 23 Jan 2018, 22:35

Bei mir sollte laut meiner FÄ eine BS gemacht werden um zu sehen, ob die Eileiter durchlässig sind. Die in der Klinik haben dann gleich gesagt, dass sie das wenn es mir recht ist, erstmal per US prüfen wollen. Denn eine BS ist ja immerhin eine OP. Wenn sie was finden sollten, also dass die EL zu sind, dann muss man nochmal schauen, ob man nicht doch eine BS macht, oder wenn sie halt beim US nichts sehen. In die EL können sie soweit ich das weiß nicht rein. Es wird ja so eine Zuckerlösung in die Gebärmutter gespritzt und das geht dann die EL hoch und ist somit dann weiß auf dem US zu sehen. Ich denke hier wird grad was verwechselt, denn die in der Klinik haben auf mich einen echt guten Eindruck gemacht und das hätte die mir doch gesagt, wenn das betäubt werden würde. Warum wollen sie die US Untersuchung während meiner Mens machen? Das wäre ja dann egal. Sie meinte nur, dass da halt der MuMu noch weicher wäre und es daher nicht so wehtun würde. Ich werde euch berichten, wie es war, wenn ich es hinter mir habe, denn ich lasse es auf jeden Fall machen. Wenn nur endlich meine Mens kommen würde. Bin heute schon wieder ZT 41 und hatte noch nicht mal einen ES
trixis
 
Posts: 312
Joined: 18 Apr 2016, 20:57

Re: Eileiterspülung

Postby tilda on 25 Jan 2018, 01:49

Bei mir stand diese Untersuchung auch gleich zu Beginn an. Ich wollte ausschließen, dass es an den EL liegt und eine Bauchspiegelung war mir zu drastisch. Diese Untersuchung mit dem Kontrastmittel wird in der Regel nach der Periode gemacht, sprich dann, wenn der Gebärmuttermund von sich aus weich und weiter geöffnet ist (fruchtbare Tage). Davor sollte aber unbedingt ein Abstrich gemacht werden, damit keine Keime mit der Flüssigkeit hochgespült werden. Diese wichtigen Infos wurden mir leider vorab nicht mitgeteilt. Zum Glück hatte ich keine Keime und somit keine Infektion bekommen. Jedenfalls wird dir eine Kanüle eingeführt, was bei normaler Anatomie und weichem Muttermund nicht sehr schmerzhaft ist.
Dazu kommt dann die Ultraschallsonde, um zu überprüfen ob die Flüssigkeit beide EL durchströmt. Das Ganze ist nicht gerade angenehm, aber auszuhalten. Falls die Flüssigkeit (irgendwas mit Glukose wenn ich mich recht entsinne) später krampfartige Schmerzen auslöst kann man ein leichtes Schmerzmittel nehmen. (Nicht schlimmer als Menskrämpfe). Ich war zwar froh als ich es hinter mir hatte, aber du brauchst keine Angst zu haben. Bei mir durfte mein Manna auch Händchen halten und wir konnten den Ultraschall mitverfolgen.
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Eileiterspülung

Postby Lisa_vogt on 26 Feb 2018, 01:29

s läuft so ab, dass du morgens in den OP geholt wirst. Dort bekommst du dann die Narkose als Infusion und vorher noch tausend andere Medikamente. Die Narkose wirkt echt schnell. War relativ schnell weg. Nach 20 Minuten bin ich dann im Aufwachraum wieder aufgewacht. Bis dahin war alles ok, außer dass ich vor der Narkose und vor irgendwelchen Komplikationen tierische Angst hatte. Da haben Beruhigungsmittel auch nicht geholfen. Die ersten 2 Tage nach der OP konnte ich mich so gut wie nicht bewegen, der Bauch hat schon tierisch wehgetan. Das Schlimmste war aber der Drainageschlauch. Das hat furchtbar gestochen. Ich glaub aber nicht, dass du so einen Schlauch bekommst, bei dir wird ja da innen nix geschnitten, was bluten könnte. aufstehen ging nur sehr schwer, laufen konnte ich 5 Tage lang nur gebückt wegen der Luft im Bauch, die total nach oben drückte. Durch die Luft kann es auch sein, dass man Schmerzen in der Schulter bekommt. Hatte ich aber nicht. Ich war nach 4 Tagen wieder aus dem KH draußen, was mir total lang vorkam, weil ich gar nicht schlafen konnte, da ich mich nicht drehen konnte. Bis alle Schmerzen ganz weg waren, hat es ca. 2 Wochen gedauert. Nach den 4 Tagen im KH ließen sich die Schmerzen aber ganz gut ertragen. Es muss bei dir ja nicht so laufen wie bei mir, bei mir wurde ja was rausoperiert, das ist ja nochmal anders.
Lisa_vogt
 
Posts: 556
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: Eileiterspülung

