AMH wert niedrig

AMH wert niedrig

Postby Agnes.frankes on 18 May 2017, 00:16

Hallo, ich habe eine Frage zum Thema AMH-Wert. Ich habe heute meine Laborergebnisse erfahren und mein amh-wert ist 0.58 und FSH 10.9 und LH 6.8. Ich muss dazu sagen, dass ich unter Pilleneinnahme getestet wurde und das meiner Meinung nach die Werte beeinflusst. Ich bin erst 34 und mitten im Studium und deshalb ist es momentan schwierig mit Kinderkriegen. Ich will in ein paar Jahren aber unbeding welche haben. Niemand aus meiner Familie hatte jemals Probleme mit dem Schwangerwerden außer ich. Ich bin grade sooo verzweifelt und weiß einfach nicht mehr weiter, Im April habe ich dann einen Termin beim Endikrinologen und nächste Woche möchte ich dann auch die Pille absetzen, wenn mein Blister aufgebraucht ist. Was sagt ihr dazu, v.A. , ob die Pille einen Einfluss auf die Werte hat? Vielen Dank im Voraus
Agnes.frankes
 
Posts: 390
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Re: AMH wert niedrig

Postby Engeline on 18 May 2017, 00:17

Den Wert muss man auch im Zusammenhang mit Deinem Zyklus betrachten. Ein niedriger AMH weist halt daraufhin, dass Du wohl schon bald in die Wechseljahre kommst. Oder es unter Umständen schon bist. Hast Du denn noch einen regelmäßigen Zyklus mit Eisprüngen? Oder hast Du eventuell sogar schon typische Wechseljahrs-Beschwerden? Wo weit ich weiß, sagt der AMH alleine auch nichts über die EZ-Qualität aus. Du kannst durchaus auch mit einem niedrigem AMH noch ganz gute Chancen auf eine Schwangerschaft haben. Man muss sich halt die Gesamtsituation ansehen. Bei Werten unter 1,0 ist offensichtlich bei jüngerem Alter und unterschiedlicher klinischer Ausgangssituation noch eine relativ hohe Schwangerschaftsrate möglich. AMH ist derzeit zwar der beste Prognosefaktor für die ovarielle Reaktion, dennoch muss der AMH-Wert auch im Zusammenhang mit anderen klinischen Kriterien gesehen werden. Dies zeigt, dass der AMH-Wert kein alleiniges Prognosekriterium für eine Therapie sein kann
Engeline
 
Posts: 429
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: AMH wert niedrig

Postby majorka4 on 18 May 2017, 00:19

Ich bin eine, die mit einem AMH von unter der Nachweisgrenze SS geworden ist (29. SSW). Auch meine restlichen Hormonwerte sprachen für Wechseljahre und das gibt mit 30 bereits los :-( Hatte 5 schwere Jahre hinter mir mir Puregon etc. Puregon hat zum Schluß gar nicht mehr angeschlagen und ich hatte kaum noch ES und meine Mens. In den Stimupausen hatte ich dann ohne alles 2 x einen ES und wurde promt SS. Leider einmal ELSS und einmal biochemische SS. War am Boden zerstört weil einfach gar nichts gelang. Habe dann alles Hormonzeugs in die Ecke geworfen und Sepia genommen und siehe da, ich hatte einen ES und wurde SS und bin nun inzwischen kugelrund...Mein KiWu-Arzt sagte, Glückstreffer - mein FA meinte hingegen immer ich solle nicht aufgeben und mich vom KiWu-Arzt nicht unter Druck setzen lassen. Ich soll auf meinen Bauch und Körper hören und ihm die Zeit geben. Der AMH Wert alleine sagt noch nicht viel aus, bei einer künstlichen Befruchtung wäre dieser eben sehr unvorteilhaft. Ich selber habe trotz niedrigen AMH Wert zufriedenstellend auf Clomifen reagiert. Auch auf verhältnismäßig kleine Dosierung. Es ist kein grund nicht wirklich schwanger zu werden, wenn alles andere stimmt. Aber auch wenn es noch andere Kleinigkeiten gibt sollte es irgendein Mittelchen geben zu helfen. Gib nur nicht auf und schöpfe alle Möglichkeiten aus. Ich wünsche dir alles Gute und viel, viel Glück.
majorka4
 
