AMH wert niedrig

Re: AMH wert niedrig

Postby Siri on 13 Dec 2017, 02:34

Wir hatten Kinderwunsch seit 6 Jahren. Ich habe eine Bauchspiegelung, Clomi und zwei Kinderwunschkliniken durch. Zu den KiWu-Kliniken sind wir aber eigentlich nur, weil wir abchecken lassen wollten. In der ersten Klinik wurden wir durchgecheckt und dabei kam raus, dass mein AMH-Wert auf 0,35 war – mit 28 Jahren! Ich sollte dringend zur künstlichen Befruchtung kommen, was bei uns zum damaligen Zeitpunkt komplett ausgeschlossen war. Ich hab das Thema heulend mit meinem FA besprochen und er hatte mir dringend eine andere Klinik ans Herz gelegt. Mein FA meinte damals zu mir, die Klinik kann ich nur empfehlen, da war ich auch mit meiner Frau, aber wir haben es dann nicht mehr gebraucht, meine Frau war dann doch auf einmal schwanger. Das waren doch mal tolle Aussichten! Naja, ich war in der Praxis, von der mein FA gesprochen hat, hab nochmal zur Kontrolle den AMH testen lassen, aber nie ein Ergebnis erfahren... Warum? Weil an dem Tag meine Regel ausgeblieben ist und mir in den nächsten Monaten schwer im Bauch lag. Mittlerweile ist sie 15 Monate und sie kam nur mit Unterstützung von Mönchspfeffer und korrekt eingestellter Schilddrüse, denn der Wert ist minimal von den Normwerten abgewichen. Aber eine Frage an alle mit zu niedrigem AMH: wie schnell sinkt der Wert denn? Bei uns tut sich schon seit ca. einem Jahr wieder nix.
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: AMH wert niedrig

Postby eva2Abel on 08 Jan 2018, 01:06

Ich bin 32 und mein AMH ist nicht mehr messbar, 0,01. Dazu hatte ich sehr hohe FSH- und LH-Werte. Wir haben mit Gonal stimuliert - als ich zur Ultraschallkontrolle war, gab es 1 Follikel - mehr als ich (und auch die Ärztin) erwartet hatte...Nach Auslösespritze, GvnP und endlosen Tagen des Wartens bekam ich vorgestern den Anruf, dass ich schwanger bin... Ich war so fertig, ich hab im Leben nicht damit gerechnet - die Wahrscheinlichkeit war einfach sowas von niedrig - die Ärztin selbst sprach von einem kleinen Wunder. Jetzt müssen wir noch auf die Ultraschallbestätigung warten. Die Wahrscheinlichkeit einer Überstimulation ist bei niedrigem AMH meiner Meinung nach ziemlich gering - meine Dosis Gonal scheint aber auch nicht so wahnsinnig hoch gewesen zu sein, wenn ich die anderen Antworten lese. Vertragen habe ich die Stimulation aber gut, keinerlei Nebenwirkungen. Auf jeden Fall gibt es immer ein bisschen Hoffnung - auch wenn die Blutwerte noch so bescheiden sind. Wünsche Dir alles Gute und ganz viel Glück!
eva2Abel
 
Posts: 434
Joined: 14 Mar 2016, 16:25

Re: AMH wert niedrig

Postby Engeline on 11 Jan 2018, 02:22

Mein AMH ist auch sehr niedrig (letztes Jahr weniger als 0,09, mittlerweile wohl noch weiter gesunken). Meine Eierstöcke sind schon verkleinert und fast leer und ich brauche immer eine hohe Stimu bei meinen Versuchen. Bei meiner 1. IVF hatte ich trotzdem 3 Follikel mit 3 EZ, von denen es aber leider nur 1 geschafft hat zum Transfer (bei PU+3, 6-7-Zeller). Dann begann ich einige Wochen vor der 2. IVF mit DHEA und ich weiß nicht, ob es daran lag, aber dieses Mal musste ich zwar länger stimulieren, doch die Qualität war viel besser. 4 Follis mit 4 EZ, von denen es 3 bis zum Transfer schafften und wesentlich besser entwickelt waren. Zwar war ich bisher nicht mit meinen EZ erfolgreich und ziehe nun - falls die 3. IVF nicht klappen sollte - auch eine EZS in Betracht, aber es ist trotzdem mit so einem niedrigen AMH noch möglich, mit eigenen EZ schwanger zu werden. Das bestätigt mir mein Doc auch immer wieder. Kann mich also Bernstein27 nur anschließen! Das DHEA hat übrigens keine Auswirkungen auf den Zyklus. Es soll angeblich nur die Eierstöcke ein wenig pushen. In D ist es allerdings nicht so einfach zu bekommen, da es als Medikament nicht zugelassen ist. Was ich Dir allerdings auch dringend empfehlen würde, ist das Antagonistenprotokoll. Mit unserem niedrigen AMH ist eine Downregulierung alles andere als sinnvoll! Ich bin mir sicher, dass Du darauf bestimmt besser ansprichst! Und sprich Deinen Doc dann vllt. auch mal auf Gonal an. LG und noch viel Erfolg!
Engeline
 