Postby tilda on 04 Mar 2018, 20:25

Bei mir sollte laut meiner FÄ eine BS gemacht werden um zu sehen, ob die Eileiter durchlässig sind. Die in der Klinik haben dann gleich gesagt, dass sie das wenn es mir recht ist, erstmal per US prüfen wollen. Denn eine BS ist ja immerhin eine OP. Wenn sie was finden sollten, also dass die EL zu sind, dann muss man nochmal schauen, ob man nicht doch eine BS macht, oder wenn sie halt beim US nichts sehen. In die EL können sie soweit ich das weiß nicht rein. Es wird ja so eine Zuckerlösung in die Gebärmutter gespritzt und das geht dann die EL hoch und ist somit dann weiß auf dem US zu sehen. Ich denke hier wird grad was verwechselt, denn die in der Klinik haben auf mich einen echt guten Eindruck gemacht und das hätte die mir doch gesagt, wenn das betäubt werden würde. Warum wollen sie die US Untersuchung während meiner Mens machen? Das wäre ja dann egal. Sie meinte nur, dass da halt der MuMu noch weicher wäre und es daher nicht so weh tun würde. Ich werd euch berichten, wie es war, wenn ich es hinter mir habe, denn ich lasse es auf jeden Fall machen. Wenn nur endlich meine Mens kommen würde. Bin heute schon wieder ZT 41 und hatte noch nichtmal einen ES
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Eileiterspülung

Postby eva2Abel on 21 May 2018, 01:16

Bei mir war es ZT 7. Es muss nach der Mens sein und vor dem Eisprung. Zu der Zeit hatte ich relativ frühe Eisprünge und meine Mens ist inkl. der SB danach nach max. 6 Tagen vorbei. Ich war nicht drauf vorbereitet. Ich hatte sehr starke Krämpfe: dabei und bis zu einer Stunde danach. So ähnlich stelle ich mir Wehen vor. Ich bin aber vielleicht auch sehr empfindlich. Würde beim nächsten Mal prophylaktisch eine Schmerztablette vorher nehmen und was trinken vorher. Mein Kreislauf hat fast versagt als Reaktion auf den unerwarteten Schmerz. Meine Eileiter waren beide ohne Verzögerung durchlässig. Wäre es nicht so gewesen, hätte ich erstmal die Untersuchung widerholen lassen. Negative Ergebnisse können nämlich falsch negativ sein (durch Verkrampfung der Eileiter). Für eine BS habe ich keinen Grund. Da wird dann auch eher abgeraten, weil man mehr kaputt machen kann als diagnostizieren. Hat 30 Euro gekostet. Soweit ich weiß, zahlt die Kasse die Untersuchung nicht (eine BS aber schon). Der Rest wurde dann als US abgerechnet. Soweit ich weiß gibt es bei einem vaginalen US da auch keine Einschränkung der Sicht. Viel Glück! Die meisten empfinden die Untersuchung als harmlos, ich bin eher die Ausnahme. Würde es dennoch wieder machen.
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: Eileiterspülung

Postby tilda on 19 Jun 2018, 02:06

Ich hatte eine Echovist-Untersuchung und es tut mir leid, euch nicht so viel Mut machen zu können, aber zumindest mir hats schon ziemlich weh getan. Es ist halt so ein anhaltend ziehender Schmerz. Ich konnte mich gar nicht richtig auf das konzentrieren, was der Arzt sagte. Ich hab halt versucht, ganz tief ein- und auszuatmen und mich auf das Atmen zu konzentrieren. Vielleicht soll einen das auf die Geburtsschmerzen vorbreiten? Aber es hat auch nicht sehr lang gedauert. Also eben nichts im Vergleich zu einer Geburt. Der Schmerz war mit Ende der Untersuchung auch komplett weg (man soll ja eh noch ein bisschen liegen bleiben, da wurd´s mir schon langweilig), aber ich war doch ein bisschen erschöpft. Wahrscheinlich auch von der Aufregung vorher. Man übersteht es insgesamt aber schon gut. Und wisst ihr, jede ist ja auch anders. Ich würde eh sagen, dass ich ein Weichei bin, also kann es bei euch ganz anders sein. Ich habe im Internet auch von welchen gelesen, die so gut wie nichts oder nur leichten Schmerz gespürt haben. Und für das hoffentlich positive Ergebnis lohnt es sich ja dann auch. Auf jeden Fall nicht zuviel verrückt machen, ich drück euch die Daumen!
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: Eileiterspülung

Postby majorka4 on 27 Jun 2018, 01:15

Bekommst du eine Narkose…also wird eine Bauchspiegelung mit Eileiterdurchspülung gemacht oder keine BS und dann natürlich ohne Narkose? Also bei mir war es so: Eileiterdurchgängigkeitsprüfung ohne Narkose. Tat nur ganz wenig weh. Kontrastmittel ging nicht durch die Eileiter, also Verdacht auf Eileiter zu. Bauchspiegelung und Eileiter durchspülen. Meine Eileiter waren gar nicht zu, zum Glück natürlich! Kann schweinbar vorkommen, dass die Gebärmutter auf das Kontrastmittel komisch reagiert und die Eileiter wie blockiert. Ich habe die Narkose gut vertragen und konnte bereits 4 Stunden nach OP nach Hause. Auch die Schmerzen waren erträglich, einfach die Schultern taten noch ein paar Tage recht weh...wegen dem Gas! Aber mit einer Ibuprofen waren die Schmerzen quasi weg. Viel Glück
majorka4
 
Posts: 634
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

PreviousNext

Return to IVF und ICSI



cron