Posts: 306
Joined: 04 Jan 2016, 16:10

Re: AMH wert niedrig

Postby Pika4u on 18 May 2017, 00:21

Ich hab auch nen sehr niedriegen AMH-Wert (0.1). Mein Arzt sagte dazu folgendes: Die AMH-Werte sinken in den letzten Jahren auffällig. Er berichtete, dass die Firma, die die Testsubstanzen herstellt Probleme damit hätte und die Werte daher häufig zu niedrig gemessen würden. Neben dem AMH-Wert sind weitere Faktoren wichtig. Zum Beispiel, wie Deine Eierstöcke im Ultraschall aussehen. Wieviele Antralfollikel sind zu sehen? Gibt es regelmäßige Eisprünge? Damit hat er meinen Wert dann auch nochmal relativiert. Unterm Strich riet er mir aber dennoch nicht zu bummeln und die Behandlungen nun nicht unbedingt noch ein Jahr zu verschieben. Bei meiner ICSI habe ich mit 300 Einheiten Menogon stimmuliert und ich hatte zunächst nur 2 Follikel. Bis zur Punktion wurden es dann drei. Leider konnte davon nur eine Eizelle befruchtet werden. Die bekam ich aber in Klasse A zurück. Und heute war ich zum dritten und letzten Bluttest. Diese eine Eizelle produziert seit Wochen fleißig HCG und ich bin in der 7. Woche Schwanger :-) Also, nicht den Kopf in den Sand stecken! Dein Wert ist mit Sicherheit nicht aussichtslos. Darf ich fragen, warum ihr eigentlich noch auf den Gerinnungswert wartet? Gibt es da bei Dir irgendwelche Hinweise, dass der nicht ok sein könnte? Ich frag nur, weil der bei mir nie thematisiert wurde. Liebe Grüße
Pika4u
 
Posts: 350
Joined: 04 Jan 2016, 16:13

Re: AMH wert niedrig

Postby yourAngel on 18 May 2017, 00:23

Mach dich erst mal nicht verrückt. Der AMH-Wert ist ein Hormonwert wie viele andere auch und kann daher Schwankungen unterliegen. Ich habe auch schon Berichte gelesen von Leuten, bei denen er wieder gestiegen ist. Als man das AMH neu entdeckt hatte, glaubte man, dass das ein statischer Wert sei, der die Eizellreserve anzeigt, die der Körper noch hat, und dass dieser Wert nur sinken kann. In der Zwischenzeit ist man da nicht mehr so entgültig, so glaube ich wenigsten. Der Wert ist ein Indiz dafür, wie hoch man bei einer künstlichen Befruchtung stimulieren muss, damit Eizellen heranreifen, die man entnehmen kann. Bei so einem niedrigen Wert lehnen die meisten Kinderwunschpraxen eine Stimulation ab, da die stimulation zu hoch sein müsste und der zu erwartende Erfolg zu gering. Ich habe aber auch schon Berichte gefunden, von Kinderwunschpraxen, die angeblich auch mit ganz niedrigen AMH-Weren Erfolg hatten. Einer Freundin, die auch einen AMH unter der Nachweisgrenze hat, hat der Endokrinologe DHEA empfohlen. Was das genau ist, weiß ich nicht, angeblich soll es unterstützen, dass sich eventuell neue Eizellen bilden können. Mein Frauenarzt hat übrigens neulich mal gesagt, er hat in seinen zahlreichen Jahren schon so viel erlebt, dass er beim Schwanger werden eigentlich nichts für unmöglich hält. Der Körper ist eben keine Maschine, die immer vorhersehbar arbeitet. Nimm es einfach dahingehend an, dass es schwieger ist schwanger zu werden. Die Ärzte werden dich vielleicht über die Möglichkeit einer Eizellspende im Ausland informieren (kostet halt Geld). Wenn dein Kinderwunsch aber sehr groß ist, kannst du ja darüber nachdenken. Ich habe gehört, dass das die Hormone ganz schön ankurbelt. Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.
yourAngel
 