Posts: 815
Joined: 04 Jan 2016, 16:07

Re: AMH wert niedrig

Postby Windchen210 on 23 Jan 2018, 23:38

Ich habe letzten Sommer (da war ich gerade 35 geworden) erfahren, dass mein AMH nur 0,18 ist - das war ein totaler Schock, ich habe tagelang nur geheult und dachte, das kann ich vergessen, es wird eh nie mehr was usw. Aber irgendwann habe ich dann beschlossen, den Wert zu ignorieren, denn er sagt ja nichts darüber aus, dass man jetzt nicht schwanger werden kann, man hat halt nicht mehr viel Zeit, ich hatte aber trotz niederem AMH jeden Zyklus einen Eisprung und auf Stimu habe ich gut reagiert, schließlich bin ich ein Jahr, nachdem ich den Wert rausgefunden habe, im 7. Zyklus GVnP schwanger geworden! Also es kann trotz niederem (und meiner ist ja um einiges niedriger als deiner) klappen! Soweit ich weiß, ist das Gute am niederen AMH, dass man selten eine Überstimu hat, man hat ja eh nimmer viele Eizellen. Habt ihr schon mal stimuliert für GVnP oder so? Alles Gute für euch
Windchen210
 
Posts: 331
Joined: 21 Apr 2016, 21:35

Re: AMH wert niedrig

Postby Nala on 25 Jan 2018, 01:16

Bei mir liegt ein ähnliches Problem vor. Mit 35 wurde bei mir ein AMH von 0,5 festgestellt. Mittlerweile bin ich 37 und er ist bei 0,4. Hast du noch Eisprünge von alleine? Bei mir ist es so, dass ich weder Eisprünge noch Blutungen von alleine bekomme. An deiner Stelle würde ich mich in einem Kinderwunschzentrum vorstellen. Die normalen Frauenärzte kennen sich leider nicht so gut mit KiWu Behandlung aus. Wenn bei dann nichts Weiteres rauskommt, würde ich es an deiner Stelle ein paar Zyklen mit Stimu und GV nach Plan versuchen. Das Problem ist halt nur, dass Frauen mit niedrigen AMH oft richtig schlecht auf die Stimu ansprechen. Daher könnte es sein, dass Clomi nicht das richtige für dich ist und ihr es besser mit FSH Spritzen probieren könnt. Bei mir war es so, dass das mit dem niedrigen AMH im KiWu Zentrum rauskam. Wir haben dann direkt 2x Stimu mit GV nach Plan gemacht (niedrig dosiert FSH gespritzt). Beide Versuche liefen recht gut - beim ersten gab es 2 Follikel und beim zweien Versuch dann 3 Follikel. Das ist wohl wirklich gut bei niedrigen AMH. Beim zweiten Versuch klappte es auch und ich wurde schwanger. Leider endete es in einer FG und Eileiterschwangerschaft. Bei der OP kam dann raus dass meine Eileiter verkrümmt sind bzw. der eine EL durch die Eileiterschwangerschaft kaputt - mir wurde dann von einer weiteren Schwangerschaft auf normalen Wege abgeraten. Seitdem hatten wir 5 ICSI Versuche. Es läuft leider richtig schlecht, denn seitdem spreche ich kaum noch auf die Stimulation an. Bekomme bei hohen FSH/LH Dosen (teilweise mit Clomi) nur noch 1-3 Follikel raus. 4 der 5 Versuche endeten leider dann auch in einem Abbruch - da entweder Follikel leer waren, EZ nicht befruchtet etc... Also falls bei dir nichts Weiteres vorliegt und du bei einer Stimu 1-3 Follikel bekommst ist das für Stimu und GV nach Plan perfekt und auf jeden Fall einen Versuch wert (wenn es dann nicht klappt könnt ihr es ja mit IVF versuchen).
Nala
 
Posts: 410
Joined: 21 Jul 2016, 23:43

Re: AMH wert niedrig

Postby tilda on 16 Feb 2018, 23:28

Ein niedriger AMH-Wert deutet auf geringe Eizellreserven hin, wobei der Wert nicht hundertprozentig sicher Auskunft darüber gibt. Wurde denn auch mal nach dem FSH und Inhibin B an Zyklustag 3 geschaut und ein Ultraschall gemacht? Und wie sieht es mit deinem natürlichen Zyklus aus? Ist er noch regelmäßig, von normaler Länge und mit Eisprüngen? Wenn ihr es bereits so lang probiert, dann habt ihr schon einige Übungszyklen hinter euch. Wenn es jeweils Eisprünge gab, verringert das die Wahrscheinlichkeit, dass es noch einfach so klappt. Wenn allerdings viele Zyklen ohne Eisprung dabei waren, kann man es versuchen. Allerdings sind die Chancen mit einer IVF höher pro Versuch. Das liegt unter anderem daran, dass man weiß, dass es zu einer Befruchtung gekommen ist, was man im natürlichen Zyklus nicht beurteilen kann. Das Spermiogramm deines Partners ist vermutlich in Ordnung? Welches Medikament in deinem Fall für die Stimulation das Beste ist, würde ich nicht der Frauenärztin überlassen, denn sie ist auf solche Fälle nicht spezialisiert. Dafür solltest du in eine Praxis für Reproduktionsmedizin. Dort wird übrigens auch für GV nach Plan oder Insemination stimuliert, es läuft also nicht in jedem Fall auf eine künstliche Befruchtung hinaus. Man muss nur immer abwägen, wie viel Zeit euch noch bleibt, es mit eigenen Eizellen zu versuchen und welche Methode man daher anwenden sollte.
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: AMH wert niedrig

Postby tilda on 23 Feb 2018, 18:17

Also mit 42 Jahren ist das halt leider nicht mehr so einfach, schwanger zu werden. Wenn du noch einen regelmäßigen LH-Ausschlag hast, ist das schonmal sehr gut! Der AMH ist halt niedrig, aber das allein muss nix heißen und sagt nichts über die Qualität der Eizellen aus. Die ist allerdings deutlich schlechter, als sie vor 10 oder auch vor 5 Jahren war, dh es ist z.B. nicht mehr jede 3. Eizelle top, sondern nur noch jede 10. Man kann allerdings nicht sagen, wie so deine Eizellqualität ist, wenn man es nicht ausprobiert. Ihr könnt es nun einfach noch so versuchen und schauen, ob es klappt, aber das bedeutet auch, dass ihr Zeit verliert, die ihr vielleicht nicht mehr habt. In einem halben Jahr kann der AMH bei 0.05 sein und dann wird es noch schwieriger. Ich würde dringend empfehlen, in eine KiWu-Klinik zu gehen, dein Mann sollte da ein SG machen, denn wenn das nicht top ist, dann sind eure Chancen normal schwanger zu werden, eh geringer als ein Lottogewinn. Auf jede Frau, die mit deinem AMH und deinem Alter noch normal schwanger wird, kommen sicherlich mind. 20, die es nicht mehr werden. Mein AMH ist 0.07, ich bin 40 und da wird es schon richtig schwer. Ich bin sauer über jeden Monat, den wir zu spät gestartet haben und das sind nicht mal viele...Also, nicht verzweifeln, aber handeln! Eine IVF ist nicht halb so dramatisch, wie man anfangs immer denkt...Alles Gute
tilda
 
Posts: 586
Joined: 25 Feb 2016, 21:18

Re: AMH wert niedrig

Postby Lisa_vogt on 04 Mar 2018, 21:07

Ich bin 32 und mein AMH ist nicht mehr messbar, 0,01. Dazu hatte ich sehr hohe FSH- und LH-Werte. Wir haben mit Gonal stimuliert - als ich zur Ultraschallkontrolle war, gab es 1 Follikel - mehr als ich (und auch die Ärztin) erwartet hatte...Nach Auslösespritze, GvnP und endlosen Tagen des Wartens bekam ich vorgestern den Anruf, dass ich schwanger bin... Ich war so fertig, ich hab im Leben nicht damit gerechnet - die Wahrscheinlichkeit war einfach sowas von niedrig - die Ärztin selbst sprach von einem kleinen Wunder. Jetzt müssen wir noch auf die Ultraschallbestätigung warten. Die Wahrscheinlichkeit einer Überstimulation ist bei niedrigem AMH meiner Meinung nach ziemlich gering - meine Dosis Gonal scheint aber auch nicht soooo wahnsinnig hoch gewesen zu sein, wenn ich die anderen Antworten lese. Vertragen habe ich die Stimulation aber gut, keinerlei Nebenwirkungen. Auf jeden Fall gibt es immer ein bisschen Hoffnung - auch wenn die Blutwerte noch so bescheiden sind. Wünsche Dir alles Gute und ganz viel Glück!
Lisa_vogt
 