Posts: 395
Joined: 04 Jan 2016, 16:14

Re: AMH wert niedrig

Postby Lisa_vogt on 18 May 2017, 00:24

Ich weiß, wie du dich fühlst. Ich bin erst 25 und mein AMH scheint sehr sehr niedrig zu sein (genau weiß ich den Wert leider nicht). Aber meine FA hat genau das gesagt, wie meine Vorrednerin: Dass der Wert Schwankungen unterliegt und man gar nicht 100% was er aussagt. Es wäre halt nur gut, dass ich mich - wie du ja auch - relativ früh für Kinder kriegen entschieden hätte, weil es sein kann, dass es später schwierig werden könnte, wenn wirklich wenig Eizellen vorhanden sind. Ich kann nur sagen: Hormontechnisch ist alles sonst gut, ich habe sehr frühe (so um den 11. ZT) und sehr regelmäßige Eisprünge und bin damit auch auch ss geworden (zwar ELSS, aber dafür kann die Eizelle/AMH ja nichts. Ich versuche diesen Wert einfach auszuklammern und lass ihn in einem halben Jahr nochmal kontrollieren. Ich würde eher was wegen dem TSH Wert machen, der ist doch viel zu hoch oder? Kein Gwähr, kenn mich da nicht aus
Lisa_vogt
 
Posts: 317
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: AMH wert niedrig

Postby paprik_a on 18 May 2017, 00:26

Wir hatten Kinderwunsch seit 6 Jahren. Ich habe eine Bauchspiegelung, Clomi und zwei Kinderwunschkliniken durch. Zu den KiWu-Kliniken sind wir aber eigentlich nur, weil wir abchecken lassen wollten. In der ersten Klinik wurden wir durchgecheckt und dabei kam raus, dass mein AMH-Wert auf 0,35 war – mit 28 Jahren! Ich sollte dringend zur künstlichen Befruchtung kommen, was bei uns zum damaligen Zeitpunkt komplett ausgeschlossen war. Ich hab das Thema heulend mit meinem FA besprochen und er hatte mir dringend eine andere Klinik ans Herz gelegt. Mein FA meinte damals zu mir, die Klinik kann ich nur empfehlen, da war ich auch mit meiner Frau, aber wir haben es dann nicht mehr gebraucht, meine Frau war dann doch auf einmal schwanger. Das waren doch mal tolle Aussichten! Naja, ich war in der Praxis, von der mein FA gesprochen hat, hab nochmal zur Kontrolle den AMH testen lassen, aber nie ein Ergebnis erfahren... Warum? Weil an dem Tag meine Regel ausgeblieben ist und mir in den nächsten Monaten schwer im Bauch lag. Mittlerweile ist sie 15 Monate und sie kam nur mit Unterstützung von Mönchspfeffer und korrekt eingestellter Schilddrüse, denn der Wert ist minimal von den Normwerten abgewichen. Aber eine Frage an alle mit zu niedrigem AMH: wie schnell sinkt der Wert denn? Bei uns tut sich schon seit ca. einem Jahr wieder nix.
paprik_a
 
Posts: 264
Joined: 20 Jan 2016, 11:14

Re: AMH wert niedrig

Postby Siri on 18 May 2017, 00:28

Mein FH ist leider erhöht, der Wert lag bei 13.6. Und Östradiol ist mit 37 sehr niedrig. Beide Werte zusammen seien ein Indikator für abnehmende Fruchbarkeit. Blutentnahme war während meiner Periode. Unser KiWu Arzt sagte uns, ein niedriger AMH gibt die ovarielle Reserve an, und die ist aufgrund meines Wertes von 0,37 dabei, sich zu erschöpfen. Bei unserem ersten Versuch (das war eine IVF) reiften unter Gabe von Menogon und Puregon nur 3 Eizellen heran. Wusstet Ihr, dass pro Zyklus mindestens 40 (und evtl. sogar bis zu 100) Eier verbraucht werden? Als ich das las, war ich doch einigermaßen geschockt! Er meinte, dass ein früherer Eintritt in die Wechseljahre sicher sei, aber es gäbe noch keine Möglichkeit, vorherzusagen, wie lange es noch dauert, bis es soweit ist. Deshalb haben wir direkt gesagt bekommen, wenn wir eigene Kinder wollten, müssten wir Vollgas geben. Und jetzt warten wir darauf, dass die Krankenkasse eine ICSI genehmigt. Drückt mir die Daumen, dass die sich bald rühren!
Siri
 
Posts: 350
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: AMH wert niedrig

Postby Ruth on 18 May 2017, 00:30

Ich bin 27 Jahre alt und mein AMH ist nur noch bei 0,4. Seit unseren Kinderwunsch, also seitdem ich vor fast 3 Jahren das hormonelle Verhütungsmittel abgesetzt habe hatte ich keine Eisprünge oder Blutungen von alleine. Würde also sagen, dass ich in den verfrühten Wechseljahren bin. Wir sind direkt nach einem Jahr in die Behandlung gegangen, weil mir klar war, dass es nicht normal ist ein ganzes Jahr lang keine Blutungen zu haben. Damals wurde bei mir mit 25 ein AMH von 0,5 gemessen. Zunächst haben wir es mit Stimu und GV nach Plan versucht, da sprach ich noch recht gut auf die Stimu an. Im zweiten Behandlungszyklus wurde ich schwanger - leider eine FG und Eileiterschwangerschaft. Bei der OP wegen der Eileiterschwangerschaft kam raus, dass meine EL nicht zu gebrauchen sind, und wir auf IVF/ICSI angewiesen sind. Seitdem spreche ich leider auf die Stimulation nur kaum an und meine Eizellqualität ist auch miserabel - man geht ja eigentlich zumindest davon aus wenn man jung ist und schlecht reagiert dann sind wenigstens die EZ die man bekommt von der Qualität her dem Alter entsprechend. Wir haben gerade die 6. ICSI am Laufen. 4 davon wurden abgebrochen. Entweder ich sprach gar nicht auf die Stimu an, oder es wurden keine EZ bei der PU gefunden oder die wenigen EZ die gefunden wurden ließen sich nicht befruchten.
Bei den anderen zwei Versuchen wo es zum Transfer kam, gab es jeweils nur einen Embryo. Es wird auf jeden Fall zunächst unser letzter Eigenversuch sein. Wenn ich nächste Woche ein negativ bekomme, fahren wir im Juni für eine Eizellspende nach Ukraine.
Ruth
 
Posts: 325
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

Re: AMH wert niedrig

Postby Agnes.frankes on 18 May 2017, 00:31

Mir wurde vorletztes Jahr bescheinigt, dass ich in die vorzeitigen Wechseljahre gekommen bin. Mein AHM-Wert liegt so ziemlich gegen 0. Mein KiWu-Arzt meinte Stimmu kommt nicht in Frage, würde nichts bringen. Es bleibt nur eine Eizellspende. 1. Versuch habe ich hinter mir, leider negativ. Den 2. Versuch machen wir im Juni, vielleicht klappt es ja diesmal. Ich hatte meinen AMH im November testen lassen und im Januar nochmal und dort wurde er auch bestätigt. Besteht wirklich die Möglichkeit, dass sich der Wert erholt? Zu den Symptomen kann ich nur sagen, dass ich bereits vor 5 Jahren die Pille abgesetzt habe und danach ziemlich unregelmäßig meine Regel bekam. Andere Symptome hatte ich nicht. Mein Gyn sagte immer nur, das kann mit 29 Jahren schon mal vorkommen. Wir sind erst letztes Jahr zu einer KiWu gewechselt, weil mir das komisch vorkam.
Agnes.frankes
 
Posts: 390
Joined: 13 Feb 2016, 14:35

Next

Return to IVF und ICSI



cron