Posts: 556
Joined: 18 Jan 2016, 16:53

Re: AMH wert niedrig

Postby Siri on 08 Mar 2018, 22:30

Ich bin 27 Jahre alt und mein AMH ist nur noch bei 0,4. Seit unseren Kinderwunsch, also seitdem ich vor fast 3 Jahren das hormonelle Verhütungsmittel abgesetzt habe hatte ich keine Eisprünge oder Blutungen von alleine. Würde also sagen, dass ich in den verfrühten Wechseljahren bin. Wir sind direkt nach einem Jahr in die Behandlung gegangen, weil mir klar war, dass es nicht normal ist ein ganzes Jahr lang keine Blutungen zu haben. Damals wurde bei mir mit 25 ein AMH von 0,5 gemessen. Zunächst haben wir es mit Stimu und GV nach Plan versucht, da sprach ich noch recht gut auf die Stimu an. Im zweiten Behandlungszyklus wurde ich schwanger - leider eine FG und Eileiterschwangerschaft. Bei der OP wegen der Eileiterschwangerschaft kam raus, dass meine EL nicht zu gebrauchen sind, und wir auf IVF/ICSI angewiesen sind. Seitdem spreche ich leider auf die Stimulation nur kaum an und meine Eizellqualität ist auch miserabel - man geht ja eigentlich zumindest davon aus wenn man jung ist und schlecht reagiert dann sind wenigstens die EZ die man bekommt von der Qualität her dem Alter entsprechend. Wir haben gerade die 6. ICSI am Laufen. 4 davon wurden abgebrochen. Entweder ich sprach gar nicht auf die Stimu an, oder es wurden keine EZ bei der PU gefunden oder die wenigen EZ die gefunden wurden ließen sich nicht befruchten.
Bei den anderen zwei Versuchen wo es zum Transfer kam, gab es jeweils nur einen Embryo. Es wird auf jeden Fall zunächst unser letzter Eigenversuch sein. Wenn ich nächste Woche ein negativ bekomme, fahren wir im Juni für eine Eizellspende nach Ukraine.
Siri
 
Posts: 582
Joined: 06 Feb 2016, 19:25

Re: AMH wert niedrig

Postby Ruth on 14 Mar 2018, 16:51

Wir hatten Kinderwunsch seit 6 Jahren. Ich habe eine Bauchspiegelung, Clomi und zwei Kinderwunschkliniken durch. Zu den KiWu-Kliniken sind wir aber eigentlich nur, weil wir abchecken lassen wollten. In der ersten Klinik wurden wir durchgecheckt und dabei kam raus, dass mein AMH-Wert auf 0,35 war – mit 28 Jahren! Ich sollte dringend zur künstlichen Befruchtung kommen, was bei uns zum damaligen Zeitpunkt komplett ausgeschlossen war. Ich hab das Thema heulend mit meinem FA besprochen und er hatte mir dringend eine andere Klinik ans Herz gelegt. Mein FA meinte damals zu mir, die Klinik kann ich nur empfehlen, da war ich auch mit meiner Frau, aber wir haben es dann nicht mehr gebraucht, meine Frau war dann doch auf einmal schwanger. Das waren doch mal tolle Aussichten! Naja, ich war in der Praxis, von der mein FA gesprochen hat, hab nochmal zur Kontrolle den AMH testen lassen, aber nie ein Ergebnis erfahren... Warum? Weil an dem Tag meine Regel ausgeblieben ist und mir in den nächsten Monaten schwer im Bauch lag. Mittlerweile ist sie 15 Monate und sie kam nur mit Unterstützung von Mönchspfeffer und korrekt eingestellter Schilddrüse, denn der Wert ist minimal von den Normwerten abgewichen. Aber eine Frage an alle mit zu niedrigem AMH: wie schnell sinkt der Wert denn? Bei uns tut sich schon seit ca. einem Jahr wieder nix.
Ruth
 
Posts: 537
Joined: 10 Feb 2016, 20:37

PreviousNext

Return to IVF und ICSI



cron